was esst Ihr Heute-affig ?

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
MausiMaus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 01.07.2015
Beiträge: 1983

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2018 23:20    Titel: was esst Ihr Heute-affig ? Antworten mit Zitat

guten Abend,

Zitat:
Ich hab seit 3 Tagen nix gefuttert, nur Export zum runterkommen.
F.O.D.


@Quasimodus, grade gelesen, bin bestürzt.

Du Armer !

solltest dir wenigstens was salziges machen,
Brühwürfelsuppe mit ein Ei drin ging bei mir bei Alk- Entzug.
Irgendwas flüssiges. Doch der Körper braucht Salz.

von was "kommst " du denn grad runter ?
bzw , ist ja schon paar Tage her.

bei Opiat-Entzügen geht , glaub`ich, Jogurth,
weiss nicht mehr...

was tust du nur deinem Körper an ?
Bist nicht auch schon langsam zu alt für son Scheiss.?!

Warum packst nicht endlich Dein Zeug und Deine Katze
in das nächste Flugzeug,
und nimmst das liebe , nette Angebot von dem lieben, netten

@Schlaumeier an ?

wenn er`s dir schon macht ( hat er übrigens letztes Jahr auch schon ).

mit dem Pitbull , den Hühnern und dem Hahn , den Schlangen und so
müsste sich nur deine Katze arrangieren,

mit dem Schlaumi und seiner Frau kommst sicher klar.Oder ?

mach mal Nägel mit Köpfe, echt, Quasimodus.

kann man sich ja nicht mehr anhören,
dein Selbstmord - Programm.

grüsse, K.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3448

BeitragVerfasst am: 12. Aug 2018 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Karin ,bei Opiatentzug geht garnix...
ich habe fast ne Woche überhaupt nichts gegessen weil alles hinten und vorne direkt wieder raus kam...
Ich denke Quasi übertreibt es mal wieder mit Coca und haut sich den Alk zum runterkommen rein...
Nach oben
Quasimodus
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 04.02.2015
Beiträge: 1393

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2018 15:42    Titel: Antworten mit Zitat

moin, yo so siehts aus.
Kein Plan warum ich wieder auf Koka bin.
Ich war 10 Jahre weg davon, hab aber H konsumiert.
Jetzt hat sichmein Konsummuster total gewandelt.
Kein H, dafür K und Rivos zum runterkommen.
Obwohl ich Ärzte habe die verschreiben, reicht es nie.
Bei K geh ich seit 3 Monaten mit 1-2 eus nach Hause, und wie mich das ankotzt, brauch ich nicht zu erwähnen.
K i.v. bis das cash alle ist, Hirn ist ausgeschaltet, erst am nächstenmorgen kommt das böse erwachen.
Ichgeh zum Substidoc , und danach kommt mir schon der erste entgegen mit seiner crackpfeife.
Mann, das istso abgefuckt, ich geh jetzt schon in die Leiste, alles egal , Hauptsache die Kohle für ne Kugel steht.
Ja, das ist die Krankheit Sucht,sag ich mir, um es mir leicht und erträglich zu machen,Fuckoff.
Zum Glückhab ich nen Minijob, das lenkt ab, aber die Gier nachm Druck ist immer da.
Das macht mich fertig, mit 50 nochmal so abzudriften, nie Geld, nix zu fressen, ich hab mir ne ambulante Betreung gesucht, ich versuche alles , um davon wegzukommen, aber erzwingen kann ich das nicht.
Die Frage ist, was gibt mir der turn, ja , das frag ich mich wirklich.

Immerhin lebe ich noch, aber mit minimaler Qualität.

so long erstmal
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2018 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Quasimodus hat Folgendes geschrieben:
...
Ja, das ist die Krankheit Sucht,sag ich mir, um es mir leicht und erträglich zu machen,Fuckoff.
Zum Glückhab ich nen Minijob, das lenkt ab, aber die Gier nachm Druck ist immer da.
...

Es ist wie es ist. Etwas zu aendern liegt an Dir. Nicht an der Sucht, dem Koks oder wem/was auch immer sonst.
Na ja, Du hast die wunderbare Moeglichkeit mit Deiner Rente mal was voellig anderes auszutesten, einen anderen Weg zu gehen. Kannste austesten, kannst aber auch so weiter machen und Dich weiter selbst bemitleiden.
Ich wuerde ja gerne schreiben, "Alles Gute dabei", ist nur Bloedsinn, daran ist nix Gut und das wird es auch niemals sein. Es ist einfach nur traurig. Mit 50 sollte man wenigstens mal den Versuch gestartet haben etwas zu veraendern und damit meine ich nicht den Arzt/Subbesuch, sondern grunglegende, totale Veraenderung, Neuorientierung. Deine aktuelle Situation ist irgendwie nur erbaermlich. Das meine ich nicht boesartig, ist halt so und ich spreche das nur aus, aber weisste ja selbst am besten ...
Ich empfinde fuer Deine Situation eher Mitleid als Empatie. Crying or Very sad
"Tu mal was". Shocked

Zu dem Leistending gibts von meiner Seite nur eines zu sagen. Eine Bekannte hat damit ein Bein verloren. Und mit Koka ist die Gefahr um so hoeher. Aber auch das weisste ...
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1349

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2018 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hab aus versehen absenden gedrueckt, war nix fertig. Es fehlte noch die Nummer mit "Du hast eben nicht alles versucht". Was soll denn eine ambulante Betreuung bringen solange Du Deine Lebensumstaende nicht veraenderst. Solange Du in deiner Hood bleibst, in der Wohnung in der Du permanent an die Ballerei erinnert wirst, Du Dein Leben nicht deinen drogenunabhaengigen Beduerfnissen anpasst, wird das nix.
Natuerlich kannst Du das erzwingen, andere haben das auch gekonnt. Vieleicht haben die es einfach "konsequenter erzwungen", sich wirklich mal sebst in den Arsch getreten und nicht halbherzigen Aktionismus betrieben.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin