Der Fälscher

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ratz79
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2017 02:08    Titel: Der Fälscher Antworten mit Zitat

Hallo miteinander,

Nach fast 2 Jahren melde ich mich mal wieder.
Habe das Bedürfnis es aufzuschreiben und evtl interessiert es auch wen und erinnert sich noch an meine Story.

Es geht darum, dass ich im Januar 2016 von der Substi rausflog weil ich die PSB- Bescheinigung fälschte.
Der Thread hieß "substirauswurf in substiwüste".

Jetzt möchte ich erzählen was daraus geworden ist.
Also meine Freundin und ich flogen, weil wir monatlich zur psb mussten, als Voraussetzung für Take Home und wir diese Bescheinigungen fälschten.
Dass dies ziemlich blöd war und wie es dazu kam kann, wen's interessiert, im alten Thread nachgelesen werden.

Mittlerweile ist viel passiert. Wir (Freundin und ich) sind bei einer Ambulanz in Substi. Wir wurden angeklagt und verurteilt wegen gewerbsmäßigen fälschen der Bescheinigungen.
Ich wohne mit Freundin Kind und Hund jetzt in ner eigenen Wohnung und haben alle zwei nen Job. Dass hört sich alles toll an, aber trotzdem läuft es nicht rund. Nach aussen hin alles super, aber eigentlich geht alles drunter und drüber.

Vielleicht hilfts wenn ich mal ein bisschen was aufschreibe...

Gute Nacht
Ratz
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3894

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2017 06:42    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen, Ratz,



das ihr es denn dann doch noch geschafft habt in Substi zu kommen ist toll ( für den, der es braucht). Aber wie schafft mit Kind und Hund auch noch zwei Jobs zu haben? Wichtig ist jetzt, nicht das Ziel zu verlieren.

Auf jeden Fall freut es mich, wenn es euch einigermaßen gut geht. Na klar ist es nicht einfach...Ist doch immer so...Nach Außen hin immer den Kopf gerade halten, obwohl es einem im Endeffekt doch ziemlich mies geht.

Ich dachte immer, die Menschen, die ein oder mehr Kind/er haben bekommen kein Take Home. So kann die Mutter auch noch jeden Tag mit dem Kind zur Vergabe latschen...So ist es hier auf jeden Fall.

Unmöglich einer Mutter kein TH zu geben, obwohl sie BK frei ist und ein Kind hat.

Leider hat man Suchtkranker Mensch ohnehin einen schlechten Ruf. Zumal ja normal, da sehr viele sich echt unangemessen verhalten, so das alle über einen Kamm geschorren wird.

Kämpft weiterhin...

Alles Gute wünscht Euch Lilli
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2017 09:21    Titel: Re: Der Fälscher Antworten mit Zitat

Ratz79 hat Folgendes geschrieben:
Nach aussen hin alles super, aber eigentlich geht alles drunter und drüber.

Trotzdem scheint es mir so zu sein, als hättest Du einiges verbessert.
Was hindert Dich daran, weitere Verbesserungen anzuleiern ? Probieren geht über studieren !
Alles Gute !
Cheers
Nach oben
Jolina40
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2015
Beiträge: 518

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2017 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
kann mich auch noch an das Drama erinnern und freut mich das ihr wieder ne Ambulanz und n Job habt.
Hab selbst Kind, Kater und Job, allerdings nur halbtags da ich alleinerziehende bin und mein Kind erst 10...
Kenne das nur zu gut, nach außen hin heißt es ich hätte es ja alles so gut im Griff und läuft ja alles super.
Aber so sieht's teilweise nur aus, nicht das ich kreuzunglücklich wäre, aber komm fast nie zur Ruhe, Stress ohne Ende, Haushalt muss ja auch stehn und wenn ich ehrlich bin fehlt mir irgendwas...
Glücklich, zufrieden und ausgeglichen - davon bin ich weit entfernt...
Hoffe dass es mit der Zeit besser wird, hatte bin Juli 2017 beigebrauch und denke das hängt mir noch nach.
Erzähl doch Mal wie es bei euch so läuft,
es grüßt Jolina
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3085

BeitragVerfasst am: 4. Nov 2017 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

hi ratz,freut mich für dich das ihr noch nen substiplatz gefunden habt!
ich kann mich an deine geschichte nur schwach erinnern,weil ich damals nur sporadische mitgelsen hatte ne zeitlang.aber wirklich freut mich!
und wie rock schon sagt mach weiter so.und nicht aufgeben!
aber das wirst du sowieso nicht tun,oder?!
ich wünsch dir auf jeden fall bzw. euch alles gute für die zukunft!lg Vittorio
Nach oben
Ratz79
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2017 20:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Das freut mich, dass geantwortet wird, und dass ihr euch auch noch daran erinnert... Ist ja doch schon ne zeitlang her.

Lillian, dass ist mir unverständlich einer Mutter kein TH zu geben, denn es ginge nicht ohne. Zumindest bei uns. Wenn ich mir vorstelle dass wir täglich müssten... Keine Ahnung...
Einfach unverständlich.

Ich wollte mich eigentlich nur kurz für die lieben Worte bedanken. Freut mich.
Julia schrieb dass sie "nur" halbtags arbeitet.
Du hast meinen vollen Respekt, denn alleinerziehend sein und dann alles auf die Kette zu kriegen stell ich mir sehr anstrengend vor.
Also auf jeden Fall Daumen hoch!

Zu mir nochmal, das ist ein generelles Problem, dass nach aussen hin alles ok ist.
Aber eigentlich gibt es viele Baustellen die angegangen werden müssten.
Aber anstelle was zu tun kämpft man sich so durch.
Ich muss mir noch ausspekulieren was und wieviel ich dazu schreiben will. (Ist ja doch etwas persönlich).


Also vielen Dank für die zusprüche, auch von Rock und Domenico.
Ich wünsche euch nen schönen abend.

Bis die Tage.
Ratz
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3085

BeitragVerfasst am: 5. Nov 2017 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

hi ratz kein problem!ich wünsche dir auch einen schönen abend und eine gute
nacht!bis die tage dann!
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1598

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 05:04    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Aber eigentlich gibt es viele Baustellen die angegangen werden müssten.
Aber anstelle was zu tun kämpft man sich so durch.

Kenne ich. Das habe ich ueber viele Jahre praktiziert. Man schiebt die Probleme vor sich her, stopft Loecher und irgendwie funktionierts. Mal mehr, mal weniger.
Ich weiss bis heute ncht warum ich das sooo lange durchgezogen habe. War es Angst vor Veraenderung, Bequemlichkeit, Angst mich meinen Unzulaenglichkeiten am Ende nuechtern stellen zu muessen? Ich weiss es nicht wirklich. Am Ende bin ich in einem anderen, 'besseren' Leben gelandet. Doch auch in diesem neuen Leben ist nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen und Probleme wollen geloest werden. Und dennoch hats an Qualitaet gewonnen. Manchmal muss Input von aussen, respektive Aussenstehenden daher um den richtigen Weg zu finden.
In diesem Sinne

PS, warum bist Du wegen der einen Psychostunde im Monat so ein Risiko eingegangen?
Und wer hat Dich angezeigt?
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 14:18    Titel: Antworten mit Zitat

wäre es nicht sinnvoller gewesen einmal eine unbedenklichkeitsbescheinigung zu beantragen?

die bekommt man doch wenn man gut integriert ist im sozialen und Arbeitsumfeld habe ich auch
Nach oben
Ratz79
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 16:10    Titel: Antworten mit Zitat

Servus,

So eine "unbedenklichkeitsbescheinigung" gibt's bei uns glaub ich gar nicht. Zumindest hör ich das zum ersten Mal.
Hier entscheidet der Doc wie oft man zur PSB muss.

Hi Schlaumeier, dass ist irgendwie zum selbstläufer geworden. Dass erste mal nen Termin verpasst, und dann halt wegen Angst dass das TH weg ist, den zettel gefälscht...
Dann gesehen dass es funktioniert und eh so einfach ist wieder gemacht. Und so lief es halt weiter bis es mal auffiel.
Angezeigt wurden wir von der psychopraxis.
Wurde dann ne Anklage wegen gewerbsmäßiger urkundenfälschung.

Aber ich hab draus gelernt. War blöd das zu machen.
Gruss ratz
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 3988

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 17:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ratz79 hat Folgendes geschrieben:

Angezeigt wurden wir von der psychopraxis.
z


Meine Herrn! Das sind ja echt Meister ihres Fachs!
Warum machen die das?! Da wäre ein Gespräch doch nicht nur ausreichend gewesen, sondern auch wesentlich hilfreicher und angebracht! Was gibts doch für Idioten!

Alles Gute weiterhin!

LG N
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 17:08    Titel: Antworten mit Zitat

Ratz79 hat Folgendes geschrieben:
... gewerbsmäßiger urkundenfälschung.

Gewerbsmäßige Urkundenfälschung bei der Fälschung von PSB-Formularen ? Das ist rechtlich gar nicht möglich. Gewerbsmäßig bedeutet - zumindest hier in Ö, in D wird's bestimmt zumindest sehr ähnlich sein - daß der Lebensunterhalt zum überwiegenden Teil durch die begangenen Schandtaten bestritten wird.
Davon bist Du wohl meilenweit entfernt. Materielle Vorteile sind Dir überhaupt nicht vorzuwerfen. Möglicherweise gut für Dich, wenn sie's doch machen.
Dann hast Du einen sehr guten Grund, Nichtigkeitsbeschwerde zu machen und das Urteil aufheben zu lassen. Das Strafmaß muß dann jedenfalls niedriger ausfallen.
Viel Glück !
Cheers
Nach oben
Ratz79
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.01.2009
Beiträge: 53

BeitragVerfasst am: 6. Nov 2017 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

Na ja das gewerbsmäßige war wegen dem, weil uns vorgeworfen wurde, dass wir uns den täglichen weg (150km einfach) zur Praxis sparen wollten. Und wir hätten uns ja die ganze Behandlung erschlichen, weil uns der doc ohne gültige psb gar nicht substituieren hätte dürfen.
Da hängt schon einiges dran, aber wir wollten nur unser TH nicht verlieren.
Das wurde dann auch in der Verhandlung klar und aus dem gewerblichen wurde dann "nur" urkundenfälschung.

Gruss ratz
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 14:42    Titel: Antworten mit Zitat

ich musste nur einmal hin musste dort meinen Arbeitsvertrag vorlegen konto auszüge und gehaltsabrechnungen dann habe ich eine unbedenklichkeitsbescheinigung bekommen die meinem substi. Arzt vorgelegt und seit dem muss ich nicht mehr zur psb und das ist nun gut 2 jahre her denke bald muss ich sie verlängern lassen
Nach oben
musikera
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 7. Nov 2017 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Geht's noch?

Eine Drobse die Suchtkranke anzeigt wegen ,,Fälschung der Bescheinigung,,
der gehört die Erlaubnis mit Suchtktanken zu arbeiten entzogen.

Das ist Deutschland mit seinen Lutschern die aus Blödheit dann mal Sozialpädagoge studieren.
Ich kenne dieses Gesocks seit 30 Jahren. Sie sind Bundesweit eigentlich alles die gleichen Figuren...

Ich gehe einmal im Jahr dahin um mir nen Stempel zu holen und fettich.

Keiner zwingt mich irgendwelchen Wixxxern mein Leben zu offenbaren...ICH entscheide das wem ich vertraue.

Von daher tut es mir leid was Du erlebt hast
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin