Hatte vor langer Zeit mal einen Traum, der mich verfolgt...

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Domenico
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.04.2013
Beiträge: 3085

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2018 05:05    Titel: Antworten mit Zitat

wenn du auf die geschrieben hast auf die du früher auch geschrieben hast
dann ja,sie ist noch gültig ich guck aber erst morgen rein ich bin müde und geh
jetzt ins bett!Gruss
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1545

BeitragVerfasst am: 26. Feb 2018 09:17    Titel: Antworten mit Zitat

Das Original ist von Barry White und der songtext ist seine Suche nach seinem "baby".
Er sucht schon sein halbes Leben danach, und er ist sicher sie/es zu finden.

Und du suchst ja auch irgendwas, wie jeder von uns.

Das würde Spock jetzt sagen, logisch ?! Wink
Nach oben
Gaucho
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.08.2015
Beiträge: 1022

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 08:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ich komme mir regelrecht vor wie ein Penner - im wahrsten Sinne des Wortes.
Mal wieder sitze ich auf dem Trokenen - zwecks schlechter Planung - und ich muss nun erneut einen eiskalten Entzug von 150-200 mg Morphin (oral) schieben.

Auch mein Vorrat an Diazepam (100 Stück a 10 mg in 4 Wochen) ist mal abgesehen von vier mickrigen Tabletten so gut wie aufgebraucht. Jetzt kann ich mich nur noch mi 4F-MPH und Etizolam beglücken, wobei das Etizolam, so eine merkwürdige pinke Farbe hat - die mir überhaupt nicht vertrauenswüridig erscheint und ich mich regelrecht davor sträube das Zeug anzustesten.

Wer weiß denn schon mit Gewissheit, ob das überhaupt Etizolam ist und nicht irgendein anderer noch sehr viel neurotoxischer Mist aus den unendlichen Weiten der Research Chemicals.

Ich kann auch nirgends richtig hin, denn draußen säumt eine 40 cm Schneedecke die Straßen und es ist bei -10 Grad und blizardartigen Schneestürmen auch für mich als "Sonnenanbeter" furchtbar unangenehm.

Ich sitze also auf dem Trockenen und betrinke mich um 4.00 Uhr morgens mit einer Flasche fräzösischem Bordeaux (eine ganze Flasche) und penne zumeist 2/4 des Tages - ohne festen Schlafrhythmus - in meinen lächerlichen Designerklamotten von Calvin Klein/Armani oder Hugo Boss auf dem gemachten Bett (nicht ausgezogen, sondern daraufliegend) Rolling Eyes Dabei ist es doch völlig egal ob ich nun morgens teuren Bordeaux, Cognac oder billigen Sangria aus dem Tetrapack saufe. Alkohol bleibt doch schließlich Alkohol.

Ich trinke eine ganze verdammte Flasche Rotwein am Tag und torkele auf 50 mg Diazepam allein durch meine Wohnung, während andere gerade arbeiten.

Mein Kontostand zeigt momentan noch einen vierstelligen Wert an und ich sehe daher auch keine Notwendigkeit vor dem Sommer überhaupt irrgendwas in die Wege zu leiten. Geld macht also zwangsweisee nicht unbedingt glücklich, wenn man sonst nichts hat (späte Erkenntnis)

Ich kommee mir so nutzlos und überflüssig vor und das Wetter gibt mir den Rest. Habe alle Rechtstreitigkeiten der letzten Monaten gewonnnen und den Krieg dennoch verloren...

Ich nehme Diazepam, und trinke eine ganze verdammte Flasche Rotwein am Tag. Danach setzte ich mir einen Analplug (1 ml) von ca 10-15mg 4F-MPH um wieder auf die Beine zu kommen.

Das ist doch echt kein Dauerzustand und meine lieben Eltern wissen von all dem Elend nichts, obwohl Sie nur ca 10 KM von mir entfernt in der selben Stadt wohnen. Möglicherweise haben Sie nur einen flüchtigen Verdacht oder eine leise Vorahnung, aber ich denke Sie wollen es selber nicht wahrhaben.

Dazu kommt noch, dass mein geliebter Vater und Held meiner früheren Kindheit erst vor kurzem (2-3 Monate) einen sehr schweren Herzinfarkt mit Verlust von ca 70% der Herzleistung hatte, den laut Auskunft seiner Ärzte die Meistem nicht überlebt hätten. Der Rest des Herzens ist vernarbt und es hat sich daraufhin eine starke Herzinsuffizienz ausgebildet.

Nichts wird gut, es wird mit jedem Jahr immer schlimmer, sowohl mit mir als auch mit meiner Familie. Was soll ich nur tun?

Der Vorschlag mit dem Ausflug nach Griechenland ist sicherlich sehr gut, aber leider erst bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen möglich.

Ich komme mir so erbärmlich vor, dass ich mich schon seit einem Jahr nicht einmal mehr zum Badminton getraut habe, was früher mal für mich mein Anker war und mir im Grunde genommen auch unbeschreiblich viel Spaß bringt. Nur habe ich Angst, dass die anderen im Verein, sehen wie sehr ich in dieser Zeit seit dem Auszug von meinen Eltern verkommen bin oder mich zu sehr ausfragen.

Menschen haben ein sehr gutes Gespür dafür, wie es einem in Wirklichkeit geht und außerdem sehen meine Haut und Haare nicht mehr so vital wie noch vor 1,5 Jahren aus.

Wer in etwa wissen will, wie es mir in etwa geht, der schaue sich mal diesen Musikclip an: youtube/watch?v=AIIovpUQiro

Ich denke der beschreibt es ziemlich gut. Es ist alles nur eine hohle Fassade...

Danke an Euch und eine große Umarmung an Schattengewächs. Es tut mir leid !
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Tja Caucho,sich in Selbstmitleid zu suhlen bringt dich kein Stück weiter!Selbstmitleid ist eine Schwäche, denn warum sich verkriechen und über sich weinen, wenn man es besser tun kann?
Wäre jetzt nicht der richtige Zeitpunkt in eine Entgiftung zu gehen? Du hast doch nichts mehr zu verlieren !
Klar der Anfang ist immer schwer, aber du hast immerhin schon erkannt, daß es so nicht mehr weitergeht, das ist bereits der erste Schritt und weitere Konsequenzen zu ziehen liegt nun in deinen Händen.
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Gaucho hat Folgendes geschrieben:
Mal wieder sitze ich auf dem Trokenen - zwecks schlechter Planung - und ich muss nun erneut einen eiskalten Entzug von 150-200 mg Morphin (oral) schieben.

mikel hat es schon angesprochen, warum machst Du nicht einfach "fertig" ? Wenn Du schon entziehen mußt, dann gönn' Dir doch gleich eine Auszeit ! Nüchtern zu sein bringt Dir keinen Affen ein. Also brauchst Du auch keine Angst davor zu haben. Die ist eher dem Morph gegenüber angebracht.
Daß man sich nutzlos vorkommt, wenn es kracht, das ist doch völlig normal. Das weißt Du ganz bestimmt auch aus eigener Erfahrung. Sobald Du einigermaßen einsatzbereit bist, hast Du alle Möglichkeiten der Welt, etwas daran zu ändern. Und soo lange dauert das nicht. Ein paar beschissene Tage, dann kann man schon erste Schritte setzen.
Und genau das ist es, was ich Dir nahelegen würde. Der Zeitpunkt dafür scheint mir sehr günstig zu sein.
Alles Gute !
Cheers
Nach oben
Seppel 4
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2015
Beiträge: 1556

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 11:33    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Gaucho,

Du hast doch auch die Tipps aus dem 'Vivinox Stark ' Thread gelesen.

Melatonin kannte ich bis dato nicht; ich habe die Adresse von azlem genommen

und zwei Tage später waren sie da. Ich habe super geschlafen und am

anderen Tag bis Mittag war ich noch sehr gut drauf.

Gegen Schmerzen kannst Du für kleines Geld DMSO kaufen; doch:

Informier Dich vorher über YouTube oder Eines der Bücher ( Ich habe mir eben

das von Dr. Fischer ( Das mit dem Frosch auf dem Cover ) geholt, um meine

Frau noch zu überzeugen, dass dieses Allroundmittel ihr auch nützlich sein

könnte. Und in Meinem Wälzer ' Nährstoffe' von Burgerstein steht auf Seite 312:

Melantonin kann beim Abdosieren von Diazepam hilfreich sein, so dass der

Patient dabei keine Entzugssyptome hat.

Finde ich mutig und beruhigend: Melatonin hoch > Dias runter!

Und wenn die Dias auf Null sind: Melatonin weg!

Bei DMSO Kann ich nur aus eigener Erfahrung mit dem Mittel bei Hexenschuss

schreiben: Der war ruckzuck weg !

Und: Deine Edel-Outfits kannst Du nicht halten, wenn Du vom menschlichen

auch edler und mutiger ( konsequenter ) wirst. Und ich weiss, wie schwer DAS

ist; doch es ist nur gut gemeint, auch wenn es vielleicht weh tut. Doch ich will

Dir nix weh tun. Kopf hoch und mach was. Alles Gute!

Seppel
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 11:43    Titel: Antworten mit Zitat

Hmm ja .. da hat Mikel recht! Sich suhlen in Selbstmitleid bringt nix.

Gaucho (wer mich kennt, weiß daß ich mich ungerne wiederhole; best tip for you ever from me) wenn Du die Kohle hast, dann laufe JETZT in ein Reisebüro und buche eine Reise nach Griechenland!

(Ich habe 2 Jahre dort gelebt) - laß Dich anstecken von der Leichtigkeit des Seins dort. Laß all den Chemie-Mist zurück. Lerne paar Brocken Griechisch oder mehr.

Kreta z.B. - dort sind tagsüber 20 Grad üblich derzeit. Bei Südwind von Afrika auch mehr. Und Sonne satt.

Setz Dich in eine Taverne, draußen am Meer, bestelle 'Gjemista kai patates, kai Krasso' - lasse Deinen Ego-Mist hinter Dir - und gesunde!
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4052

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
...bestelle'Gjemista kai patates, kai Krasso' - ...
heißt: gimma nen paar krasse Kartoffeln?, Confused , mein griechisch ist dann doch etwas eingefroren Sad

...mach das mal, gaucho! So ein Auslandsaufenthalt im sonnigen Süden Europas oder nördl. Afrika ( z.B. Marokko) , unter herzlichen, netten Menschen, losgelöst von den Sachzwängen und Verpflichtungen daheim, formt Charakter und Persönlichkeit! Und wer mit na' dicken Summe auf dem Konto nen Affen schiebt, für den brennt noch ein maues Lichtlein am dunklen Horizont! Es wird nicht leichter Wink

LG N
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1607

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Haha Nebu, so ähnlich. Patates ist klar. Pommes rot/weiß. Gjemista sind lecker Paprika oder Aubergine, gefüllt mit Reis, Weinblättern, Pinienkernen, Kräutern, usw.

Oh ja ... die Griechen, schaffen zwar nix im Euro - von ihnen können wir uns aber eine gehörige Schnitte abschneiden. Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluß ...
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:
Oh ja ... die Griechen, schaffen zwar nix im Euro ...

Das sorgt aber mit dafür, daß sie ausschwärmen und hier am Markt Köstlichkeiten verkaufen, die man sonst nirgendwo bekommt.
Das Olivenöl ist ein Hammer, die in ebensolches eingelegten getrockneten Tomaten sind unvergleichlich, die Orangenmarmelade gehört eigentlich als BtM gelistet, man wird süchtig danach Laughing
Ich bin echt froh, daß die da sind ! Ein Pärchen, er fährt ständig hin und her, Ware bringen und sie verkauft das Zeug am Markt. Ein harter Job, aber in Griechenland wäre es offenbar noch härter. Als relativ ungebildete Bauern haben sie gar keine Chance dort, sagen sie.
So verkaufen sie Ware aus ihrem Dorf, das hilft den Verbliebenen, es hilft ihnen selbst und es bringt mir Schwung in die Küche.
Mohandes, der Du in Persien weilst, grüß' mir Teheran und die netten Leute dort. Mit nett meine ich nicht die Pastaran, aber fast alle Anderen.
Sag' mal, gibt's noch immer fast nur Winston (Zigaretten) ? Unlängst erst hab' ich mit einem Kumpel darüber geredet. Als der Khomeini kam, war ja alles verpönt, was amerikanisch war. Außer den Winston, die haben sogar meine so "geliebten" Pastaran*) geraucht. Das ganze Land hat die gepufft, es gab fast keine anderen Tschik.
Also dann, laß' es Dir gut gehen - aber nicht ZU gut Wink
Cheers

*) Du mußt mit solch einem Blindgänger mal über Musik reden, dann verstehst Du, was ich meine.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2130

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 13:34    Titel: Antworten mit Zitat

Umarmung zurück & danke für die Entschuldigung... Smile
Warum, um Gottes Willen, ist der Gedanke an einen "Orts-wechsel" (ab in den Flieger) Arrow Flucht! Shocked - immer DIE LÖSUNG für Leutz mit Drogenprobs?
Es ist evtl ein momentanes besseres feeling gegeben, weil für viele eh die Orientierung arg nach Außen geht, und damit der Input so wichtig wird.
Der Weg, der zu langfristiger Gesundung führt, führt aber über den Blick nach Innen mit adäquater Begleitung!

Gaucho ich mag deine sehr transparente Art, deine Zustände zu vermitteln...
Hoffe arg, dass du jetzt keinen Turbo-Entzug schieben mußt.
Klinik ist auch keine Option für einen Menschen wie gaucho. Das dürfte mittlerweile klar sein.

Also erstmal Versorgungs-Engpass lösen, - denn du hast bist wirklich mit zwei Substanzklassen auf einem relativ hohen level unterwegs gewesen... shitte.- gut, dass du wenigstens finanzielle Reserven hast, auch wenn du - wie schön!- mittlerweile verstanden hast, wie unfassbar unwesentlich Geld ist, wenn andere Parameter im Leben (in der Seele) stimmen!

nochmal ein wichtiger Link @ alle:
w w w. t r a u m a h e i l u n g. n e t

Dort gibt es kurze gesprochene Texte (runterscrollen!) von Gopal, (Trauma-Heiler) - meinem Licht, der die gesamten Querelen von Unsereins für alle Schieflagen der Seele -verständlich auf den Punkt bringt... und!
vor allem: er bietet konkrete Lösungs-ansätze. Darum geht s.

Ich werde mich langsam vom Forum hier lösen und in diese Richtung weitermarschieren... Denke, die Drogen verlieren irgendwann an Relevanz, - die Fixierungen müssen einfach nur verlagert werden, dann sind sie irgendwann einfach nur "unnötig" - so jedenfalls meine derzeitge Wahrnehmung!
LOVE & PEACE
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 13:48    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:
Warum, um Gottes Willen, ist der Gedanke an einen "Orts-wechsel" (ab in den Flieger) Arrow Flucht! Shocked - immer DIE LÖSUNG für Leutz mit Drogenprobs?

Heftiger Widerspruch !
Ortswechsel ist bestimmt keine Lösung für alle, ist/wäre aber sehr wohl eine für viele.
Die Veränderung des Umfeldes lenkt ab, man kann unschwer viele neue Dinge entdecken, wobei man sich in der gewohnten Umgebung eher schwer tut. Da erinnert uU alles Mögliche eher an die Probleme.
Urlaub zu machen, muß ja keine Flucht sein. Wenn man's als Flucht sieht, ist es wohl besser, man bleibt zu Hause. Man kann es aber auch anders sehen, eben als Impuls für einen neuen Abschnitt im Leben. Dann ist es sinnvoll und auch ratsam !
Cheers

PS: Ich selbst habe mehrmals in Indien entzogen, obwohl ich von dort auch Zeug importiert habe. Einer meiner Kumpels ist früher einmal etwa alle zwei Jahre nach Pakistan geflogen, um dort zu entziehen.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2130

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

ach, my... yep, mag ja sein, rock.
Der Aspekt eines "Re-settens" ist evtl durch eine tolle Umgebung (Meer, Natur u.a.) gegeben... mehr aber eben nicht.
Das ist die Wahrheit.

Ich bin genug rumgereist. Meine ganze Kindheit war eine einzige Gondelei innerhalb Europas (als Tournee-begleitung meines Vaters, Musiker)- ich hab evtl deshalb keine großen Ambitionen mehr meine Ort zu "wechseln" und mir dadurch das große Wunder zu erhoffen. Gibt auch viel Schönes, direkt nebenan. Man muß nur mal die Äuglein öffnen!

Auch in Lübeck gibt es tolle Natur, eingefrorene Weiher, auf denen meine Familie derzeit mit Schlittschuh-laufen beschäftigt ist. Soll schön sein. Arrow wink! Idea
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3730

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:


. Gibt auch viel Schönes, direkt nebenan. Man muß nur mal die Äuglein öffnen!

:


Das sehe ich auch so Schattenfrau...
Was mir ungemein hilft, ist es, raus in die Natur zu gehen,wenn mir der Kopf zu platzen droht
lange Spaziergänge mit Hundi in der Natur, - Wälder, See usw. Was sich im Umfeld so anbietet. Mir persönlich gefällt es in Wäldern am besten, weil es so eine Vielfalt an schönen Erlebnissen bietet. Allein nur einen Waldboden intensiv zu betrachten und mit allen Sinnen zu erfassen, ist etwas schönes. Und JEDE Jahreszeit bietet etwas Spezielles. Mit allen Sinnen sich auf die Natur einlassen ist sehr erholsam und Kraft spendend .. Das bewirkt oft Wunder!
Das betrachten der Natur an sich, ein guter Deal zur Erdung.Die Natur erdet mich immer wieder...


L.G.
Mikel
Nach oben
rock
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2015
Beiträge: 2481

BeitragVerfasst am: 27. Feb 2018 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:
Ich bin genug rumgereist. Meine ganze Kindheit war eine einzige Gondelei innerhalb Europas (als Tournee-begleitung meines Vaters, Musiker)- ich hab evtl deshalb keine großen Ambitionen mehr meine Ort zu "wechseln" und mir dadurch das große Wunder zu erhoffen. Gibt auch viel Schönes, direkt nebenan. Man muß nur mal die Äuglein öffnen!

Dann ist die Fremde für Dich eher Alltag. Es geht hier aber darum, den Alltag, die gewohnten Reize hinter sich zu lassen, es geht um das Neue, das ablenkt !
Von "Wundern" kann übrigens keine Rede sein, vielmehr von EINER Variante, EINER Möglichkeit, sich Erleichterung zu verschaffen, Neues in den Kopf zu bekommen und so die alten, eingefahrenen Muster aufzulockern.
mikel, es wird Dir nicht verborgen geblieben sein, daß ich ein Naturfreund, um nicht zu sagen Naturfreak bin. Du hast vollkommen recht mit der Natur.
Nur ist eben nicht jeder so gelagert, viele langweilen sich im Wald ... Unverständlich aber leider Tatsache.
Cheers
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin