snieff gestern hatte ich voll angst um mein leben

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 16:30    Titel: snieff gestern hatte ich voll angst um mein leben Antworten mit Zitat

huhuuu zusammen,

zurzeit nehme ich nicht viel h täglich , aus geldmangel, ich bekämpfe nur die entzugsschmerzen , ein schönes gefühl von h hab ich nicht, das ist schon lange her. es hat keine wirkung.

soo gestern hatte ich mal wieder viel grins, hab mir langsam die hälfte gespritzt, und dann war es sooooooooooooooo geil, ich dachte wow wow , mir war warm , einfach geil, ich kann es schlecht beschreiben..
aber wer hier h nimmt der weiss was ich meine*grins*


und dann drücke ich den rest ab.......... dann war mir übel, schwindelig, voll kommisch, ich bekam schlecht luft, todesangst... dann hab ich den krankenwagen angerufen , und war 6 std zu beobachtung auf der intensivstation länger wollte ich nicht bleiben.

hattet ihr auch mal ne situation wo ihr angst hattet ihr habt euch zu viel gespritzt ????
heute hab ne halbe std gebraucht um mich zu spritzen, weil ich angst hatte, das es so wird wie gestern, ich war voll am zittern und schwitzen, wo die nadel drin war.

lg
babsi
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 17:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Babsi

Was haben denn die ärzte dazu gemeint?
Nach oben
TwiggyRamirez
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 19:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hast Dir 'ne Überdosis gespritzt.Überdosis heisst ja nicht =Tod,sondern einfach nur,dass man mehr genommen hat,als gewöhnlich.Man hat überdosiert.Ich ruf dann aber nich den Krankenwagen,sondern leg mich hin und penn den Turn weg.Natürlich ist es das einzig richtige,den Notarzt anzurufen,aber ich habe echt 'ne derbe Krankenhaus-Phobie,so dass ich echt nur da anrufe,wenn wirklich Lebensgefahr besteht...Wenn man solange dabei ist wie ich,weiss man wenn es ernst ist....... Ich habe in den 20 Jahren nur 3mal den Notarzt angerufen,weil da war es wie bei Dir,ich hatte Todesangst.Aber die meisten Überdosen hab ich hier zu Hause ausgestanden.
Du hast das aber schon richtig gemacht und es freut mich,dass Du nochmal mit 'nem blauen Auge davongekommen bist und man weiter von Dir lesen kann.Ich bin zwar 'n Neuling hier,hab Euch aber schon voll lieb gewonnen.Komisch,nach nur so 'ner kurzen Zeit,aber Ihr seid was besonderes für mich.......

Kewl Euch kennengelernt zu haben Smile

Liebe Grüße,Twiggy
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 19:55    Titel: Antworten mit Zitat

Na das geb ich doch zurück.... Wink

liebe Grüße nach Moers.... Cool

Gruß ZORA
Nach oben
runaway
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Babsi

Bin noch neu hier aber ich lese mit großem Interesse die Beiträge.
Tut mir leid dass dir das passiert ist, und ja, ich hatte schon mehrere solcher situationen wo ich riesen angst hatte draufzugehn!Glaube sehr viele Leute die junken hatten schon mal sowas.
Meistens wars bei mir falscher alarm bzw. hab dann bis zu 8x mich übergeben und war auch ganz schön fertig aber das ging noch...
Weis gar nimmer wieviele solcher "leichten" Überdosen ich hatte...
2 mal war ich auch im Krankenhaus davon d. 1.te echt gefährlich, mußte wiederbelebt werdn Exclamation Das 2.te Mal war ich nur zur Beobachtung dort wegen Mischkonsum(Opiate,Benzus,Koks).
Hatte Glück dass es immer gut ausging,eine freundin v.m leider nicht,Benzus u. Metha haben sie getötet,sie war noch ganz jung...brauchte lang um damit fertigzuwerden.
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

@ all danke für euere antworten

@trini . in der klinik haben die ekg gemacht, blutabgenommen und das war es, hab herzrhymusstörung, und ein paar blutwerte sind nicht in ordnung.
und dann hab ich noch ne venenentzündung, mein ganzer arm tut mir weh.. in der sache hat der arzt gesagt am besten soll ich sniefen oder rauchen oder mir ne andere stelle
suchen zum spritzen. da kann sich ne thrombose entwickeln, hat der arzt gesagt .

@twiggy
ich dachte ich hätte ne überdosis, ich hab mir also nicht absichtlich ne überdosis gespritzt.
nun ist ein tag vorbei , und ich finde es ziemlich lachhaft , das ich den krankenwagen gerufen hab, umsonst. das kann man aber vorher nicht wissen.
und zweitens von gestern den vorfall ging es mir schon 2mal schled keine chter das war in der anfangzeit , wo ich noch nicht so h gewöhnt wahr und keine
toleranz hatte.
ich habe gelesen , das du ne thrombose hast, hast du das vom spritzen bekommen?

habt euch auch lieb
lg
babsi
Nach oben
runaway
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Also, pass bitte auf dich auf Exclamation Exclamation Exclamation
Du willst doch sicher nicht so enden wie d. Freundin v. Christiane f. oda meine freundin. Sad
Wenn du es dir schon fetzt dann pass echt auf, drücks dir ganz langsam(so hab ich es immer gemacht, denke dann merkt man auch einwenig schneller wenns zuviel ist! Versteh sowieiso nicht warum sich manche dass so reinknallen müssen,trotz Flash!)
Und nimm erstmal lieber weniger als zuviel-man kann später immer noch mehr nehmen aber wenn man gleich alles bzw. zuviel genommen hat, wirds schwierig...
Ich hab dann immer genau beobachtet wieviel ich vertrag und wenn ich unsicher war hab ich im Zweifel immer d. kleinere Dosis genommen.Und auf abenteuerlichen Mischkonsum verzichtet- weil echt sehr gefährlich!
Ich wünsch dir alles Gute und pass bitte echt auf dich auf!!!
L.G runaway
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 20:55    Titel: Antworten mit Zitat

runaway hat Folgendes geschrieben:

Du willst doch sicher nicht so enden wie d. Freundin v. Christiane f. oda meine freundin.


hi
bei dem ersten druck halbe spritze ging es mir ja noch prima geil und dann noch so viel dann nicht mehr , hätte wohl langsamer machen sollen.

was meinst du mit der aussage ?

lg
babsi
Nach oben
TwiggyRamirez
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 27.05.2009
Beiträge: 292

BeitragVerfasst am: 24. Jun 2009 22:31    Titel: Antworten mit Zitat

babsi hat Folgendes geschrieben:


@twiggy
ich dachte ich hätte ne überdosis, ich hab mir also nicht absichtlich ne überdosis gespritzt.
nun ist ein tag vorbei , und ich finde es ziemlich lachhaft , das ich den krankenwagen gerufen hab, umsonst. das kann man aber vorher nicht wissen.
und zweitens von gestern den vorfall ging es mir schon 2mal schled keine chter das war in der anfangzeit , wo ich noch nicht so h gewöhnt wahr und keine
toleranz hatte.


Mal als erstes:DAS WAR NICHT LACHHAFT,SONDERN VOLLKOMMEN RICHTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!
Du dachtest nicht nur,dass Du eine Überdosis hattest.Du hattest tatsächlich eine Überdosis.Keine letale(tödliche),sondern eine akute,die man auch zu Hause abklingen lassen kann.Eine Überdosis kann man als eine Vergiftung betrachten,die man behandeln lassen kann,aber nicht muss.Merkt man aber,dass man immer schlechter Luft bekommt,sollte man sofort den Notarzt rufen.Und auch,wenn man sich nicht sicher ist und Angst hat,dass vielleicht noch was passieren kann,sollte man den Notruf wählen.
Bin sehr froh,dass bei Dir alles gut gegangen ist........*umarm*

Zitat:
ich habe gelesen , das du ne thrombose hast, hast du das vom spritzen bekommen?

habt euch auch lieb
lg
babsi


Ja bei Junkies und Thrombose denkt man direkt an "in die Leiste ballern".Ist ja auch häufig so.Aber weder hab ich mir in die Leiste gespritzt,noch spritze ich überhaupt.Ich hab viel zu lange gedrückt,heute komm ich auch nasal gut klar.Meine Thrombosen kommen von einem genetischen Defekt,sozusagen eine Mutation.Dieser genetische Fehler kann zu jederzeit an jedem Ort eine Thrombose bilden,heisst dass sich einfach so,weil es ja so lustig ist,ein Thrombus im Unterschenkel bildet. Sollte dieser Langeweile haben und er geht auf Reisen,kann es passieren, dass er in der Lunge Rast einlegt und sich ein Lungenödem bildet.Dann hab ich noch maximal 10 Minuten bevor ich abdanke.Heisst auf deutsch,dass ich jeden Tag damit rechnen kann,dass ich draufgehe.
Ich hab jetzt schon meine 6te Thrombose,in den letzten 2 Jahren war ich durchgehend krank.Sobald eine Thrombose abgeheilt war,hat sich im anderen Bein eine Neue gebildet.Und das geht jetzt schon 2 Jahre hin-und her.
Ist echt zum kotzen,seit 2 Jahren täglich 2mal Heparin in den Bauch spritzen(mein Bauch sieht katastrophal aus),diese dämlichen Strümpfe tragen(bei der Hitze pure Folter) und Ernährung musste ich ein wenig ändern,aber das war das problemloseste.Ich hoffe,dass wenn die jetztige 3 Etagen Thrombose abgeheilt ist,ich endlich meine Ruhe ab.
Natürlich werde ich Prävention betreiben und hoffe,dass diese auch erfolgreich ist.Aber bei mir ist das ähnlich wie Russisches Roulette,entweder ich hab Glück oder es löst sich der Schuss.....
Als damals der Befund kam,dass ich durch einen genetischen Fehler Thrombose gefährdet bin,brach irgendwie eine Welt zusammen.Nie mehr unbeschwert einen schönen Tag geniessen.Oder im Winter nachts,wenn es geschneit hat,unbekümmert Spazieren gehen.Es kann ja jederzeit ein Lungenödem auftreten und Sense ist.Adios Twiggy,burn in Hell!!!!!
Ich wünsche nichtmal dem größten Asi ever diese Mutation,denn das ist wirklich richtig übel.Ich will hier auch nicht rumheulen,nee so war es nicht gemeint.Heulen deswegen will ich nicht (hmm,hab ich denn überhaupt mal deswegen geheult??Weiss nicht....)?
Seid froh,dass Ihr diese Krankheit nicht habt.Psychisch damit fertig zu werden ist echt schwer,weiss nicht ob das jemand nachvollziehen kann....
Aber ich laber wieder zuviel,too much Cola&Heroin.........

Liebe Grüße,Twiggy
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 00:03    Titel: Antworten mit Zitat

danke für antwort, ich schreibe übermorgen darauf, bin jetzt müde .

lg
babsi
Nach oben
Taddl
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.06.2009
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 14:03    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Babsi,

ich hatte auch 2 Überdosen, jedoch war ich da nie mehr in der Lage den Artz zu rufen.

Einmal hatte ich Rohynol mit irgendeiner anderen Pille vermischt und bin im Krankenhaus mit nem Schlauch im Hals aufgewacht und wurde gefragt, ob es Absicht gewesen wäre. War an der Herz-Lungen-Maschine angeschlossen. Habe erst jahre später irgendwie gecheckt, wie eng das war.

Das andere Mal hatte ich mir einen Druck gemacht und war ne Zeitlang abwesend, wurde halt mit "Klappsen auf die Backe" wieder geweckt und hatte gar nix vom Feeling.

Mein Freund jedoch hatte in Frankfurt im Druckraum jedoch mal eine, wo der Notartz dieses Gegenmittel spritzen musste. Bei dem Gegenmittel darf man dann nichts mehr nehmen (Wie lange weiss ich gar nicht mehr). Weil man sonst direkt wieder umgehen würde. Mann war der sauer, das ich so breit war und er nicht.

Alles in allem kann ich deine Angst total nachempfinden, vor allem wenn man den Kreislauf noch so mitbekommt.
Doch leider ist es so, das wir, wenn wir konsumieren, immer damit rechnen müssen.

Wünsche dir gute Besserung.

Liebe Grüsse Taddl
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

@Taddl

Dein Gegenmittel damals dürfte Nemexin gwesen sein....!?
Das kann man nehmen,wenn man komplett clean ist....wenn man dann etwas konsumiert,geht es einem direkt dreckig....als Schutz so zu sagen gegen nen Rückfall Wink

Wurde übrigens auch für den Turboentzug in den Neunzigern benutzt...!

Ansonsten kann ich nicht wirklich mitreden,da ich nur rauche seit Jahren,bin ich aber auch froh drüber Wink
Gruß ZORA
Nach oben
runaway
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 16:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Babsi!

Zitat:

Du willst doch sicher nicht so enden wie d. Freundin v. Christiane f. oda meine freundin.


Was ich damit gemeint hab, naja Christiane F. hatte doch auch eine Freundin namens Babsi-die ist mit nur 14 Jahren an ner Überdosis gestorben, und meine Freundin war erst 15.
Ich fand beides sowieso so schrecklich. Sad
Wollte nur dass du vorsichtig bist, ich dachte aber auch dass du noch nicht lange drückst als ich dass geschrieben hab.Aber ich gebe deinem Arzt recht dass es besser wäre auf sniefen oda so umzusteigen.
Ich hab übrigens auch schon länger nicht mehr gedrückt, eben weil es
nicht ohne ist.
Hast du schon mal überlegt ins Programm zu gehn?
Für mich war das Programm echt in jeder Hinsicht gut, gesundheitlich. lebensgqalität usw.
Wünsch dir das Beste.
Lg.runaway

Finde dieses Forum übrigens echt klasse, schön dass es sowas gibt!
Grüsse euch alle! Wink
Nach oben
Taddl
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.06.2009
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 21:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Rote Zora; Habe gegooglet und das gefunden:


Überdosierung - Gibt es ein Gegenmittel? Nach einer Heroin- bzw. Opiat-/Opioid-Überdosierung kann das Medikament NALOXON (das ist keine Kochsalzlösung!) injiziert werden. NALOXON wirkt sofort an allen Morphinrezeptoren und setzt für einen Zeitraum von ca. 20-40 Min die Wirkung der konsumierten Opiate/Opioide "außer Kraft". Dadurch kann ein akutes (lebensgefährliches) Entzugssyndrom hervorgerufen werden. Wichtig: Keine weiteren Opiate konsumieren, um diesen Enzugssymptomen zu begegnen, da dies eine erneute Überdosierung hervorruft. NALOXON kann auch durch geschulte User der Szene verabreicht werden. Der "Fixpunkt" in Berlin bietet entsprechende Schulungen für User an (siehe dazu www.fixpunkt.org). Nach Abklingen der NALOXON-Wirkung kann sich die betreffende Person noch immer in Lebensgefahr befinden. Deshalb: immer Notarzt/Notärztin rufen!

Ich gehe davon aus, dass es das war. Weil clean waren wir damals bestimmt nicht.
Very Happy

Taddl
Nach oben
Taddl
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.06.2009
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2009 21:09    Titel: Antworten mit Zitat

Schiss, sorry schon wieder ein Link ist mir nicht aufgefallen.

Taddl
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin