Deutschlandweite Beschwerdestelle für Substituierte

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2018 09:33    Titel: Deutschlandweite Beschwerdestelle für Substituierte Antworten mit Zitat

Hallo, liebe Leute
EIGENTLICH wollte ich ja nicht mehr hier schreiben,
aber ich hatte heute ein nettes Gespräch mit einem
Substituierten (Substitol & glücklich damit), ein alter Bekannter.
Er arbeitet bei diesem Verein JES (Junkies, Ehemalige, Substituierte)
die akzeptierende Drogenarbeit ehrenamtlich leisten, und ich hoffe,
ich verrate nicht zu viel aber die planen von hier in Berlin aus
eine bundesweite Beschwerdestelle für Substituierte einzurichten.
Alle meckern, wie schlecht sie behandelt werden, keiner macht was
(ausser die Substi zu beenden!) und die haben sich gedacht, mit einer
solchen Einrichtung kann man vielleicht die schlimmsten Auswüchse
dieses -in meinen Augen - oft diskriminierendes Systems
Paroli bieten.
Z.B. sind diese sogenannten "Bannmeilen" rechtlich unzulässig -
wobei - das kann ich ja noch verstehen, Junkies verhalten
sich oft daneben!
Aber es gibt ja noch viele andere Themen, und als Substituierter
bist Du mal in einer blöden Situation - Dein Arzt kann Dir Dein
Substitut streichen/einschränken ohne dass noch eine Instanz
überprüft, ob das o.K. ist - und viele fühlen sich ungerecht behandelt
und können nix machen.
Ich weiss - es wird auch von "unserer" Seite viel Schindluder getrieben
und die meisten Sanktionen haben wahrscheinlich ihre Berechtigung
( DER Klassiker: Nein, ich habe wirklich nix genommen, egal, was die UK
sagt) aber eben nicht alle. Und selbst ein Rückfall ist in meinen Augen
kein "sanktionswürdiges Vergehen", kommt auf den Einzelfall an.

Und genau das ist es: Es kommt auf den Einzelfall an, und zu oft wird
pauschal verurteilt.

Guckt einfach mal in nächster Zeit auf die Website von JES! Ich denke,
der Bedarf ist da, sieht man ja, wenn man hier etwas rumschmökert!

Und ich finde ja, JES ist ein cooler Verein!

Viele Grüsse
Bewa
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2018 09:43    Titel: Antworten mit Zitat

Eine Sache hatte ich vergessen, die passt ganz gut,
wieso bekommt man so schwierig Substitol verschrieben
und liegt das tatsächlich am Preis (ist wohl das teuerste
Substitut) und wenn ja, wieso ist das Zeug so teuer liegt das am Retard-
Effekt?
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 1. Jun 2018 14:47    Titel: Antworten mit Zitat

hey bewa!

erstmal danke für deine Nachricht!

Genau so was brauchen wir Substituierte als Anlaufstelle für Beschwerden und verbesserungsvorschläge in der Substitution!
Habe schonmal davon gehört, ist aber bis jetzt nicht viel passiert!

Und ich kenne JES schon lange bei uns in der praxis liegen immer die drogenkurier magazine vom jes bundesverband rum und da habe ich sie kennen gelernt und seit dem bin ich eng in Kontakt mit jes Mitgliedern via mailinglist & webseite.
Der Vorteil von JES wäre auch neutral und unpolitisch.

Bezüglich Substitol:

ich muss sagen bei mir in der praxis war das recht einfach als bei uns Anfang 2017 Substitol offiziell als Substitut zugelassen wurde:
hat meine Ärztin mir im April 2017 eines morgens bei der Vergabe Angeboten ob ich nicht auf Substitol wechseln will weil ich ihrer Meinung nach genau der richtige Kandidat/Patient dafür wäre.
-
(Dazu muss man wissen Meine Ärztin kennt mich schon seit 2013 als ich in die Substition gegangen bin und hatte up & downs am anfang viel beikonsum und dann ein paar mal zu viel alk sprich. zu hoher ETG wert aber nun seit fast 1 jahr stabil)
-
Ich War im ersten moment überrascht aber da ich vorher mich schon über Substitol informiert hatte und das früher oder später so wie so ansprechen wollte ist es für mich perfekt gelaufen.

Und dann bin ich ende April 2017 von 6ml Polamidon auf 800mg Substitol gewechselt und seit dem sprich nun über 1 jahr auf 800mg täglich Substitol geht es mir viel besser und ich bin sehr zufrieden damit.
Deswegen finde ich es wirklich komisch was ich so hier lese bzgl. substitol kein take home schwer zu bekommen etc. kann ich nicht von meiner praxis, sagen.

alles gute und wenn du Neuigkeiten hast bzgl. Anlaufstelle für Beschwerden sag uns Bescheid @bewa

lg
Nach oben
musikera
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.11.2013
Beiträge: 925

BeitragVerfasst am: 11. Jun 2018 15:51    Titel: Antworten mit Zitat

Danke BEWA für diese Info.
Ich finde das fehlt. Allerdings ob JES der richtige dafür ist wird sich zeigen.
Dafür braucht es jedenfalls Einfluss und Anwälte, Mediziner.

Es gibt sowas eigentlich schon. Es nennt sich Qualitätssicherungskommision der substituierenden Ärzte. Nurvweiss es niemand. Zumindest gibt es das in Südbaden.

Schade das Du dem Forum den Rücken gekehrt hast. Spielst Du noch Gitarre in der U Bahn?

Gruß
Nach oben
bewa
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.08.2012
Beiträge: 881

BeitragVerfasst am: 17. Jun 2018 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Natürlich spiele ich noch in der S-Bahn!

Wegen des Substitols - ich habe das alles nur vom Hörensagen,
und da wird ne Menge Müll erzählt, trotzdem wundere ich mich
warum nicht mehr Leute damit substituiert werden, scheint ja
den meisten zu gefallen...

Eine bundesweite Beschwerdestelle scheint ja notwendig zu sein,
ich hätte gedacht, hier schreiben 100 Leute: JES, das brauchen wir!
Naja, kommt vielleicht noch!
Viele Grüsse, auch an alle, die sich an mich erinnern und mir immer
wenn ich was schreibe positive Rückmeldungen geben. Das tut echt gut!
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1481

BeitragVerfasst am: 30. Jun 2018 16:23    Titel: Antworten mit Zitat

moin,

YES ist ansich ein cooler Verein, das stimmt.
YES in Bremen wurde total heruntergewirtschaftet und pleite geschlossen.
Gelder von der Stadt wurden verfeiert, gnadenlos.

Da waren Leute in Positionen, die mit cash nicht im Geringsten umgehen konnten.
Für die war hartz 4 schon wie ein Lottogewinn.
Und dann gabs plözlich mal 5000 in Bar, damit waren die total überfordert.
Inclusive Spenden, Einrichtung, alles verballert.

Tja, das wars mit YES HB.
Seitdem ist Funkstille.
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 1. Jul 2018 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

du meinst JES? ;D
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1481

BeitragVerfasst am: 1. Jul 2018 14:35    Titel: Antworten mit Zitat

yes, YES
Nach oben
Praxx
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 25.07.2014
Beiträge: 3032

BeitragVerfasst am: 1. Jul 2018 14:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Quasi,
hast du irgendeine Quelle zu der Geschichte? Ich habe auf die Schnelle nämlich nichts dazu gefunden und sehe das deshalb erstmal als Hoax...

Gruß

Praxx
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2018 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

praxx das sehe ich genau so,
ich würde sagen fakenews
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2018 12:43    Titel: Antworten mit Zitat

musste trotzdem lachen...ich geh`jetzt...lg.
Nach oben
der_neue
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.06.2016
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2018 11:24    Titel: Antworten mit Zitat

yes! ;D
Nach oben
simbalabum
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.10.2015
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2018 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

ist es noch von interesse? egal ich hab grad schreibwut...

@bewa:
mit Substitol gibt's mehrere "Probleme"
a) der wie immer und überall gefürchtete Abfluss in den Graumarkt, zumal sich Morphin halt auch anders... die Fantasie bringt ja jeder selbst auf.
hier in der Stadt soll wohl eine 200er Substitol unter der Hand 10€ kosten - hab ich tatsächlich nur vom Hörensagen, ich ess meine nur selbst.

b) der Preis.
das ist bisschen kompliziert:
Morphin ist tatsächlich richtig teuer. Substitol ist nicht mal besonders teuer, da nehmen sich andere Morphin-Präparate nicht viel dagegen (es gibt eine sog. Festpreisliste im Netz, offizielle Daten, da kann man sich das anschauen: http://t1p.de/q0ov).

dazu kommt: für Metha, Pola und Buprenorphin gibt es eine so genannte "Hilfstaxe", die bestimmt, wie viel die Apotheke pro Tagesdosis abrechnen darf. für Morphin zur Substitution gibt es das bis heute nicht, obwohl es seit über 3 Jahren zugelassen ist. lohnt sich wahrscheinlich nicht, da durch die Verschreibungshemmnisse tatsächlich noch weniger Substituierte Morphin bekommen als Originalstoff-Substi mit Diamorphin - muss man sich auch mal vorstellen!

ein festgelegter Preis pro Tagesdosis ist deswegen interessant:
L-Polamidon-Tabletten gibt es (zumindest laut Packungsbeilage) auch in Wochenpackungen mit Vielfachen von 7 drin (7, 14, 21 usw), Substitol gibt es nur in 30er Packungen (200mg auch in Packung zu 120 St.), das heißt, die Apotheke muss die Wochendosis aus der/den Packungen einzeln entnehmen. für das "Auseinzeln" darf die Apotheke auch einen Zuschlag verlangen, neben der BtM-Gebühr von 2,91€.

Wegen des hohen Preises drohen die Krankenkassen den Ärzt*innen mit Regress, wenn die Verschreibung von Substitol nicht "ausreichend" begründet ist. Sprich, wenn die Kasse findet, die substituierte Person könnte genauso gut mit einem anderen Präparat versorgt werden, verlangt sie von der/dem Ärzt*in die Kosten für das Substitol zurück.
"bisschen" schwitzen oder zunehmen reicht da jedenfalls nicht.
dadurch haben Ärzte nachvollziehbar Bedenken, Susbtitol zu verordnen, wo zB eine Dosis von 800mg/Tag pro Woche knappe 100€ kostet...

JES find ich auch super!
Qualitätssicherung gibt es theoretisch sogar überall, ist nur die Frage, ob man es immer mit einem geneigten Gegenüber zu tun kriegt. Gibt ja leider nicht nur zugewandte Ärtz*innen, sondern eben auch die, für die es eine Schiedsstelle eben braucht.
Vernetzt ist der JES allerdings gut, gibt u.a. zusammen mit AIDS-Hilfe und akzept e.V. den Alternativen Drogen und Suchtbericht heraus, also die sind schon anerkannt und haben ihr Gewicht.
Von der Beschwerde-/Schiedsstelle hab ich selbst noch nix gehört, aber ist vielleicht eine Konsequenz nach der Befragung über die Situation in der Substitution ("Datenschutz und Patient Involvement in der Substitutionsbehandlung" im Drogenkurier Nr. 108 von 2016)
Nach oben
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 2148

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2018 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
JES find ich auch super!
@simbalabum,mein Jüngster fährt öfter nach Berlin,viell. fahr ich mal mit,würde das gerne mal vor Ort sehen, und den @bewa natürlich gerne mal hören...
Nach oben
Salute
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.05.2014
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 18. Jul 2018 13:38    Titel: Antworten mit Zitat

Praxx hat Folgendes geschrieben:
Hallo Quasi,
hast du irgendeine Quelle zu der Geschichte? Ich habe auf die Schnelle nämlich nichts dazu gefunden und sehe das deshalb erstmal als Hoax...

Gruß

Praxx

------------------------------------------------------------
Hi Praxx, nix mit Hoax, leider hat es sich so oder ähnlich in Bremen ergeben, daß war in den neunziger Jahren. Es wurden Gelder veruntreut und selbst bei der Polaausgabe wurde gepfuscht und beschissen. Der Hauptverantwortliche lebt nicht mehr und die anderen sind nicht Strafrechtlich zur verantwortung gezogen worden.
Die sog. Betreuer hatten damals eine sog. 19er stelle. (versicherungspflichtigt)
Es war zum schluss so herbe, daß die Leute Kackendicht zum Sielwall (szene) gekommen sind und wollten die Leute zur beratung einladen.
Wie Quasi schon schrieb, die waren total überfordert.
Bin mir nicht sicher aber es stand mal im Weserkurier.

mfG Salute
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin