Ecstasy/MDMA und Antidepressiva

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 24. Apr 2017 18:32    Titel: Ecstasy/MDMA und Antidepressiva Antworten mit Zitat

Hey zusammen!

Heute hab' ich unverhofft seit langer, langer Zeit wieder zum ersten Mal ein Teil bekommen. Ich hätte niemals gedacht, dass ich im Internet gleich was über diese Teile finde, aber siehe da, sofort stand da was das für eine ist. Eine sogenannte "Tommorowland" mit 228 mg MDMA. Also sehr stark dosiert. Und MDMA ist ja eigentlich sogar meine Lieblingsdroge, also freu' ich mich sehr...

Jedoch hab' ich, wie gesagt, sehr lange Zeit keine Es mehr genommen und bekomme nun seit einem Jahr Cymbalta (Duloxetin). Ist ein Antidepressivum, ein SSNRI, für alle, die das nicht wussten. Und ich hab' jetzt gelesen, dass Antidepressiva, allem voran eben SSRIs und SSNRIs, im Mischkonsum mit MDMA nicht nur ein Serltonin-Syndrom auslösen können, sondern auch, dass die E-Wirkung durch die Antidepressiva teilweise oder sogar zur Gänze aufgehoben werden kann...

Und ich würde es wirklich "tragisch" finden, sollte ich mir das Teil schmeißen und keine Wirkung davon hätte...

Natürlich hab' ich mir auch andere Threads in diesem und anderen Foren gelesen, die diese Thematik behandeln, aber ich wollte noch mal fragen, ob mir jemand sagen könnte, wie es konkret in meinem Fall aussehen würde: Und zwar nur 30 mg Duloxetin als Erhaltungsdosis und eben dieses "Tommorowland"-Teil mit knappen 230 mg MDMA. Ich hab' mir überlegt, dass ich die Einnahme vom Duloxetin einen Tag lang auslasse und mir dann das Teil einwerfe. Meint ihr, dass das so klappen würde?

Ach ja, eine zweite Frage hätte ich noch... Ich hab' noch nie Teile gehabt, von denen ich wusste, wie viel MDMA sie enthalten. Deshalb bin ich wegen der Dosierung ein bisschen ratlos. Es hieß ja, dass 228 mg sehr, sehr viel seien und man mit denen deswegen sehr vorsichtig sein müsste. Wäre diese Dosis für mich, 83 Kilo, zu viel?

Danke schon mal für eure Mühen, um sich "meines speziellen Falles anzunehmen"... Liebe Grüße
Nach oben
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 25. Apr 2017 17:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vielleicht hat da jemand von euch ja das gleiche Problem und hat vielleicht sogar schon "Versuche" diesbezüglich hinter sich, sprich ist auf ADs und hat Es genommen? Ich wäre für jeden Tipp bzw. für jede Erfahrung dazu echt dankbar...

Übrigens, Duloxetin hat eine Halbwertszeit von 8 bis 17 Stunden, im Mittel 12. Aber wahrscheinlich kommt's darauf an, dass der Wirkmechanismus von den ADs quasi "beendet" sein muss, damit die Es wieder richtig gut kommen...?
Nach oben
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2017 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das hat sich jetzt eh schon erledigt. Ich hab's ausprobiert. Wie gesagt, es war angeblich eine sehr hochdosierte E und auch der Kumpel, von dem ich sie bekommen hab', hat gemeint, dass sie wirklich sehr stark sei. Aber ich hab' so gut wie nichts davon gemerkt. Hab' zwar einen Tag das AD ausgesetzt aber es ist trotzdem fast nichts davindurchgekommen. Eine halbe Stunde war ich ein bisschen aufgedreht ubd hab' gedacht "jaaa, jetzt kommt's endlich", aber dann war's auch schon wieder vorbei. Also voll fürn Arsch. Da hätt' ich genauso gut einen Liter Kaffee trinken können...

Und falls sich manche von Euch gedacht haben "was für ein Idiot, ist depressiv und riskiert noch dazu ein Serotonin-Syndrom", nein, das habe ich nicht. Ich nehme ja nur noch 30 mg (das ist die niedrigste, noch wirksame Dosis) als Erhaltungsdosis, bin gar nicht mehr depressiv und hab' diese beschissenen Medis nur noch nicht abgesetzt, weil sie, ob man es glaubt oder nicht, einen richtig ekelhaften Entzug (Absetzsyndrom) machen...
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3064

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2017 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

Als Mediziner schüttelt es mich da doch arg...

Über 200mg MDMA sind definitiv eine Überdosis mit allen möglichen Risiken - und bei dieser Dosis geht die eigentlich gewünschte MDMA-Wirkung in der dann viel stärkeren Amphetaminwirkung von E völlig unter, die erst oberhalb von ca 100mg beginnt

Eine E-Tbl mit über 200mg sollten sich auf jeden Fall zwei Leute teilen, sonst wird es definitiv gefährlich...

@Südösi: Ich glaube nicht, dass das an der Serotoninwirkung von Duloxetin liegt - möglicherweise hat irgendeine deiner vielen Drogen oder Medis eine Enzyminduktion am CYP-450-System bewirkt und das MDMA wurde schneller abgebaut, als es reinkam... musst du mal googeln "CYP-450-Interactions", da gibt es Tabellen mit den Subtypen, Substraten, "Inducers" und "Inhibitors" - bin jetzt zu faul, das selber zu machen

LG

Praxx
Nach oben
hälruuni
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 26.11.2016
Beiträge: 56

BeitragVerfasst am: 7. Mai 2017 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich nehm auch antidepr. - allerdings einen anderen Wirkstoff namens MIANSERINHYDROCHLORID (in Ö heissen die Tolvon)

Und bei mir wirken Teile sowohl auch MDMA als reinsubstanz so wie es wirken soll...

Aber ich bin etwas irritiert von Praxx' Aussage, das Teile oder ne Kapsel mit z.b. 200 mg MDMA intus haben, ehrlich absolut keine Gefahr, da ich meistens noch eine zweite oder dritte nachlege.

Ich will aber das Statement von Praxx keinesfalls mies machen... vielleicht liegt's aber auch daran, das ich MDMA (egal ob Teile mit z.b. 180 mg MDMA oder als reinsubstanz mit sagen wir jetzt mal 30 bis 40 Prozent - hatte aber auch schon paar mal vom dunkelnetz 80 %iges und war vollkommen O.K. vom Vertragen her) schon seit 25 Jahren konsumiere...

Aber nochmal an Praxx: ich hab letztens im Fernsehen eine Reportage gesehen, dass sie bis 2020 MDMA (aufgrund des "in wohlwollender warte-feeling) und KETAMIN (aufgrund der dissoziativen wirkung) in der traumatherapie und als antideppressivum durchbringen wollen. Also MDMA als antidepr. und KETA in der traumatherapie und psychosomatischen Schmerztherapie.

Was ist da deine Meinung als Mediziner dazu.
Also ich hab zwar nicht Medizin studiert aber zwei Berufe im medizinischen Bereich gelernt, hab also eine gewisse Ahnung von Medizin - Also ich persönlich könnt mir das - sofern man's nicht mit der Dosis übertreibt - schon vorstellen?!. Confused

Grüße
Hel
Nach oben
Südösi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 19.05.2015
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2017 13:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,

danke für eure Antworten und Infos, die sind leider aber zu spät gekommen...

Was ich noch sagen wollte, vielleicht war es ja gar nicht die originale "Tommorowland", sondern nur ein Imitat...

Jedenfalls hab' ich den Selbstest gemacht! Ergebnis - (fast) keine Wirkung! Und das, obwohl ich einen Tag ausgelassen habe und ich ja nur die niedrigst wirksame Dosis Duloxetin (Cymbalta) nehme. Es war eine halbe Stunde so, als hätte ich zu viel Kaffee getrunken und ich hab' dieses berühmte "flaue Feeling" im Magen gehabt und hab' dann natürlich gedacht "ja, jetzt kommt's endlich!". Aber nix da! Diese halbe Stunde "innerer Unruhe" war es auch schon wieder. Danach hab' ich aber wenigstens auch keine Depris beim Runterkommen verspürt...

Und beschissene Teile waren es mit Sicherheit nicht. Denn Freunde von mir haben die Teile bereits getestet und waren allesamt begeistert!

Also, der Südösi kann's euch jetzt sagen - SSRIs bzw. SSNRIs und MDMA bzw. Ecstasy passen nicht zusammen. Falls das jemand also vorhat, soll er doch lieber mir das Geld dafür geben, ich könnte es gebrauchen!

Schönen Tag euch allen noch!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin