Mal eine gute Nachricht...

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2009 01:00    Titel: Mal eine gute Nachricht... Antworten mit Zitat

Ich habe mich endlich überwunden zum Arzt zu gehn und mache seit heute zum ersten mal bei einem Substitut. Programm mit. Ich nehme 6 mg subutex gegen Mittag und ich fühle mich den ganzen tag super ausgeglichen und aktiv. Konnte endlich ein paar wichtige " Behördengänge" erledigen, die ich vorher immer wieder auf mañana mañana siempre mañana hinausgeschoben habe Wink

Ich weiss es ist zu früh über Erfolg oder Misserfolg zu schreiben ...aber ich bin seit sehr langer Zeit wieder in hochform Smile

Ich war die letzte Zeit "ohne" Dope nur noch depressiv unterwegs und konnte meinen Hintern kaum aus dem Haus bewegen.

Muss dazu sagen, dass ich Anfang Oktober kalt entzogen hatte und es mir auch nach vier Wochen seelisch immer noch super beschissen ging ...daher Rückfall !

Ich muss sagen, dass ich heute null an H gedacht habe und ich einfach endlich mal wieder andere Sachen im Kopf hatte... Sehr gut , Sehr gut ..

Bin echt froh endlich diesen Schritt gewagt zu haben...

Beste Grüsse and alle
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2009 02:27    Titel: Antworten mit Zitat

Freut mich für Dich Very Happy

Schön mal was positives zu lesen...

Kenne das Feeling,nehme selbst Subutex,bzw. mittlerweile Suboxone(is aber kein Unterschied).
Wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg in der Substi!
lg Zora
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2009 13:13    Titel: Antworten mit Zitat

Rote Zora hat Folgendes geschrieben:
Freut mich für Dich Very Happy

Schön mal was positives zu lesen...

Kenne das Feeling,nehme selbst Subutex,bzw. mittlerweile Suboxone(is aber kein Unterschied).
Wünsch Dir alles Gute und viel Erfolg in der Substi!
lg Zora


Danke Dir Very Happy .

Habe heute nacht mal endlich wieder richtig schön ausgepennt. Dieses Frischegefühl habe ich schon lange nicht mehr gehabt. Also ich kann bis jetzt nur gutes berichten. So muss gleich zum Doc ...!

Ich werde die Tage mehr dazu schreiben.

Das Beste : Ich habe null Suchtdruck, Depressionen + Antriebslosigkeit...bin nur noch etwas müde ( vom langen Schlaf) aber es ist eine angenehme Müdigkeit...nicht diese antriebslos-Müdigkeit ...ich denke Ihr wisst , was ich meine Wink
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2009 18:18    Titel: Antworten mit Zitat

Das wichtigste ist ein guter Wille, und dass man sich nicht hängen lässt. Eine Rund um gute Einstellung zu deinem eigenen Wohl scheinst du wohl zu haben. Also weiter machen.

Lass dich inspirieren, mach was. Fang überall einfach von 0 an. Eine 1, die eine Million werden will, ist auf viele Nullen angewiesen. Ein neuer Mensch, ein neues Leben.
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 20. Nov 2009 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

Gratulation.

Das könnte für dich der beginn deiner cleanness werden.
Wenn du dich jetzt mit subutex wohlfühlst ist die chance hoch das es so bleibt, iwann dosierst du es dann ab und könntest es dannach auch schaffen clean zu bleiben. Ich bin verdammt traurig das subutex bei mir nicht funktioniert hat Sad ich vertrage das mittel leider nicht, bekomme hohen blutdruck und schwindel, hab es 2 wochen in etwa genommen.. psychisch und suchtdruckmäßig ging es mir totaaaal super.

ich hab es dann aprubt abgesetzt und kalt entzogen.. 1 woche später war ich wieder drauf, weil ich durch das spontane absetzen so depressionen bekommen habe das es mir so egal war ob ich wieder rückfällig werde, ich wollte einfach diesen zustand weg haben. im moment nehme ich weider codein Sad da bleibt der suchtdruck und es geht mir nur körperlich so einigermaßen ok.

bleib dabei ! alles gute
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 21. Nov 2009 00:47    Titel: Antworten mit Zitat

novate hat Folgendes geschrieben:
Hi

Gratulation.

Das könnte für dich der beginn deiner cleanness werden.
Wenn du dich jetzt mit subutex wohlfühlst ist die chance hoch das es so bleibt, iwann dosierst du es dann ab und könntest es dannach auch schaffen clean zu bleiben. Ich bin verdammt traurig das subutex bei mir nicht funktioniert hat Sad ich vertrage das mittel leider nicht, bekomme hohen blutdruck und schwindel, hab es 2 wochen in etwa genommen.. psychisch und suchtdruckmäßig ging es mir totaaaal super.

ich hab es dann aprubt abgesetzt und kalt entzogen.. 1 woche später war ich wieder drauf, weil ich durch das spontane absetzen so depressionen bekommen habe das es mir so egal war ob ich wieder rückfällig werde, ich wollte einfach diesen zustand weg haben. im moment nehme ich weider codein Sad da bleibt der suchtdruck und es geht mir nur körperlich so einigermaßen ok.

bleib dabei ! alles gute


Ich danke Dir Smile

Schade, dass Subut. bei Dir diese Nebenwirkungen hat. Bei mir "brummt" der Kopf auch etwas...keine Ahnung ob das mit einem etwas erhöhtem Blutdruck zu tun haben könnte. Ich merke es vor allem vor dem Schlafengehn im Bett. Aber ansonsten fühle ich mich blendend sowohl körperlich als auch endlich mal wieder geistig. Diese Depressionen , die ich während meiner "Cleanphase" andauernd hatte waren so schlimm, dass dagegen wirklich garnichts half ( nicht mal sport oder eine neue Perspektive im Leben ...NADA).

Seit dem ich auf Subut. bin sehe ich die Welt wieder von einer anderen, positiveren Seite ohne zugedröhnt zu sein ...also mit relativ klarem Kopf.

Ausserdem fällt diese ewige Hetzerei nach Dope endlich weg. Ich kann meinen Tag ganz anders und sinnvoller gestallten und bin im Allgemeinen auch für meine Bekannten und Verwandten geniessbarer geworden...

viel Grüsse

Herz
Wink
Nach oben
novate
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 12.01.2009
Beiträge: 293

BeitragVerfasst am: 21. Nov 2009 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hi

jo so ist es, mit subutex wird das leben wirklich auf einen schlag einfacher, man kann halt einfach wieder ohne stress und permanenten druck leben. einfach eine gute sache, gut ich bin ne ausnahme aber ansonsten ist das subu wirklich auch das beste mittel.. man ist total klar im kopf etc.. GANZ WICHTIG ist auch die verkehrstauglichkeit.. man darf mit burprenophin autofahren bzw viele schnelltests zeigen das nichtmal.

das brummen im kopf wird sich geben, darüber beklagen sich einige am anfang, es wird mit der zeit weniger bzw kannst du versuchen die dosis um ein wenig zu reduzieren, da sollteste einfach mit deinen doc labern.

viel glück, freut mich echt das es dir damit gut geht
Nach oben
Gwendoline
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2009 05:13    Titel: Antworten mit Zitat

Bin auch mit Subutex substituiert (mittlerweile sogar schon eine ganze Zeit lang) und muss sagen, dass ich Subutex zwar nicht schlecht finde (man hat eben den großen Vorteil, dass man klar im Kopf ist), aber eben auch nicht non-plus-ultra.

Ich habe trotz Subutex leider recht häufig (heftigen) Suchtdruck und habe auch schon den ein oder anderen Rückfall in meiner Substizeit gebaut.

Allerdings fühle ich mich körperlich auf Subutex vieeeel besser als auf Metha, auf Metha fühlte ich mich wirklich immer total ausgelutscht und matsche i-wie.
"Brummen" im Kopf hatte ich von Subutex auch noch nie, auch nicht am Anfang, habe wohl das Glück, Bupre soweit ganz gut zu vertragen.

Anfangs hatte ich allerdings ein paar Tage noch ziemlich heftigen Turkey, was aber auch daran gelegen haben wird, dass ich die erste Subutexdosis zu früh bekommen habe, zwischen dem letzten H-Konsum und der ersten Subutexgabe sollten ja immer mindestens 36 Stunden liegen und das wurde bei mir wohl leider nicht berücksichtigt, also bekam ich eine Art Turbo-Turkey, nicht gerade angenehm Sad.

Generell finde ich Subutex von den bei uns in D gängigen Substimitteln aber eig. am besten, wenn es gelingt, mithilfe von Tex die Finger von Shore zu lassen, ist das Ziel ja auch vollkommen erreicht.

Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass das mit der Substi und dem Cleanbleiben so läuft, wie Du das planst, wird wohl nicht gerade einfach werden, aber wichtig ist nur, nicht aufzugeben und weiterzukämpfen, auch wenn sich das viel leichter schreiben als umsetzen lässt.
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2009 14:56    Titel: Antworten mit Zitat

Gwendoline hat Folgendes geschrieben:
Bin auch mit Subutex substituiert (mittlerweile sogar schon eine ganze Zeit lang) und muss sagen, dass ich Subutex zwar nicht schlecht finde (man hat eben den großen Vorteil, dass man klar im Kopf ist), aber eben auch nicht non-plus-ultra.

Ich habe trotz Subutex leider recht häufig (heftigen) Suchtdruck und habe auch schon den ein oder anderen Rückfall in meiner Substizeit gebaut.

Allerdings fühle ich mich körperlich auf Subutex vieeeel besser als auf Metha, auf Metha fühlte ich mich wirklich immer total ausgelutscht und matsche i-wie.
"Brummen" im Kopf hatte ich von Subutex auch noch nie, auch nicht am Anfang, habe wohl das Glück, Bupre soweit ganz gut zu vertragen.

Anfangs hatte ich allerdings ein paar Tage noch ziemlich heftigen Turkey, was aber auch daran gelegen haben wird, dass ich die erste Subutexdosis zu früh bekommen habe, zwischen dem letzten H-Konsum und der ersten Subutexgabe sollten ja immer mindestens 36 Stunden liegen und das wurde bei mir wohl leider nicht berücksichtigt, also bekam ich eine Art Turbo-Turkey, nicht gerade angenehm Sad.

Generell finde ich Subutex von den bei uns in D gängigen Substimitteln aber eig. am besten, wenn es gelingt, mithilfe von Tex die Finger von Shore zu lassen, ist das Ziel ja auch vollkommen erreicht.

Drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass das mit der Substi und dem Cleanbleiben so läuft, wie Du das planst, wird wohl nicht gerade einfach werden, aber wichtig ist nur, nicht aufzugeben und weiterzukämpfen, auch wenn sich das viel leichter schreiben als umsetzen lässt.


Hi,

danke für Deinen Erfahrungsbericht. Mich würde interessieren wieviel mg Du am Tag bekommst ...Ich bekomme z.Z 6mg jeden Mittag und an Wochenenden ab 10 Uhr, denke allerdings, dass ich bald auf 4mg runtergehn kann.

Suchtdruck habe ich in den letzten Zwei Wochen wirklich fast garnicht gespürt...vielleicht hängt das auch ein wenig von der Anfangsdosis ab. Denn mit 6 mg habe ich bei meinem vorher eher moderatem H-Konsum schon ziemlich hoch dosiert.

Wie gesagt: Ich denke nicht einmal mehr an H. in meinen Träumen.

Wenn ich zurückdenke, wie oft ich vorher in clean Phasen darüber nachgedacht hatte wie geil jetzt eine Line oder eine Nadel H wäre oder eine nette Hollandfahrt.

Dann bin ich selber überrascht, dass ich z.Z ganz andere Sachen im Kopf habe. Ich fühle mich entspannt und Depressionsfrei.

Ich kann endlich wieder meinen Hobbies nachgehen, was ich Clean oder auf H. nicht mehr konnte weil, ich clean einfach keine Energie/Lust darauf hatte und auf H war mir alles gleichgültig...!

Aber vielleicht kommt der Suchtdruck ja noch, wenn ich mich an das Subutex so stark gewöhnt habe, dass ich mich wieder nach einer Dröhnung sehnen werde ... wer weiss... Aber soweit , so gut Smile
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2009 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Übrigens blieb mir der Turboentzug zum Glück deshalb erpsart weil ich vor meiner ersten Tablette schon 2 1/2 Tage kalt entzügig war und die Idee mit der Substitution kam mir eher aus lauter Verzweifelung ( weil es mir so beschissen ging nach einem Rückfall und ich kein Bock mehr auf kalte Entzüge hatt.)

Kalte Entzüge sind wirklich kein Spass und die ziehen sich Wooooochen lang hin ... erst die schmerzen , ewige Schlaflosigkeit und am Ende dann eine unendlich lange Depressionsphase ... Monate ...

Nein danke. Dann lieber Substituieren...
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 30. Nov 2009 16:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Kasper

Ich finde es total schön mal so etwas zu lesen.
Ich wünsche dir ganz doll das alles so bleibt wie es ist und du endlich einen Weg gefunden hast.
Bleib am Ball...

lg
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2009 00:21    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Dir Trini.
Das ist echt lieb von Dir.


lg

Herz...
Very Happy
Nach oben
YanoTed
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.04.2009
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2009 15:33    Titel: aHa Antworten mit Zitat

na, hai, habe subutex bisher (früher --> s-tex ) nur bei 2 o. 3 Entg. zum ausschleichen genommen, so 7-11 Tage nach Metha... ne ja halt und auch nach der letzten entg. im Sept. so ab und zu ne 8èr auf 3 mal intavenös und so lllll ... dann wieder H und jetzt halt wieder substi (Metha)
Denk aber --> S-tex ist nur 1/3 so potent wie Metha oder Pola, Codein.etc. !
Auf Dauer fehlt einem Junkie der Törn und das führt zu Beikonsum.
Als Schmerzmittel evt. bei bestimmten Pat. als Th. angezeigt.
Auch zum Ausschleichen o.k.
aber törnt halt nur mit Alk etc..
Nur mal so, denn bisher hörte sich der Thread an wie eine Werbekampagne für Subutex. Wish You was... CYA
Cool Mr. Green Twisted Evil
Nach oben
Herzkasper
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2009 16:28    Titel: Re: aHa Antworten mit Zitat

YanoTed hat Folgendes geschrieben:
na, hai, habe subutex bisher (früher --> s-tex ) nur bei 2 o. 3 Entg. zum ausschleichen genommen, so 7-11 Tage nach Metha... ne ja halt und auch nach der letzten entg. im Sept. so ab und zu ne 8èr auf 3 mal intavenös und so lllll ... dann wieder H und jetzt halt wieder substi (Metha)
Denk aber --> S-tex ist nur 1/3 so potent wie Metha oder Pola, Codein.etc. !
Auf Dauer fehlt einem Junkie der Törn und das führt zu Beikonsum.
Als Schmerzmittel evt. bei bestimmten Pat. als Th. angezeigt.
Auch zum Ausschleichen o.k.
aber törnt halt nur mit Alk etc..
Nur mal so, denn bisher hörte sich der Thread an wie eine Werbekampagne für Subutex. Wish You was... CYA
Cool Mr. Green Twisted Evil


Hehe Smile

Das liegt daran, dass ich verglichen zu Metha wirklich kaum etwas Negatives über Subut. sagen kann.
Keinerlei Schweissausbrüche, Schlappheit, allgemeines Unwohlsein, komisch im Kopf ...all das trifft in den ersten zwei Wochen nicht bei mir zu...

Sollten auffällig negative Nebenwirkungen bei mir auftreten, lasse ich es Euch hier wissen Wink

lg

Herz

ps Meine Rechtschreibschwäche hatte ich auch schon vor Subutex, ergo ...zählt das nicht Smile
Nach oben
Gwendoline
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.05.2009
Beiträge: 288

BeitragVerfasst am: 2. Dez 2009 05:39    Titel: Antworten mit Zitat

@YanoTed:

Naja, ich z.B. habe doch nicht nur positives geschrieben bzw. nicht nur Subutex beworben, ich habe doch auch geschrieben, dass ich trotz schon längerer Substi mit Tex immer noch heftigen Suchtdruck habe und auch schon den ein oder anderen Rückfall gebaut habe...

Und richtig turnen tuen Metha und Pola ja auch nicht, noch nichtmal i.v. - finde ich zumindest, das ist mehr so ein richtig Matscheturn, aber den muss ich nicht unbedingt haben...


@Herzkasper:

Naja, kommt halt wirklich drauf an, wieviel H Du vorher konsumiert hast und wie das H qualitativ so gewesen ist, wenn Du schreibst, dass Du eher mäßig konsumiert hast, dann könnten 6mg durchaus schon eine ausreichende Dosis sein.
Wie lange hast Du denn überhaupt H konsumiert, also über welchen Zeitraum hinweg?

Würde Dir aber dazu raten, nicht allzu schnell und nicht in zu großen Schritten runterzudosieren, den Fehler habe ich auchmal gemacht und dann auch direkt mit einem Rückfall bezahlt Rolling Eyes .
Von 6mg auf 4mg wäre mir persönlich ein viel zu großer Schritt, da kannst Du sicherlich mal in Ruhe mit Deinem Substi-Arzt drüber reden.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin