Pola und Benzoproblem

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Terranoise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2019 12:11    Titel: Pola und Benzoproblem Antworten mit Zitat

Hallo ihr Lieben,

Ich freue mich grad tierisch das mir das Passwort meines Accounts wieder eingefallen ist.

Also Leute ich bin jetzt 26 Jahre, seit 2014 auf Polamidon immer zwischen 12-20ml, jetzt schon ne lange Zeit 18ml und was soll ich sagen. Die Benzos machen mir stark zu schaffen. Ich habe immer mal wieder gern Benzos genommen, nen Riegel Diaz geschmissen aber momentan bin ich TOTAL drauf. Also ich rede ich von Dosisbereichen da sag ich mir selbst als Krankenpfleger das ist schon lange nicht mehr unter Kontrolle.

Also 1 Riegel Diazepam ist definitiv täglich das minimum, dazu kommen öfter noch !30mg! Rivotril, 10-12mg Alprazolam, 30mg-40mg Bromazepam und Abends dann gerne noch n Mix von alle zusätzlich aber noch Zopiclon 22,5mg Zopiclon und gern noch 40mg Zolpidem. Das ist Krank und das ist mir bewusst. Ich habe eine riesen Toleranz, 30mg Rivotril ist ein Witz für mich und ich weiß nicht wie ich anfangen soll. Ich will runter fahren. Was würdet ihr sagen? Genug Benzos zum absetzen hab ich.. Habe mehrere Benzos mehrfach zu Hause also zeug zum absetzen wäre vorhanden. Dann am besten nur auf Diazepam umsteigen wegen der HWZ, Finger weg von jedem anderen Benzo und dann das Diazepam Tröpfchenweise absetzen.

Auch vom Pola möchte ich weg. Was meint ihr wie der Entzug wird? Die niedrigste Dosis die ich hatte war 4ml im Entzug und dann hab ich Idiot abgebrochen obwohl es eigentlich aushaltbar ist.

Ich will schluss mit beidem machen und mit meinen 26 Jahren nicht täglich zum Arzt müssen zwecks Substitut und mir dann noch die Scene antun. Da kommt man ja nicht drum rum weil sie alle in der Ubahn hocken, ihr Bier saufen und ihr Zeugs vertickern.

Naja ich wäre über jeden Tip dankbar.
Nach oben
Terranoise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2019 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

Achja ich habe gestern und heute nur die Hälfte meiner Poladosis genommen. Das geht mal für 2 Tage oder sollt ich heute Nachmittag nochmal zum Arzt? Dann hätte ich aber insgesamt 28 Intus was ich ein bisschen viel finde.
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 3690

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2019 15:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Terranoise,
bin gerade auf dem Sprung,deshalb nur ganz kurz;
Erstmal komplett auf Diazepam umzwitchen und dann Diaz nach Ashton absetzen...Vorher aber auf eine gewisse MG Dosis "stabilisierten" dann alle 10 Tage 1mg weniger, bis du bei 5mg bist, und ab da an in 0.5mg Schritten gen Null. Das würde dauern.Wichtig ist auch ein Antiepileptika dabei zu haben (Krampfschutz) wie z. B. Carbamazepin oder Gabapentin.
Aber ich weiß nicht ob du das durchhälste, ob du lieber mit Hilfe im Krankenhaus entziehen solltet
Ach ja ,noch was ,NIE Pola und Benzos gleichzeitig reduzieren (entziehen)...

Greets
Nach oben
Terranoise
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 23.08.2015
Beiträge: 64

BeitragVerfasst am: 4. Feb 2019 16:00    Titel: Antworten mit Zitat

Aber da ich gestern und heute nur 10 statt 18 pola genommen hat muss ich mir kein Kopf machen das ich heute Abend affig werde? 2 Tage sollte der Körper doch mal mit der Hälfte auskommen, Benzos hab ich ja auch noch drin. Ich hasse es nur nachts affig zu sein und auf die scheiß Uhr zu gucken die langsamer tickt um endlich zum Arzt können zu gehen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin