1 Monat rauchfrei bleiben- hier ist deine Chance ^^

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 28. Feb 2019 10:37    Titel: 1 Monat rauchfrei bleiben- hier ist deine Chance ^^ Antworten mit Zitat

Hallo Forum, es geht um mein leidiges Laster, dem Rauchen. Ich rauche jetzt mittlerweile seit 25 Jahren etwa, habe in den letzten 3- 4 Jahren meinen Konsum stark eingeschränkt. Rauchte ich zu meinen Spitzenzeiten noch etwa täglich eine Schachtel, bin ich nun bei 1 Schachtel so alle 5 Tage. Der Wille gänzlich aufzuhören ist zwar vorhanden, ich schaffte auch einige Male für 2 Woche "clean" zu bleiben, doch dann ging der Spaß halt wieder von vorne los, es klappt einfach nicht die Finger von zu lassen.

Deshalb kam mir die Idee, Euch zu fragen, ob Ihr Bock habt mitzumachen, im Monat März den Fluppen den Mittelfinger zu zeigen und hier jeden Tag reinschreiben, ob ihr den Tag ohne zu rauchen über die Runden gebracht habt oder ihr der Versuchung erlegen seid, also einen kleinen Wettkampf wenn man es so will, mal kucken wer am längsten durchhält. Voraussetzung ist natürlich Ehrlichkeit gegenüber den Teilnehmern und natürlich auch Ehrlichkeit gegenüber sich selbst. Vielleicht habt Ihr Bock? Es würde mich freuen, wenn ihr an diesem (unserem?) Experiment teilnehmen würdet..
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 1. März 2019 11:50    Titel: Antworten mit Zitat

Mit Euch ist echt nix los.. darauf rauch ich jetz eine
Nach oben
Yez
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 20.04.2016
Beiträge: 2461

BeitragVerfasst am: 1. März 2019 12:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Waage,

da musste ich schmunzeln 😜

Paar Monate später würde ich mich anschließen.
Aktuell muss erst der Rest Oxy raus ,dann gehe ich die Zigaretten an .
Sind aber nur noch 3 mal täglich 2,5 mg .
Im Moment greife ich leider zu oft nach den Dingern , wenn der Entzug durchkommt .
Habe trotzdem schon Reduziert. Von 1 Schachtel auf die Hälfte ...meistens 😃


Liebe Grüße und viel Erfolg .

Ps. Ich rauche leider auch schon über 40 Jahre 😝😝
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 1. März 2019 12:14    Titel: Antworten mit Zitat

hey waage,
also ich habe heute bis jetzt nicht geraucht.
es ist übrigens sinnvoll die eigene abstinenzentscheidung nicht von dem verhalten anderer menschen abhängig zu machen.
schönen tag.
Joe

ps. jeden tag bin ich nicht online. melde mich aber immer dann wenn.('Very Happy')
tolles deutsch
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 1. März 2019 12:42    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab heut schon 5 geraucht...

Vor Jahren hatte ich es Mal 4 Monate Geschaft...mitten in der Nacht auf einer Kurierfahrt für meine Tante hatte ich gedacht ich brauch die kippen nicht mehr und hab ein halbes Päckchen zur Seite gelegt...

Es war sogar relativ leicht,ich hatte ein gutes Kopf und Bauchgefühl...
Komischerweise wurde es noch 2 Monaten immer schwerer...bis nach 4 Monaten wieder angefangen hab und seitdem nie mehr ein Versuch machte...

Mein Vater raucht jetzt seit 2 Jahren nicht mehr,und meine Tante seit nem halben Jahr nicht mehr...

Der Vorteil als Mann rauchfrei zu sein ist,das gibt wieder richtig Tinte auf den "Füller"...
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 1. März 2019 12:49    Titel: Antworten mit Zitat

Nach 2 Monaten ohne Tabak steht die Lanze wieder wie Krupp Stahl...

.
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 2. März 2019 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ah cool, das sich doch noch was tut in meinem Fred... aber ja was soll ich sagen, bin gleich am ersten Tag meines gefassten Vorsatzes bereits wieder schwach geworden. Hab bis auf gestern etwa 6 Tage nicht geschmökert und wollte eisenhart im Monat März meiner Nikotinsucht trotzen, mit oder ohne Euch, aber was bin ich nur für ein willensschwaches Opfer ^^ wenigstens hab ich heute noch keine geraucht und Kippen hab ich auch nicht da, also kann das WE mir und meinem Vorhaben nicht mehr gefährlich werden, wenn ich nicht mehr raus gehe.. Wenn ich wieder schwach werde, lasse ich es Euch wissen ^^
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 7. März 2019 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

hallo, habe weiterhin und nur für heute nicht geraucht.

mir hilft es übrigens schwach zu sein. Tabak ist immer stärker als ich. also lasse ich die erste kippe aus. das klappt bei mir sehr gut.
vergiss das einfach mal mit diesem "willensschwachen opfer" das ist ja gruselig.
wenn das nichtrauchen über die sogenannte willensstärke funktionieren würde, dann gäbs wohl wenig Raucher.

ansonsten ... bis bald.
kraft und mut
sendet Joe
Nach oben
Lillian
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 22.05.2013
Beiträge: 3818

BeitragVerfasst am: 8. März 2019 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Habe gerade erst den Fred entdeckt und finde ihn nicht schlecht.

Ab morgen will ich mal posten, wie wenig oder viel ich geraucht habe. Ist ne gute Motivation für alle.

Heute bin ich schon zu lange wach, als das ich noch nachzählen könnte.
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1006

BeitragVerfasst am: 14. März 2019 18:52    Titel: Antworten mit Zitat

... und schon wieder die ganze zeit nicht geraucht. geht ganz prima.
alles gute.
joe, nur für heute ohne kippe und so...
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 14. März 2019 21:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hey,
ein Freund von meinem besten Freund ist 35, er raucht fast seit 20Jahren. Seit ca 1 Woche weiß er, dass er Lungenkrebs hat..,,Einen Tumor, linke Lungenhälfte, Ca 2 cent groß, bösartig.
Er hatte nur ab und zu mal Husten, wenig Husten, öfters Räuspern...

Dieser Tumor wäre ohne ein Ultraschall vom Herz nicht erkannt gewesen... Dort sah man:"Was ist denn das fúr ein Schatten auf der Lunge?!"?!

(Er ist Herzkrank und hat einen Schrittmacher seit Kindheit an. Bei diesem war die Batterie wohl leer, deswegen Untersuchungen und auch ein Ultraschall unter anderem...nur um herauszufinden dass die Batterie leer war... Confused )

Er ist jedenfalls bedient,denke ich...35Jahre alt...,Frau, Kinder...Chemo und Operation ist wohl angedacht Confused
Habt ihr keine Angst vor (Lungen)Krebs ?
Ich habe heute ca 12Kippen geraucht :-/
LG Caro
PS Alles in der Waage: Wie klappt es denn bei dir? ? Ich ziehe mit und rauche so wenig wie möglich?! lg
Nach oben
Dr.Mabuse
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 2940

BeitragVerfasst am: 14. März 2019 22:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Caro...

Die Chancen bei einem Lungen Karzinom sind denkbar schlecht...

Nur 5 Prozent überleben die nächten 5 Jahre...

Ich habs ja bei meiner Mutter erlebt,2 Jahre nach Diagnose Stellung war ende gelände...

Umso schlimmer,das ich noch Rauche,wo ich das Elend miterlebt habe,
ich hasse mich dafür...

Jeder denkt halt"Mir passiert das nicht"...der Krug geht an mir vorbei...

Nichts destotrotz mach deinem Bekannten Mut...er soll kämpfen...und erzähl ihm nix von meinem Geschreibsel...

Ich hab meiner Mutter auch immer versucht beizustehen...ich denk oft an sie

Sehr starke Frau war das,,,,
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 15. März 2019 23:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Mabuse,
nur 5Prozent überleben die ersten 5Jahre?!Egal wie groß der Tumor ist oder welches Staging? Das war mir nicht bewußt.
Er ist erst 35J hat noch kleine Kinder.
Der Tumor ist 2cent Stück groß.
Bisher geht es ihm "gut", rein körperlich. Er hat Gewicht zugenommen in den letzten 2Jahren. Ehrlich gesagt ist er ganz schön moppelig geworden sagt mein Bekannter.
Ein Tumor frißt ja normalerweise das Gewicht auf.
Deswegen, und auch wegen des jungen Alters, schon eine große negative Überraschung mit dem Lungen CA.

Wie es jetzt weiter gehen soll weiß ich noch nicht. Die Frage ist ob es ihm nach ner Chemotherapie noch gut geht. Wahrscheinlich nicht.
Auf kurze Sicht macht die Chemo krank, auf lange Sicht der Humor.
Confused
Ganz schön bescheiden!
Hast du Husten oder Räuspern Mabuse?
Oder ihr anderen?
Lg Caro
Nach oben
Cariote
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2015
Beiträge: 1001

BeitragVerfasst am: 16. März 2019 10:55    Titel: Rauchfreie niederländische Innenstädte! Antworten mit Zitat

Gestern ein Bericht in der Zeitung:
Die niederländische Stadt Groningen mit ca 300.000Einwohnern und 50.000Studenten möchte eine rauchfreie Innenstadt. Auf der Straße und in den Parks soll nicht mehr geraucht werden. Damit möchte die Stadt die nächste Generation rauchfrei erziehen.

Auf Geldbußen setzt die Stadt nicht. Vielmehr sollen alle Bürger einen Rauchenden ansprechen und ihn auffordern die Kippe aus zu machen.
Durch den sozialen Druck soll der Raucher einlenken.

Im Moment raucht noch jeder 4. Erwachsene, vor 10Jahren jeder 3.

Amsterdam und Rotterdam sowie andere Städte wollen ggf nachziehen.

Schade, ein Besuch in Groningen hat sich erledigt. Das ist mir zu viel des guten... Soll das ein Witz sein?!

Lg Caro
Nach oben
allesinderwaage
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2014
Beiträge: 127

BeitragVerfasst am: 21. März 2019 19:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hello Leuts, freut mich, das der Thread mit Kommentaren gefüllt wird. Was soll ich sagen, bei mir hat sich ein Trauerfall in der Familie ereignet, meine Oma ist am 10. gestorben. Sie hatte einige Tage zuvor einen schweren Herzinfarkt und es konnten nicht mehr alle Herzgefäße freigemacht werden, so starb sie leider sehr langsam und es war herzzerreißend, das alles mit anzusehen. Wenn ich grad darüber schreib, kommt alles wieder hoch, also lass ich's doch lieber bleiben.

Also das war jedenfalls der Grund, warum ich nicht von meinen Erfolgen bzw. Mißerfolgen berichtet habe, ich hatte echt anderes im Kopf. Naja, zum Thema Smokequit, ich hab meine letzte Zigarette am 11.3. geraucht, 1 Tag nach dem meine Oma im Krankenhaus verstarb, seitdem merk ich ungelogen, wie es mir besser geht.

Liegt wohl daran, das nun mehr Sauerstoff ins Blut und ins Gehirn gelangt, meine Lunge fühlt sich aber immer noch an, als wären die Bronchien noch komplett dicht, wenn ich ausatme, dann hört man es, dieses keuchenden Geräusch.

Wenn das in 1 Monat noch nicht besser ist, sollte ich wirlich mal zum Lungenspezialist gehen, ich hab den leisen Verdacht auf COPD. Bock eine zu rauchen hab ich nun nicht mehr, ich hoffe das bleibt auch weiterhin so. Solang ich kein Alk trinke, raucherts mich auch nicht, Bier und Fluppe gehör(t)en bei ir immer zusammen, darauf muss ich aufpassen. Ansonsten wars das erstmal für heute..
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Nikotin (Rauchen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin