Corona und die Vergabegefahr

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Dr.Mabuse
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 19.02.2015
Beiträge: 3549

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 13:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Ast...

Zitat:
ich könnte nur noch kotzen bei der ganzen heuchlerischen Doppelmoral mit der das Land geschwängert wird Evil or Very Mad


Das ist doch schon lange so...

Es gibt viele die "Wasser" Predigen,selbst aber nur Wein Trinken...

Übrigens...schönes Lied von dir im anderen Thread...

Gruß...
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1822

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:

ich könnte nur noch kotzen bei der ganzen heuchlerischen Doppelmoral mit der das Land geschwängert wird Evil or Very Mad

Och, das ist doch aber weltweit so, oder nicht?
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4244

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Die sollten erst einmal über den berühmten Satz von Immanuel Kant nachdenken: „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt."


Sollte man eventuell, nur der gute Immanuel hat das sicher nicht gesagt, vielmehr Die Freiheit eines jenen beginnt dort, wo die Freiheit eines anderen aufhört.

Das einzig Positive, das mir zu Jebsen einfällt ist, daß er mit seinem manipulativen, demagogische Züge begleitenen und von einer unerträglichen billigen Rhetorik getragen Unsinn ( der auch mal Wahrheiten beinhaltet, aber so funktioniert das😉) jede Menge Klicks regeneriert, die ihm einiges einbringen.
Wers mag, bitte, schließlich leben wir in einer Demokratie 😁

Schönen Sonntag!
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1797

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 14:51    Titel: Antworten mit Zitat

Ast hat Folgendes geschrieben:
... was mich nervt, sind halt so undifferenzierte Aussagen wie die von Mohandes...da wird einfach die Totschlag- Keule ausgepackt und gut ist, genau wie es die öffentlich rechtlichen machen.
da widerspricht man sich selber, indem gesagt wird, was der verzapft ist alles gequirlter Mist, im gleichen Atemzug aber darauf hingewiesen wird, dass man es selber nicht weiß.

aha, wir wissen also nicht , was Sache ist, aber was nicht Sache ist, das wissen wir mit Sicherheit.

ich könnte nur noch kotzen bei der ganzen heuchlerischen Doppelmoral ...

Ast, Du bist doch ein kluger Kopf. Und des Lesens mächtig. Also:

1. Zu KenFM habe ich mir mal die Mühe gemacht, 3 Videos angesehen und die einzelnen Punkte recherchiert. Und dazu mein eindeutiges Urteil: das ist gequirlter Mist, eine Ansammlung von Fakten, Halbwahrheiten und Gerüchten. Mit einer ziemlich eindeutigen Absicht. Und mir egal, ob es nach ARD/ZDF klingt, ist schlicht MEINE Meinung.

2. Und wo ich sage, daß ich nach wie vor überhaupt nicht weiß wie ich es einschätzen soll, ist die Corona-Lage. Ich muß nicht zu allem eine dezidierte Antwort haben, ich habe die Freiheit zu bestimmten Dingen (vorläufig) keine Meinung zu haben.

So, weiter werde ich meine eigenen Worte nicht erklären, sonst Zitat hier, Zitat dort, hört die Sophisterei nie auf.

Und bei heuchlerischen Doppelmoral könnten wir ja alle nur noch kotzen, ist doch wohl klar!
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1822

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Die sollten erst einmal über den berühmten Satz von Immanuel Kant nachdenken: „Die Freiheit des Einzelnen endet dort, wo die Freiheit des Anderen beginnt."


Sollte man eventuell, nur der gute Immanuel hat das sicher nicht gesagt, vielmehr Die Freiheit eines jenen beginnt dort, wo die Freiheit eines anderen aufhört.


... oder so, oder auch anders, einfach mal Kant lesen, was er damit (in vielen seiner Ausführungen) gemeint hat. *will-auch-mal-klugscheissen* Laughing
Nach oben
ast
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 14.03.2012
Beiträge: 2417

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 16:09    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:
ast hat Folgendes geschrieben:

ich könnte nur noch kotzen bei der ganzen heuchlerischen Doppelmoral mit der das Land geschwängert wird Evil or Very Mad

Och, das ist doch aber weltweit so, oder nicht?

dann mach eben aus 'Land' 'Welt'...ist doch überall der gleiche gequirlte Mist Razz
Nach oben
nebukadnezar
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 26.08.2015
Beiträge: 4244

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
will-auch-mal-klugscheissen


Wie die Gastroenterologen immer sagen: Lieber klug geschissen, als schlecht verdaut!😉




LG N
Nach oben
Marle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 1822

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 19:07    Titel: Antworten mit Zitat

ast hat Folgendes geschrieben:

dann mach eben aus 'Land' 'Welt'...ist doch überall der gleiche gequirlte Mist Razz

Weißt Du Ast, ich denke halt, wenn du (also wer auch immer) in der Scheiße hockst, dann wird das nicht besser, wenn du dir die Scheiße auch noch richtig reinziehst.
Dann wird es Zeit, entweder raus aus Scheiße, oder sich so abzuhärten, dass man sie nicht mehr wahrnimmt.
Weil, was Du doch auf keinen Fall willst, dass die, die Dir (mit dem Mist) schaden wollen, auch noch gewinnen, oder?

Grüßle
Marle
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 652

BeitragVerfasst am: 17. Mai 2020 19:52    Titel: Antworten mit Zitat

nebukadnezar hat Folgendes geschrieben:


Masern alleine nicht, der Krankheitsverlauf u. U. schon! Aufgrund des geschwächten Allgemeinzustand, des geschwächten,bei Kindern noch nicht ausgeprägtem Immunsystems kommt es eben zu Enzephalitiden , Pneumonien etc. und dann wird es lebensbedrohlich!
Da die Impfung zu verweigern ist nicht schlau.
Bei einer neu entwickelten Impfung, wie bei - irgendwann - gg. Covid würde ich allerdings erstmal abwarten.

LG N


Es gibt nur wenige Impfungen die notwendig sind. z.B. gegen Kinderlähmung.
Der Großteil der anderen Impfungen ist Geldmacherei für die Pharmaindustrie
und die Ärzte.

LG

Nehell
Nach oben
Salute
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.05.2014
Beiträge: 213

BeitragVerfasst am: 27. Mai 2020 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

gibt es vergabestellen, wo Personal oder Patienten mit dem Covid-19 in kontakt kamen ?
liebe grüße
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1784

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2020 06:16    Titel: Antworten mit Zitat

Salute hat Folgendes geschrieben:
gibt es vergabestellen, wo Personal oder Patienten mit dem Covid-19 in kontakt kamen ?
liebe grüße
Nein, natuerlich nicht.
Nach oben
dakini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 2942

BeitragVerfasst am: 28. Mai 2020 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ob es Vergabestellen gibt, an jenen sich jemand mit ... ansteckte? -> Die Frage zeigt auf, wie unsicher die Bevölkerung ist. Warum nicht "scholar" & ähnl. bspweise? Um sukkkzessive Antworten zu finden, im Zeitverlauf zunehmender med Gewissheit.

Statt dessen Seiten, die medial unterlegt sind. Zu COVID-19 im Hinblick auf den Umgang ist wohl entschieden einzubeziehen, wie Regierungen politisch agieren, um ihre Wähler zufrieden zu stimmen: ein hoher Anteil, WILL das so. (Kontrolle/Schutz) Da weiß die Regierung mehr als wir, lach**, dachte ich, als die BürgerStimmen laut wurden. (dabei wurden aber auch Stimmen laut innerhalb der Regierung: "globaler Hystrie aufgesessen" - und schon sind sie längst bei der nächsten NeuwagenPrämie, "die Lobby ist los"...)

KenFM hat sich Beeinflussung zur Aufgabe gemacht und er ist echt gut, finde ich, geradezu durch schlagend für alle, die seine "Meinungen" im Grundsatz teilen Laughing Er hat die Persönlichkeit dazu, die nahezu narzisstisch anmutet, eine Manipulation, wie sie im Buche steht! Ob wahr oder nicht, sei mal dahin gestellt.

Mir fehlen bei Dir, Mohandes jedoch die Angaben, WAS da nicht stimmte. Ich denke, das kann man benennen oder s o l l t e es, da Du schreibst, Du hättest manches nachgehalten. Das wäre bspweise eine Gegendarstellung für seine "Anhänger". (contra medialer Propaganda)

"Doppelmoral" - ein alter Begriff Smile Was meinst Du denn damit genau? Ist doch schwierig, sich selbst auszunehmen, finde ich.

Impfungen sehe ich ähnlich differenziert wie Nehell. Man darf sich mal die Zahlen anschauen, wo (Spät)Komplikationen bei Kinderkrankheiten auftraten.

Ich bin keine grundsätzliche Impfgegnerin. Ließ mich ja selbst gegen FSME impfen. Hat nicht lange gedauert, bis Antikörper (autoimmun) auftraten, zusätzlich Kopfhautprobleme, die sich Jahre später ebenfalls als autoimmune Prozesse zeigten (Analyse). Es könnte aber ebensogut ganz andere Ursachen haben! Stress als Auslöser, ect, dem bin ich gar mehr zugeneigt, anhand meiner Anamnese.

Als "Impfgegnerin" jedoch könnte ich dies einer "Meinung" anordnen. Idea

Es lässt sich kein kausaler Zusammenhang bestätigen, unmöglich! Auch wenn es in den zeitlichen Zusammenhang passen würde. Aber selbst wenn, ich sah die junge Frau im Rollstuhl, bei der nicht rechtzeitig erkannt wurde, dass es sich um eine Übertragung durch Zecken handelte. In dem Fall, ist eine Impfung vorzuziehen, befindet man sich in gefährdeten Regionen.

Nutzen-Schäden-Analyse -> Seitenweise Stoff dazu im Netz, Zusammenschlüsse vieler Menschen. Ich war überrascht, wie viele dagegen vorzugehen suchen und Untersuchungen heran ziehen, Gegendarstellungen. Sicher einiges schon da zu finden, um sich verunsichern zu lassen, war man zuvor "dafür"... lächel**

Man kann auch ganz einfach mal jede alte Frau fragen, wie sie ihre Kinder durch Kinderkrankhheiten brachte und festhalten, ob sich im Lebenslauf eine Komplikation ergab. Bisher gab es keine einzige, die ich fragte, die bestätigen konnte, dass es dazu kam. Aber das ist keine repräsentative Gruppe bislang. (in 10 Jahren vllt, wenn ich so weiter mache..) Zudem ich selbst Windpocken hatte und zahlreiche Menschen kenne, die sie ebenfalls in der Kindheit hatten.

Trotzdem meine Oma starb, weil sie sie erst mit um die 80 bekam, sie war schwer vorerkrankt, sehr hohes Gewicht, Herz, ect, würde ich einer Impfempfehlung nicht folgen. Sie starb an den Folgen, nicht an Windpocken an sich. Wäre sie geimpft gewesen, hätte sie jedoch länger gelebt. Für nicht wenige, wäre das ein guter Grund, seine Meinung dem anzupassen: meine Oma starb und deshalb ist diese Impfung Lebenswichtig.

Sowas speichert sich ab und daraus bildet sich eine "Meinung", emotional unterlegt. Idea

Ein weiterer Punkt: dieses ständige "bestätigen wollen", ging (fast) uns allen in Fleisch und Blut über. Das wird bedient! Überall zu lesen: "...es wurde untersucht..." Der Leser bekommt, was er will. (nicht was er bräuchte)

Und sowas ist das täglich Brot von Mio Deutschen. (Mrd Menschen global) Der Mensch bedient sich hier doch allgemein Infos, die so eingeordent werden, dass sie zur eigenen Meinung passen. Exclamation Mediales bietet sich an. Aber solches dann als "Quelle" zu bezeichnen, geht es Med? - "netter Lesestoff", wie meine FAZ Lesestunde. Smile

Das Bewusstmachen, dass nahezu jeder von uns liest/hört/sieht, was zu seinen Grundeinstellungen passt, ist doch ein wichtiger Punkt oder? Und dass unsere "Meinungen" auf allem fußen, was wir erlebten! Das meint ja erst mal nicht, dass es falsch wäre, was wir denken, aber es impliziert, dass keine Überrpüfung statt findet.

Und schon wird jene Impfung als überlebenswichtig eingeordnet (Bsp Großmutter´s Tod), aufgrund eigenen Erlebens. Klar, was tatsächlich unklar ist. Smile

Bei "Harvoni" stiegen wir tief ein. Innerhalb der StudienTeilnehmer ergaben sich zahlreiche Nebenwirkungen, die dann auch von mir beschrieben wurden. Aber auf dem Beipackzettel stand nichts dergleichen, im Gegenteil. Wie kann das sein? Es wurde schlicht raus gerechnet.

Das ist nicht "undurchsichtig" - nichts davon! Es benötigt lediglich Zeit und entsprechende Quellen. Moron hat zäh dran gesessen, bis er auf englischen Seiten landete (UK) - da fand er dann, was mir an Nebenwirkungen geschenkt wurde. Wer suchet, der findet. Idea

Das Thema war ja immer wieder Gegenstand der Unterhaltungen. Klickt man die Quellen an, sind es i.d.R. journalistische Arbeiten. Keine wissenschaftlichen.

Denn tatsächlich wären jene meist englisch sprachig, da die Weltliteratur so gehalten wird. Natürlich gibt es Übersetzungen, aber auch deutsche Wissenschaftler verfassen meist englisch sprachig, im Endergebnis auch bei Corona. Und es ging ja lange darum hier /und um die Auswirkungen. Letztere werden wir noch zu spüren bekommen, wo der Journalismus wieder gefragt sein wird.

"Nachrichten" mit AUSSCHNITTSBILDERN reichen ins Emotionale und sagen gar nichts aus, jedoch verfehlen sie ihre Wirkung nicht. Aber die Saison wird gerettet: ab 15 Juni sind die Grenzen wieder auf. Alle Nationalitäten auf einem Fleck Smile

Ich wollte dazu schon länger was schreiben, mein Blick fiel heut morgen auf "Gekaufte Journalisten" - da kam es mir wieder in den Sinn - zum Leidwesen meiner Unstandhaftigkeit, aber ich schaffe das noch...Es ist doch wichtig, aus was sich unsere "Meinung" speist. Wink
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1797

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2020 07:42    Titel: Antworten mit Zitat

Dakini hat Folgendes geschrieben:
Mir fehlen bei Dir, Mohandes jedoch die Angaben, WAS da nicht stimmte. Ich denke, das kann man benennen oder s o l l t e es, da Du schreibst, Du hättest manches nachgehalten. Das wäre bspweise eine Gegendarstellung für seine "Anhänger". (contra medialer Propaganda) 

"Doppelmoral" - ein alter Begriff  Was meinst Du denn damit genau? Ist doch schwierig, sich selbst auszunehmen, finde ich.
 
Nein Dakini, das mache ich hier nicht! Ich mußte mir noch mal die 3 Videos von ihm ansehen und alles wieder im Detail nachlesen und recherchieren. Und das dann hier so aufschreiben daß kein Fehler drin ist, sonst kommt jemand "nein, das ist so und so ...". Gibt Leute die das besser können.

Ich habe mir mein Urteil über KenFM gebildet und das ist nicht einfach nur so oder weil das andere sagen. Ich könnte das schon gut begründen.

Doppelmoral - der Begriff kam von Ast, nicht von mir. Klar, Doppelmoral kotzt mich an! Aber auch klar, ich habe auch meine (kleine) Doppelmoral. Vielleicht merke ich nicht mal wo. Jeder hat solche Anteile.

Die Welt ist nicht nur schwarz-weiß. Wer sagt "Scheiß-Spießer" hat selber Spießer-Anteile. Wer sagt "Ihr Lügner" spricht bestimmt auch nicht immer die Wahrheit.

"Was kümmert dich der Splitter im Auge deines Nächsten - siehst du nicht den Balken in deinem eigenen Auge"?

Ob man gläubig ist oder nicht, diese Worte von Jesus Christus kann bestimmt jeder unterschreiben. Wer nicht sollte mal kritisch reflektieren.

LG Mohandes
Nach oben
Mohandes59
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.12.2014
Beiträge: 1797

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2020 07:51    Titel: Antworten mit Zitat

P.S. Zur Impfung. Wie kann man gegen vernünftige Impfungen sein?

Als Kind wäre ich beinahe gestorben. Zu Masern kam Lungen- und Rippenfellentzündung hinzu. Es hat dann auch Monate gedauert bis ich wieder richtig gesund war. Ich war 4 oder 5 Jahre, sehr düstere Erinnerungen.

Beispiel Kinderlähmung: eine einfache Schluckimpung verhindert daß Kinder zu Krüppeln werden. Die Pocken, einst der Schrecken der Menschheit, sind durch Impfung weltweit ausgerottet. Nur 2 Beispiele.

Bei Masern kommt hinzu, daß das gesamte bisherige Immunsystem 'resetted' wird.

Also, wie kann man Impfgegner sein?
Nach oben
Nehell
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.06.2013
Beiträge: 652

BeitragVerfasst am: 29. Mai 2020 10:17    Titel: Antworten mit Zitat

Mohandes59 hat Folgendes geschrieben:

Also, wie kann man Impfgegner sein?


Informiere dich mal über den Inhaltsstoff von MRC-5 der in nahezu
allen Impfungen enthalten ist.
In früheren Impfungen gab es zum Teil auch Quecksilberbestandteile
welche gesundheitlich sehr bedenklich sind.

LG

Nehell
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin