Bin sexsüchtig und verliere die Familie

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Verhaltenssucht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
xdipper
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 11:34    Titel: Bin sexsüchtig und verliere die Familie Antworten mit Zitat

Wer ist/war sexsüchtig und weiß Rat?

Seit jeher war ich sexuell sehr aktiv und konnte selbst in einer glücklichen Beziehung lebend, nicht die Augen und Finger von anderen Frauen und teils sogar von Männern lassen.
Wobei meine Bi-Neigung nicht um die Männerbekanntschaften an sich geht. Es ist nur der schnelle und unverbindliche Sex ohne Anlauf. Abspritzen und weiter suchen.

Wer hat ähnliches durchgemacht und kann mir Tipps geben, wie ich mein Leben wieder in den Griff bekomme?

Selbst beim Schreiben dieser Zeilen denke ich schon wieder daran, mir über Internet schnell den nächsten Kontakt zu suchen.

Grüße aus Hamburg

Jan
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 11:51    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Dipper

warst schon mal beim Sexualtherapeuten?
Nach oben
xdipper
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 12:33    Titel: Hallo Antworten mit Zitat

ja, das war ich und gemeinsam mit meiner Frau schon bei einem Partnertherapeuten.
Hat alles nicht gebracht und mit der letzten Sexualtherapeutin hatte ich ein Verhältnis. Sie hat mir zu guter letzt geraten, bei meinem ausgeprägten Sexualhunger eine feste Sexpartnerin zu suchen.
Also, hat irgendwie nicht den gewünschten Erfolg gebracht...
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 13:09    Titel: Antworten mit Zitat

lol du hattest sogar was mit der therapeutin?
is ja krass
wie lange bist du schon mit deiner Frau zusammen?
Aber du hast doch bestimmt ein paar antworten wegen deinem Trieb gefunden bzw bekommen?
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ich glaube das bestimmte Neigungen einfach nicht wegtherapiert werden können. Ist eben ne sehr starke Neigung bei dir.
Ein großes verlangen eben.
Wie soll man da wegkommen.
Andere süchte werden auch nur vom willen her aufgegeben, aber die Neigung bzw Verlangen bleibt
Nach oben
xdipper
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Frau und ich leben sein gut 15 Jahren zusammen und ich bin mit ihr so glücklich. Ob du es glaubst oder nicht, ich liebe sie und möchte niemals ohne sie sein.

Ja, das mit der Therapeutin ist wirklich eigenartig. Habe mir ihr sehr direkt und ganz offen über alle Details und Neigungen gesprochen. Irgendwie ist es dann passiert. Zu allem Überfluss ist sie auch verheiratet.

Also wirklich, wem soll ich mich denn noch anvertrauen? Das ist so als wenn du mit deinem Drogenberater erstmal einen Joint durchziehst.

Es ist ja schließlich auch nicht mein Trieb, unter dem ich leide. Es ist einfach mein Gewissen und ich leide drunter, dieses Doppelleben zuführen.
Ich würde mir nie verzeihen ihr weh zu tun.

Grüße

Jan
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 14:06    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich versteh dich schon und ich glaube dir auch total das du deine Frau über alles liebst.
Es ist wirklich suspekt das deine Therapeutin sich auf so etwas einlässt, die hat eindeutig ihren Beruf verfehlt.
Wie viele Sex Therapeuten hast du denn schon gehabt?
Is ja auch nicht leicht den passenden zu finden.
Versuchs doch einfach weiter
Nach oben
xdipper
Anfänger


Anmeldungsdatum: 07.12.2009
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 7. Dez 2009 14:24    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, das sehe ich auch so. Die hat tatsächlich den Job verfehlt.

Aber ich wunder mich soweit über garnichts mehr, was mein Problem betrifft. Da sind mir schon die sonderbarsten Dinge passiert.

Bin vor Jahren schwer verunfallt und dachte, dass habe dann ja auch sein Gutes. Aber ganz im Gegenteil.
Werde es weiter probieren und hoffen mal an die richtige Hilfe zu gelangen. Einfach nicht aufgeben und weiter gegen ankämpfen. Verrückte Sache das.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Verhaltenssucht Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin