Moin Leute wieder mal ein Problem bezüglich amphe

Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kernspaltung
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 15.10.2013
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 22. Jun 2022 08:33    Titel: Moin Leute wieder mal ein Problem bezüglich amphe Antworten mit Zitat

Moin,

Wie geht es euch so. Ich hab lange nimma vorbei geschaut hier.

U.a liegt das daran das ich eigentlich so gut wie kaum noch konsumiere. Bin mittlerweile soweit das ich ein bis zweimal im Monat mal was ziehe mehr ned. Kümmere mich um wichtiges und hab wieder etwas Mut für die Zukunft.

wie dem auch sei ich bin vom Regelmäßigen Konsum runter und habe trotzdem noch Probleme auch mit den ein bis zwei Tagen wo ich mal etwas nehme.

vorab ich war mittlerweile beim Kardiologen Herz ist Top Fit.. Nichts auffällig gewesen. Blutwerte bis auf Leber ebenfalls alles I.o

Problem was mir Sorgen bereitet wenn ich was ziehe egal wie viel habe ich den selben Tag und den Folge
Tag Rhytmusstörungen vom Herz...der Puls läuft schnell, langsam und beim aus und einatmen kurz ausm takt. Ist das normal oder bedenklich? Binsowieso am überlegen auf Koks umzusteigen wenn ich den unbendingt was nehmen will anstatt den Rotz.
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3319

BeitragVerfasst am: 22. Jun 2022 09:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kernspaltung,

schön von Dir zu lesen, auch dass Du weit weniger konsumierst derzeit. Ok, Du magst es nicht missen und überlegst, gel. auf teureres Koks umzusteigen.
Was die Herzaktionen betrifft, ist das ja wohl überflüssig, wäre da die Sucht nicht - wenn Du bereits zuvor weißt, dass es auf jeden Fall in ne Tachykardie/ect mündet, wobei das u.a. auf die Quali ankommt, je nachdem, wie sauber, putschende Zusätze (Ersatz teurer Chemikalien) Auch 2x/Mo ist das nicht so dolle.

Also Koks? - wirkt doch ganz anders und auch da, wird gut zugesetzt an Wachmachern, je nach Quelle. Ob das Herz damit besser fährt? Kann ich mir nicht vorstellen - aber probier es aus, machste ja eh, auch wenn es nahezu das zehnfache kostet.

Wirst ja vllt berichten, was ich interssant fände. Pass auf Dich auf Wink
Nach oben
kernspaltung
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 15.10.2013
Beiträge: 139

BeitragVerfasst am: 22. Jun 2022 13:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

war nur ne Überlegung Hintergrund wirkt nicht so lange und für mich evt besser verträglich. Ob das tatsächlich so sein wird müsste ich schauen. Klar besser wäre gar nichts zu nehmen. Derzeit konsumieren ich täglich 2 bis 4 Liter Bier täglich. Zigaretten ca 30 bis 60 je nach dem. Bin aber froh das ich das Zeug weg lassen kann. Hm... Ja alles mist
Nach oben
mikel015
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 27.03.2015
Beiträge: 4067

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2022 12:06    Titel: Antworten mit Zitat

Kokain ist ne mächtige Droge!

Koks macht dich gierig... (unter 1 Gramm,besser 2 würde ich garnicht erst anfangen zu konsumieren...
Koks lässt dich zum Narzissten mutieren...Koks macht dich arm(d.h. kostenintensiv)...
Wenn du keine gute Connection hast und auf der Strasse kaufst dann kannst du von Glück reden wenn dein Coca vielleicht 10-20% hat,das andere ist "Pansche" (Streckmittel)
Lass am besten die Finger davon...
Nach oben
SophNa
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 24.02.2016
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 23. Jul 2022 13:24    Titel: Antworten mit Zitat

Du das ist ein schwieriges Thema und kaum zu kontrollieren. Koks macht dich süchtig und abhängig. Ich habe da im Familienkreis auch keine guten Erfahrungen damit gemacht. Wirklich ein schwieriges Thema.
Nach oben
Marle
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 06.10.2016
Beiträge: 3300

BeitragVerfasst am: 23. Jul 2022 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

SophNa hat Folgendes geschrieben:
Du das ist ein schwieriges Thema und kaum zu kontrollieren. Koks macht dich süchtig und abhängig. Ich habe da im Familienkreis auch keine guten Erfahrungen damit gemacht. Wirklich ein schwieriges Thema.

Joar - Koks in der Familie kreisen lassen, ist nicht so super.
Aber wenigstens sind dann alle druff.
Schwierig ist daran gar nix, außer Du hast keine Nase. Hast Du denn keine?
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1915

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2022 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

Marle hat Folgendes geschrieben:

Schwierig ist daran gar nix, außer Du hast keine Nase. Hast Du denn keine?

Keine Nase, null Ploplem.Schon bald wird Ihr minderbemitteltes, dennoch wissendes Alterego Kriestie den Link für eine "Koksnasenkorrektur" schicken ... Laughing Wink
Nach oben
joe
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.12.2007
Beiträge: 1132

BeitragVerfasst am: 24. Jul 2022 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

... hauptsache man hat immer genug koks im keller... dann haben wir das schon unter kontrolle...
ach was sag ich...
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3319

BeitragVerfasst am: 25. Jul 2022 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

...Wir haben so gelacht am See die Tage. Sagt mein Buddy: "hab uns was lustiges gedreht"...Ich: "Ist aber nicht so ein schweres Zeug?" Er: "Nee." ...Ich ziehe 2x und denke: "Oh weia!" Er mit mal: "Oh Mist, das war das Falsche für den See, tut mir echt leid!" Ich hab 3 Std gebraucht, bis ich wieder klar kam und mich ins Wasser hiefte. Meine Güte, geht noch mehr THC? Das braucht es dann auch echt nicht!

Kann das also schon verstehen, dass jemand zwar usen möchte, aber so safe wie mögl. Very Happy
Nach oben
Schlaumeier
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2015
Beiträge: 1915

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2022 02:00    Titel: Antworten mit Zitat

sawadee Khap Nong Sao - Dakini,
"mein Buddy" Question

War länger nur sporadisch hier, habe einiges nicht mitbekommen.
Ist Dein Spusi nochimmer Moron?

Wie siehts mit Deiner Liebe zur Türkei, respektive den Urlauben dort aus?
Ich persönlich könnte da unter Erdogan und der derzeitigen polit. Situation nicht hin. Hätte ein ungutes Gefühl dabei. Evil or Very Mad Stehe aber eh mehr auf Latino Mentalität Portugal, Spanien oder etwas exotischer ... Mittel- Südamerika ...

Ansonsten alles gut?

LG auch an Dein Buddy.
Nach oben
dakini
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 07.04.2015
Beiträge: 3319

BeitragVerfasst am: 26. Jul 2022 10:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Schlaumeier,

ein Freund einfach. Aus der Ecke kommt selbst gezogenes und lange war mir das zu heftig. Da ging es auch schon mal um Preise in NL, wer das Beste (und gehaltsvollste) hat. Auf jeden Fall waren die letzten Sorten echt nice (leichter, mehr funny), bis eben an dem Abend - puh! Ich mochte so was noch nie, wenn es einen in die Kissen drückt. Knallen darf nur ein Cocktail. (lang ist es her) Very Happy

Hab gelesen, wie es Dir erging/ergeht. Stimme Dir zu, dass man das iwann nicht mehr gut aushält, die Schmerz-/Leidenstoleranz sinkt doch erheblich - ich dachte beim letzten mal, ich packe es nicht mehr. Hat sich gezogen wie Kaugummi, Monate Schmerzen, vom Bett auf die Terrasse, von der Terasse auf die Liege in die Sonne - ÄTZEND! Das einzig Gute waren die feelings, die zurück kamen und immer mal aufblitzten, da hab ich mich dran festgehalten - nach dem Motto: das schaffste, bald ist es besser...Aber ich hab mich dann doch gewundert, WIE fies das kam. Was soll ich sagen? Kann passieren.

Geht es Dir schon besser? Ich hab ja keinen Plan vom Alk. Hoffentlich biste da bald durch! Wie ist das denn im Vergleich zum Opiatentzug? Vom lesen aus Büchern, ect kapiert man doch nix - ich denke so oft: kein Wunder, dass Nicht-Betroffene (egal bei was) nicht nachvollziehen können. Ich muss dann immer an die leeren Gesichter denken, die hilflos vor einem sitzen.

Die Psychiaterin war der Knaller, von der ich ein Rezept haben wollte ü Ampfe. Sie hat mir innerhalb kurzem ( ca 30 min all in all) diagnostiziert, dass ich seit Kindheit depressiv bin...da machste was mit mit diesen Leuten! Schon schlimm. Ich würde mich schämen, so zu arbeiten. Das Mindeste ist doch, dass man sich an Leitlinien hält, spätestens da wäre ihr aufgefallen, dass sie sich verdiaganostizierte... naja, ab zum Nächsten? Gibt ja genug, zumindest aus dem Fachbereich, aber ich entschied, das übers Netz zumachen, da bietet eine Psychologin Diagnostik an - Privatzahlung. Alle Stellen ansonsten überlastet in den Unis, ect.

Hast ja den Unterschied erlebt zu früher. Das sinkende Schiff fällt hier weit mehr auf als in der Türkei - rein gefühlt (vor allem, was die hinzu kommende Über- Kontrolle angeht), ich trage es mit Fassung. Aber schön, ist das alles nicht. Ich wollte mal hier bleiben (hab aber schon Fernweh/oder "Heimweh"?) und setze das auch um, hab ja genug zu tun...ich "muss" aber auch, Schlaumeier. Ich bin niemand, der ohne gezielten Druck was macht, könnte ewig tun, worauf ich Lust habe - aber so geht es ja nicht, das durfte ich auch zu spüren bekommen. Es war einmal, zumindest hatten wir coole Zeiten! Und das macht schon auch die Köpfe aus. Die Jungen, die nachrücken, machen sehr viel nach Schema F. Die Alten haben sich eingerichtet und sind nur noch sprachlos ob dem, was hier läuft. Oder sauer, lach* Aber tun, tut keiner was, außer die Klima Kids, die keine Ahnung haben, dass man sich Idealismus leisten können darf oder auch,was das für die Umwelt bedeutet...bringt gar nix so, wie sich manches in aller Naivität vorgestellt wird.

Für mich sieht es so aus, dass die Türkei entfällt, nicht wegen Erdogan, sondern weil es verdammt eng wird für die meisten dort. Die Preise sind explodiert. Auch für Grundstücke, Whg...könnte man gerade noch wuppen - und dann? Kein gutes Konzept. Brände, Wassermangel,... kommen hinzu. Vllt ist Thailand doch gar nicht so übel - meinte Moron. Kohle technisch ginge das. Man bräuchte ansonsten, wenn dann, was übersichtliches. Oder "zufällig gefundenes", jetzt Mittelamerika anzugehen, wäre schon ein Akt - völlig neu, keine Bindung dahin. (mein Onkel ist wieder in Florida, außerdem keinen Draht mehr) Einzig gut: spanisch ist easy. Aber auf illegal hab ich auch keine Lust. Hat mir schon in der Türkei gereicht das Gefühl. (wir waren ja lange da, der Aufenthalt lief ab, waren gut drüber, als wir ausreisten, hat keinen interessiert zum Glück.)

Moron und ich hatten uns ja getrennt als Paar. Nachdem wir uns gegenseitig in die Scheiße geritten hatten, wie so oft bei doppelt gemobbelt, haben wir uns zusammen wieder raus gezogen und zogen auch weiter an einem Strang - bis heute. Sind ziemlich dicke...hänge halt arg an ihm. Wenn es passt mit nem Menschen, dann gerne bis in den Tod. Ich hänge ja eh an meinen Leuten. Sind ja nicht mehr viele, im Vergleich zu früher. Und gesünder wird keiner. Allenfalls clean, aber dann kommen andre Dinge. Arterien dicht, Autoimmunerkrankungen, usw. Hier kann man schon krank werden bei dem "Klima". Stress Nummer eins...neben Überfütterung und co.

Im Grunde ist das schon meins, da einzuhaken. Hier darf vieles anders werden und unsere Großeltern haben das mit aufgebaut einst. Ich hab so eben auch im Kopf, wer geht, kann nix verändern. Ich mag mein Land und Leute, auch wenn es weit schönere Ecken auf der Erde gibt. Gewohnheit macht auch viel aus. Aber ich glaube, in erster Linie, sind es die Menschen, die mich halten. Natur? Hier wird in hohem Tempo abgeholzt. Hessen geht noch, viel Baumbestand, ein paar andere Teile des Landes...aber die kommerzielle Nutzung schreitet voran, Ausverkauf der schönsten Ecken. Klar wussten wir das - aber es zu erleben, steht auf nem andren Blatt.

Man wird immer bequemer, letzten Winter wollte ich nur nach Hause in meine warme Hütte, wo ne ordentliche Heizung ist, wie alles - im Überfluss. Das wird uns vllt bald vergehen, lach**Dann wäre ein Ausstieg noch mit Motivation gespickt, die es dringend braucht, geht man jetzt noch...

Ich bin bei weitem nicht mehr so flexibel, wie ich mal war. Gesundheitlich habe ich mich hingebogen. (Hänge jedoch auch am Tropf der Pharma mit 2 Hormonen, die überlebenswichtig sind für mich, nur eines bekomme ich problemlos im Ausland - das ist auch ein Hinderniss, vllt sogar das größte)...Auch da dachte ich: wenn es klappt gut, wenn nicht, verabschiede Dich. Die Einengung auf 2 Möglichkeiten hat mir geholfen. (würde ich nicht laut sagen ansonsten) Hopp oder topp, wie einst - bei mir zieht so was. Mit anderen würde ich so niemals umgehen. Man darf viele Möglichkeiten wieder sehen. Mit meinen eigenen Gefühlen klappt das nicht, ich muss mit dem Rücken zur Wand stehen. Wobei das für viele im Suchtsektor gilt. Auch wenn ich zu jenen gehöre, die gerne nüchtern sind - bin ja doch auch ein Kontroll Freak. Hat es nicht einfacher gemacht. Man macht sich selbst fertig - warum schaffe ich es nicht, wie früher so leicht, usw. Dann beginnt man iwann, sich zu hassen, weil man so schwach wurde...Hab ich alles durch. Ich mochte mich erst wieder, als ich das Zeug los war und wieder stehen konnte. Erst dann, sah ich erstmalig wirklich, dass ich was kann. Im Grunde, stimmt die Reihenfolge ja auch.

Andre sind substuiert und gehen damit arbeiten, auch im Gesundheitssektor. War mir schon immer ein Rätsel. Meine Einstellung gibt das nicht her. Bringt man jedoch Erfahrungen mit, hat sich selbst auf der kette, ist das ein absolutes Plus. Die Leute sind zu weit weg, die Entscheidungen treffen zuweilen. Es ist einfach (und unschön), Unverständnis zu erkennen.

Ich hänge zwischen den Welten, wie schon immer. Öffnet die Kanäle, das auf jeden Fall. Aber es stresst auch inzwischen. Mal sehen, wie ich das einrichte. Bin frei, zu entscheiden - was mir halt schwer fällt. Heißt ja "festlegen". Naja, ich kann gut mit mir leben wieder. Den Rest bekomme ich auch noch hin, das Schlimmste ist vorbei. Hab mich doch arg verändert seit unserem letzten Skype, Schlaumeier. 5 - 6 Jahre sind viel ab nem gewissen Alter. Ich denke, ich wurde erwachsen. Bischen spät, andererseits hat es so auch lange Spaß gemacht. Bis zum letzten crash. Er hat mich so weit gebracht, nochmal über meine Grenzen zu gehen in vielerlei Hinsicht. Und es ist einfach so, ich fühle anders, als früher, hab nen andren Blick auf die Dinge. Hätte nicht gedacht, das ich jemals ne Mitte finden würde - war mir immer ein Graus. Es ist niemals die Politik oder sonstwas - es ist das eigene Leben, das einem den Kopf zurecht rückt.

Wenn Du Weihnachten kommst, gerne in NRW ein (Foren)treffen. - meine mail addy haste ja noch, oder? Ansonsten haste es doch gut gemacht, bist einer der wenigen, die ich kenne, die "blieben". Und ganz ehrlich? Ist sicher besser, als hier. Selbstständige kämpfen ums Überleben, dass ich darauf keine Lust habe, ist ja klar. Doch ich weiß auch, dass ich gut wählte, von dem, was noch möglich war. Können uns ja austauschen bei Gelegenheit, nicht alles, mag man hier texten. Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin