CBD Öl

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 16:26    Titel: CBD Öl Antworten mit Zitat

Hallo, ich will noch einmal ein Cannabisthread eröffnen und zwar geht es um sog. CBD Öl. Dem Öl werden fast schon magische Eigenschaften nachgesagt, so soll es z.B. sogar Krebszellen abtöten.

Daher jetzt die Frage (weil ich wie ihr vielleicht wisst ja auch zu den zwar nicht Krebskranken, aber dafür den chronisch schmerzgeplagten zähle); hätte ich bei diesem Öl bessere Chancen es vom HA verschrieben zu bekommen, als Medizinalhanf bzw. zählt CBD Öl überhaupt zu den verschreibungsfähigen Medikamenten, die ein Doktor verschreiben darf?

Wenn das der Fall sein sollte, wieviel Prozent CBD kann man sich verschreiben lassen, weil auf Amazon zB ist das Öl schon ziemlich teuer, da kosten 30ml knapp 100 Euro, mit 20% CBD Anteil, das kann man sich auf Dauer ja gar nicht leisten als EU Rentner. Wer kennt sich da aus, vielleicht der Praxx? Dankeschöm
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

Schlechte, wenn nicht gar keine Chancen hast Du, würde ich sagen.
Das Öl ist kein Medikament, damit ist schon alles gesagt. Vielleicht wird Praxx es Dir genauer erklären.
Ja, das Öl ist sehr teuer. Aber es ist gut. Ob auch für Deine Zwecke, das kann ich nicht beurteilen.
Wenn es Dir hilft, dann mach's wie ich. Such' Dir einen Bauern, der Hanf anbaut und mach' mit ihm einen Deal, daß Du an Blüten kommst. Aus denen das Öl zu extrahieren, das ist wirklich ein Kinderspiel. Und es lohnt sich angesichts der Preise allemal.
Leider wirst Du heuer nicht mehr viel Erfolg haben. Die Ernten sind eingebracht und zumeist schon verkauft. Da machen jetzt gerade Andere Öl daraus, das sie extrem teuer verkaufen.
Wenn jetzt dadurch mehr Bedarf an Industriehanf besteht, kommen auch immer mehr Bauern auf den Geschmack. Denn es scheint sich auch für die Bauern schon zu rechnen. Das schlechte Image, das Hanf haben mag, ist schnell vergessen, wenn man ein paar Euros verdienen kann mit einer recht anspruchslosen Pflanze.
Cheers
Nach oben
G50.0
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 17:37    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe mir die Tage CBD Öl bestellt und es ist auch schon da. Ist 5 %iges Öl.
Mir geht es darum zu sehen, ob CBD/CBDa allein ausreicht, um Schmerzen zu lindern, das macht es bis jetzt nicht. Es macht mich auch nicht müde. Kann aber daran liegen, das ich unter anderem Antiepileptika bekomme, Stangyl und auch Norspan.

2x 2-3 Tropfen / d soll man nehmen. Nachdem ich ein wenig nachgelesen habe, um keine Probleme zu bekommen, habe ich das Ganze auf 2 x 6 hochgefahren. Bleibe jetzt ne Weile dabei und schaue mal.

29,90 EUR kamen die 10 ml. Ist ok.
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2371

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir hat das Öl nicht gegen Schmerzen geholfen...

Im Gegensatz zu Medizin Hanf ist in CBD Öl auch kein THC drin...was wohl die Schmerzstillende Komponente sein wird...

Das Öl kann den Schlaf verbessern,das muss jeder selbst ausprobieren...
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2482

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 17:51    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Hab die letzten paar Wochen, Brandenburg ernte 2017 von den hanflinge getestet.

Das waren ganze buds, extremst versamt.Hab einfach die buds auf en stahlsieb zerlegen, bis nur noch Samen im Sieb waren.

Und das dann in den Vapo, kommt sehr gut und sehr schnell.

Schmeckt und riecht richtig sehr Haschig.

Bekommt ungefähr aus 50gr Tee ,20gr Rohmaterial.Der Rest Samen.

Sind dann aber trotzdem nur 10euro für 20gr. Also was will man mehr.

Und wenn wer ganz teuer und edel haben will

https://www.cbdnol.de


LG Andy


PS:Der Samen soll ja auch gesund sein. Geröstet ins joghurt. Oder nächstes Jahr beim Nachbarn in den Garten schmeißen.
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 18:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hab mir selbst auch eine 10ml Flasche gekauft, mit 5-6 % CBD Gehalt. Kam heute und ich hab auch schon getestet, fühle mich auch nicht viel anders, wobei die Muskulatur kommt mir entspannter vor, hatte das Problem vom Oxycodon, das ich mich ziemlich angespannt fühlte von der Muskulatur, daher hab ich es hauptsächlich ausprobieren wollen. Werd es einige Zeit probieren, mal sehen wie es mit der Zeit wird. Das es meine Schmerzen lindert, glaub ich aber auch nicht, wenn das Oxy es schon nicht schafft... sollen halt endlich Cannabis freigeben, das man es mit THC versuchen kann, das hilft besser gegen Schmerzen.
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 20:38    Titel: Antworten mit Zitat

Les grade auf der Packung, die Höchstdosis (empfohlen) liegt bei 1 Tropfen, hab aber sicher schon 10.. ich hoffe das ich die kommende Nacht überlebe (joke)^^
Nach oben
G50.0
Anfänger


Anmeldungsdatum: 12.07.2014
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 21:02    Titel: Antworten mit Zitat

@ allesinderwaage Cannabis ist doch schon lange zugelassen, auch gegen chronische Schmerzen. Nur war es bis dato so, das man umständlich bei der Bundesopiumstelle einen Antrag stellen musste und die Kasse musste nicht unbedingt zahlen.

Seit diesem Jahr ist das einfacher, BTM- Rezept, wie immer, vorher mit Kasse klären zwecks Kosten und dabei hart bleiben.

Chronische Schmerzen fallen auch darunter.
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Naja, da hab ich andere Sachen gehört und zwar seitens der Krankenkassen, die sich quer stellen, hat Praxx geschrieben, seines Zeichens Suchtmediziner glaub ich zumindest wo gelesen zu haben und der müsste es wissen eigentlich. Gefragt hab ich beim HA aber noch nicht, ich hab wenig Hoffnung, da er leider über meine Vergangenheit bescheid weiß, als ich noch konsumiert hab vor mehr als 10 Jahren mittlerweile aber schon, trotzdem denk ich nicht, das er da mitspielen würde. So stopf ch halt weiter Oxy und Ibu/ Novalgin/ Diclofenac und verabschiede mich von meinen Organen..cheers
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2098

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 22:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Waage,

ich nehme hin und wieder auch das 5 % Öl .
Morgens 3 Tropfen sind bei mir bisschen belebend .
Abends 8-10 Tropfen. Dadurch ist der Schlaf erholsamer .

Viel Erfolg .

Liebe Grüße

Yez

Ps. Nur schmeckt das günstigere dunkle Öl echt nicht besonders .
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2482

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2017 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Guckt mal hier evtl. Ein bisschen futuristisch.

https://hanfjournal.de/2017/11/08/cbd-extrakt-aus-hopfen-kanada-machts-vor

Ich war vor 15 Jahren auf einer biermesse, da

gab's auch schon hanf bier.

Die ganze bierindustrie denkt sie verliert Kunden, bei einer Cannabis Legalisierung. Dabei

bekommen sie ne zusätzliche spitzenmaessige zutat.

Hab selber kumpels, wenn die zum Bier nichts zum Kiffen bekommen, hängen die schnell an

der Wodka Flasche.

Oder eben mal einen Cannabis Hopfen Tee.

LG Andy
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 9. Nov 2017 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Jo kann mich auch noch daran erinnern, gibt auch in Deutschland eine Privatbrauerei oder wohl eher Hinterhofbrauerei, die Hanfbier herstellt, kam im Fernsehen damals, probiert hab ichs aber bis heute noch nicht, wär aber btw mal ne Idee..
@yez; hab meins bei Amazon bestellt, falls erlaubt würde ich es mal posten, wer ein besseres kennt, kann er seins ja auch mal verlinken, weiß nämlich ob meins jetzt so gut ist wie ich denke oder doch nur ziemlicher Schrott, weil es ja mein erstes Öl überhaupt ist, also das hab ich mir geholt "Be Hempy Hanf CBD Tropfen 5-6 % - Vegan, 100 % Lokal, Ökologisch, Zuckerfrei, Glutenfrei" schmeckt sehr intensiv nach getrocknete Wiese, also Natur pur, nicht unangenehm, aber intensiv und ungewohnt, hat 5%, kostet 30 Euro, also ziemlicher Wucher für 10ml. Habt ihr bessere Angebote oder kauft ihr eures auch so teuer ein?
Nach oben
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3021

BeitragVerfasst am: 9. Nov 2017 18:50    Titel: Antworten mit Zitat

hi also ich denke nicht,das dir dein arzt öl verschreibt!das kannste wohl vergessen,
weil es so viele andere mittel die aus thc hergestellt werden gibt entweder zum rauchen,
dann kapseln,tabletten usw.musst mal gucken was die in den usa alles für
medical hanf anbieten da gibts sogar bonbons usw.aber in deutschland never ever!
aber frag mal praxx der wird dir das wohl beantworten können!gruss Domenico
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2098

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2017 07:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Waage ,

mein 1. Öl 10 ml mit 5 % hat auch 30 € gekostet .
Das hatte eine sehr helle Farbe und war auch ganz klar ( goldfarbend )
Schmeckte auch relativ gut .
Auf Dauer war es mir zu teuer und da habe ich dann 30 ml mit 5 % für 70 € gekauft .
Ist zwar um einiges günstiger, aber dafür echt ekelig vom Geschmack ( ganz dunkel )
Bei der nächsten Bestellung nehme ich wieder das helle .
Aktuell ist das dunkle von MEDI HEMP .

Bei der Bestellung lag eine Probe von Hanftee dabei .
Absolut nicht mein Geschmack.
Habe ihn trotzdem getrunken und kann dadurch auch den Hanftee empfehlen.
Er ist am Abend echt entspannend.
Vor dem aufbrühen richt er echt richtig nach Hanf .
Da kann man schon mal getriggert werden .
Ist sowieso ganz komisch bei mir .
Ich kann mich noch an jedes Mal " Cannabiseinnahme " erinnern ,
was ich seit meinem 17 Lebensjahr genommen habe .
Es kam wirklich sehr sehr selten vor .
Und trotzdem ist immer die Gier danach vorhanden .
Als wenn ich mal Abhängig war .

Wünsche dir einen schönen Tag

Liebe Grüße

Yez
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2017 09:29    Titel: Antworten mit Zitat

Yez hat Folgendes geschrieben:
Ich kann mich noch an jedes Mal " Cannabiseinnahme " erinnern ,
was ich seit meinem 17 Lebensjahr genommen habe .

Wieder ein Beweis dafür, daß ich Altzheimer am Buckel habe. Oder einer für Yez' Supergedächtnis. Ich kann mich nämlich nicht einmal erinnern, wieviele Spliffs ich gestern gepufft habe Laughing

Zum Thema - der Geschmack hat bei mir bisher keine Rolle gespielt. Auch wirklich eklig schmeckendes Öl (MediHemp hatte ich auch schon) hat's "wirkungsmäßig" gebracht. Ihr solltet mal mein eigenes probieren ...
Ich hab' zwar nur sehr, sehr wenig machen können aber das schmeckte grausam ! Grauenhafter Geschmack, wenigstens etwas, dachte ich zuerst. Aber es tut seinen Job genauso wie das Gekaufte, hat aber bloß, sagen wir zehn Euronen gekostet für das Lösungsmittel und das Pflanzenmaterial vom Bauernmarkt (!).

Wenn ich schon beim Thema bin, noch einmal der Tipp für Kiffer, daß ein paar Tropfen Öl vor dem Rauchen die Wirkung schon beeinflussen. Hochprozentig sativa-lastiges Gras, das oft schon unangenehm "scharf" wirkt, wird zB wesentlich angenehmer, "runder" im Feeling.
Wie immer mit dem CBD, man spürt keine Wirkung, sehr wohl aber einen Effekt. Klingt wie eine Ausrede oder müde Erklärung, ist aber tatsächlich so.
Cheers
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin