Knast, Post und Drogen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 18. Jun 2009 23:48    Titel: Knast, Post und Drogen Antworten mit Zitat

Hat jemand von euch Ahnung, wie das eigentlich ist, wenn man Post in den Knast schreibt, wird die ja gelesen (hatte das ja schonmal). Aber ich weiß nicht, ob ich da genau von Drogen, insbesondere H sprechen kann. Reite ich ihn da rein? Oder wissen die eh aufgrund von Untersuchungen Bescheid?
Ich hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen, konnte ihn nämlich etwas nicht mehr direkt sagen und ab jetzt nur noch Briefe

LG Ulla
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:02    Titel: Antworten mit Zitat

Vermeide in den Briefen irgend etwas über Drogen oder einem [SPAM GEBLOCKT] Verfahren zu schreiben....,kann nach hinten losgehen.. Confused

Versuch es zu umschreiben,weiß ja nicht wie ihr kommuniziert,verwende ansonsten Schlüsselworte,wo kein Beamter etwas vermuten könnte... Wink

ZORA
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke!

Er hat früher schon das Wort Drogen in den Mund genommen. Aber ich lass die Finger davon. Gerade in den Anfängen nehme ich an, wird es eh heftiger mit der Kontrolle. Auch wenn wir "alte bekannte" sind.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:40    Titel: Antworten mit Zitat

Grade weil ihr alte Bekannte seid,werden die da ein besonderes Auge drauf haben,....wenn sie es denn wissen.....?!
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:41    Titel: Antworten mit Zitat

hi

du könntest ja so schreiben heroin=8,5,18,15,9,14
a=1
B=2
C=3
D=4
E=5
F=6
G=7
H=8
I=9
J=10
K=11
L=12
M=13
N=14
O=15
P=16
Q=17
R=18
S=19
T=20
U=21
W=22
V=23
X=24
Y=25
Z=26

Lg
babsi
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:49    Titel: Antworten mit Zitat

Rote Zora hat Folgendes geschrieben:
Grade weil ihr alte Bekannte seid,werden die da ein besonderes Auge drauf haben,....wenn sie es denn wissen.....?!


Das hab ich glaub ich falsch ausgedrückt. Er saß schon mal und ich bin seine Freundin (die noch nie was mit Drogen zu tun hatte). Ich bin nur wegen meiner bunten bemalten Briefe aufgefallen, weil ich mir immer so viel Mühe gegeben hab. Und jetzt ist er halt wieder drin
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

babsi hat Folgendes geschrieben:
hi

du könntest ja so schreiben heroin=8,5,18,15,9,14
a=1
B=2
C=3
D=4
E=5
F=6
G=7
H=8
I=9
J=10
K=11
L=12
M=13
N=14
O=15
P=16
Q=17
R=18
S=19
T=20
U=21
W=22
V=23
X=24
Y=25
Z=26

Lg
babsi


Das ist keine schlechte Idee, aber er weiß ja nix davon Wink
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 00:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ups,sorry,falsch verstanden... Smile
Find ich übrigens gut,ich weiß,wie sehr sich Leute in Haft über liebe Briefe freuen.... Wink
Nach oben
bright
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 733

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 01:20    Titel: Re: Knast, Post und Drogen Antworten mit Zitat

ulla79 hat Folgendes geschrieben:
Hat jemand von euch Ahnung, wie das eigentlich ist, wenn man Post in den Knast schreibt, wird die ja gelesen (hatte das ja schonmal). Aber ich weiß nicht, ob ich da genau von Drogen, insbesondere H sprechen kann. Reite ich ihn da rein? Oder wissen die eh aufgrund von Untersuchungen Bescheid?
Ich hoffe, ihr könnt mir da weiter helfen, konnte ihn nämlich etwas nicht mehr direkt sagen und ab jetzt nur noch Briefe

LG Ulla

Post wird bei Strafgefangenen nicht gelesen. Wird vor seinen Augen göffnet, und auf verbotene Gegenstände überprüft.
Auch wird er nach einer gewissen Zeit telefonieren dürfen.
Er wird da klarkommen, allerdings weiss ich nicht, ob er dort substituiert wird. Wurde er draussen substituiert, dann müsste er einen Ausweis dafür haben, und würde dort lückenlos weiter substituiert werden. Hier in SH ist es jedenfalls so.
Ich versuche Dir morgen mehr zu schreiben.
Gruss, mach Dir keine Sorgen, entspann Dich. Er wird es gut schaffen. Vertrau ihm. Auch das Abschied ihn überfordert. Abschied ist eine besonders schwere Form der Nähe.
Denke jetzt ein wenig an Dich!!!!!
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 02:29    Titel: Antworten mit Zitat

Danke bright!

ich hab es selber schon gesehen, die lesen die Briefe bevor er zu den Gefangenen geht und telefonieren darf er auch nicht. Einmal im Monat 1 Stunde Besuch oder 2 mal eine halbe Stunde! Sind in Bayern, da ist alles etwas strenger. Sie haben auch keine Playstation, wie in anderen Bundesländern (TV ohne Videotext ist erlaubt).

Nein, er ist nicht substituiert. Er ist voll drauf, weiß nicht wie ich es anders ausdrücken soll, "brauche doch keine Therapie". In manchen Fällen sagen auch die Arme alles...

Ich weiß, was die nächsten Tage für ihn sind.... er hat das schon mal durchgemacht doch jetzt ist es schlimmer! Beim ersten Mal wollte er noch ein neues Leben beginnen! Da war auch der Abschied ganz ganz anders!
Nach oben
Roxi
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 08:01    Titel: Antworten mit Zitat

@ulla

du hast recht,die briefe werden gelesen gerade am anfang,deshalb ist es ratdsam nichts über drogen zu schreiben,denn sonst fangen sie an zu löchern.

ich konnte nach ca.8 wochen zu meinem damaligen freund,vorher kein brief,kein telefon,kein irgendwas.

wenn ich der staaatsanwaltschaft nicht so auf dem senkel gegangen wäre,hätte es wahrscheinlich noch länger gedauert bis ich ihn sehn durfte.

sie liesen mich wegen verdunklungsgefahr nicht zu ihm.auch die briefe die er mir schrieb dauerten eine ewigkeit bis sie bei mir ankamen.

als ich ihn besuchen durfte,war es genau eine halbe std. später nach der verhandlung war es eine std.

bleib stark

roxi
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 09:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich will nichts über Drogen da rum reden, weiß eh nichts. Aber ich wollte ihn halt nochmal auf die letzte Zeit ansprechen, weil es ihm so schlecht ging und genau weiß, dass alles was passiert ist nur mit dem H zusammenhängt. Deswegen steh ich vor einem großen Rätsel???

Aber die wissen doch eh, dass er h-abhängig ist oder? also beim letzten Mal war es so, dass er gleich getestet wurde. Ich weiß ja nicht eimal, wie ich das mit der Therapie anfangen soll, ob er nicht doch einen Antrag stellt, und ihm dann sagen, dass es besser für ihn wäre!

Es ist schon schwierig solche Briefe zu schreiben. Auch wenn ich schon ein paar Monate Übung hatte, aber damals wars noch nicht so krass!

WIE KANN ICH IHN AUFBAUEN?

Ich kann ihm ja wohl auch schlecht schreiben, mach Therapie ist kürzer als Haft und danach kannst wieder loslegen. Und vielleicht kommt er ja doch während der Thera zur "Besinnung"

Mein Kopf: ??????
Nach oben
bright
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 733

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 09:37    Titel: Antworten mit Zitat

Roxi hat Folgendes geschrieben:
@ulla

du hast recht,die briefe werden gelesen gerade am anfang,deshalb ist es ratdsam nichts über drogen zu schreiben,denn sonst fangen sie an zu löchern.

ich konnte nach ca.8 wochen zu meinem damaligen freund,vorher kein brief,kein telefon,kein irgendwas.

wenn ich der staaatsanwaltschaft nicht so auf dem senkel gegangen wäre,hätte es wahrscheinlich noch länger gedauert bis ich ihn sehn durfte.

sie liesen mich wegen verdunklungsgefahr nicht zu ihm.auch die briefe die er mir schrieb dauerten eine ewigkeit bis sie bei mir ankamen.

als ich ihn besuchen durfte,war es genau eine halbe std. später nach der verhandlung war es eine std.

bleib stark

roxi


Wir müssen unterscheiden zwischen Untersuchungshaft (Verdunklungsgefahr), und Strafhaft, wo es diese nicht mehr gibt.
Ich gehe davon aus, dass er, da er ja sein Strafmass kennt, nicht in Untersuchungshaft sitzt.
Ich denke dass selbst in Bayern die Post von Strafhäftlingen nicht gelesen wird. Von Untersuchungshäftlingen allerdings überall. Kann deshalb auch 1 Monat dauern, bevor die Post ankommt.
Gruss
Nach oben
bright
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 09.11.2008
Beiträge: 733

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 09:51    Titel: Antworten mit Zitat

ulla79 hat Folgendes geschrieben:
Ich will nichts über Drogen da rum reden, weiß eh nichts. Aber ich wollte ihn halt nochmal auf die letzte Zeit ansprechen, weil es ihm so schlecht ging und genau weiß, dass alles was passiert ist nur mit dem H zusammenhängt. Deswegen steh ich vor einem großen Rätsel???

Aber die wissen doch eh, dass er h-abhängig ist oder? also beim letzten Mal war es so, dass er gleich getestet wurde. Ich weiß ja nicht eimal, wie ich das mit der Therapie anfangen soll, ob er nicht doch einen Antrag stellt, und ihm dann sagen, dass es besser für ihn wäre!

Es ist schon schwierig solche Briefe zu schreiben. Auch wenn ich schon ein paar Monate Übung hatte, aber damals wars noch nicht so krass!

WIE KANN ICH IHN AUFBAUEN?

Ich kann ihm ja wohl auch schlecht schreiben, mach Therapie ist kürzer als Haft und danach kannst wieder loslegen. Und vielleicht kommt er ja doch während der Thera zur "Besinnung"

Mein Kopf: ??????

Therapie ist nicht kürzer als Haft. Er muss nämlich mindestens die Hälfte der Zeit abgesessen haben. In der Regel aber 2/3 um in den "Genuss" des § 35 Betäubungsmittelgesetz zu kommen. Und die Therapie wird nicht auf die Strafe angerechnet, die Reststrafe wird auf Bewährung ausgesetzt. Wenn er jetzt nicht so Therapiegläubig ist, hat er für sich vielleicht sogar recht. Eigentlich müsste es auch nicht Thera. statt Strafe heissen, sondern keine Therapie, dann kein 2/3. Bei 8 Mon. Gesamtstrafe lohnt es eigentlich nicht.
Gruss.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 19. Jun 2009 10:26    Titel: Antworten mit Zitat

Damit Therapie auf die Haft angerechnet wird,müßte man(glaube ich) § 36 dazu beantragen...?!

Und Ulla,wenn es lediglich darum geht mit ihm über seine Sucht zu schreiben,ist das natürlich kein Problem.... Wink Da kannst Du dann ganz offen schreiben!Nur halt nichts was strafrechtlich relevant ist.Und wenn er schon verurteilt ist,ist das sowieso egal...
Liebe Grüße ZORA
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin