Leviathan`s Seite

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3805

BeitragVerfasst am: 6. Jul 2017 12:28    Titel: Antworten mit Zitat

Yez hat Folgendes geschrieben:


schön zu lesen , dass es dir bisschen besser geht .


Die echte liebe in Bezug auf Partner ,empfand ich erst mit 35 Jahren.



Liebe Grüße

Yez


Du machst mir ja noch Hoffnung Cool . Obwohl einige ernsthaft an einer Beziehung mit mir interesseirt sind, verliebe ich mich einfach nicht. Aber am besten ist eh erst einmal die Klinik hinter mich zu bringen um dann weiter zu sehen. Sich jetzt in eine Beziehung zu stürzen, käme wohl nicht so gut, weil ich mich dann nur noch darauf konzentrieren würde und hinzu kommt, das ich nicht gerade sehr gute Erfahrungen mit Männernn gemacht habe. Es war immer extrem viel Gewalt im Spiel. Nur durch die Therapie habe ich gelernt, warum ich mir immer solche Männer ausgesucht habe, die mit mir genau das Gleiche getan haben, was ich aus meiner Kindheit kannte.

UND HEUTE MACHT DAS KEINER MEHR MIT MIR !
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 8. Jul 2017 15:46    Titel: Antworten mit Zitat

hi lieber levi,wie gehts dir heute so,ich hoffe doch gut!bei mir herrscht etwas langeweile weil ich die füsse bzw.die beine hochlegen muss damit das wasser
weggeht,echt langweilig nur dazuliegen denn irgendwie kann ich trotz totaler
müdigkeit net einschlafen.na ja was soll man da machen das wasser muss raus
und die entwässerungstabs haben auch net geholfen ausser das ich die ganze zeit auf toilette musste Very Happy ich hoffe es ist alles ok bei dir!LG vittorio
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2017 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Vitto, ist das Wasser raus? Dann nimmst/nahmst Du sicher so ein Schleifendiuretikum. Ist bestimmt mega mühselig, wenn du ständig zum pinkeln musst. Wie geht es Dir heute? Die kommenden tage werden wieder sehr heiß. Ich freue mich daruf. Früher die Hitze gehaßt, jetzt liebe ich sie. Mein tag war anstrengend. Bin arbeiten gegangen.

Bitte erzähle von Dir und, so ich ir für dich wünsche, etws positives, etwas schönes.

Ganz viele liebe Grüße

Der Leviathan
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2017 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Schatty,

ich bin sicher, Du siehts mich richtig. Ich hatte immer dieses Everybody Darling Syndrom in mir. Ich dachte, ich hätte das ein Stück weit abgelegt. Mutmaßlich ist das jedoch nicht der Fall. Du hast recht mit Deiner Beobachtung und das öffnet mir auch die Augen. Ich leide nicht nur unter den fiesen Depris, die im Laufe der Monate immer schlimmer werden. Ich habe auch, sagt zumindest mein SubDoc, eine Persönlichkeitsstörung Typ ängstlich-vermeidend. Dazu Hypochondrie, Verlustängste, politoxes Suchtverhalten. Depris mit Komorbiditäten, wie die Mediziner so eloquent sagen.

Ich bin durch aus dazu in der Lage, einen Standpunkt, eine Meinung, eine Rechtsauffassung zu vertreten, kann argumentieren, verhandeln, vergleichen, all die Dinge die ein Jurist in der Schadensregulierung beherrschen muss. Andererseits bin ich sehr harmoniebedürftig und hinterfrage immer, wie sehen die anderen mich. Ganz extrem - und schlimm - ist das, wenn ich mich im Büro krank melde. Was denken die Kollegen vom Levi? Macht er blau? Lässt er uns wieder mal im Stich? Kann ich nicht doch arbeiten und meinen Pflichten nachkommen, auchwenn ich kaum noch dir Treppe hoch komme? Das geht soweit, dass ich, zwar karnk geschreiben und zu Hause, ständig und nur Gewissensbisse habe, mich genau deswegen shice fühle etc. etc.

Ganz viel davon muss einfach mit meiner Kindeheit, Erziehung, was auch immer aus dieser Zeit zusammenhängen.

Achtsamkeit möchte ich erlernen. Man hört und liest viel davon. Jetzt möchte ich anfangen, ich damit intensiver zu beschäftigen. denn ich zähle, nicht das, was andere von mir denken! Nur verhalte ich mich, wie Du ja zutreffend beobachtest, gegenteilig. Ist wohl ne ziemlich ambivalente Geschichte. Von der Intelligenz her, von den kognitiven Fähigkeiten die ich habe, erkenne ich das Dilemma. Wie so oft wird es schwierig, Vorhaben praktisch umzusetzen. Soll ich mich liebr zu einem egoistischen rücksichtslosen Typen entwickeln? Nein, das bin ich nicht, das will ich nicht. Dennoch will und muss ich diese Syndrom, Jedermanns Liebling sein zu wollen/müssen, endlich ablegen. Vollständig. Wenigstens habe ich in den vergangenen zwei, drei Jahren vemehr auch mal "nein" sagen können. Immerhin. Ich sehe das als einen Erfolg.

Sehr viel verspreche ich mir von der Aufarbeitung all der dunklen Dinge, die tief in mir verborgen zu sein scheinen, deren Ursache/Wurzel weit weit zurück liegen.

Schon komisch nicht? Da beschriebe ich mich als durchsetzungsfähigen Menschen, andererseits aber auch zutiefst verletztlich. Fakt ist, ich verfüge über sehr wenig Ressourcen im Sinne von Resilenz. Das hängt dann - natürlich - auch zusammen mit einem verminderten Selbstwertgefühl. Undd seien wir ehrlich: welcher depressive Mensch kennt sie nicht, die Gedanken, sich selbst abzuwerten? Durch die Depris habe ich verlernt, Freude zu empfinden. Andererseits fühle ich sehr intensiv, vor allem, wenn es um Gedanken an Sterben und Tod geht, um die Ewigkeit, um unsterbliche Liebe... Nicht umsonst fühle ich mich der Dunken Szene (Gothic) und der entsprechenden Musik stark hingezogen.

In den letzten Sätzen hab ich bestimmt so einiges durcheinander geworfen. Ich schrub, was mir gerade so durch den Kopf ging. Emotional.

Gerne möchte ich weiter lesen, was Du, liebe Schatty, zu all dem sagen möchtest. Alle anderen Interessierten sind ebenfalls gerne aufgefordert. Zumindest gibt mir Schatty`s post auf Vitto`s seite einen Wink in die richtige Richtung.

Und das eine noch: ich mag mich, wie ich bin, vom Charakter her Wink

Herzallerliebste Grüße

Der Leviathan
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2017 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schatty,

Du sagst, Du verspürts oft Wut. Könnte Musik ein Ventil für Dich sein:

Wenn ich mich in eine aggro-stimmung bringen möchte, manchesmal ist das früh morgens auf dem weg zur Arbeit der Fall, dann lege ich HOCICO ein. mexikanisches Hell-Elektro. Fürchterlich assi und aggro und für mich bestens geeignet, eine eigene auf-, aber auch abzubauen.

Vielleicht möchtest Du mal reinhören?

youtube HOCICO Spirits of Crime (Crazy Clip TV 110)

LG der Leviathan
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1897

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2017 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

sehr interessant, was du da ansprichst, leviathan.
Dazu könnte ich, in einer anderen Verfassung, noch viel zu dir funken.
Ganz klar: yep, die Mucke hat was. Habe in bestimmten Phasen auch viel Musik dieser Art "gebraucht"- hatte dann das gefühl:
"supi, die schreien, wüten und zerstören für mich"- passt! aggro eben.

Das ganze passt auch in den von mir angeschriebenen Komplex: SELBST-REGULATION!
Wenn ich solche Musik "hören muß" weiß ich: ich bin unterstimuliert-aggressiv. Brauche was zum "uppen"- ist bei mir mit der Zeit weniger geworden, war aber mal 5 Jahre quasi "Dauer-zustand"!
Im Moment greife ich intuitiv eher zu Musik, die ruhig-mediativ (Texte sind mir auch nicht egal, ich höre schon genau hin!) auf mich wirkt, weil quasi "chronisch drüber"- also derzeit bin ich meist im Inneren "überstimuliert" und suche das Regulativ, um wieder in die Mitte zu kommen.
Dazu fällt auch die Wahl meiner Drogen...
(denke, Bupronorphin wäre mir zu stimulierend, von der Wirkung,- kenne es nicht, - entnehme es den Beschreibungen der user)- sie wirken alle wie DOWNER. Und auch Menschen, die wie Downer wirken mag ich.

egal, ich werde -wenn ich im Oberstübchen wieder klarer bin, mehr schreiben über die Wichtigkeit unsere DUNKLEN ANTEILE zu INTEGRIEREN & ZU LEBEN- um seelisch gesund zu bleiben. -#

Also, es geht langfristig nicht gut, den inneren Teufel nicht willkommen zu heißen im Sebst, - er muß rumwüten dürfen, kann auch in den Arm genommen werden- aber niemals darf er ausgesperrt oder ignoriert werden. -
DA und absolut DORT liegt die Wurzel sehr viele psychischer Schieflagen! Meiner Meinung nach. Logisch. Es ist immer meine Sichtweise der Dinge, die ich darlege.
Ob wer was damit anfangen kann oder nicht, ist sekundär. Ich schreibe gerne!
Wünsch dir & allen anderen einen entspannten Abend, - Forsetzung folgt... Idea
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1897

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2017 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

ich hab nochmal "auf dem Thema rumgekaut"- allerdings im bekifften Zustand,- dennoch kommen mir komischerweise in dieser Verfassung die besten Erkenntnisse ins Hirn geflattert... Smile quasi.
Nunja, also wir beide, lieber levi, sind ja, das hast du wohl auch bemerkt, recht unterschiedlich: du leidest unter dem "Everybodys-Darling-Snyndrom" (immer nett und freundlich, auch wenn innerlich nicht wirklich *d´accord* und
ich bin "der ewige Rebell" oder (familienintern) "das schwarze Schaf" ! Cool oder Confused

Witzig ist das alles echt nicht, da das Thema ja essentiell ist.
(puh, jetzt bin ich schon wieder fertig, zwar in der Lage zu schreiben, - abgebreitet kann ich zwar nur "denken" und nicht mehr schreiben, und wenn das wieder geht, hab ich vergessen, was genau wie ein Aha-Effekt einschlug...)-
ich versuch s mal:
Leute, die "alles integriert haben" haben meist auch das Bestreben, das, was sie als ihr "ICH" begriffen haben (Engel und Teufelchen inclusive) zu erhalten. Da kommt dann der Wunsch auf, keine Abstriche zu machen im Punkt "Authentizität" oder auch "INTEGRITÄT" (hierin verborgen liegt der Begriff der Integration!)- und! GENAU HIER liegt das Dilemma:

Leute, die (wie ich) z.B. nicht bereit sind minimalste Abstriche zu machen im Punkt "Autentizitäts-Erhalt" haben es sauschwer auf diesem Planeten, - vor allem im Arbeitsleben.
Ich habe (hatte!) Freunde, die sahen das genau wie ich, sagten aber- yep, wenn der Chef andere Meinung ist als ich halte ich eben die Klappe, damit ich meinen Job behalte und meine Rechnungen und ein wenig Luxus leisten kann. Das ist eine Art Vereinbarung mit mir Selbst, die ich vertreten kann.

Das gleiche gilt für den Bereich Partnerschaft:
Auch hier ist es mir kaum möglich meine 100 prozentige Integrität zu bewahren, immer geht es auch um Kompromiss-findungen, weil (wie Caro sehr gut erwähnte!) die Schnittstellen zwischen zwei Menschen NIE 100 prozentige Kongruenz darstellen! Wäre ja auch gruselig.

Weißt du, was ich meine? Idea
Und auch hier versage ich eben kläglich. Das gebe ich auch zu.
Ich bin total schlecht darin, dem anderen zuliebe "Abstriche" für mich selbst zu machen. Deshalb bin ich auch für die meisten Menschen ein kleines Egoschwein. Das mag stimmen, man könnte es aber auch "gesunden Egoismus" nennen.
Das ist echt Ansichts-Sache.

Ich hatte auch oft Phasen, wo ich Freundschaften pflegte, wo man sich nur ständig "Honig um den Mund schmierte"- einfach deshalb, weil mir in diesen Phasen auch die Kraft für echte Konfliktfähigkeit fehlte, und das (nur die schönen Seiten des anderen sehen) ich echt viel "bequemer" schafft gute vibes, geht aber null ans Fundament, bringt mich in meiner Entwicklung null weiter!
Es gibt aber auch Menschen, und das ist zu akzeptieren, die wollen einfach so konfliktfrei wie möglich leben. Konzentrieren sich einfach auf "das Schöne"- nur funktioniert das meiner Meinung nach nicht ewig.
Schmerzen, Depressionen, und andere Pathologien sind nur eine Art "Alarm-glocke" um die message rüberzubringen:
hier stimmt was nicht!

Meine Güte, das war echt viel Stoff.
Ich mache einfach weiter, falls es dich interessiert.
Ich finde, man sollte versuchen, trotz Unterschiedlichkeit dem anderen etwas von der eigenen Wahrnehmung rüberzufunken. Dieser kann ja dann das "rauspicken" was er somehow "gebrauchen kann"-

Liebste Grüße- aus meiner schattigen und zum Glück (noch) relativ kühlen Gruft!

Idea
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2017 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Schatty meine liebe Kollegin,

vielen Dank für Deine Zeilen, noch dazu unmittelbar nach einer fröhlichen Runde THC. Ich finde das ist ein sehr spannendes Thema und einen sehr interessanten Dialog. Meinen höhsten Respekt erweise ich Dir dafür, dass Dir Autenthizität so essentiell wichtig ist. Und sie ist wichtig, diese Autenthizität, die einen Menschen "pur" ausmacht. Der Opportunist ist nicht ein solcher Mensch. Ich bin dankbar, kein opportunist zu sein.

Ich könnte mir gut vorstellen, dass wir beide uns stundenlang angeregt austauschen könnten, ohne das es für einen von uns langweilig werden würde. Und das ist auch das Schöne an diesem Forum, Mitstreiter, Leidensgenossen oder einfach nur nette, ehrliche Leute um sich zu haben, die einem mal die Dinge so sagn, wie sie es sehen und das kann eine echte Hilfe sein, wertvolle Denkanstöße, aber auch einfach nur mal was zum Lachen, zum Blödeln. Obwohl die meisten unter uns sich im RL nich nie gesehen haben, wächst im Laufe der Zeit so etwas wie "Vertrautes", gegenseitiger Respekt & Akzeptanz und oft so gar mehr wie etwa der Beginn einer virtuellen Freundschaft?! Schicksalsgemeinschaft eben.

Ab nächster Woche habe ich 10 Tage Urlaub, folglich mehr Zeit, hier hereinzuschauen, zu posten, individuell auf Beiträge zu antworten Wink

Übrigens: CT-Termin Lunge ist verschoben auf nächste Woche Mittwoch. Bis dahin kann ich meinen Hypochonder noch anständig füttern.

Sei liebst gegrüßt und fühl Dich gedrückt.

Danke und bis bald und dann mehr und ausführlicher.

GLG der Leviathan
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 1897

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2017 22:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hi lieber Leviathan!
Heute bin ich zu ausgepowert um noch viel zu texten!
Du hast nix! sicher- nur, wie ich, eine verrutschte Gehirnchemie,- (wg. CT der Lunge)...
aber die dominiert schließlich das ganze Leben.
Supi, dass wenigstens DIR die SONNE GUT TUT.
Das spürt man ja sofort durch die Zeilen.

Evtl mach ich demnächst, einen neuen Thread auf, mit den Themenkomplexen, die in den Bereich "Psychologie" fallen. Denn ich will hier nicht immer zu sehr off topic schreiben...

Wünsche euch ne gute Nacht.
Evtl werde ich aber auch demnächst noch wichtiges zu dem Thema sagen.
Ich merke schon, dass du verstehst, was ich meine und es "ankommt"- das freut mich arg! Idea
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 20. Jul 2017 16:58    Titel: Antworten mit Zitat

ciao levi,amico mio.come stai?tutto aposto?io spero cosí!
die übersetzung musst du bei leo org nachgucken und den satz zusammenreimen.
habs extra in romanischen italienisch geschrieben also so wie hochdeutsch Very Happy ich hoffe das dein päckchen leichter geworden ist und es dir gut geht mein freund!
bei mir gehts heute solala ging mir donnerstags schon besser Very Happy
na ja aber schlechter geht doch immer,oder?!
was machst du so kannst mir wenn du hier net schreiben willst auch ne email schreiben!LG Vittorio
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2017 17:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

heute war der Tag des Thorax-CT. Als Superhypochonder habe ich mir fast in die Hosen gemacht vor Angst vor einem nicht so schönen Ergebnis. Und was kam nun heruas? Nichts Schlimes zu sehen auf der Lunde. Keine Rundherde. Ich bin glücklich. Aber auch: Mein Kopf ist voll von Psychomüll, Ängsten etc.etc.

Dennoch ist heute ein guter Tag für mich und das möchte ich mit euch allen teilen.

Nur: ein Wurzelkanal behandelter Zahn schmerzt noch immer. Bis nächts Woche ist mein Zahnarzt in Urlaub. Hoffe, die Schmerzen werdne nicht schlimmer. Dann kann er den Krüppel nächste Woche ziehe...

Viele Grüße an alle

Der Leviathan
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2017 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

Leviathan hat Folgendes geschrieben:
Nur: ein Wurzelkanal behandelter Zahn schmerzt noch immer. Bis nächts Woche ist mein Zahnarzt in Urlaub. Hoffe, die Schmerzen werdne nicht schlimmer. Dann kann er den Krüppel nächste Woche ziehe...

Wenn der Zahn gezogen werden soll, kannst Du den Schmerz bekämpfen, indem Du etwas H (oder Ähnliches, es geht sogar mit Rohopium) in das Loch stopfst.
Aber Achtung, das hilft zwar wunderbar, aber es macht die Zähne bzw die Nerven darunter kaputt ! Darum ist es nur sinnvoll, wenn ein Zahn ohnehin 'raus muß, sich das aber verzögert, weil zB irgendwer in Urlaub geht.
Cheers
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3083

BeitragVerfasst am: 27. Jul 2017 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

hi levi mein freund,ich hoffe es geht dir mit deinem zahn inzwischen besser ich war
noch nicht in meinem emailaccount und weiss somit noch net ob du dich dort mal
gemeldet hast aber ich guck gleich mal rein auch wenn ich verstehen kann das du
in letzter zeit viel zu bewältigen hast kann ich verstehen wenn du keine zeit dafür
fandest!ich wünsche dir alles gute und mögen die engel des herrn dich schützen!
LG Vittorio
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Rock, dass mit der Shore in den aufgebohrten Zahn ist nen guter Tipp. Da wäre ich nie drauf gekommen. Heute gibt der Zahn Ruhe; nächste Woche ist der Zahnarzt aus dem Urlaub zurück.

Neues Braunes bekomme ich die nächsten Tage.

LG der Leviathan
Nach oben
Leviathan
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.03.2013
Beiträge: 981

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

Vittorio mien lieber Freund,

die Engel des Herrn mögen auch Dich schützen. Heute geht es mir ganz gut. Gestern hatte ich erstes Gespräch beim neuen Psychotherapeuten. Nächste Woche gehts weiter damit. Ich hoffe, an einen guten kompetenten geraten zu sein, der mir langfristig wird helfen können.

Hoffe, Dir gehts gut heute. Wir posten die Tage. Versprochen.

Herzliche Grüße vom Leviathan
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 7 von 8
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin