Heroinenzug > Tagebuch <

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  

Werde ich den "kalten Entzug" erfolgreich hinter mich bringen?
ja
41%
 41%  [ 13 ]
nein
58%
 58%  [ 18 ]
Stimmen insgesamt : 31

Autor Nachricht
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 21:45    Titel: Heroinenzug > Tagebuch < Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

als erstes möchte ich euch meine "Geschichte" erzählen.

Ich bin 35 Jahre alt (geb. 05.1974) lebe in Istenbul/Türkei und konsumiere seit 15 Jahren Heroin. Allerdings hatte ich zwischendrin eine mehr oder weniger "zwingende" Pause von 10 Jahren. --> 2 Jahre Konsum + 10 J. Pause + 3 J. Konsum.
In den letzten 3 Jahren habe ich immer wieder Entzüge gemacht, mal mit Hilfsmitteln (Medikamente und/oder Schlafmohn-Pulver), mal ohne Hilfmittel (kalter Entzug). Leider wurde ich immer wieder Rückfällig. Eine Therapie würde mir wahrscheinlich sehr helfen, aber leider gibt es hier in der Türkei keine Drogentherapien. Nur stationäre Behandlungen in Privat- oder Staatlichen-Kliniken. Eine Entzug in einer Privatklinik kann ich jetzt im Moment leider nicht bezaheln (- wegen "H" hoch verschuldet) und in der S
staatlichen Klinik ist es mehr oder weniger auch ein kalter Entzug (man bekommt täglich "nur" eine 2mg Diazepam Tablette, was ja nicht unbedingt hilft), und ausserdem macht es einem die "kalte" Atmosphäre in der Klinik nicht gerade einfacher.
Ich muss mit eigenen Mitteln da raus. Das ist meine letzte chance mein Leben in den Griff zu bekommen.
Mein Vorgesetzter hat mir bis Donnerstag nächste Woche frei gegeben, bis dahin muss ich das schlimmste hinter mich gebracht haben. Nach meiner Erfahrung sollte die eine Woche ausreichen. Als Hilfe für die ersten Tage habe ich 12 Tabletten Doladamon, ein Schmerzmittel mit 15 mg Codein und 300 mg Paracetamol. Ich möchte sowenig wie möglich Medikamente nehmen. Der Entzug wird durch Medikamenten zwar schwächer aber der Entzug wird dadurch auch verlängert und ich habe nur sechs Tage... Ich habe vor immer wieder etwas zu schreiben. Und würde mich über Kommentare von euch sehr freuen. Ich werde versuchen alle Kommentare zu beantworten.

Ein paar Stichworte: Taglicher Konsum ca. 1 g (Reinheit ca. 40 - 60 %), generell auf Folie geraucht, ab und zu gesptizt.

So, soeben habe ich das letzte was ich an H hatte geraucht. Habe gerade leichte Rückenschmerzen.... Exclamation Es fängt schon an.

Danke das Ihr euch Zeit genommen habt und den Text komplett gelesen habt.

Bis bald.
dadash
Nach oben
lumiundfiva
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2009
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

hi dadash,

willkommen im forum.

da hast du dir ja was vorgenommen!

gut an deiner situation ist, dass du den affen schon kennst.

schlecht ist mmn dass du derart unter zeitlichem druck stehst.

ob es in 6 tagen zu schaffen ist kannst nur du selbst beantworten. denke dass du dich besser so weit wie möglich runterdosieren solltest, um nicht völlig aufzuklatschen.

drücke dir die daumen, versuche sauber zu bleiben.

grüsse aus bayern,

l&f
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi lumiundfiva,
danke für Dein Kommentar.
Du hast recht, dass ich mich erstr unter dosieren sollte. Habe ich auch schon versucht, aber hat irgendwie nicht geklappt. Sad Und jetzt habe ich die Zeit nicht.. Naja, ich muss da durch, ich weiss auch, dass mir die Decke auf den Kopf fallen wird!!!. Und das schlimmste ist, dass ich hier in Istanbul kaum jemanden kenne dem ich mein Problem anvertrauen könnte. Bin also ganz alleine. Das wird "lustig".
Smile "Cold Turkey" in Turkey:)

Bis bald
Nach oben
babsi
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 07.05.2009
Beiträge: 320

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

huhuu dadash,

lass die finger von codein , damit hab ich es vorkurzem selber probiert , ich habe totalen flimriss ich weiß nicht mehr wie ich von a nach b usw.
gekommen bin.

lg
babsi
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 23:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hi babsi,
danke für Deine Warnung, aber dass sind wirklich niedrige Mengen.
Eine Tab. hat 15mg Codein, ich habe insgesamt 12 Tab.
Werde morgen 3 Tab. nehmen = 105 mg;
am Samstag 5 Tab.
und am Sonn. 4 Tab.

Ich denke das sind so niedrige Dosierungen. dass ich kaum etwas merken werde.

Danke Dir totzdem

MfG
dadash
Nach oben
runaway
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.06.2009
Beiträge: 63

BeitragVerfasst am: 9. Jul 2009 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dadash!

Hab grade deine Geschichte gelesen.Deine Situation ist nicht einfach und ein Entzug ist sowieso nicht einfach... Rolling Eyes
Wieso kannst du eigendlich deutsch?Bist du noch nicht solang in der Türkei?Also 6 Tage sind wirklich wenig, mir würde dass für einen Entzug nicht genügen, ich bräuchte 2,3 Wochen bevor ich mich wieder fit genug fühlen würde arbeiten zu gehen-und dass auch nur im Notfall, sonst würde ich mich sicher 1, 2 Monate erstmal ausruhen, denn auch wenn dass schlimmste in ca 6 Tagen vorbei ist, sind die Entzugssymptome ja nicht schlagartig weg!Die werden ganz langsam immer weniger deshalb wirst du wohl auch nach den 6 Tagen noch was spüren mind. 2 Wochen.Solange dauert es bis der Körper das Gift losgeworden ist.

Ob du es in den 6 Tagen schaffst, kannst nur du selber einschätzen.
Es ist ja nicht dein 1. Entzug und wenn du zb. von dir weist dass du weiter kaum was schlimmes spürst, es gibt ja so Leute, die kaum Symptome haben, dann könnte es schon gehen.
Aber es gibt eben auch Leute die vor lauter heftige Entzugserscheinungen das Ganze fast nicht durchstehn, ohne Medikamente schon gar nicht Confused !
Zu welcher Gruppe du gehörst kannst nur du selbst wissen!
Ich kann für mich ausschließen dass ich zur 1. Gruppe gehöre, und glaube die meisten gehören nicht zur 1. Gruppe.
Die größte Gefahr sehe ich darin dass du sehr unter Druck bist es in so kurzer Zeit schaffen zu müssen.
Hast du wenigstens jemand der sich um dich kümmert?
Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Kraft und Durchhaltevermögen und alles Gute!

Wenn du in der Türkei leider momentan niemanden hast mit dem du über deine Sucht sprechen kannst so bist du dennoch nicht allein!
Komm einfach in dieses Forum und ích bin mir sicher du wirst immer nette Leute finden mit denen du offen über alles reden kannst und sie werden genau wie ich an dich denken und dir Glück wünschen Wink !

Ganz liebe Grüße!
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 00:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo runaway,
herzlichen danke für Deinen Beitrag. Zu Deiner Frage wieso ich Detsch spreche, ich bin in Deutschland aufgewachsen, bin erst mit 23 Jahren 1997 in die Türkei gekommen.
Zum Thema zurück:
Zu welcher Gruppe ich gehöre? Ich schätze mal zur ersten Gruppe.

Ich zähl mal kurz die symptome auf die ich bei den vorherigen Entzügen hatte.

    manchmal rücken schmerzen
    kalter Schweiss
    viel speichel
    komisches Gefühl in den Beinen (man weiss nicht wohin mit den Beinen)
    manchmal Magenkrämpfe
    Schlaflosigkeit
    Appetitlosigkeit
    keine kraft
    Übelkeit
    Gansehaut
    Schüttelfrost

So direkt unerträgliche Schmerzen hatte ich nie.
Nicht mal als ich noch in Deutschland war und von superreinem Zeug (63%) drauf war. Damals hat der Körperliche Entzug allerdings 4 Wochen gedauert.
Bei meinem letzten Entzug hatte ich SchlafMohn-Pulver zur Hilfe. und auch nur eine Woche Zeit. = es hat funktioniert. Dabei habe ich die Dosis des Pulvers von Tag zu Tag verringert. Am ersten Tag 2 Esslöffel, am 6. Tag dann nur noch einen kleinen Teelöffel voll. danach hatte ich nur noch ca. 2 Wochen Schlafstörungen. Und vorbei war es.
Bei einem anderen Mal hatte ich anstelle von Pulver das Medikament Contramal (Wirkstoff: Tramadol), und wieder nur eine Woche. Und es hat wieder geklappt.

Beim kalten Entzug müsste es doch schneller gehen, weil man doch keine Substition verwendet, also keine Opioide.... Oder?!
Nach oben
docmorph1
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 12:09    Titel: Hallo Dadash Antworten mit Zitat

Hallo Dadash,

ich wünsche Dir viel Kraft und Durchhaltevermögen. Ich bin selber Halbtürke ( mein Vater ist Türke, Mutter Deutsch), und habe letztes Jahr einen Selbstversuch in der Türkei zur Entgiftung unternommen. Ich habe 20 Morphin Tabletten mitgenommen und wollte mich in 10 Tagen runterdosieren. Hat leider nicht so ganz geklappt. Habe fast alle Tabletten am Anfang genommen und hatte dann am 4. Tag gar nix mehr. Ich bin dann in alle Aphotheken die ich kannte ( ich war in Bandirma, vielleicht kennst du das ja).
Das einzige was zu bekommen war, waren die Tabletten mit 15 mg Codein-Phosphat und 300 mg Paracetamol. Das schafft nur minimale Erleichterung, wenn überhaupt. Und du musst wegen dem Paracetamol auch aufpassen, weil es in zu hohen Mengen giftig sein kann. Dasist kein Witz. In England haben sich schon mehrere Kids damit umgebracht, indem sie absichtlich mehrere Gramm Paracetamol nahmen.

Was soll ich sagen? Ich bin sofort nach meiner Rückkunft in Frankfurt wieder rückfällig geworden. Habe es leider nicht geschafft.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Willen, das du diese Scheiße endlich loswirst. Nur ein Heroin-Süchtiger kann die Sorgen und die ganze Scheiße verstehen, die mann während eines Entzuges mitmacht. Ich weiß ja auch nicht, inwieweit in Istanbul nicht die Gefahr besteht, an gutes Dope zu kommen. Ich denke, wenn man die richtigen Leute kennt, geht in Istanbul richtig gutes Material. Ich spreche leider sehr schlecht türkisch, deshalb bin ich letztes Jahr auch nicht fündig geworden. Und ich glaube wenn du den falschen auf der Straße ansprichst, kann es dir passieren, das du ratz-fatz was auf die Fresse kriegst.

Wie läuft das in Istanbul mit der Szene und so?? Würde mich wirklich mal interessieren. Eine offene Szene gibt es ja nicht, oder?

Schreib doch mal. Ich bin auch gerade dabei mich extrem schnell abzudosieren. Immer nur soviel, das der Affe erträglich ist. Und ich muss sagen es geht ziemlich gut. Bin in einer Woche auf 0,3 g am Tag gekommen. Von anfangs ca. 3 gramm auf Folie. Der letzte Schritt ist immer der Schlimmste. Auch wenn du von 0,01 auf null gehst, dein Kopf f***t dich halt, weil du weißt, jetzt gibt es gar nix mehr.

Ich wünsche dir sowohl für dich als auch für mich, das wir es schaffen. Mir hat der jahrelange Opiat-Konsum nur Probleme bereitet. Es gibt sehr viele Menschen, die sagen, das Leben mit Shore geht genauso gut und bl bla bla.

Ich weiß nur eines: Dein Charakter verändert sich, du nstumpfst ab und bist ein ganz anderer Mensch als vorher. Ich kenne niemanden der es über Jahre geschafft hat, nicht schrittweise abzustürzen. Beim einen gehts schneller, beim anderen langsamer.

Ich schicke dir ein ganz dickes Kraftpacket nach Istanbul. Und beneide dich ums Wetter. Bei uns schifft es die ganze Zeit.Sad

Melde dich und schreibe wie es dir geht. Schütte ruhig dein Herz hier aus wenn dir danach ist.

So long
doc
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 20:08    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo docmorph1 und alle anderen,

möchte nich auch bei Dir bedanken, dass Du was geschrieben hast und mir wirklich das Gefühl gegeben hast nicht alleine zu sein. Natürlich auch an alle anderen die schreiben oder einfach nur mit den Gedanken bei mir sind. Ich weiß und fühle, dass jeder einzelne von euch möchte das ich es schaffe. Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, jeder von uns weiss was fürn scheiß doch dieses "Affen schieben" ist. Also nochmals ein riesen grosses "Danke".
Zum Thema zurück:
Bin heute morgen um 6:00 h total verschwitzt mit nem Affen aufgewacht.
Habe dann direkt 4 x Doladamon (15 mg Codein-Phosphat und 300 mg Paracetamol) und 8 x Lomotil (2,5 mg Diphenoxylat = Opiat-Agonist) Tabletten eingeworfen. Habe mich dann wieder hingelegt.
Durch die wirkung der Tabletten bin ich wieder eingeschlafen; bis 15:00 h.
Als ich dann wieder wach war hatte ich zwar einen Affen, aber lang nicht so stark wie am morgen. Die Tabletten haben schon etwas gebracht. Mein Körper kam mir halt total erschöpft vor,schwere Beine und dieser eklige schweiss (wir haben auch noch total heisses Wetter mit hoher Luftfeuchtigkeit, ist mir nicht gerade ne Hilfe Sad )
Naja auf jeden Fall war es auszuhalten wenn ich doch nicht so allein wäre. Mein Kopf wurde von meinem Körper geleitet und der Druck wurde immer grösser, daß ich schon überlegte mir etwas zu holen..... und dann aufeinmal, als obs abgesprochen war bekam ich einen Anruf.... und nicht viel später dann Besuch mit Schore.... Leider konnte ich, nachdem ich das Zeug auf der Folie sah nicht wiederstehn und habe den Affen weggeraucht Crying or Very sad . Den Kumpel habe ich weggeschickt, Ihm mein Vorhaben erzählt und ihn gebeten nicht mehr anzurufen...
Natürlich bereue ich, daß ich etwas genommen habe. Habe einen Tag weggeschmissen. Und eben das kann ich mir nicht leisten. Ich muss doch am Donnerstag wieder arbeiten gehn. Naja war ja nicht viel, werde mir einbilden, dass das nur "Medizin" für meine Affen war!!!!

Doc, zu Deiner Frage, Bandirma sagt mir natürlich etwas. Ist doch bei Balikesir am Marmara Meer, soll ein total schönes Stadtchen sein.
Und ne Szene wie wir das in Europa kennen gibts hier in der Türkei nicht, hier braucht man unbedingt "Connections", man mus die Leute kennen sonst läuft gar nichts. Man kann hier nicht z.B. zum Bahnhof oder irgendwelche Parks wo die Leute stehn und auf Kunden warten. Ansprechen kann man die Leute auch nicht unbedingt, auch wenn man es einem ansieht das er drauf ist und garantiert was gehn würde, aus angst vor den Bullen sind die gleich weg oder machen Dich blöd an deswegen.
Gut es gibt Viertel wo was geht, aber viel zu gefährlich, da wird man garantiert abgezockt. Als ich das erste mal hier in Istanbul total affig in einem dieser Viertel war, wollten die mir zu erst Crack andrehn, als ich nicht wollte haben die mir für "H" zugesagt heben mir das Geld abgenommen (normalerweise gebe ich mein Geld nicht aus der Hand bis ich Zeug sehe) naja auf jeden Fall sagten sie ich solle warten, nach 10 min. waren sie dann da, haben mir ein Päckchen in die Hand gedrückt und sind bevor ich das Päckchen aufmachen konnte verschwunden. Ich bin dann auch raus auf die Hauptstrasse in einen WC von so einer Imbiss bude. Und was sehe ich da?! Es war kein "H", sah mehr aus wie "Putz" von der Wand!!!!!! Ich hatte es schon imm Löffel... habe es dann weggeschüttet. Ich habe mich natürlich sehr über mich selber aufgeregt und mich entschlossen den Affen durch zu machen... 1 woche war das schlimmste oberstanden und ich bin zurück nach Antalya, wo ich damals gearbeitet habe... Hielt drei Monate, und wurde wieder rückfällig. Crying or Very sad .

Ich habe genug, das muss aufhören. Es muss aufhören das mein Lebensinhalt "H" ist, Geld auftreiben für "H", warten auf "H", "H" suchen usw. ihr kennt das alles ja..

Wenn ich nicht konsumiere bin ich ein komplett anderer Mensch, und dieser anderer gefällt mir besser als dieser, im türischen sagt man "Heroinman"....

Also es geht weiter mit meinem Entzug, wird heute nacht wieder anfangen.

Scheisse, habe nicht mal Kippen...

Liebe grüsse an ALLE. Danke dass Ihr da seid.
DADASH
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Und docmorph1,

super dass Du es geschafft hast von 3g täglich auf nur 03g täglich runter bist,volle Achtung meinerseits. Das schafft nicht jeder. Wenn Du Dich noch ein bischen runter dosierst dann dürfte es vom Körperlichen Entzug nicht mehr ganz so schwer sein. Dann helfen auch die weniger starken Medikamente...

Ich drücke Dir beide Daumen mein Freund..... ganz fest......


V I E L G L Ü C K ! !

Gruss DADASH
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo dadash,

egal, was man anfangen, aufhören, oder was man anfangen will, aufzuhören, eins ist immer Voraussetzung: Eigener Wille. Gib keiner Umfrage bei sowas irgendeine Bedeutung. Sei dir selber sicher. Das ist alles, was man an dieser Stelle sagen kann.
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Jana,
natürlich hast Du recht. Der eigene Wille ist wichtig, nicht das was andere drüber denken.
Allerdings kann die Umfrage als ansporn dienen, egal wie es ausgeht.

Wenn z.B. die meisten glauben dass man es schafft, dann freut man sich das so viele Leute es einem zutrauen es zu schaffen.

Und umgekehrt, wenn die mehrheit es einem nicht zutrauen, ja dann zeigt man es den Leuten, dass man es doch schaffen kann.... Wink

Liebe Grüsse
DADASH
Nach oben
docmorph1
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2009
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 21:21    Titel: Hallo Dadash, Abi im Geiste Antworten mit Zitat

Mach dir jetzt mal nicht so viele Gedanken wegen dem Blech das du geraucht hast. aber du weißt ja, das der Tag verloren ist, weil der affee wieder kommt. so oder so. Ich hoffe ganz arg für dich das du durchhälst. ich muss die ganze Zeit an dich denken, weil sich mein damaliger Entzug in der Türkei so in mein Hirn gebrannt hat, das ich das nie vergessen werde. Ich konnte die ganzen guten Sachen die es dort zu essen gab nicht essen und ich stehe doch so auf die türkische Küche. Es ist das beste was es überhaupt gibt. Aber ich kann im Entzug mindestens 5-6 Tage überhaupt nicht essen. Das hat mir sehr leid getan damals, weil meine Oma mir tausend sachen gekocht hat und ich ihr eine Magen-Darm Grippe vorgespielt habe. Wie sollte ich mein dauerndes aufs Klo rennen sonst erklären??
Und das mit dem ekligen Schwitzen ist für mich gleich nach den Beinschmerzen, das schlimmste am Entzug überhaupt. Denk bitte dran, jede Minute und jede Stunde ist ein Strich mehr und von da an geht es nur aufwärts. Langsam aber beständig.
Und wegen deiner Kioppen ist das gar nicht schlecht, weil rauchen im Entzug alles nur etwas verschlimmert. Trinke viel Wasser und kaufe dir Magnesium, am besten so welche zum Auflösen ( Brausetabletten ). Das macht die Beine etwas ruhiger.

Du kannst mir schreiben wenn du willst. Ich sitze auch leicht affig rum und kann weder schlafen noch sonst was. Muss nebenbei noch 2w Kinder hüten.Also schreibe wenn du willst. Ich bin wach. Bei dir ist es ja eine stunde später.

Bin in gedanken bei dir Arkadash. Smile
Nach oben
otto1
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 03.04.2009
Beiträge: 310

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 22:04    Titel: Antworten mit Zitat

ich verstehe nicht warum hier teilweise codein schlechtgemacht wird zum entgiften isses ok ABER nur wenn man zeit hat. DADASH wenn du kalt entziehen würdest ohne irgendwelche tabletten wäre das ok bis donnerstag nach 5 tagen hat man hat man das unangenehme hinter sich und nach ner woche ist man wieder perfekt hergestellt. was soll ich schreiben du weißt ja selbst wie es ist ich hab das junkie buch von burroughs mehrmals gelesen beim entzug oder bei youtube filme anschauen da vergeht die zeit ich weiß nicht was du für einen internet zugang hast. viel erfolg
Nach oben
dadash
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2009
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 10. Jul 2009 22:14    Titel: Hallo DOC KARDESH Antworten mit Zitat

Hallo doc,

danke für Deine Antwort,Dein Mitgefühl und dass ich Dir schreiben kann.

Ja das mit dem Magnesium weiss ich, müsste noch irgendwo welche haben (wenn ich sie nicht schon verschenkt habe)

Wie stehts eigentlich mit B-Vitamin komplex Tabletten? Helfen die oder würden die es nur verschlächtern, wegen Blutdruck und so.

Du hast geschrieben dass Du leicht affig bist, mit absicht oder?! Wegen runter Dosierung. Dann wirst Du heute Nacht auch voll affig sein, oder hast Du noch reserve?

Zwei kleine Kinder hüten? Hmm, kann Vor- und Nachteile haben. Vorteile weil man wenigstens bischen abgelenkt ist, und Nachteile brauch ich ja nicht zu erwähnen.

Evet, türkische Küche ist super und soo viel Fleisch Laughing , Wir türken lieben Fleisch, he he he, Barbaren halt Wink ..

Ich habe mit dem Kumpel der da war ca. 0,5g Folie geraucht. 2/3 davon habe ich geraucht. Er immer nur eine Bahn ich zwei Bahnen, weil es mir ja schlecht ging. Das war so um 17:00 h - 18:00 h. Mittlerweile so 5 h her. werde wahrscheinlich in der Nacht affig werden. Bis jetzt ist noch nichts. Kann wahrscheinlich schlafen... Naja mal schauen..

Doc; nochmals danke.

Gruss Dadash
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin