Mein Freund macht einen Entzug - ich brauche eure Erfahrunge

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 10:20    Titel: Mein Freund macht einen Entzug - ich brauche eure Erfahrunge Antworten mit Zitat

Weiß gar nicht so genau wo ich anfangen soll, bin total verzweifelt und weiß nicht mehr weiter.

Also mein Freund hat bis vor 1,5 Wochen Grans graucht und das für einen menschen der arbeitet nicht wenig. Dann meinte er vor 1.5 Wochen, er hört jetzt auf, weil er nicht möchte das die Beziehung zwischen uns wegen der Raucherei kaputt geht, weil er ein normales Leben mit mir führen will. Ich wusste schon, das er ab da Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen usw haben wird. Aber ich wusste nicht, das da nich mehr kommt. Er sieht oft die realität einfach nicht, ich meine erst geht es und er benimmt sich normal und dann von einer auf die andere Minute, fängt er an und meint, alle würden ihn bewachen, ich hätte Kameras in meine Wohnung gebaut um ihn zu beobachten, ich hätte nen USB Stick in meinen Fernseher gemacht und mache das Fernsehprogramm. Er meint ich spiele mit ihm, ich würde ihn Tabletten in seinen Tee tun, sein Gras was er immer geraucht hat war nicht in ordnung da wäe was drin gewesen. Dann meint er in solchen Momenten, das er nicht gut für mich ist, ich ja so ne tolle Frau sei und er immer nur scheiße macht, das er kaputt im Kopf ist. Ich versuche dann immer mit ihm zu reden und wenn er dann wieder bei verstand ist, ist er wie ausgewechselt, total lieb, sagt nur nette Sachen, fragt mich dann immer ob wir das auch alles schaffen und ich sage dann, ja wir schaffen den kampf. Ich will ihn ja auch nicht hängen lassen, nur ich verstehe einfach nicht wie es sein kann das er zwischen zwei Persöhnlichkeiten hin und her wechselt... Er er wieder so seltsame Gedanken hat macht er komplett dicht und ich komme nicht mehr an ihn ran... Letztes Jahr da kannten wir uns noch nicht, hatte er nen totalen absturz, weil er Koks,Pep, Pilze und Gras zu sich geniommen hat und die ganzen Sachen in kurzer Zeit in einer großen Menge, bis er dann fertig war und erstmal für 3 Monate in seine Heimat gefahren ist um klar zu kommen. Als er dann wieder hier war, hat er nur noch Gras geraucht, und wie ich aus unseren Gesprächen raus gehört habe, schiebt er diese Filme schon länger. Als wir uns kennenlernten hat er geraucht und er meinte immer ich sei ne Agentin. Ich verstehe das einfach alles nicht, weil er in den Momenten wo er normal ist ein total lieber Mensch ist. Ich weiß einfach nicht mehr wie ich mich weiter verhalten soll... Seit gestern Abend schiebt er wieder den Film das ich mit ihm spiele, ich in Tabletten in seinen Tee tute. Heute morgen bevor er zur Arbeit abgeholt wurde, meinte er es hat keinen Sinn, er macht Schluß und dann als er gesehen hat das ich weine, meinte er kommt später zum reden... Naja er hat sein Handy aus, und ob er wirklich kommt weiß ich nicht... Kann man denn so abstürzen nur weil man aufgehört hat Gras zu rauchen ?
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Diana,

das erste was ich gedacht habe ist das er eine Psychose haben könnte.

Aber mir wäre es neu das das beim grasentzug auftaucht, eig auch während des konsums, aber sooo gut kenn ich mich mit wiso weshalb warum auch nicht aus.
Aber das liest sich raus wie ne Psychose.

Frag ihn doch mal ob er bereit ist mit dir zusammen zu einem arzt zu gehen.

Lg
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

hat er vielleicht noch was anderes genommen außer Gras?

Er hat je richtig wahnvorstellungen
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 14:20    Titel: Antworten mit Zitat

Also, letztes Jahr im Sommer hat er neben Gras, Koks,Pepp und Pilze über ein paar Wochen zu sich genommen, bis es überhaupt nicht mehr ging, dann ist er in seine Heimat gefahren und hat 3,5 Monate gar nix genommen. Als er dann wieder hier hat er wieder angefangen Gras zu rauchen. bis vor 1,5 Wochen. Ja mir wäre es auch neu, das man vom Grasentzug solche Wahnvorstellungen bekommt. Habe ja viel über das Thema gelesen was alles beim Entzug von Gras passieren kann.
Aus den Gesprächen die wir führen wenn er normal ist, habe ich in den letzten Tagen auch immer mehr raus gehört, das er diese Vorstellungen auch schon hatte als er Gras geraucht hat, nur nicht so schlimm, oder es ist nicht so zum vorschein gekommen. Er meinte nämlich als wir uns kennen gelernt haben, dachte er ich sein eine Agentin und wollte alles über ihn raus finden. Er hat sich zum Glück eben gemeldet und sagte er will später her kommen und das er ja auch nicht möchte das Schluß ist, obwohl er es gesagt hat. Er war nur sauer weil ich ihm Pillen in den Tee getan habe, ich habe ihn nochmal erklärt das ich ihm keine Pillen in den Tee tue, und die Packung mit den Beruhigungspillen ja noch voll ist. Er hat es zwar selber gesehen das keine Pille fehlt aber, glauben tut er es trotzdem nicht. Er spricht auch immer von Angst und Panik die er oft bekommt. Und Wenn er diese "Schübe" bekommt, dann redet er total wirres Zeug und verliert total den hang zur realität. Und wenn er normal ist, ist er wie gesagt, der liebste Mensch. Wir waren am Montag beim Arzt, er hat ne überweisung für einen Psychater bekommen wo er nächsten Dienstag nen Termin hat, und ich muss versuchen, das ich da mit rein darf, sonst schickt der ihn wieder weg... Tja und der Arzt hat auch gesagt er soll zur Drogenberatung, nur da will er nicht hin, weil er der Überzeugung ist, das die die Bullen holen und dann wird er verhaftet, weil er Gras geraucht hat
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Das muß aber ne mächtige Psychose sein.

Könnte ja auch sein das er mal hängengeblieben is auf irgend einem Pilz/Lsd Trip.
Das du eine Agentin sein könntest ist schon hart.

Psychater ist wahrscheinlich genau das richtige für den anfang,
einfach abwarten was passiert.
Vielleicht bekommt er ja eine Diagnose bei Zeiten und Medikamente.

Echt toll wie du ihn unterstützt Smile
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 14:46    Titel: Antworten mit Zitat

Danke... aber es ist auch nicht leicht, vorallem wenn er anfängt, mir Sachen zu unterstellen die nicht stimmen. Weil ich dann in solchen Moment oder Stunden einfach nicht mehr an ihn ran komme. ich hoffe das er bis dienstag nicht irgendein Mist macht und einfach abhaut oder so, und ich will hoffen das ich ihn soweit bekomme das ich beim Psychater mit rein darf, damit ich ihm auch von seinen Wahnvorstellungen erzählen kann, da er selber das wahrscheinlich nicht machen wird, weil er ja der Meinung ist, das alles wahr ist was er sagt. Er fängt auch an das sein Duschgel nicht mehr das selbe ist und da "die Leute" was anderes rein gemacht haben oder als wir am Montag bein Arzt war, meinte er da wären alle Leute aus seiner Heimat gewesen um ihn zu zeigen was er alles falsch gemacht hat in seinem Leben. Klar war das Wartezimmer voll, aber da waren nur Menschen die zum Arzt wollten und nicht irgendwelche Leute aus seiner Heimat. Habe gerade mal bei google über die Psychosen was gelesen und ich muss sagen alle Punkte treffen auf ihn zu. Und da steht auch, das sowas auch durch den Entzug von Gras kommen kann. Ich habe auch schon drüber nachgedacht, ob er hängen geblieben ist. Naja letzendlich kann das nur der Psychyter sagen und ich muss alles daran setzen das ich da mit rein darf.... Nur ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, wenn er wieder so einen Schub bekommt, rede ich gar nicht mit ihm sondern lasse ihn in ruhe, fällt er nur immer tiefer darein, wenn ich ihn immer wieder frage worrüber er nachdenkt, dann wird er sauer, wenn ich nicht den richtigen Zeitpunkt erwische um ihn daraus zu holen. Und wenn ich den richtigen Zeitpunkt erwische und er mit mir redet, dann merkt man wie er sich wieder beruhigt und er wieder der liebe Mensch wird der er eigendlich ist. Also ich kann nur sagen, hätte er nicht im Moment seine Wahnvorstellungen, dann ist der Mann wie nen 6er im Lotto, was besseres kann einer Frau nicht passieren.... Nur wie gesagt, wenn er wieder in diesen Zustand fällt und die realität nicht mehr sieht weiß ich nicht wie ich mich verhalten soll
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

An deiner stelle würde ich nicht mit dem arzt sprechen wenn dein Freund dabei ist.
Ruf doch mal an und frage ob du danach allein mit dem arzt reden kannst.
Dein freund würde sich glaub ich nich gut dabei fühlen wenn er daneben sitzt während du über ihm solche "Lügenmärchen" erzählst.

Frag einfach mal in der Praxis nach.
Und wenn es so krass ist wie sich das liest dann gibt es auch sowas wie eine zwangseinweisung wenn gefahr wegen suizid oder gefährung anderer besteht.
Die in der Praxis können dir da sicher weiterhelfen.

Und wenn er zum ersten mal zum Psycho doc geht wird es deinem Freund bestimmt auch peinlich sein, denn er ist ja nicht verückt und völlig normal wie er sagt.
Warte doch einfach im Wartezimmer.
Es is ihm glaube ich peinlich genug wenn er das überhaupt einschätzen kann,
er hat ne ziemlich störung grade
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 15:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ja er sagt immer das es ihm peinlich ist, das alle ihn so sehen...

Aber wenn ich danach bei dem Arzt rein gehe, wird er ja auch wissen das ich mit dem Arzt über ihn rede ...

Ne gefährdung ist er im moment noch nicht, er sagt zwar immer öfter das alles scheiße ist und er keinen Bock mehr hat, aber davon das er nicht mehr leben will hat er noch nicht gesprochen
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ja du sollst ihm ja auch nicht verheimlichen das du mit dem Arzt reden möchtest.
Du willst es ja nur alleine machen aus Rücksichtnahme um ihn.
Er kann ja auch dabei sein, wenn er will, nur solltest du dann sehr aufpassen wie und was du mit dem Arzt redest.

Am besten du fragst in der Praxis nach wie du dich am besten verhällst.
Davon muß er ja nichts mitbekommen.
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 20. Aug 2009 16:02    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, werde dann mal in der Praxis anrufen

Ich danke Dir und werde berichten wie es weiter geht
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2009 10:01    Titel: Antworten mit Zitat

so seitdem ich das letzte mal geschrieben habe ist ne Menge passiert...
Als ich mit meinem mittlerweile Ex Freund, beim Psychiater war, durfte ich mit rein. Nachdem mein Ex dort kaum was sagen konnte, habe ein wenig erzählt aber nicht zu viel weil ich schon merkte das er richtig sauer wurde. Der Arzt hat dann gesagt, das er eine starke Psychose mit Schizophrenen Zügen hat. Er hat ihm gleich nen Termin für ein Vorstellungsgespräch für eine Tagesklinik für Suchtkranke gegeben und eine Überweisung für eine Psychiatrische Klinik, nur da gibt es auch ne Warteliste. Er hat im Wartezimmer bei dem Arzt schon wieder Menschen gesehen die gar nicht dort waren... Als wir wieder zu Hause waren hat er sich wieder aufs Sofa gesetzt, nachgedacht, wirres Zeug geredet, sich kaputt gelacht. Am Mittwoch dann das gleiche Spiel und Donnerstag hatte er den Termin in der Tagesklinik, als der Termin vorbei war rief er an und meinte er läuft noch ein wenig durch die Stadt. Im endeffekt hat er über 6 Stunden am Bahnhof gesessen und jede Stunde angerufen und neues wirres Zeug erzählt. Irgendwann habe ich dann seinen Arzt angerufen und habe mich mit ihm ausfühlicher unterhalten und er sagte ich solle mit ihm am nächsten morgen um 8 Uhr da sein und dann würde er in die Klinik sofort eingewiesen werden. Tja, als er dann Abends zu Hause war, total durch den Wind irgendetwas von einem tollen Spiel erzähltze was ich mit ihm spiele, habe ich ihm gesagt, das wir am nächsten morgen zum arzt müssen. Da hat er mich ausgelacht, fing an zu erzählen, er wäre nicht krank und er hätte noch nie Drogen genommen. Als ich darauf bestand, sagte er er macht schluß weil er niht der richtige Mann für mich ist , hat noch etwas gegessen, dann seine Sachen gepackt und dann ist er verschwunden. Ich konnte ihn auch nicht aufhalten, da man nicht weiß wie er als nächstes reagiert. Und ganz ehrlich, ich war erleichtert, weil mich das alles sehr runter gezogen hat und ich am ende meiner kräfte war. Gestern morgen rief sein Arzt an und fragte wo wir bleiben, ihm habe ich dann aelles erzählt und dann hat er gesagt wenn ich ihn finde muss er sofort in die Klinik. Tja habe dann seinen Arbeitskollegen angerufen und der hat ihn dann total verwirrt in seiner Wohnung gefunden, wie er Zettel durch die Wohnung geworfen hat und nur am lachen war. Als er ihn dann auf mich angesprochen hat, wusste er icht mal wer ich bin... Daruf hin wurde er sofort in die Klinik gebracht. Er hat gestern auch drei mal angerufen, er will da wieder raus und er weiß nicht warum er da ist und er ist nicht krank und ich soll ihn besuchen kommen, er weiß auch nicht mehr das er schluß gemacht hat... Tja, mal schauen wie es weiter geht, der Arzt sagte es kann 2 bis 3 Jahre trotz Medis dauern bis alles wieder ok ist... ich habe nen Kind und weiß auch nicht ob ich diese Beziehung jemals wieder aufbauen kann, weil er mir sehr weh getan hat, klar kann er dafür nix, aber die letzten Wochen waren die Hölle und ich bin selber fix und fertig...
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2009 14:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das sind ja schon heftige Züge die er da an sich hat Shocked
Allein die Tatsache,daß er zwangseingewiesen wurde(so hab ich´s jetzt verstanden) sagt schon alles...das war der einzig richtige weg!Für ihn und für Dich.
Jetzt kannst Du erstmal wieder durchatmen und Dein Leben ordnen Wink
Ich wünsch Dir alles Gute dabei
Gruß ZORA
Nach oben
diana1977
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.08.2009
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2009 16:12    Titel: Antworten mit Zitat

Ja richtig er wurde Zwangseingewiesen...

Danke Dir !

War eben da, er ist in der geschlossenen Abteilung, bgekommt seit heute medikamente und ist davon total müde. Er meint auch immer noch er wäre nicht krank und er würd in 3 Tagen wieder raus kommen, ich glaube wenn er mitbekommt, das er da für länger bleibt, rastet er erstmal aus. Zum glück konnte er sich heute daran erinnern, wer ich bin.
Habe mit ner Schwester gesprochen und sie meinte das er erstmal 3 bis 4 Monate in der Geschlossenen bleibt, ich habe ihr dann erzählt, was die letzten Wochen so abging, und Montag Vormittag darf ich mit nem Arzt sprechen, weil sie meint es wäre sehr wichtig, da ich die jenige bin die dem Arzt dadurch das er tag und nacht hier war, ne Menge erzählen könnte. Er meint ja auch, das alle wissen wo er ist, was natürlich nicht stimmt, da ich und noch die beiden die ihn gestern hin bringen mussten es wissen. Auf meine Frage, woher die anderen das alles wissen sollen meinte er, er wird seit Tagen von einem schwarzen Wagen beschattet... Er meint auch das er die Medis einfach nicht nimmt nur so tut, das habe ich natürlich an die Schwester weiter gegeben. Und er hat auch schon einen genauen Plan, wie er da ausbrechen kann.
So ganz im Stich lassen und ihn da einfach ganz alleine lassen kann ich ihn ja auch nicht, er tut mir richtig leid, wenn ich ihn so sehe. Und ausser seinen Drogen Freunden hat er auch keinen der ihn Besuchen kommen würde. Diese Drogenfreunde sind da eh der falsche Besuch ... Und wenn er nach draussen darf dann auch nur in Begleitung von einem Betreuer, das versteht er ja gar nicht. Aber das er das alles nicht einsieht und auch nicht nicht sieht das er krank ist gehört ja zu seiner Psychose dazu... Das hat die Schwester mir auch gesagt und auch die ganzen Sachen, die er hört und sieht, das gehört alles dazu sind alles typische Zeichen. Er meinte ja auch immer egal wo er ist, er kennt die ganzen Leute. Und er sagte, das er jetzt da ist, das liegt daran das ihm die Leute zeigen wollen das er sich eine Freundin suchen muss... Mit uns hat er anscheinend abgeschlossen. Er meinte wenn die Drogen nicht gewesen wären, dann wären wir für immer zusammen geblieben. Aber da ich ne Agentin bin die auf ihn angesetzt wurde, würde das mit uns nicht mehr klappen... schon hart sowas zu hören... aber ich muss mich wohl damit abfinden das wir als Paar keine Chance haben so wie es aussieht... ich hoffe nur für ihn, das er wieder gesund wird und er dann einen schönes Leben führt und wenn nicht mit mir dann mit einer anderen Frau... Weil wenn er wieder gesund ist, wird ja wieder seine "normale" Seite rauskommen und wer auch immer dann an seiner Seite sein darf, die kann sich glücklich schätzen, weil das dann wie nen 6er im Lotto ist. Ich weiß ja nunmal wie er seien kann, wenn mal der normale Zustand da ist, aber der war ja auch schon seit über einer Woche nicht mehr da
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2009 17:56    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Güte, das is ja Hammerhart Diana, echt krass.
Auf jeden fall hast du jetzt Ruhe und Frieden weil er dort am besten aufgehoben ist.
Ich bezweifel auch das dieser Zustand nur von den Drogen hervorgerufen wurde, vielleicht ausgelöst oder noch verstärkt.
Ich wunder mich nur warum der Doc nich eher an eine solche einweisung gedacht hat, da hätt ja sonst was passieren können.

lg
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 29. Aug 2009 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bewundere wie "Du" damit umgehst!
Hast ja anscheinend alles richtig gemacht... Wink

Na dann hoff ich,daß das alles ein gutes Ende nimmt Exclamation Wär schön,wenn Du weiter berichtest Smile
glg Zora
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin