Mein Leben ist total aus den Fugen geraten.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

LOL! mikel... Laughing
also cool an dem Forum find ich auch, - war mal ne Art Test, dass man hier auch Begriffe richtig benennen darf, ohne direkt verwarnt zu werden!
Das sollte jetzt aber nicht Thema werden- sondern ich hab ja, für jede meiner "Devianzen" quasi ein seperates Forum. Damit nix durcheinandergerät.
Hier geht s um Drogen und alles was damit evtl kausal in Verbindung steht, manchmal eben dann um s Eck! Wink -
Also ganz kapiert hab ich deine message an mich jetzt nicht, wenn warum sollte primatenhafter Sex denn ausschließen, dass der Kerl zusätzlich "Geborgenheit" vermittelt... auf Sicherheit kann ich verzichten. Materieller Art. Da find ich selbst schon Wege, mir die notwenige Kohle irgendwie (halb-legal) an Land zu ziehen...*grübel*-

aber: Wir sind doch alle MEHR ALS WIR GLAUBEN ZU SEIN!

Das ist der Punkt.
Wenn ein cis-Mann vor mir steht, fühle ich mich natürlich, logischerweise, - weiblicher als wenn ein Trans-Mann auftaucht, oder ein Mann, der noch nicht genau weiß, was er ist, oder wie und wo er sich positioniert in diesem Dschungel von Möglichkeiten. Dann werde ich auch undefinierter, was meine Identifikation mit meinem Geschlecht betrifft. Oder ich entdecke, dass ich auch gerne mal "stärker" bin.
Es geht doch vielmehr darum, welche Anteile der andere Mensch durch seine Anwesenheit quasi "hochbeschwört", oder?
oder soll ich lieber diese Art von Problemen, mit anderen Leuten besprechen. ist evtl das falsche Forum.
Hier sind fast alle binär, ich sehe, Monogamie wird hier für "normal" gehalten.
Da bin ich als Anarchistin nicht dabei.
aber ich toleriere es logischerweise.
Hauptsache authentisch, sag ich mal. und ehrlich. Sonst ist kein Fundament für irgendwas gegeben.
hört sich so an, als ob Frauen es (deiner Meinung nach) nur dem Mann zuliebe tun? mikel, du verwirrst mich gerade, irgendwie.
nix für ungut.
Schön, dass wir mal darüber geredet haben.
Ich muß noch zig Dinge erledigen.
Wünsch euch einen chilligen Abend! however. Idea
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3272

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schattengewächs...

Wenn du bisher nur Männer kennengelernt hast,die nicht wissen ab sie Cis oder Trans sind,

Kann ich gut verstehen,warum du kein Bock mehr auf Sex hast...mir wär die Lust dann auch schon übelst vergangen...

Kann mich noch an ein Post von dir Erinnern,wo du nen Typen am Hundehalsband durch die Stadt geführt hast..

Daß das Sexuell nicht sehr erregt,ist nachvoll Ziebar...

Gruß...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

hmmmm... NAJA, Doc Mabuse, auch hier mußte ich wieder gut loslachen.
Was für ein gutes Gedächtnis du doch hast! Also der Alk hat dein Hirn noch nicht arg geschädigt- mein Fazit!
Das ganze ist zu komplex, um es eben mal "abzuhandeln"-
man könnte auch grob sagen: ich bin nicht bindungsfähig (emotional) und bin auch nicht bereit, eben Abstriche zu machen, was meine Freiheit betrifft, dem anderen zuliebe. So ungefähr. Da sind wir wieder beim Thema: Narzissmus.
Warum auch?
Vielen Frauen suchen im Mann auch einen Beschützer und Versorger, unbewußt,- ich wirklich nicht. Das schwöre ich hiermit. Meine Männer waren immer ärmer als ich, all in all. Die meisten waren hochverschuldet & drogenabhängig dazu! -und ich mußte sie noch mit "durchfüttern" quasi.
Warum ich so bin, weiß ich nicht.
Denn im Hirn vieler Männer scheint das herumzuspuken: ich muß der Frau, weil ich ein MANN bin, doch was BIETEN!
Das ist für mich lächerlich.
Nein! Ich nehme lieber einen obdachlosen moderaten Junkie hier auf, der innerlich autark und dessen Geist autonom ist, als irgendeinen Systemsklaven, der Millionen auf der hohen Kante hat! why? weil ich materiellen Schnick-schnack nicht brauche. Und weil Menschen, deren Fokus in der Anhäufung von Geld liegt, einen Wesenszug haben, der mir missfällt.
Ganz simpel erklärt.

so ganz kapiert hab ich jetzt nicht, worauf du hinauswillst.
Ich habe meinen Männern gerne die Nägel rot lackiert oder sie in ein Kleid gestopft. Weil ich es geil fand. Sie haben (recht genervt) mitgemacht, mir zuliebe. Weil ich sie SO geiler fand.
War aber mehr oder weniger ne Phase.
Ich hinterfrage eben oft, ob das, was die Norm tut, sich für mich wirklich stimmig anfühlt, und komme meist zum Ergebnis: NO!
Viele hier könnten ohne ihre "bessere Hälfte" wohl kaum existieren.
Diese Art von klammeriger Liebe (Monogamie) die nicht zuläßt, dass der Partner in anderen Menschen auch tolle Anteile sieht, hat nix mit LIEBE zu tun, sondern mit BRAUCHEN. Und Verlustängsten, und und und...
Ich will jetzt kiffen.
Das Thema ist spannend. evlt werde ich morgen einen längeren Monolog darüber halten!
Bonne nuit! Cool
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3272

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schattengewächs...

So verkleidungsdinger hab ich noch nicht probiert...hatte bisjetzt eher nur das was man als Blümchensex bezeichnet gehabt,aber auch sehr schön...

Wenn das meine Partnerin antörnen würde,hätte ich auch keine Probs mich mal in ein Rosa Kleid zu hauen...

Als gegenzug müsste sie sich als Mann verkleiden...mit Schnauzer und so...
Dann könnte man Fesche Rollen Spiele wie z.b.

Wenn der Landarzt 2x Klingelt...

Nur Hundehalsband wär mir dann doch Arg erniedriegent für mich...
Und Nägel Lackieren...der kram muss ja auch wieder runter...ich kann doch nicht als mann mit Rot Lackierten Nägeln in den Edeka...

Dort wo ich wohne,würden die Sofort die Jungs mit den Grünen Gummistiefeln anrufen...

Gruß...
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4105

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

...für guten Sex bedarf es halt nicht nur Felicitas Schickfick, sondern auch eines echten Manns:

https://www.bing.com/videos/search?q=++fieser+fettsack&&view=detail&mid=2453C9F34975BD0CA5ED2453C9F34975BD0CA5ED&FORM=VRDGAR

LG N
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

lol, Doc!
also, ich hab gerade gecheckt, dass ich gestern selbst etwas "aus den Fugen" geraten bin. d.h. ich will aufhören mit dem sexualisiertem Geschreibsel in diesem Forum... nur! wenn ihr ständig "nachhakt"- bin ich verführt, weiterhin zu antworten, was ich eigentlich nicht will.
Denn ich muß mir wohl eingestehen, dass etwas "Exhibitionismus" (rein verbaler Art, logisch) und Histrionik (heißt das so?) wohl zu mir gehören. Will aber aufhören, das Forum für Selbstinszenierungen zu gebrauchen. *plink*-
es ist ja ein Suchtmittel-Forum,- ohne jegliche Admins und Moderatoren- also ne total freie Plattform, - das gibt es nirgends sonst.

Ein paar von mir angerissene Aspekte wie mein Interesse daran, was vom Menschen "übrig-bleibt" wenn man ihm "seine Frau / Mann", sein Geld und seinen Besitz wegnimmt, bleiben bestehen. Idea
Denn das interessiert mich eben: was bleibt, wenn diese Anker wegfallen?
Das darf sich jeder selbst mal fragen.
Mein Ex freut sich z.B. über "das Stück Himmel" das er aus seinem Gitterfenster sehen kann! Oder eine Tasse Kaffee.

Schon krass.

Ich freue mich, dass der Sommer endlich vorbei ist, und ich hab hier wieder meine Kerzlein und das kuschelige "Winter-feeling", - will eh nach Skandinavien auswandern, denn für mich gilt: je kälter, desto besser!
Das ist auch keine Provokation. Es ist eben so.
Über meine zig Marotten mag ich gerade nicht mehr schreiben.
Ich will auch die Kifferei weglassen oder reduzieren, denn der Stoff "de-zentriert" mich einfach. Die Downer brauche ich wohl lebenslänglich, denke ich.
Upper (schon Oxy ist mir zu stimulierend!) sind nicht mein Ding.
Soweit dazu. Um nochmal thematisch "die Kurve zu kriegen" ...
Also ich fange jetzt wieder an zu meditieren, - ab und zu schreibe ich auch weiter, - auch, wenn ich denke, ich kann evtl ne message rüberbringen, die anderen hilft, mit ihrem Schlamassel besser klarzukommen.
Aber selbstlos bin ich nicht, - eher das krasse Gegenteil, - leider.
Liebste Grüße @all!
Cool
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3272

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 20:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ja du bist schon sehr Speziell...aber man muss auch Akzeptieren und Respektieren,das du lieber alleine Leben willst...

Der Mensch ist eigentlich nicht dafür gemacht alleine zu Leben...
Seit dem man hat einen "Ersatzpartner" wie Alkohol usw...

Dann ist man zwar nicht "Alleine" wenn man konsumiert,aber verdammt Einsam...
Morgens wacht man alleine Auf...

Und wartet bis Mittags,um den Ersatzpartner zu ...

Dann wieder ist es Abend...man geht ins Bett Alleine...

Wacht Morgens alleine auf und wartet bis Mittags...dann kommt der Ersatzpartner...

Geht alleine ins Bett Morgen kommt...der...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

jau, so ist das aber.
in einem anderen Forum, wollte man mich auch davon überzeugen, dass der Mensch ein "Rudeltier" ist... und klar, bin ich abhängig von Menschen,-
weil ich Randgestalt, dennoch geduldetes Mitglied der Gesellschaft bin...
- Es ist aber leider so, bei mir- Doc. Mabuse. Ich bin durch und durch Eremit.
So ist mein "Selbst-bild" und yep, wenn ich hier was erzähle sind das Dinge, die vor zig Jahren / Jahrzehnten passierten, weil sich phasenweise ein Mensch an mich drangehängt hat, quasi. All in all fand ich es immer nach ner Zeit nur noch als "belastend"- nachdem der anfängliche Hype vorbei war. Immer dasselbe, quasi.

Ich glaube dir auch, dass du dir wirklich eine Partnerin wünscht,- nur müßtest du dich dann mal evtl auch etwas raus bewegen oder aktiv suchen... denn du hast ja schon deine Qualitäten, insbesondere deinen Humor- denke, du bist so der Typ "Kuschel-bär"- ... Smile -
So, ich trink mir noch ein Becks (ausnahmsweise) - trink ja sonst fast nur den Billig-fusel. *freu*-
Bonne nuit! Idea
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3272

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 21:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ja trink noch dein Becks...

Ich lieg jetzt hier schon im Bett,das Licht ist aus..

Der Fernseh ist noch an,und über Computer läuft Jurassik Park Teil 1...

Ich brauch eh ewig zum Einschlafen...mal schauen...

Lieben Gruß...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 23:26    Titel: Antworten mit Zitat

ach, yep, irgendwie auch traurig, dich zu lesen, Doc. Mabuse... Confused -
ich muß mich da auch etwas von "abgrenzen" sorry, sonst werde ich auch melancholisch.
Aber, however- das Forum ist schon ganz schön tot.
ich hätte mich gefreut über eine Intervention von irgendwem, der sagt: yep, mir geht es auch so: "Beziehungen sind für mich auch ein Verlust-Geschäft!" -
nur - ist das in diesem Forum einfach nicht der Fall.

Die Paarungen sind eben meist "Zweck-gemeinschaften" aus dem jedes Ego im Schnitt mehr Gewinne als Verlust "für sich" rauszieht. Deshalb koppeln sich zwei Menschen dann eben lebenslänglich aneinander und nennen den Gebrauch des anderen einfach "Liebe"- so jenenfalls nimmt es mein Verstand wahr!

Aber weil ich ja liebesunfähig bin, halte ich mich hier auch zurück.
Will ja keinen Streit anfangen,- nur fühl ich mich eben - all in all- mit meiner Ansicht der Dinge immer so arg alleine. Keiner versteht mich! so in die Richtung.
Gaucho evtl, aber er hält sich gerade zurück.

Als HSP ist es einfach so, dass man quasi mit seinem eigenen komplett überstimulierten System schon "gut ausgelastet" ist, sag ich mal salopp- wenn dann noch eine irgendwie negative Eigendynamik eines anderen System integriert werden soll, gerät das schwer aufgebaute innere Gleichgewicht bei mir zumindest komplett aus dem Lot.
Ich rede hier nicht von Kurz-Affairen, sondern von langfristigen "Partnerschaften"- wollte ich kurz klarstellen. Zweiteres kommt für mich schon deshalb einfach nicht mehr in Frage.
Muß zugeben: meine Ratio dominiert mich, all in all.
Schade, evtl- mit einer gewissen Naivität kann man auf jeden Fall "mehr erleben", aber auch "tiefer fallen"-
Ganz ehrlich: bei wirklich engen, tieferen Verbindungen, ging es mir selbst primär um die Frage: "WAS GENAU darf ich durch diesen Menschen jetzt wieder über MICH lernen?"
Diese Fragestellung dominiert alle meine menschlichen Beziehungen.
(das "Physische" klammere ich gerade mal bewußt aus)...
Ich halte auch gerne Monologe.
Mir macht das nix.
Ob ich auf Papier schreibe, oder es eben "veröffentliche"- in der difusen Hoffnung, dass da irgenwer still mitliest, und denkt: "my, genau SO empfinde ich das auch..."-
Bis irgendwann... Cool
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3787

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 13:07    Titel: Antworten mit Zitat

Tja Schattenfrau,
wer mit sich selbst nicht zu Rande kommt, wie sollte der mit einem anderen Menschen klar kommen? "Forever Alone" ,weiss nicht, man ist dadurch so extrem auf sich selbst fokussiert und zurückgeworfen, das hat auch schon einen extremen narzistischen selbstbeobachtenden Touch der einfach nicht gut ist.
Im Zwischenmenschlichen ist Voraussetzung für das (relative) freie Sein des anderen, Respekt und Toleranz. Respektiere ich den anderen, lasse ich mich auch darauf ein, daß ich meine eigene Freiheit der des anderen anpasse, damit sich beide entfalten können, ohne die Grenzen des anderen zu verletzen. Dabei sollten diese Grenzen keine starren Mauern, sondern großzügige Deiche sein. Wie ein Fluss oder das Meer, die immer wieder die Grenzen nach den Gegebenheiten verschieben und so ihren Weg finden. Dadurch entsteht Vertrauen.

Ich bin mir einigermaßen sicher dass es viele Menschen wie dich gibt die nicht beziehungsfähig sind, z.B. weil sie aufgrund traumatischer Erlebnisse ihre Fähigkeit zur Vertrauensbildung verloren haben, oder weil sie nie gelernt haben Probleme zu lösen (die ein zwangsläufiger Teil jeder Beziehung sind).
Hast du schon mal überlegt, dass du schlichtweg auch Schwächen in der Kommunikation hast? Stichwort: Storytelling, Gestik und Mimik, Einbezug des Gegenübers im Gespräch...usw.

Naja waren nur mal so meine Gedanken zu dir... Wink

L.G.
Mikel
Nach oben
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3272

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schattengewächs...

Ich würde mir das an deiner Stelle nicht so zu Herzen nehmen...mit dem Lieber Alleine sein wollen...

Wie viele Leben nur noch nebeneinander her,oder ganz Schlimm Streiten sich Täglich...dann ist es doch besser Alleine zu sein...

Übrigens leben doch eh sehr viele Menschen schon alleine,weil die Ansprüche viel zu hoch sind...stichwort Single Haushalte...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

weiß gerade nicht, was ich sagen soll.
Hab heute erst meine verhasste Mens bekommen, total "zeitverzögert" eben, - dachte schon, die fällt einfach aus. Aber das Schicksal ist mir nicht gnädig.
kann jetzt spontan mit mikels post nicht sooo viel anfangen, denn wer keine Liebe bekommen hat, kann diese auch schwer später noch "generieren"- wie gesagt, ich habe mich mein ganzes Leben mit einem Vater herumgeplagt, der nicht einfach nur "weg ist" oder "nicht da" sondern der mich (speziell MICH) gebraucht hat, um seinen Sadismus auszuleben.
Wie soll man da ein normales Verhältnis zu Männern hinkriegen.
In mir ist gerade einfach nur Trauer.
Ich heule und heule. Über mein verkorkstes Leben.
Doc. Mabuse ist da schon empathischer.
Er hat auf jeden Fall "das Potential, wirklich zu lieben"- nur steht ihm eben der Alk im Weg. Ganz grob zusammengefasst. Sein "Ersatz"-
bei Drogen weiß man eben, wie sie wirken,- die Wirkung ist "vorhersehbar" und von wird von mir auch ganz bewußt und gezielt, je nach Tagesform "eingesetzt"-
bei Menschen weiß man quasi nie, was "drin ist"- es sind Überraschungs-eier! auch wieder etwas versimplifiziert ausgedrückt, aber so empfinde ich es.
Ich hab keinen Bock mich "anzustrengen"- ich find schon den Selbst-erhalt anstrengend genug! warum mich noch abplagen mit Menschen, die auch nicht klarkommen mit sich und ihrem Leben? (dubioserweise habe ich aber null Affinität zu den "Winnern" und "Machern" auf diesem Planeten!) - das ist das Dilemma!
so, wurscht, verstehen kann mich eh niemand. Ich bin gerade ein Häufchen Elend, das sich selbst bemitleidet. ist doch okay.
Love für die, die mich trotz meiner argen Defizite noch mögen!
Alles hat ne Vorgeschichte! Cool
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

also...
kurz zur Erklärung meiner emotionalen Achterbahnfahrt der letzten Tage:
ich bin OPFER MEINER HORMONE. Das kurz zur Erklärung.
So dramatisch, wie dargestellt, ist es nicht.
Also, dass ich ein völlig ungeliebtes Kind war, und jetzt eine total verkrachte Existenz, die null Liebe empfinden kann... das sind "Moment-Aufnahmen" bei mir, - will das noch gesagt haben.
Dennoch empfinde ich mich als ein "Mangel-Wesen". Confused -
immer "fehlt was"- chronisch.
Das ist eben schon Pathologisch. Ich hab auch quasi nie "nix"- wenn ich keine Schmerzen habe, dann "fehlt mir schon was, und ich fange an zu suchen..."-
wie krass.
Mein Vater kommt leider bei mir "schlecht weg"- egal ob jetzt prämenstruell oder wieder "zentriert" weil blutend.
Weil aber - schätze ich mal - niemand Bock hat, sich meine Story reinzuziehen, werde ich nicht weiter ins Detail gehen.
Ich hab halt Phasen, wo ich einfach nur die NEGATIVEN DINGE, die mir passiert sind, sehen KANN. Ich kann quasi nix dafür.
Alles, was gut war, ist wie "weg-radiert"- entzieht sich meiner Wahrnehmung und auch meines Erinnerungvermögens...
Ich denke, die, die mich kennen, verstehen es und sind nachsichtig.

dennoch: ich kämpfe quasi chronisch mit meinen Dämonen, mal mehr, mal weniger...
Schlaft schön, und danke, dass ich hier phasenweise ne armselige Show abziehe... Embarassed
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1654

BeitragVerfasst am: 9. Nov 2017 01:50    Titel: Antworten mit Zitat

Schattengwächs hat Folgendes geschrieben:
... dennoch: ich kämpfe quasi chronisch mit meinen Dämonen, mal mehr, mal weniger...

Mit den Dämonen kämpfen wir alle, mal mehr mal weniger. Chronisch sowieso, als Morphinist. Ich finde, man sollte lernen mit seinen Dämonen zu leben, sie lieben zu lernen - dann verlieren sie ihren Schrecken (und die Macht, die sie über einen auszuüben SCHEINEN ...).

Schattengwächs hat Folgendes geschrieben:
Schlaft schön, und danke, dass ich hier phasenweise ne armselige Show abziehe...

Armselig? Finde ich überhaupt nicht. Du schreibst sehr intelligent und reflektiert.
Ich habe gerade nur quer gelesen, den Dialog zwischen Dir und Mabuse. Ist DEIN Leben. Life is what you make it!
Einer meiner besten Freunde habe ich vor Jahren als Frau kennengelernt. Ist inzwischen auf dem Weg von Frau zu Mann ... irgendwo dazwischen gerade. Ist eine rein platonische, aber sehr innige Freundschaft. Für mich macht es keinen Unterschied, ob dieser (gute) Mensch, der keinen leichten Weg geht, Mann oder Frau ist.
Danke für die (nicht-armselige) Show.

Schattengwächs hat Folgendes geschrieben:
Love für die, die mich trotz meiner argen Defizite noch mögen!

Siehe oben. Da fällt mir ein Song ein: "love you with your perfect imperfections ..." Wink.

Mabuse hat Folgendes geschrieben:


Mabuse, Dich lese ich auch gerne, weißt Du ja. Oft denke ich beim Lesen, Du sitzt in Deinem Keller mit Deinem Bier ... hoffentlich gehst Du auch mal an die frische Luft und ins Leben, unter Menschen!
Mit der Hundeleine durch die Stadt ... hmm, auch nicht meine Ding aber jedem das seine. Die Welt ist bunt.

Achso - Du hattest mal etwas auf Persisch gepostet ... ich konnte es lesen, aber vergessen. Kannst Du das nochmal posten? Hast Du es verstanden?


Alles voll off-topic. So wie dieses Forum. So wie das Leben. Hatte nur mal kurz reingeschaut und bin hier hängen geblieben.

LG, LOVE & PEACE, Mohandes
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 8 von 10
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin