Subutex Entzug endlich geschafft!

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 20. Okt 2017 22:14    Titel: Subutex Entzug endlich geschafft! Antworten mit Zitat

Hi,

ich hatte mich ja schon lange nicht mehr gemeldet, und einige kennen mich ja noch, und wissen dass ich mein damaligen Subutex Entzug nicht geschafft habe.
Jetzt genau for 14 Tagen, bin ich einfach von ca. 4-5mg. am Tag Subutex direkt auf Null.
Habe alles ganz genau geplant, ich habe ja auch immer nur 4 Wochen Zeit um zu entziehen deshalb musste ichs genau planen. Weil vor ca. 2 MOnaten schon mal nochmal versucht, und dann am Tag 6 abgebrochen, weil ich 3 Tage später fit sein musste, kann da nich näher drauf eingehen.

Jetzt bin ich seid 14 Tagen auf Null, und seid ca. 4 Tagen gehts mir wieder super gut. Ich hatte so ab dem 9 Tag oder 10 Tag, so eine Schlappheit und die war anstrengend, der Entzug also das schlimmste war da schon vorbei, aber eben diese Schappheit. Ich habe mir dann eine Methadict geholt und die genommen am Tag 10. Und das hats voll gebracht, erstmal hat natürlich die Metha gewirkt so wie es soll, und seid dem bin ich top fit. Ich habe absolut null Suchtdruck, ich habe eher ein Eckel vor Subutex oder anderen Opis.

Ich schreibe jetzt mal wie ichs gemacht habe, so war es echt nicht schlimm, bis auf ein paar Tage etwas Schlappheit, hat man nichts!
Hört sich übel an, aber so habe ichs halt gemacht, wenn manche damit nicht gut fahren, dann sollen sie es lieber nicht machen, aber ich habe damit kein Problem.

Also Tag 1, etwas H, dann tag 2-4 Methadon, dann 2 Tage Kratom, und an Tag 10 einmal noch Methadon, und die paar Tage zwischendrinne eben gar nichts, aber wenn man es nicht aushält dann einfach Kratom nehmen, und der Entzug ist weg! Kratom aber auf keinen Fall länger als 7 tage am Stück nehmen, ganz wichtig, sonst hat man ne Kratom Sucht am Start. Und wenn sich jemand entscheidet Metha zu holen, dann passt bitte auf, das ist sehr gefährlich, und bei mir hat es geklappt, aber da kann ganz schnell ne Abhängigkeit entstehen. Wenn jemand damit Probleme hatte oder hat, dann lasst das Metha weg, und nehmt nur Kratom. Metha nicht länger als 3 Tage am Stück!
Zusätzlich nehme ich jeden Tag, Schwarzkümmelöl, 2-3 mal Täglich ein halber Teelöffel. Das ÖL wirkt tatsächlich auch an den Opiat Rezeptoren, und mildert ab, und mildert auch das CRaving.

Ich hatte nie Suchtdruck, eher Ekel vor Subu, und wie gesagt am Tag 10 habe ich mir noch ein letzes mal für einen Tag Metha gegönnt, und seitdem nehme ich gar nichts mehr, und ich glaube an Tag 12 bin ich zum ersten mal aufgewacht, und mir gings super, musste die ganze Zeit lachen und grinsen, und bin sooo froh dass ichs endlich geschafft habe, und wenn ich draußen bin die Gerüche usw. sind so stark echt krass, und das fühlt sich einfach Hammer an, endlich nicht mehr so gedämpft. ich habe über ein Jahr Subu genommen, aber nicht weil ich H süchtig war, sondern einfach zum entspannen, wusste damals nicht mal das es abhängig macht...


Also was ich sagen will, habt keine ANgst vor dem Entzug, das schafft jeder, und das bisschen schlapp sein dann ab Tag 6 oder so, kann man gut aushalten, und holt euch Kratom, das ist echt der Hammer, das wirkt wunder, und man zieht den Entzug nicht in die Länge, das sieht man ja an mir, seid 4 Tagen bin ich jetzt super drauf.
Und ihr müsst so ca. 12 Tage einplanen, dann seid ihr durch. Auch wenn ihr 16mg am Tag Subu genommen habt, der Entzug geht ca. gleich lang. Ich war ja auf ca. 4-5mg.

Ok wenn ihr fragen habt haute rein, und ansonsten euch viel Spaß, und denjenigen beim entziehen viel Glück, seid keine Pussys und ziehts einfach durch, Punkt!

Beste Grüße

Laughing Smile
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 07:14    Titel: Antworten mit Zitat

ja das hast du clever gemacht metha,H,und kratom zum überbrücken und es hat ja
geklappt haste aber echt nen soften entzug gehabt.ich musst mal von 16ml pola,
2100mg lyrika voll viel rivotril und zopiclon innerhalb von anderthalb wochen auf null.
und da hatte ich nichts was denn entzug gelindert hätte!weil ich ja im programm
seit 12jahren bin und ich diese medis auch schon locker vier jahre nehme.das war
hart!aber trotzdem haste gute gemacht echt clever so einen plan hatte ich auch mal,
aber ich hab nicht genug medis zusammen bekommen um alle medis abzudecken.
aber ich hatte die entgiftung geschafft gehabt,bin nur leider nach etwas mehr als
nem monat wieder in substi gegangen denn es wurde jeden tag schlimmer!
und irgendwann hatte ich keine kraft mehr!
ich wünsche dir auf jeden fall viel glück und erfolg beim sauber bleiben denn dat
schwierigste liegt noch vor dir,die entwöhnung!
gut ich weiss ja net wie lange du auf tex warst aber das suchtgedächtnis bleibt
leider immer!
aber ich denke das packst du auch noch!viel glück!LG Vittorio
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Jo Danke, ich war über ein Jahr auf Tex, aber nicht auf Substi. Wünsch dir auch viel Glück.
Also mit wie gesagt Suchtdruck habe ich und hatte ich noch nie Probleme, ohne Witz, ich bin da anderst. Vl. liegts daran dass ich doch verhälltnissmäßig nur kurz auf Tex drauf war. Wenn jemand mal 5 oder 10 Jahre drauf ist, stell ich mir das ganz schön krass vor, denn das ganze Leben hat ja auf Tex stattgefunden und zwar Jahrelang.
Zum Glück war ich nur so "kurz" auf Tex.
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3758

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 14:33    Titel: Re: Subutex Entzug endlich geschafft! Antworten mit Zitat

[quote="loader"]Hi,

ich hatte mich ja schon lange nicht mehr gemeldet, und einige kennen mich ja noch, und wissen dass ich mein damaligen Subutex Entzug nicht geschafft habe.
Jetzt genau for 14 Tagen, bin ich einfach von ca. 4-5mg. am Tag Subutex direkt auf Null.
Habe alles ganz genau geplant, ich habe ja auch immer nur 4 Wochen Zeit um zu entziehen deshalb musste ichs genau planen. Weil vor ca. 2 MOnaten schon mal nochmal versucht, und dann am Tag 6 abgebrochen, weil ich 3 Tage später fit sein musste, kann da nich näher drauf eingehen.

Jetzt bin ich seid 14 Tagen auf Null, und seid ca. 4 Tagen gehts mir wieder super gut. Ich hatte so ab dem 9 Tag oder 10 Tag, so eine Schlappheit und die war anstrengend, der Entzug also das schlimmste war da schon vorbei, aber eben diese Schappheit. Ich habe mir dann eine Methadict geholt und die genommen am Tag 10. Und das hats voll gebracht, erstmal hat natürlich die Metha gewirkt so wie es soll, und seid dem bin ich top fit. Ich habe absolut null Suchtdruck, ich habe eher ein Eckel vor Subutex oder anderen Opis.

Ich schreibe jetzt mal wie ichs gemacht habe, so war es echt nicht schlimm, bis auf ein paar Tage etwas Schlappheit, hat man nichts!
Hört sich übel an, aber so habe ichs halt gemacht, wenn manche damit nicht gut fahren, dann sollen sie es lieber nicht machen, aber ich habe damit kein Problem.

Also Tag 1, etwas H, dann tag 2-4 Methadon, dann 2 Tage Kratom, und an Tag 10 einmal noch Methadon, und die paar Tage zwischendrinne eben gar nichts, aber wenn man es nicht aushält dann einfach Kratom nehmen, und der Entzug ist weg! Kratom aber auf keinen Fall länger als 7 tage am Stück nehmen, ganz wichtig, sonst hat man ne Kratom Sucht am Start. Und wenn sich jemand entscheidet Metha zu holen, dann passt bitte auf, das ist sehr gefährlich, und bei mir hat es geklappt, aber da kann ganz schnell ne Abhängigkeit entstehen. Wenn jemand damit Probleme hatte oder hat, dann lasst das Metha weg, und nehmt nur Kratom. Metha nicht länger als 3 Tage am Stück!
Zusätzlich nehme ich jeden Tag, Schwarzkümmelöl, 2-3 mal Täglich ein halber Teelöffel. Das ÖL wirkt tatsächlich auch an den Opiat Rezeptoren, und mildert ab, und mildert auch das CRaving.

Ich hatte nie Suchtdruck, eher Ekel vor Subu, und wie gesagt am Tag 10 habe ich mir noch ein letzes mal für einen Tag Metha gegönnt, und seitdem nehme ich gar nichts mehr, und ich glaube an Tag 12 bin ich zum ersten mal aufgewacht, und mir gings super, musste die ganze Zeit lachen und grinsen, und bin sooo froh dass ichs endlich geschafft habe, und wenn ich draußen bin die Gerüche usw. sind so stark echt krass, und das fühlt sich einfach Hammer an, endlich nicht mehr so gedämpft. ich habe über ein Jahr Subu genommen, aber nicht weil ich H süchtig war, sondern einfach zum entspannen, wusste damals nicht mal das es abhängig macht...


Also was ich sagen will, habt keine ANgst vor dem Entzug, das schafft jeder, und das bisschen schlapp sein dann ab Tag 6 oder so, kann man gut aushalten, und holt euch Kratom, das ist echt der Hammer, das wirkt wunder, und man zieht den Entzug nicht in die Länge, das sieht man ja an mir, seid 4 Tagen bin ich jetzt super drauf.
Und ihr müsst so ca. 12 Tage einplanen, dann seid ihr durch. Auch wenn ihr 16mg am Tag Subu genommen habt, der Entzug geht ca. gleich lang. Ich war ja auf ca. 4-5mg.

Ok wenn ihr fragen habt haute rein, und ansonsten euch viel Spaß, und denjenigen beim entziehen viel Glück, seid keine Pussys und ziehts einfach durch, Punkt!

Beste Grüße

Laughing Smile[/quot Und wenn das alles sooooo easy ist loader, warum, kommen denn all die Menschen nicht runter? Weil die Probleme damit weggemacht werden?

Wieviele wollen wirklich runter, ich war auch so. Mein Kopf hat immer NEIN gesagt, aber mein eigener fieser, widerlicher, abgefuckter Dämon schrie um Stoff zu bekommen.

Und was die 16 mg Subu betrifft hatte ich die erste Woche noch Lyrica. Aber erst am 3.Tag mit Ly angefangen und nach einer Woche waren die ALLE und dann kamen 14 Tage Horror...UND NATÜRLICH besteht ein Unterschied im Bezug der Länge...Egal auf wie viel du bist, man kann ja immer abkicken. Einfach so...Trallalla:)

Aber echt schön zu lesen, das du nun clean bist. Und ich hoffe das die Euphorie es geschafft zu haben nicht so schnell verschwindet:)

Bleib am Ball.. Und was die Gerüche betrifft kenne ich auch sehr gut. War schließich auch schon 3-4 mal im Programm...aber never ever. Wie sieht denn Deine Tagesstruktur aus? Und SD hast du ja noch keinen. Aber ich sage Dir jetzt schon mal, er kommt. Und du musst Dich vorbereiten was Du machen willst, bevor Du wieder abhängig wirst. Und glaube mir, einmal denkt man sich kann man es noch machen. NEIN, kann man (idR) nicht- Na klar gibt es jene die Jahrzehnte drauf waren und entzogen haben und seit Jahren clean sind. Aber das sind eher die Ausnahmen.

Alles Gute und viel Power Smile


Der Kampf geht jetzt in die 2te Runde. Crying or Very sad

Liebe Grüße sendet Dir Lilli
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

hi loader,ich kann lilian da nur recht geben.du hattest echt das glück nicht zu lange
tex genommen zu haben!ich bin jetzt wie gesagt ca.12 jahre in substitution,bei
drei verschiedenen ärzten.und ich habe metha/pola und subutex durch.
auf tex war ich nur ein jahr und es hat meine anderen probleme nur noch verschlimmert!

dann bin ich wieder auf pola gewechselt.und danach,also jetzt seit ich von der letz-
ten entgiftung und der abgebrochenen therapie zurück kam,wieder auf metha
11ml pro tag gewechselt,also net so viel!
wegen tex,die sind einfach nichts für meine störungen.die werden dadurch nur noch verstärkt!

wie lange warst du denn genau auf tex und was für opiate oder opiode hast du denn
noch konsumiert,bzw. welche drogen hast du sonst noch genommen und wie lange?
es wäre cool wenn du mal einen kurzen suchtverlauf schreiben würdest!
soll jetzt net megalang sein,sondern halt nur die kurzform,damit man sich mal
ein richtiges bild machen kann!ach ja und wie alt du bist und wann du angefangen
hast mit drogen bitte auch schreiben?!LG Vittorio
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 18:14    Titel: Antworten mit Zitat

PS:ich hab ganz vergessen was zu sagen;also wegen dem suchtdruck,der kommt in
der entwöhnungsphase auf jeden fall noch denn das suchtgedächtnis bleibt für immer.

also finde dich damit ab das dein leben für immer ein kampf bleibt!
klar je länger man clean ist,umso weniger wird der suchtdruck und irgendwann
wird es besser sein und man denkt kaum noch dran!
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2387

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 18:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Loader..

wie solls jetzt weitergehen bei dir? Wink
Was ist denn der Plan, jetzt, wo der Entzug geschafft ist? Ab und an mal was nehmen, gar nix mehr nehmen?

lg, Haschi
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

hi loader wenn du wirklich clean bleiben willst gibst es nur zwei möglichkeiten,
entweder du nimmst was oder du nimmst nichts eine mitte gibt es in der regel
nicht!
es gibt leute denen es gelinkt aber die waren nie wirklich süchtig!
deswegen überleg dir gut was du machst.ich habs versucht ab und zu was zu
nehmen und ich habe es nur zwei monate ca. durchgehalten und dann war ich
wieder drauf!LG
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3067

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2017 20:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ps:ich meine gelingt
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2017 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Moin, ich habe leider Scheiße gebaut, ich habe aus Spaß 3 Tage Metha genommen, jeweils eine Methadicct, und am 3 . Tag ne halbe. Dachte das wäre überhaupt kein Problem. Naja hatte auf jeden Fall am 4. Tag dann nen leichten Entzug. Mir war kalt, überlste Scheißlaune, und kein Meter gehen wollen. Hab mir dann Abend so ca. 2mg Subu eingebaut, aber es wurde nicht wirklich besser. Dann scheiße geschlafen. Dann musste ich mir in dem Zustand Subu besorgen, hab dann gegen Mittag was genommen, und es wurde dann etwas besser, aber diese Schlappheit, und nervösität ging auch nicht weg...total seltsam. Ich muss morgen Top Fit sein, und den Rest der Woche auch, hab mir dann heute Abend Metha besorgt und etwas genommen, mir gehts jetzt solala. Jetzt muss ich auf jeden Fall wieder auf Subu gehen zumindest für bis ende der Woche. Nun ist aber die FRage, soll ich morgen dann Metha nehmen, oder reicht Subu aus, oder beides? Hab das Gefühl ich muss mich erst an das Subu gewöhnen.
Also ich muss einfach jetzt Fit sein, vl. weiß jemand ja Rat. Und ja ich weiß, total behämmert die Aktion, aber da muss ich jetzt durch.
Nach oben
Cariote
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 913

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2017 23:25    Titel: Antworten mit Zitat

hi loader,
der Entzug ist nicht das problem. die suchtprobleme fangen hauptsächlich nach dem Entzug an. Immer wieder rückfällig was nehmen, dass ist sucht.
du wirst wahrscheinlich noch viele Jahre damit zu tun haben.
Nach oben
Haschgetüm
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.03.2015
Beiträge: 2387

BeitragVerfasst am: 30. Okt 2017 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ist doch egal was du nimmst. Hauptsache fit!
Suchtdruck kennst du ja nicht und im entgiften bist du Profi!
Alles easy loader. Du packst das locker. Du musst jetzt dringend was nehmen, der Rest ist egal.
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2017 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

Jo Hi, hab schon einen anderen Post verfasst, aber dachte ich verweise hier auch noch darauf. Also ich habs jezt endlich durch, es hat sich jetzt ein paar Wochen gezogen, aber es ging alles gut. Bin jetzt seit 4 Tagen Symptomfrei.

Wenn jemand entziehen will, kann er gerne nach meiner Anleitung gehen, das funktioniert sehr gut.

Suchtdruck habe ich Null, ich hatte das immer nur wenn ich Entzügig war.

Ok, Viel Glück allen, und bis dann
Nach oben
loader
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 03.10.2016
Beiträge: 175

BeitragVerfasst am: 29. März 2018 18:57    Titel: Antworten mit Zitat

Kleines Update: Bin immer noch Clean, war so gesehen gar keine so große Sache.
Wenn ihr den Entzug so macht wie ich oben beschrieben habe, geht alles gut, 2-3 Tage Methadon, und den Rest mit Kratom, Kratom nicht länger als 6 Tage, dann absetzen und alle ist gut.

Peace
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3758

BeitragVerfasst am: 2. Apr 2018 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch,Loader


ich hoffe sehr, das Du durchhälst und falls mal ein Rückfall kommt, am nächsten Tag weiter am Clean sein festhalten.

Alles Gute Dir Smile
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin