Medikamentesucht

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Vicodin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.07.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2009 12:52    Titel: Medikamentesucht Antworten mit Zitat

Hallo,

vorweg möchte ich sagen, dass ich noch nie in einem solchen Forum geschrieben habe und mir dabei reichlich bescheuert vorkomme.
Seis drum...

Ich schätze mal ich bin seit knapp 2 Jahren Schmerzmittelabhängig. Angefangen hat das alles mit einfachste Tabletten, wie Paracetamol, leicht dosiert. Das änderte sich allerdings mit der Zeit. Ich nahm es öfters und nahm ich es irgendwann mal nicht mehr bekam ich schmerzen. Heute brauche ich bis zu 10 Aspirin um die Kopfschmerzen zu unterdrücken und selbst das reicht fast nicht mehr aus, um den Tag zu überstehen. Typische Entzugserscheinungen treten immer schneller auf.

Jetzt steh ich vor meinem eigentlichen Problem. Ich weis nicht wie ich einen Entzug schaffen soll. Ich kann auch nicht riskieren das sich etwas in der öffentlichkeit rumspircht, da das berflich mein Untergang wäre. Nächstes Jahr wäre ein Entzug mit Therapie möglich. Solange muss ich aber irgendwie durchkommen. Ich habe vor mir per Drugstore Vicodin oder Hdrocodon zu bestellen. Vielleicht hat damit ja jemand Erfahrung. Ich habe Angst bei dubiosen Händlern irgendeinen Mist zu bekommen, der mir vielleicht noch mehr schadet als das Vicodin an sich.

Vielleicht kann ja jemand was dazu sagen.
Nach oben
tweaker
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2009 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

bist du jetzt aspirin oder vicodin abhängig?

denke nicht das du vicodin einfach so ohne rezept im i-net bestellen kannst
Nach oben
Vicodin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.07.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2009 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

Abhängig ist schon ein unschönes Wort.
Ich nehme regelmäßig leichte Schmerztabletten wie Aspirin oder Paracetamol, manchmal ein paar stärkere Sachen.
Und doch du kannst per einfachen Klick ziemlich jedes rezeptpflichtige Medikament bestellen, funktioniert gut. Ich hatte mir schon eine 5er Packung Hydrocodon bestellt. Ist kein Problem.
Nach oben
tweaker
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 29. Jul 2009 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich nehme regelmäßig leichte Schmerztabletten wie Aspirin oder Paracetamol, manchmal ein paar stärkere Sachen.


Zitat:
Ich schätze mal ich bin seit knapp 2 Jahren Schmerzmittelabhängig


was denn nun?

wenn du abhängig von aspirin und paracetamol bist geh zum arzt,sag du bist abhängig von den beiden genannten substanzen und du willst entgiften,dann schreibt er dir eine einweisung.

dann musst du nur noch die zeit bis zur aufnahme in der klinik überbrücken,da die substanzen nach denen du süchtig bist frei erhältlich und daher verhältnismäßig günstig sind solltest du das schaffen.

kannst dich ja bis zum entgiftungs start schonmal ein bisschen runter dosieren,dann brauchst du nicht so lange dableiben.viel glück
Nach oben
Vicodin
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.07.2009
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2009 09:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wie bitte? Ich habe nicht ganz verstanden was du nicht verstanden hast.

Aber um meine Aussage nochmal zusammenzufassen.
Ich nehme seit knapp 2 Jahren Schmerztabletten wie Paracetamol und Aspirin. Die Dosis die ich nehme steigt zusehens. Sehr selten habe ich mal eine stärkere Tablette genommen. Allerdings ist dies eine wirkliche Ausnahme gewesen.

Wie funktioniert denn eigentlich so eine Entgiftung (Einweisung??). Wie im ersten Post geschrieben, ist es mir z.Z. nicht möglich etwas zu tun, was meine Umwelt darauf aufmerksam machen würde, das ich Medikamente schlucke.
Nach oben
Verzweifelt
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.06.2009
Beiträge: 737

BeitragVerfasst am: 30. Jul 2009 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es eine körperliche Abhängigkeit von Apspirin und Paracetamol??? Shocked

Keine Ahnung, ich weiss, nur, das du im Gedanken um Deine Leber Paracetamol nicht in Massen in dich reinstopfen solltest. Es kann bei zu hoher Dosierung (ob da jetzt auch lange Dosierung dazu gehört, weiss ich nicht) zu Leberschäden führen.
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2009 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hm

sowas hatte ich eigentlich noch nie gehört

aspirin ? was hat denn davon weil man spürt ja keinen rausch ?
bzw 10 aspirin, also soweit ich gehört habe kann das ja echt gefährlich sein.
Paracetamol ist halt ein leberkiller schlechthin damit würde ich aufhören.

Dann nebenbeibemerkt hätte man ja körperlich überhaupt keinen entzug also warum nicht einfach aufhören ?

Wenn das echt so krass ist bei dir würde ich wirklich mal mit nem doc darüber sprechen, also paracetamol in unmengen über längere zeit, jetzt nicht aber in jahren wirst du da sicherlich probleme deswegen bekommen.

lg
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2009 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

edit: eine entgiftung gibt es für diese medikamente sicherlich nicht, also stationär
Nach oben
tweaker
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 02.04.2009
Beiträge: 272

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2009 15:32    Titel: Antworten mit Zitat

das war von mir auch nicht so ernst gemeint,dachte der will uns verarschen,denn mal im ernst,wie sollte man den aspirin und paracetamol süchtig werden?glaub ich nicht....

ausserdem würde das pcm so die leber schrotten das ich eher auf "richtige" drogen umsteigen würde,wie aspirin in so großen mengen auf den körper wirkt weiß ich nicht,aber mit sicherheit kann es nicht gut sein.

also wenn das ernst von dir war dann musst du wirklich sofort damit aufhören,das ist extrem gesundheitsschädlich
Nach oben
Verzweifelt
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.06.2009
Beiträge: 737

BeitragVerfasst am: 31. Jul 2009 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

Aspirin verflüssigt das Blut, deshalb darf man es z. B vor OPs nicht nehmen. Der Gerinungswert des Blutes geht zurück, man blutet länger und heftiger.
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 2. Aug 2009 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hm ich glaub der thread ist sowieso nicht ernst gemeint, ich meine ? aus welcher motivation sollte man 10 aspirin am tag nehmen ? davon hat man ja überhauptnichts..
Nach oben
G.House
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 07.12.2011
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2011 15:31    Titel: So! Antworten mit Zitat

Also ich bin NICHT einverstanden, dass ihr den armen Typ so... schlecht einschätzt!
Ich bin 13 Jahre alt und bin seit ca. nem halben Jahr Abhängig von Paracetamol!
Sowas kommt durchaus vor!
Und ich habe an manchen Tagen 15 statt erlaubten 4 genommen...
!
Und was das Hydrocodon angeht... da müsstes du nur noch ne Paracetamol zuschlucken, dann wäre es Vicodin.
Aber wie in Dreiteufelsnamen hast du das hingekriegt?
Also ich bin 13 und würde LIEBENDGERN Hydrocodon nehmen, aber ich komm da nicht dran *heul*
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2011 22:28    Titel: Antworten mit Zitat

Sag mal, House, darf man sich eigentlich mit 13 hier schon registrieren? Bin mir da gar nicht so sicher. Oder doch? Jedenfalls solltest Du Dein Leben nicht nach einer erfundenen Fernsehfigur ausrichten. Und hör auf, Tabletten einzunehmen. Du bist nicht abhängig, Du brauchst einen guten Kinderpsychologen. Denk mal darüber nach.
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 8. Dez 2011 22:55    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Du brauchst einen guten Kinderpsychologen.

Cool



Zitat:
und würde LIEBENDGERN Hydrocodon nehmen, aber ich komm da nicht dran *heul*

& das ist auch gut so...!



(dudeldideldumduddeldey, achso war das...diddeldaddeldimdedu, neeee...dadeldideldummdideldey...hossa hossa..dämmlicher lückenfüller)
Nach oben
miko
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 31.07.2011
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 13. Dez 2011 22:37    Titel: hallo Antworten mit Zitat

also ich rate Dir: geh zu deinen Hausarzt und red mit ihm darüber !
Er wird Dir vermutlich helfen können ... falls die Kopfschmerzn zu stark werden sollte, kann man evtl. auch Metamizol (stärkste schmerzlindernde Wirkung unter den Nicht-Opioid Analgetika) in Tropfenform versuchen; dieses kann Dir dein Arzt verschreiben ! Evtl. kann so durch die bessere Dosierungsanpassung langsam auf "0" runterdosiert werden ?! Eine Dauermedikation mit z.B. Paracetamol oder ASS können früher oder später deine Organe (Leber, Magen ...) schädigen; falls man darauf trotzdem angewiesen sein sollte, zusätzlich ein Magenschutz (z.B. Pantozol o.ä.) einnehmen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin