Bluttest / Nachweißbarkeit Crystal

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Zwergennase
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 01:41    Titel: Bluttest / Nachweißbarkeit Crystal Antworten mit Zitat

Hallo Ihr Lieben,

ich surfe schon den ganzen Abend um für eine mir nahestehende Person ein paar Informationen zu bekommen. Ich bin auf euer Forum gestoßen und dacht mir ich stell die Fragen hier online, vllt. könnt Ihr mir ja helfen.
Geht um Drogentest bei Crystalkonsum. Viel mehr um einen Bluttest.

Wie lange ist Crystal im Blut nachweißbar?

Wo kann man den Test am Besten machen lassen?
(Normaler Hausarzt, Gesundheitsamt?)

Wieviel kostet der Test?

Der Test ist "nur" für private Zwecke, also nicht von Polizei o.ä. angeordnet.

Vielleicht könnt Ihr mir helfen und vielen lieben Dank im vorraus
Nach oben
Johnny
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.07.2009
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 02:06    Titel: Antworten mit Zitat

Soweit ich das kenne, sind solche Tests verboten! Es untergräbt die Kontrolle des Staates über den Bürger. Aus dem Grund sind auch "Drug-checks" (für Pillen) in Deutschland verboten. Sonst wäre der Bürger ja mündig - das geht nicht! Wink ...Es ist genauso, als wenn du mit einer Schusswunde zum Arzt gingst, um dich ohne Polizei behandeln zu lassen.

Aber das ist nur mein vorläufiger Kenntnisstand; ich fürchtete, es würde ausser mir sonst gar keiner hier melden. Vielleicht werde ich jedoch eines besseren belehrt...

Gruß
Nach oben
seifenblase
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 03:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Zwergennase,
für einen solchen Test kann der Hausarzt Blut abnehmen, vorausgesezt der Patient ist einverstanden. Die Kosten liegen bei ca 50€, wenn ichs noch richtig im Kopf habe.
Amphetamine sind mindestens 48h im Blut nachweisbar. Die Ausscheidung kann durch stark säurehaltige Getränke und hohen Dosen Vitamin C beschleunigt werden.
Nach oben
sunshinyxs
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.08.2009
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 09:47    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt solche Tests nicht in der Apotheke auch? Da gibts doch dann sogar verschiedene... aber die sind ja nicht über Blut sondern Urin.. wirken die überhaupt?
Nach oben
SissiFuss
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.07.2009
Beiträge: 40

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 12:55    Titel: ... Antworten mit Zitat

nein, die wirken nicht.
ausser du nimmst sie über kopf stehend auf nem drahtseil balancierend ein.
und dabei BLOSS NICHT an ein nilpferd denken.
Nach oben
Zwergennase
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 13:13    Titel: Erstmal danke für eure Antworten Antworten mit Zitat

@ Seifenblase

Kann ich einfach zum Hautarzt gehen und sagen.

" ich würde mich gerne auf Drogen testen lassen"?

Die Antwort von Johnny hat mich leicht verunsichert Embarassed

Liebe Grüße Zwergennase
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 15:14    Titel: Antworten mit Zitat

Zumindest wird die polizei nicht eingeschaltet,weil der Doc hat eine Schweigepflicht Wink
Wenn sich z.B. einer ne Überdosis spritzt,war es früher so,daß direkt Polizei mit aufgelaufen ist...das hat man dann irgendwann sein lassen,weil viele die Leute denjenigen lieber haben verrecken lassen( aus Angst daß die Cops kommen) als den RTW zu rufen.
Die Cops werden erst eingeschaltet,wenn einer wirklich daran verstirbt...
ZORA
Nach oben
Johnny
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.07.2009
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 16:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dann könnte man also theoretisch im Krankenhaus nachfragen, ob die dort solche Tests machen.
Nach oben
Verzweifelt
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 28.06.2009
Beiträge: 737

BeitragVerfasst am: 17. Aug 2009 18:47    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich war vor 2 Jahren bei dem Hausarzt meines Vertrauens und habe um eine UK wegen THC gebeten. War kein Problem, musste 10 € bezahlen und das wars.
Nach oben
seifenblase
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2009 03:02    Titel: Antworten mit Zitat

@ Johnny
Es wäre echt toll, wenn die Polizei nicht mehr zum Aderlaß bitten dürfte, aber wie wohl jeder weiß dürfen die Beamten eine Blutprobe anordnen. Diese wird, jeh nach Verdacht, dann auf Alkohol und/ oder div. Drogen untersucht. Eine solche Blutanalyse ist vor Gericht verwertbar (ein positiver Wischtest nicht, auch ein verfärbter Urinstreifen ist nichtig, da sie nichts über die konsomierte Menge aussagen).
Ein User, der seinen Führerschein abgeben muß, weil er unter Drogeneinfluß stand, muß sogar anhand von regelmäßigen Bluttest nachweisen das er jetzt klien ist, diese langzeit Überwachung bietet vieler Orts die AWO an.

Hallo Zwergennase,
Zitat:
Kann ich einfach zum Hautarzt gehen und sagen.
" ich würde mich gerne auf Drogen testen lassen"?
Die Antwort von Johnny hat mich leicht verunsichert Embarassed


Ob der Hautarzt das macht? Ich würde zu Deinem Hausarzt gehen, am besten rufst du vorher an, und fragst wann und wie teuer.
Viel Spaß
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2009 14:52    Titel: Antworten mit Zitat

Erstens würde ich nie ne UK abgeben,da Drogen in der UK(2-5 Tage) länger nachweisbar sind als im Blukreislauf(einige Stunden) Wink .Die Cops dürfen nämlich ohne Dein Einverständnis keine UK nehmen,Blut schon.
Zweitens muß man bei ner MPU aufgrund von Drogen ein Jahr Abstinenz durch unangekündigte UKs abgeben. Daß das die AWO macht ist mir allerdings neu,hab ich noch nicht gehört!?
Bei meinem Bruder war es so,daß er immer in die andere Stadt fahren mußte zur MPU Stelle und dort auch seine UK immer abgeben mußte! Hausarzt oder anderes haben die nicht akzeptiert. das sind so meine Erfahrungen Cool

Ich vermute mal,zwergnase meinte sogar den Hausarzt,war wohl ein Tipfehler....oder??? Wink

Einen sonnigen Tag....
Gruß ZORA
Nach oben
Zwergennase
Anfänger


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2009 16:52    Titel: *hihi* Antworten mit Zitat

*G* Ja Zora ich meinte den Hausarzt Very Happy
Solche Tippfehler passieren mir schonmal Laughing

Und der Test ist ja nicht für Behörden oder für den Führerschein o.ä,
von daher reicht so ein Test vollkommen aus Wink
Nach oben
Johnny
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.07.2009
Beiträge: 106

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2009 19:37    Titel: Antworten mit Zitat

Und nochmal bin ich mir unsicher:
Eine Blutabnahme gegen den Willen stellt doch eine Körperverletzung dar! Wenn der "Kriminelle" damit nicht einverstanden ist, darf der Staatsanwalt die verweigerte Probe als Geständnis werten. Eine gewaltsame Blutentnahme ist -das weiß ich genau- nach Gewaltverbrechen legitim. Die ordnet der Richter an, der Arzt zieht dann Blut aus der Fußsohle oder sonstwo, wenn nötig. Aber widersprechen kann man zumindest dem polizeilichen Drängen.

Gruß
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2009 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

OK,eine Blutentnahme muß schon gerechtfertigt sein,das stimmt! Gewalt zählt dazu,wie auch Alkohol im Strassenverkehr...es gibt bestimmt auch noch einige andere Gründe...
Damit wollte ich auch nur sagen...eine UK kann man immer verweigern,(dazu kann man nicht gezwungen werden),eine Blutentnahme nicht immer..... Wink
Gruß ZORA
Nach oben
Kilon
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.11.2008
Beiträge: 186

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2009 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

sunshinyxs hat Folgendes geschrieben:
Gibt solche Tests nicht in der Apotheke auch? Da gibts doch dann sogar verschiedene... aber die sind ja nicht über Blut sondern Urin.. wirken die überhaupt?


Ja allerdings sind die "offiziell" nirgendwo anerkannt - aus gutem Grund. Diese sog. "Streifentests" (es sind Teststreifen - wie Schwangerschaftstest) haben eine recht hohe Fehlerquote. In beide Richtungen, also falschpositiv oder falschnegativ. Eher allerdings falschpositiv. Daher wird jeder positive Streifentest mittels GC/MS im Labor bestätigt bei "echten" Tests.

Zudem hab ich die Erfahrung gemacht, dass es problematisch ist diese Dinger einzeln zu kriegen und nur für 1 Droge in der Apo. Ich wollte mal zum Eigenbedarf einen Benzodiazepin-Teststreifen kaufen, oder höchstens 3. Es gab aber nur sehr teure Multi-Tests auf 7-Drogenarten oder andere sehr teure Dinge. Die Apothekerin sagte sie weiß nicht ob das ankommt aber sie bestellt es,

3 Tage später ging ich zur Apo und eine andere Frau schaute in den PC und sagte, sie könnten das leider nicht beziehen. Wenn du aber bereits bist 20€ oder so auszugeben geht das. Würde dann aber lieber gleich zum Hausarzt gehen und Urin ins Labor schicken lassen wenn Geld zweitrangig ist, dann haste auch ein 99,99999999%iges Ergebniss.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin