Ende des Cannabis-Verbots in Sicht?

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 483

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2018 10:03    Titel: Ende des Cannabis-Verbots in Sicht? Antworten mit Zitat

Moin,

heute brachte die Welt einen interessanten Artikel: Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat ein Ende des Cannabis-Verbots und damit die Entkriminalisierung von Konsumenten gefordert. Das sei gleich aus mehreren Gründen sinnvoll - und ohnehin nicht mehr zu verhindern.

www.welt.de/politik/deutschland/article173199755/Baldige-Legalisierung-Kriminalbeamte-prognostizieren-Ende-des-Cannabis-Verbots.html

Bin ja mal gespannt, wie lange die Politik noch braucht, um das nicht nur "offiziell" einzusehen, sondern auch umzusetzen. . .

Eine prima Woche wünscht

Nooria Rolling Eyes
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2018 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Laughing - über das Thema hatte ich auch gerade gepostet:
https://forum.suchtmittel.de/viewtopic.php?p=270710#270710
Wenigstens tut sich was und allzu lange wird's wirklich nicht mehr dauern, dann wachen wir auf und hören/lesen in den Nachrichten, daß das ganze Prohibitionstheater über Nacht ein Ende gefunden hat.
Cheers
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3412

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2018 11:00    Titel: Antworten mit Zitat

Rock, wenn ich mal bei Aldi "Bob Marley Kekse" finde, Geschmacksrichtung Schoko-Nuss und frei ab 16, dann muß ich aber lange im Koma gelegen haben... Wink
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 5. Feb 2018 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

mikel015 hat Folgendes geschrieben:
... dann muß ich aber lange im Koma gelegen haben... Wink

Pessimist Laughing
Cheers
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 12:20    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

Wo kommt denn die auf einmal her, hab gedacht es geht um Mortel?

https://hanfjournal.de/2018/02/06/bayerns-gesundheitsministerin-gegen-cannabis-freigabe/


LG andy
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2971

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 14:22    Titel: Antworten mit Zitat

Die Unionspolitiker sind so besoffen von ihren eigenen Schauergeschichten über Cannabis, dass sie da gar nicht mehr zurückkönnen.
Die werden niemals zugeben, dass sie die gesamte Bevölkerung jahrzehntelang an der Nase herumgeführt haben...
Wenn es nach denen ginge, wären Ehescheidungen, Geschlechtsverkehr unter Unverheirateten, Ehebruch, Homosexualität und dergleichen auch immer noch Straftaten!

Gruß

Praxx
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Vorallem schizophren.

Wenn Cannabis illegal ist und ich geh zu meinem dealer, der dreht mir h an.

Gut, da fuehrt Cannabis zur härteren illegalen Drogen.

Aber wenn es legal ist fuehrt es zur nächst haerteren legalen droge, dem Alkohol oder Tabak.

Ganz schlimm ist es wenn man sein Cannabis mit Tabak mischt.

Oder man abrutscht vom Cannabis und auf Bier umsteigen.

LG Andy
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3412

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 14:58    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx,

mein Eindruck ist z.b., dass ein Großteil der Ärzteschaft mit der Nachfrage nach med. Cannabis zur Zeit noch ziemlich überfordert ist und sehr zurückhaltend bis gar nicht verordnet wird. Was für Schmerzpatienten wirklich schade ist. Meines Wissens (lasse mich da gerne eines Besseren belehren) gibt es noch keine Leitlinie bezüglich des Einsatzes von med. Cannabis.
Meine Vermutung (u.a. anhand eines Gespräches mit meinem Hausarzt): es belastet zu sehr das Budget der Ärzte - halt zu teuer.
Mal wieder ein trauriger Beweis dafür,wie dämlich unser Gesundheitssystem in großen Teilen ist...!

Was der Apotheker dann in seiner Apotheke mischt, ist nochmal ne ganz andere Frage... Smile

greets,
Mikel
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 15:17    Titel: Antworten mit Zitat

Ob's noch so ist, weiß ich nicht, aber früher mal war es auch verboten, Illegales zu bewerben und dazu zu raten, Illegales zu tun.
Zufällig bin ich gerade über Amazon gestolpert, wo ganz ungeniert Werbung gemacht wird:
>Cannabis Anbau Hanf zu Hause anbauen die perfekte Growbox Anleitung inklusive Cannabis Rezepte<
und
>Du möchtest endlich dein eigenes Gras anbauen? Dann bist du hier richtig!<
und
>Entgegen dem was Du bis jetzt vielleicht gehört hast, ist der Anbau von Cannabis, wenn Du die RICHTIGEN Informationen hast, ziemlich einfach. Dieses Buch stellt eine Schritt für Schritt Anleitung dar. Es zeigt dir welche Tools du brauchst um ein perfektes Growroom zu bauen.<
Quelle: amazon
Dazu gibt es noch Growboxen wie diese:
>Komplettset Growbox 120x120x200cm mit 600W Hortigear plug&play Wuchs und Blüte Bausatz und Klimaset 300m³>
Irgendetwas stimmt da nicht, denn nirgendwo findet sich ein Hinweis darauf, daß es verboten ist, Cannabis anzubauen.
Hier in Ö ist der Anbau an sich zwar nicht verboten, aber sobald eine Blüte kommt, ist das Ganze illegal.
Cheers
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Die Werbung, gibts sogar bei uns im Forum guck mal unten auf der Seite, die Bücher.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2018 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

andy1977 hat Folgendes geschrieben:
Die Werbung, gibts sogar bei uns im Forum guck mal unten auf der Seite, die Bücher.

Ja, andy, sie ist eh überall, die Werbung.
Man sollte mal versuchen, ein Set zum Kochen von Heroin mit Anleitung zu bewerben. Es dürfte eigentlich nichts passieren ...
"So stellst du dein eigenes Heroin her - Anleitung und Zubehör, alles in einem Kit" oder so.
Vom Gesetz her dürfte es keinen Unterschied machen, es sind sowohl Gras als auch Heroin illegal.
Cheers
Nach oben
Praxx
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 2971

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2018 00:15    Titel: Antworten mit Zitat

Allerings bekommen die Kunden von Growshops gern mal Besuch - und bei Amazon liegt die Kundendatei ohnehin bei der NSA...

Steht übrigens im BtMG
§28, Nr 10: 10.
(...wird bestraft, wer) einem anderen eine Gelegenheit zum unbefugten Erwerb oder zur unbefugten Abgabe von Betäubungsmitteln verschafft oder gewährt, eine solche Gelegenheit öffentlich oder eigennützig mitteilt oder einen anderen zum unbefugten Verbrauch von Betäubungsmitteln verleitet,

Und noch ist uch Cannabis BtM!

LG

Praxx
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2018 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Steht übrigens im BtMG
§28, Nr 10: 10.
(...wird bestraft, wer) einem anderen eine Gelegenheit zum unbefugten Erwerb oder zur unbefugten Abgabe von Betäubungsmitteln verschafft oder gewährt, eine solche Gelegenheit öffentlich oder eigennützig mitteilt oder einen anderen zum unbefugten Verbrauch von Betäubungsmitteln verleitet,

Dachte es mir. Danke Praxx, ich hatte gestern nicht die Zeit, nachzusuchen, aber hätte sich da etwas geändert, davon hätte ich bestimmt gehört/gelesen.
Man sollte vielleicht etwas tun, das man als Konsument eigentlich nicht tun sollte: eine Fülle an Anzeigen an die Staatsanwaltschaften schicken.
Daß man damit etwas der Sache (Legalisierung) schädliches tut, ist praktisch ausgeschlossen, denn die Behörden kommen ja nicht einmal mit den Anzeigen nach, die für einen Joint geschrieben werden ...
Cheers
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1316

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 16:18    Titel: Antworten mit Zitat

Der hat entweder was missverstanden oder lebt seiner Zeit voraus. Laughing
Zitat:
Bei diesem Problem war die Polizei definitiv nicht der richtige Ansprechpartner…
Bestellt und bezahlt

Kurt W. (37, Name geändert) aus Königswinter bestellte bei einem ihm unbekannten Drogendealer Marihuana für 90 Euro. Er bezahlte die Ware im Voraus. Als Liefertermin vereinbarten die beiden Männer den 29. September.
Polizei sollte helfen

Doch der 37-Jährige wartete vergeblich auf die Drogenlieferung. Der Dealer kam und kam einfach nicht. Als es Kurt offenbar langsam dämmerte, dass er auf einen Betrüger reing
– Quelle: https://www.express.de/29721570 ©2018
Nach oben
andy1977
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 25.11.2010
Beiträge: 2530

BeitragVerfasst am: 19. Feb 2018 16:37    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr gut!

Weil viele vergessen handeltreiben ist nicht nur verkaufen sondern auch kaufen, selbst

schenken ist eine Form von Handel.


LG andy
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin