Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Atom
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 08:39    Titel: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

Guten Morgen, meine Damen und Herren! Very Happy

War wieder zuerst auf Alko, zur Zeit 6 Tage trocken. Und diese 6 Tagen habe ich jeden Tag Benzos genommen. Und zwar viel. Am ersten Tag ca. 120 mg Diazepam, dann mit "Reduzierung" auf 10 mg gestern.

Wollte fragen: gibt es irgendwas leichtes, sogar nicht rezeptpflichtiges?

Vielen Dank im Voraus! Very Happy
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 09:22    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

Atom hat Folgendes geschrieben:
Wollte fragen: gibt es irgendwas leichtes, sogar nicht rezeptpflichtiges?

Etwas, das Dir hilft wohl kaum.
Du bist Dir im Klaren darüber, daß Du dabei bist, den Teufel mit dem Beelzebub auszutreiben ?
Ich trinke nicht, nehme keine Downer, hab' ich nie getan. Darum kann ich eigentlich nicht mitreden.
Aber ich kenne die Sucht und der ist es egal, womit Du sie befriedigst. Darum ist es so gefährlich, seine Sucht zu verlagern. Da fühlt man sich schnell wie in einem Teufelskreis - weil's ja auch ein Teufelskreis ist.
Schau' daß Du Dich daraus verabschiedest. Erste Schritte hast Du ja gesetzt, wenn auch imho ziemlich fahrlässig (wegen der Benzos).
Zieh's durch, zeig' Dir, daß Du's d'rauf hast. Klar, es wird Dir einige Zeit nicht so prickelnd gut gehen - das würde es in der Sucht auch nicht - und dann kannst Du auf die abgeschlossene Episode in Deinem Leben zurückblicken. Mit Stolz sogar !
Alles Gute !
Cheers

PS: Ja, ich bin mir voll bewußt, daß es kinderleicht ist, "gute" Ratschläge zu geben. Patentrezepte gibt's allerdings leider keine. Ich habe zumindest noch keines gefunden, obwohl ich mich schon mehrere Jahrzehnte intensivst mit der Materie herumschlage.
Nach oben
honeygirl
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.08.2016
Beiträge: 1267

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 10:09    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:

Schau' daß Du Dich daraus verabschiedest. Erste Schritte hast Du ja gesetzt, wenn auch imho ziemlich fahrlässig (wegen der Benzos).


War doch schon die 5 .Entgiftung vom Alkohol innerhalb eines Jahres. ..
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 11:32    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
War doch schon die 5 .Entgiftung vom Alkohol innerhalb eines Jahres. ..

Aha Wink Wußte ich nicht.
Allerdings hab' ich auch Wochen, Monate in meinem Leben, wo ich an jedem einzelnen Tag "aufgehört" habe.
Das ging in zwei Schritten:
- zuerst habe ich aufgehört mit zB H
- und dann, manchmal nur Minuten später habe ich mit dem Aufhören aufgehört ... Wink
Manche sagen, das wäre ein Schrittchen vor und zwei große Schritte zurück.
Wie dem auch sei, irgendwann, kein Mensch hatte damit gerechnet, bin ich nach so einem ersten Schrittchen weiter vorwärtsgerichtet gegangen und siehe da, es hat gar nicht so lange gedauert und ich war clean.
Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt, sagte sinngemäß LaoTse, einer meiner Lieblingsphilosophen.
Cheers
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4103

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 13:27    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

honeygirl hat Folgendes geschrieben:
rock hat Folgendes geschrieben:

Schau' daß Du Dich daraus verabschiedest. Erste Schritte hast Du ja gesetzt, wenn auch imho ziemlich fahrlässig (wegen der Benzos).


War doch schon die 5 .Entgiftung vom Alkohol innerhalb eines Jahres. ..


Naja, nennt man Sucht und das kennen wir wohl alle, der eine mehr , der andere weniger. Und alle hätten gerne die eine Pille, die alles wieder auf Start setzt, ...und das noch möglichst als legale Pille, beim Bäcker um die Ecke.

Bei 120 mg Diazepam wird allerdings schwierig...

LG N
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 14:01    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Und alle hätten gerne die eine Pille, die alles wieder auf Start setzt, ...und das noch möglichst als legale Pille, beim Bäcker um die Ecke.

Ab nächstem Dienstag bin ich wieder clean ...
So etwas würde mehr bringen als der Stein der Weisen Wink
Cheers
Nach oben
Atom
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab viele Doxepine-Tabletten und kann noch am nächste Woche noch welche holen - will ich aber nicht mehr, obwohl die "helfen".

Außerdem, war heute schon den dritten Tag beim Fitness - nicht schlecht für Alkoholiker:

Bankdrüchen, Satz 1: 70 kg x 8 mal Cool

Ja, es scheint nicht viel zu sein, aber:

ich bin 173 cm und exakt 77 kg, also klein)))

Erst am Abend beginnt den Wahnsinn, wenn die Sonne runter geht - dann brauche ich 5 bis 10 mg Diaz.

Wie meint Ihr: wenn ich vorgestern nur 20 mg am Tag verteilt genommen habe und gestern nur 10 mg, vielleicht "muss" ich heute anzufangen "ohne" zu leben?
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3786

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 14:29    Titel: Re: Gibt es "leichte" Beruhigungsmittel? Antworten mit Zitat

rock hat Folgendes geschrieben:




[Die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt, sagte sinngemäß LaoTse, einer meiner Lieblingsphilosophen.
Cheers



Beginnen können ist STÄRKE,
vollenden können ist KRAFT.

Laotse
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3082

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Atom,

erst mal: Was willst du überhaupt mit dem Beruhigungsmittel?

Diazepam absteigend bei Alk-Entzugssyndrom ist ok, damit du dich nicht runterzappeln musst - aber höchstens 2 Wochen

Wenn du den Alkohol als "Medikament" damit ersetzen willst, kommst du mit rezeptfreie Sachen nicht hin.

Warte erstmal ab, ob du nach Ende des Entzugs überhaupt noch Diazepam brauchst!

Dringend abzuraten ist von rezeptfreien Schlafmitteln wie "Hoggar night" oder sowas - da dosierst du leicht mal über, weil die Wirkung nicht reicht - und das macht dann gar keinen Spass!

"L-Tryptophan" ist das einzige, was du ohne Rezept bekommst und was einigermaßen wirkt. Vielleicht noch Melatonin, aber das kriegst du ohne Rezept nur im WWW oder in NL

Ansonsten: Baclofen beseitigt zuverlässig das Craving, ist aber nur sicher, wenn du es richtig machst und dein Arzt weiß, was er damit tut...

LG

Praxx
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3271

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Alter Schwede Atom,

Du kicktst von Alk ab,das auch noch alleine zu Hause,(Achtung kann Tödlich enden)

Mit 120 mg Diazepam...

Dann mal eben ins Fitness Studio,mit 70 KG Bankdrücken...fast dein eigenes Körpergewicht...

Respekt...einfach nur Respekt
Nach oben
Atom
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 17:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an alle!

[image]http://s010.radikal.ru/i313/1707/2d/37af3454c62f.jpg[/image]
Nach oben
Atom
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 28.07.2016
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28. Jul 2017 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Sorry, Leute! Also das Medikament heißt "Neurexan"


http://s010.radikal.ru/i313/1707/2d/37af3454c62f.jpg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin