Was tun? Substi und Trinken.

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2239

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2019 21:31    Titel: Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:
Nur ändert das eben nichts daran, dass mich "drumherum" halt vieles überdurchschnittlich stark aufregt und das einfach "weg" ist, wenn ich Opiate genommen habe.


Um das noch etwas genauer zu beschreiben: wenn jemand Depessionen hat, bekommt er heutzutage Medikamente, die das beheben sollen (das heißt: die Stimmung soll durch chemische Substanzen auf ein "normales Maß" gebracht werden), für Diabetes gibt es passende Mittel usw. usf. Und ich habe nun halt festgestellt, dass meine Probleme (z.B. halt die banale Überforderung mit überfüllten Zügen oder auch mit Änderungen im geplanten Tagesablauf) wesentlich an Intensität abnehmen, wenn ich Opiate genommen habe. Das ist einfach eine Feststellung - und im Rahmen dessen, was sonst halt so praktiziert wird, wüsste ich nicht, warum das nicht als "Medikation" bezeichnet werden können sollte. Letzten Endes ist die Sache für mich also schon ziemlich klar. Wenn der Depressive nicht einfach so "sein Kreuz zu tragen hat", dann sehe ich auch keinen Grund dafür, dass ich es dann doch tun müsste. Nur: die "Medikamente" wirken halt nicht dauerhaft wie gewünscht. Das ist mein Problem. Eigentlich völlig banal... (das Problem ist klar, nur die Anwendung des Mittels nicht so ganz)
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2019 23:10    Titel: Antworten mit Zitat

also, soweit alles total verständlich, surreal.
Ich bin irgendwie auch am liebsten "in meinen eigenen vier Wänden"- hab dort, trotz Chaos, einfach mehr das Gefühl von "Sicherheit" und komme nicht in soziale Interaktionen, die mich nerven / aufregen usw. -
hab mir auch überlegt, ob ich einfach anfange, einfach einen Roman zu schreiben,- Titel wäre "Drunter und
Drüber" oder "Prinzessin ohne Land" - das würden bestimmt Viele gerne lesen.
Ich denke, ich fange bald damit an! Smile -

Über dich und deine sehr individuelle Problematik muß ich echt noch etwas "nachdenken" oder "meditieren"-
Wenn dir andere Menschen completly "egal" wären, wärst du ja nicht hier, würdest zumindest den verbalen Austausch suchen, oder Verständnis für deine Lage,-
finde, dass du ein total angenehmes Wesen hast, weil du andere nie verurteilst oder bewertest- obwohl du - logo- schlauer bist als 90 Prozent der hier Schreibenden! (unter vier Augen) - Dafür hast du andere "Baustellen" die aber auch keine sein müssen, zwangsläufig.
Ich denke nur, auch DU bist eben mit dem Nervensystem eines Säugetiers ausgestattet, und dieses braucht "BINDUNG" in irgendeiner Form.
klar, man kann sich an Gott oder abstrakte externalisierte Kräft "binden", an eine Droge, oder sonstwas... da ist viel Spielraum gegeben.

Aber allein die Tatsache, dass du hier doch immer wieder mal wie ein "U-boot" auftauchst, und auch viel von dir preisgibst, - zeigt mir, dass du evtl unbewußt doch irgendetwas suchst, über das Lösen "hochkomplexer, abstrakter Probleme" hinaus! Idea

Nunja, du weißt, ich bin auch nicht der "Bindungs-typ" - sondern regel lieber alles im Alleingang, schön autonom und autodidaktisch vorgehend.
Menschen sind für mich eine nicht genau einzuschätzende "Variable"- die schöne Verpackung trügt oft! Ich kann einfach nicht richtig vertrauen, dass das, was heute ist, auch in der Zukunft so bleibt.
Da sind mir Substanzen lieber, weil die Wirkung "vorhersehbar ist"- (wenn man nicht wild herumexperimentiert)- da gibt s keine blöden Überraschungen.
Aber das ist nicht unbedingt DEIN Thema. - will nur sagen, es gibt eben einige Dinge, die ich so erlebe wie du.
Auch bin ich superschnell "reizüberflutet"- also ohne einen gewissen chemischen "Puffer" müsste ich wohl abgeschirmt von der Zivilisation irgendwo in der freien Natur leben. Am liebsten am Meer. *träum*

Ich mach mal lieber Sendepause, bin was groggy heute!
Liebste Grüße von Schatti Cool
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2239

BeitragVerfasst am: 27. Sep 2019 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, mir ist der Austausch mit anderen Menschen durchaus nicht egal. Ich gehe stark davon aus, dass ich das auch hier schon mal so geschrieben habe: ohne Kommunikation würde auch ich ganz sicher "zugrunde gehen". Nur reicht mit da vollkommen der bloße "Gedankenaustausch". Ich verstehe auch z.B. das Lesen von Büchern als "zwischenmenschliche Kommunikation". Ich halt nur einseitig... Laughing
Schriftlicher Austausch ist für mich ideal. Das fehlt das ganze Zeug, das mich sonst eher anstrengt, und man kann sich sowohl auf den anderen als auch auf seine eigene Antwort wirklich konzentrieren (man hat ggf. Zeit zum Nachdenken usw.)
Dass ich hier lange nicht geschrieben habe, liegt vor allem daran, dass ich eben in der letzten Zeit eher mit anderen Themen beschäftigt war. Habe also auch in anderen Foren geschriebn. Jetzt gerade steht es eben wieder mal an, Abstand von den Drogen zu nehmen, weil es nichts mehr bringt - daher meine plötzliche Idee, doch nochmal hier reinzuschauen. Ich finde es übrigens auch schade, dass mittlerweile so wenig los ist in diesem Forum...
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2019 09:54    Titel: Antworten mit Zitat

ja, sorry, war etwas blöd ausgedrückt, - hatte auch wieder zuviel Bier getrunken (dafür, ist es noch relativ okay, was ich hier ablaiche! im Nachhinein...)-
klar, ist der Austausch mit anderen Menschen essenziell für jedes Wesen, - und wenn er eben nur schriftlich ist oder "durch die Leitung"- wobei ich z.B. mittlerweile kaum noch telefoniere- obwohl es mal mein Hobby war. Wenn ich echt in Not bin, dann eben mit der Telefonseelsorge, wobei ich Gespräche oft auch früh abbreche, weil mein Gegenüber mit mir nicht re-soniert. (merke ich quasi schon nach den ersten Reaktionen auf mein Gefasel... Rolling Eyes - irgendwie unterschwellig "bewertend / abwertend" eben)-
klar, man / frau kann sich auch an Dinge "binden" wie ein Buch. Dann ist der Austausch eben einseitig, right! LOL.

Ich finde auch, dass der reale Kontakt zu Menschen oft anstrengend ist.
Vor allem habe ich eins gelernt:
Sei nie zu nett zu fremden heterosexuellen cis-Männern! die verwechseln "mögen / nett / offen sein" mit "ich will mit dir ins Bett!"- Rolling Eyes das sind so Mann / Frau- Dinge, bei denen ich mich oft nur wundere (ständig Missverständnisse, somehow...my)-

LOVE & PEACE -
Schatti Cool
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2239

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2019 21:47    Titel: Antworten mit Zitat

Kein Problem, schatti, ich habe das gar nicht als angreifend oder ähnliches verstanden. Ist ja durchaus legitim die Frage. Für mich macht es halt schon einen sehr großen Unterschied aus, ob ich mit anderen Menschen schreibe oder unmittelbar den Raum teilen muss (für andere ja auch - denen fehlt dann halt eher etwas...).
Das mit den Büchern ist aber offenbar nicht ganz so rübergekommen, wie von mir gemeint. Ich dachte dabei nicht an die Bücher als Gegenstände - sondern tatsächlich nur an den Inhalt. Das sind doch letzten Endes auch menschliche Gedanken, Ideen, Erlebnisse usw. die man da aufnimmt - und von daher ist es eine Form von Kommunikation zwischen Menschen, wenn man ein Buch liest. Nur halt, wie gesagt, einseitig (man kann ja nicht antworten bzw. das geht schon noch gewissermaßen, nur man bekommt halt keine Antwort mehr darauf...)
Nach oben
surreal
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 2239

BeitragVerfasst am: 28. Sep 2019 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

surreal hat Folgendes geschrieben:
Für mich macht es halt schon einen sehr großen Unterschied aus, ob ich mit anderen Menschen schreibe oder unmittelbar den Raum teilen muss


Das ist übrigens auch schon auf der Arbeit (aus anderer Perspektive und mit anderen Hintergründen) aufgefallen. Etwa in Bezug darauf, dass meine Dokumentationen so klar und auf den Punkt seien, während ich mich im direkten Umgang oft schwer tue, den anderen zu vermitteln, was ich überhaupt meine. Da fehlt mir halt die Ruhe und die Zeit zum Nachdenken. Obwohl das meistens gar nicht so viel Zeit ist. Im direkten Gesprächt ist es halt schon zu viel Zeit, wenn man mal eine Minute nichts sagt, um nachzudenken... (Von den ganzen nichtsprachlichen Zeichen ganz abgesehen.) Wobei ich da bei meiner aktuellen Stelle wirklich (mal wieder...) Glück hatte. Die kennen mich mittlerweile und wissen, dass ich am Ende immer etwas liefere, das zumindest den Ansprüchen genügt (und das auch nicht nach zu langer Zeit). Ich finde die Leute auch insgesamt sympathisch. Ja, ein solches Empfinden habe ich auch. Nur: auf den ständigen Kontakt könnte ich trotzdem verzichten. Und ich schätze, dass ich mich so nicht nur wohler fühlen würde, sondern dass ich auch (noch) produktiver wäre. Aber, wie gesagt: das kann sich ja durchaus noch ändern
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi lieber surreal,
Hier ist ja echt nicht mehr viel los.Shocked

Ich bin heute auch nicht gut drauf, fasse mich mal lieber kurz.
Du hast da schon Glück, dass du weißt, was du kannst, und eben deine Niesche gefunden hast, wo deine Begabungen sich entfalten können.

Laut Seppel steht in meinen Sternen, dass genau DORT mein Problem ist- also es hapert an der VERWIRKLICHUNG vorhandener Potenziale. Evil or Very Mad -
So fühlt sich das auch an.

Ich wußte z.B. auch nicht, was ich studieren sollte, denn ich war in allen Fächern sehr gut bis gut.
Danach kam das große Loch.
Weil meine Freundin ganz happy an der Sporthochschule Köln studierte, hab ich das dann (nach einem gescheiterten Versuch, in einer Camphill Community als freie Mitarbeiterin zu arbeiten- im Bereich Heilpädagogik) einfach auch gemacht.
Besser als die Abhängerei,- so ungefähr.
Ich bin aber gar nicht wirklich sportlich, dennoch konnte ich auch die Leistungsanforderungen dort (mit Untergewicht) problemlos erfüllen, - nur hat es mich geistig total unterfordert. Etwas Anatomie und Physiologie (wirklich nur die BASICs) sollte man sich reinziehen, - hab dann "Bio" noch dazugenommen, - wäre sonst "verblödet" vom Gefühl her.

Irgendwie ist mir gerade nach heulen zumute. Jetzt sitze ich da, mit einem Diplom im Schrank (bin offiziell Diplom-sportwissenschaftlerin) mit der Note 1,3- und mach einfach nix damit.
Ich hätte einfach null Bock in dem Bereich zu arbeiten.
Tolle Wurst.
Evtl das ganze modulieren und Tanz-therapie anbieten, wäre eine Option. Das wäre noch einigermaßen "stimmig"-
sorry, ich denke nur laut.
ja, klar, geht es um den Inhalt des Buches. Ich hab mir auch bei booklooker nochmal für wenig Geld gute Romane gekauft. Ich verliere mich auch oft in Geschichten, die andere sich ausdenken.
Wenn ich irgendwo "reinlese" weiß ich nach einer Seite, ob ich das Buch lesen werde, oder nicht.
Es ist auch einfach der Umgang mit Sprache, - gibt Autoren, die ziehen mich direkt rein in ihre Welt.
Bloß weg von der tristen Realität.

wünsche dennoch allen Leidenden und Nicht-Leidenden hier einen chilligen Sonntag!
Schatti Cool
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

ast, warum bist du jetzt "sprachlos"? (private mail?)-
Bitte schreibe EXAKT HIER und nicht ständig privat für was für eine arrogante, selbst-überhebliche Zicke du mich hälst. Dann können andere ja sagen, dass sie das auch so sehen.
ja, ich finde mich eben "bewundernswert"- Shocked - ist das jetzt echt sooooo schlimm?
Und ich hab mich mit der Aussage über heterosexuelle cis-Männer (ca 45 Prozent der Bevölkerung) sehr unbeliebt gemacht, sowie bei Allen, die sich selbst nicht für "klug" einstufen. Also sehr viele MINUS-Punkte gehen damit an mich. logo.

Was unnötig war, sind bestimmte Deatails der letzten mail von mir.
Das finde ich bei erneutem Lesen auch "selbst-verherrlichend"- Punkt geht an dich.

Alles andere, was du über mich denkst, bitte hier reinsetzen und keine weiteren privaten Ätz-mails mehr!
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 21:26    Titel: Antworten mit Zitat

Alles klar.
Ich werde jetzt nicht deine mail hier rein-kopieren - das ist klar.

Ast meint, ICH würde dem Forum den letzten Sarg-nargel reintreiben,
durch meinen elitären Plausch mit surreal.
Weil keiner sich noch traut, irgendwas zu sagen... (so ungefähr)-

Ihr alle seid doch alle freie Menschen.
Aber - klar!- ich freue mich über Rückmeldungen,- egal ob positiv, oder negativ- Hauptsache EHRLICH.

Ich höre mir alles an.
Und überlege dann, wieviel daran evtl "wahr" ist, und was ich unter "Psychose meines Gegenübers" verbuche.
So einfach ist das.

Bonne nuit! bin echt verärgert, sorry... Evil or Very Mad
Nach oben
Nooria 24
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.03.2016
Beiträge: 697

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 21:52    Titel: Antworten mit Zitat

@ Schattengewächs,
@ surreal,

das, was ihr beide gerade schreibt, kann ich sehr gut nachvollziehen - sehe vieles auch so und finde es von euch prima auf den Punkt gebracht. Und elitär? Habe ich da irgendetwas verpasst? Wenn ich das verstehen kann, ist da bestimmt nix elitär dran.

Wenn ich mehr Energie hätte, würde ich mich glatt an dem sehr interessanten Austausch beteiligen - so lese ich gerne weiterhin mit und freue mich über eure Ausführungen und Sichtweisen.

Eine entspannte und kurze Herbstwoche wünscht

Nooria
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

Danke nooria, - wenigsten ein member, der was sagt.
Ansonsten- alle "zu sediert"? evtl. oder nicht konflikt-fähig oder - willig?
Das sind alles Nebenwirkungen der DROGEN.

Ich mag Feigheit nicht.
Ich bin jetzt nur selbst so fertig, dass ich für heute SENDE-PAUSE mache.
Ansonsten gehe ich gerne auf Kritik aller Art ein, - bin generell nicht sehr harmonie-bedürftig, vielmehr an der Wahrheit interessiert! ist anstrengend, ich weiß!
ich hätte noch viel zu sagen, bin aber physisch zu schwach...aktuell.
Bei mir ist gerade Innerlich echt viel los. Ich muß schreiben, schreiben, schreiben, damit ich das nicht vergesse... alles auf Papier. Ich "verschone euch" mit meinen Erkenntnissen... NO FEAR!


Gute Nacht! Cool
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1858

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 23:38    Titel: Antworten mit Zitat

Huch ... was'n hier los? (Ich habe ja auch im- & expressive Zeiten - manchmal ist mich nicht nach schreiben, oder das RL reicht mir völlig, und ich mag auch nicht alles kommentieren, und last not least finde ich die Verquickung von öffentlichem Forum und privatem Austausch eh oft nicht gut).

Habbibi, if you insist me ... also DU bist es nicht, die dem Forum den letzten Sargnagel reintreibt! Wieso auch? Du kennst doch meine Einstellung: Du bist eben wie Du bist und Du bist ein Original und das finde ich klasse so!

Keine Ahnung was da mit Ast läuft, interessiert mich auch nicht wirklich. Nur soviel: Ätzmails, müssen nicht sein.
Daß Schatti & Surreal hier öffentlich kommunizieren finde ich auch in Ordnung, ist eben ein ÖFFENTLICHES Forum. Und jeder kann sich hier einbringen wenn ihm danach ist. Ich hätte auch keine Berührungsängste mich da einzubringen (bzw habe ich ja auch, zum Thema Opiate), aber wie gesagt, gibt impressive Zeiten wo ich eher nur lese. Was ihr da diskutiert habt fand ich auf jeden Fall interessant.

So, mein point of view. PEACE!

سلام (= peace) مهندس (Mohandes)
Nach oben
Ambivalenzia
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2014
Beiträge: 238

BeitragVerfasst am: 29. Sep 2019 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hey, lasst euch nicht ärgern...


Das Forum ist so groß, dass man sich wunderbar aus dem Weg gehen kann. Sollte jemandem ein Thread -aus welchen Gründen auch immer- nicht gefallen, gibts genügend andere.

Und wenn man einen anderen User nicht mag, kann man den auch "überlesen". Ich lese hier nicht jeden gleich gern, aber irgendwelche Mails muss ich deshalb nicht schreiben.
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1902

BeitragVerfasst am: 30. Sep 2019 05:06    Titel: Antworten mit Zitat

schattengewächs hat Folgendes geschrieben:

Weil keiner sich noch traut, irgendwas zu sagen... (so ungefähr)-


Ich trau mich! Cool

Elitaer? Der ist gut.
Zitat:
eli·tär
/elitä́r/
Adjektiv

1.
einer Elite angehörend, eine Elite bildend
2.
auf die [vermeintliche] Zugehörigkeit zu einer Elite begründet, sie kennzeichnend "ein elitäres Bewusstsein"


Der elitaere Junkie, der "Elitejunkie". Da muss man erstmal drauf kommen. Laughing

... und mal ehrlich, ein bisserl Sebstbewusstsein sollte schon sein. Wir wissen doch alle wo Selbstverleugnung, Selbsthass und Unterwuerfigkeit hinfuehren (koennen). Crying or Very sad

Das dieses Forum durch die Posts Einzelner ausstirbt waere ein Armutszeugnis fuer jeden Einzelnen von uns. Nee, glaub ich nicht dran.
Nach oben
schattengewächs
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2015
Beiträge: 2236

BeitragVerfasst am: 30. Sep 2019 08:54    Titel: Antworten mit Zitat

Good morning zusammen!
Danke für euer Feedback- für mich sehr hilfreich.
jau, niemand ist doch gezwungen, diesen Thread zu lesen.
blöd fand ich jetzt z.B. den Hinweis auf meine "tollen Noten"... Rolling Eyes - peinlich, im Nachhinein,- mein Selbst neigt auch dazu, wenn es mir mies geht, sich "aufzublähen" - also ich finde bei mir selbst sowohl narzisstische Züge, (aber ich erfülle nach ICD 10 Schlüssel nicht alle Kriterien, glücklicherweise) als auch Asperger-tendenzen.
Deswegen verstehe ich mich mit surreal auch ausgesprochen gut. Da gibt es viele Kongruenzen, - fällt mir einfach auf.

ich fände es schon gut, ast, wenn du kurz nochmal exakt benennst, WAS dich dazu gebracht hat, diese mail zu schreiben (Bauchpinselei von surreal- was für ein Begriff?) - ich würde es gerne kapieren.
Hab heute Migräne, ich schau erst später wieder rein.
Idea
Kommt gut in den Tag, und Danke für die Rückmeldungen!
Euer elitäres Schattengewächs (wenn das mal kein Widerspruch ist) Cool
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Seite 4 von 10
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin