Vorreiter Tschechien legalisiert Drogen !

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ROTMIL4N
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 16:30    Titel: Vorreiter Tschechien legalisiert Drogen ! Antworten mit Zitat

Hallo, hoffe dies ist das richtige Thema hierfür. ✰ ☮ ✰

Nun hat es wieder mal ein Nachbarland vorgemacht, wie eine moderne Gesellschaft mit dem wachsendem Drogenkonsum umzugehen hat !

In Tschechien ist ab 1.1.2010 folgendes erlaubt.

- 15 Gramm Marijuana + (Anbau+Besitz von 5 Pflanzen zuhause)
- 1 Gramm Kokain
- 1,5 Gramm Heroin
- 4 Ecstasy Pillen
- 5 Einheiten LSD
- 2 Gramm Amphetamine

Dies sind die Mengen die jeder haben darf (straffrei-legal), nur noch der Handel ist illegal. Gerichte haben das als Eigenbedarf - Mengen bezeichnet.
Im Zentrum von Prag gibts auch schon einige "User-Bars" , "Reagge-Bars" usw.
Hoffe nur daß sich die Deutschen auch mal daran erinnern, daß wir im 21. Jahrhundert angekommen sind.
Aber ich befürchte das Mittelalter wird uns angesichts der deutschen Parteienlandschaft und des Spießbürgertums mit Scheuklappenpflicht noch erhalten bleiben. Sch...
Sad Crying or Very sad Evil or Very Mad

Servus
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 18:51    Titel: Antworten mit Zitat

Jaja, der Hang zum Mittelalter. Mit Heroin in der Birne wären wir tatsächlich wohl mindestens 500 Jahre in der Zukunft... Sagtest du nicht, du suchst Arbeit? Du bist ja kein besonders moderner und fortschrittlicher Mensch, auch mit deinen Drogen im Kopf nicht.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 19:00    Titel: Antworten mit Zitat

Bravo Tschechien! Laughing
Wahrscheinlich ist Deutschland in einigen Jahren eingekesselt von Staaten, die eine liberale Drogenpolitik betreiben. In Deutschland wird sich so schnell nix ändern. Crying or Very sad
Vielleicht erleben wir es ja noch, also durchhalten allerseits ... Exclamation
Wären Drogenkonsumenten nicht so träge und ängstlich, könnten sie doch mal ein paar Massendemos organisieren...? Twisted Evil
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 20:01    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, die haben wohl auch begriffen, daß ein paar Paragraphen die Bevölkerung nicht am konsumieren hindern kann.

Smile Realität ist nur was für Leute, die mit Drogen nicht umgehen können Smile

Bei uns in Deutschland seh ich da aber schwarz, solange die breite Masse immer die gleichen wählt, achja iwr haben ja Angst vor etwas Neuen.
Denke, über ein paar Generationen werden wir uns da noch gedulden müssen. Ö6
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 22:42    Titel: Antworten mit Zitat

Mit der richtigen Politik, die auch eine ständige Beobachtung und Überwachung der Bevölkerung einschließt, könnte man sehr wohl durch "ein paar Paragraphen" das Volk am Konsum hindern. Nur am Rande dazu.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 21. Jan 2010 22:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ja klar könnte man. Aber ständige Beobachtung und Überwachung kann doch niemand wollen... war ja alles schon da ... mein Ideal heißt Eigenverantwortung. Theoretisch. Funktioniert für die Masse der Bevölkerung leider nicht, schon klar, wäre aber schön!
Nach oben
ROTMIL4N
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 12:16    Titel: Geduld - ja ! Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Bravo Tschechien! Crying or Very sad
Vielleicht erleben wir es ja noch, also durchhalten allerseits ... Exclamation
Wären Drogenkonsumenten nicht so träge und ängstlich, könnten sie doch mal ein paar Massendemos organisieren...? Twisted Evil


Hallo, veilchenfee.Laut Presse haben die Tschechen es genauso geschafft. Es gab in der Hauptstadt immer wieder Massendemos mit tausenden Leuten, für die Liberalisierung der Drogenpolitik. Und Sie haben es geschafft. Und stimmt auch, daß die Deutschen Konsumenten träge und faul sind. Das geht schon im privaten Umfeld los, frag mal nen Junkie ob er mit ins Kino, zum Skifahren oder halt auf ne Demo geht. Da gehts schon los. -Nur Kiffer- sind da vielleicht noch eher zu begeistern.
Anscheinend gehts uns allen noch zu gut. Doch evtl. können die Erfahrungsberichte unseres Nachbarn da mithelfen ! (Ängstlich, keine Ahnung? wie meinst das?)
@666- Genau !
Cool
Nach oben
ROTMIL4N
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 14:06    Titel: Das ist nicht dein Ernst, oder ? Antworten mit Zitat

Jana hat Folgendes geschrieben:
Mit der richtigen Politik, die auch eine ständige Beobachtung und Überwachung der Bevölkerung einschließt, könnte man sehr wohl durch "ein paar Paragraphen" das Volk am Konsum hindern. Nur am Rande dazu.

hallo Jana, was Du beschreibst, ist momentan der "Ist-Zustand" ! Wieviele Paragraphen sollen denn noch her. Selbst Juristen kennen nur noch Teilgebiete der Gesetze, da es mittlerweile für normale Menschen nicht mehr nachvollziehbar ist, was es alles an Regelungen gibt.
Die "Totale Überwachung" und "Verbot allen Lebenswertens" ist also dein Ideal unseres Staates.
England ist da sehr weit vorn wie ich gehört hab. Und ich kann dich beruhigen. So wird es in der Tat kommen. Der weltweiten Vernetzung sei Dank. Das wird auch, sollte es zu Liberalisierungen bei Betäubungsmitteln kommen, nicht aufzuhalten sein. Und ohne Drogen kann man das "Gläserne Dasein" wohl kaum noch ertragen, denn Privatsphäre ist doch eh nur noch ein Phantasiewort. Nicht ?
Wenns nach mir geht, kann man TV und Internet getrost wieder abschaffen !
Ciao
Nach oben
drofxo
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 14:31    Titel: Antworten mit Zitat

Rotmil4n,

also wenn man die Entwicklung jetzt grad mit Tschechien sieht...

(auch die Führerscheingeschichte wo deutsche Gerichtsurteile reihenweise gekippt werden und die Leute alle in Tschechien oder Polen ihre Pappe machen und damit der lästigen mpu entgehen)

ist es doch erstaunlich und ich hätte das eigentlich nicht so gedacht, aber nicht nur Tschechien, Holland ja schon lang und die anderen Ostblockstaaten werden hoffentlich auch mitziehen und dann werden sie vielleicht mal reagieren.

gut wär`s als Opa mal zu kucken wie die anderen was rauchen im Park ohne verhaftet zu werden...hehe ich kann dann nimmer wegen der lunge
Nach oben
wasted
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.12.2009
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 15:00    Titel: Antworten mit Zitat

Jana hat Folgendes geschrieben:
Mit der richtigen Politik, die auch eine ständige Beobachtung und Überwachung der Bevölkerung einschließt, könnte man sehr wohl durch "ein paar Paragraphen" das Volk am Konsum hindern. Nur am Rande dazu.


Was erklärt, warum es in Ländern wie China keinen Drogenkonsum gibt, oder warum der amerikanische "War on Drugs" enorm erfolgreich war?
Ein amerikanischer Polizeioffizier, der lange Zeit an diesem "War on Drugs" beteiligt war, hat in einem resümierenden Brief mal geschrieben "It's the money stupid", frei nach dem Motto, das solang soviel Geld im Drogengeschäft unterwegs ist, keine Zerstörung der Drogenszene möglich sein wird- und damit hat er auch irgendwie Recht.
Es wird immer Dealer geben, die Todesrisiko auf sich nehmen, nur aufgrund von Geld - und es wird immer Konsumenten geben, die dadurch angesprochen werden.
Solange Drogen so unheimlich lukrativ für gewisse Leute sind, wird man auch nie den Drogenkonsum stoppen können, Paragraphen hin oder her.
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 16:48    Titel: Antworten mit Zitat

Nur, weil manche das falsch umgesetzt haben, heißt das nicht, dass es nicht funktionieren würde Wink Aber mir ging es auch nicht drum, das jetzt breit zu treten, war nur ein Gegenwind zud er Aussage, dass Gesetze den Konsum nicht stoppen können.
Nach oben
Smudo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.08.2007
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 18:14    Titel: Re: Vorreiter Tschechien legalisiert Drogen ! Antworten mit Zitat

ROTMIL4N hat Folgendes geschrieben:
Vorreiter Tschechien legalisiert Drogen


Hallo Rotmilan,

wenn ich das in der Presse richtig verstanden habe, stimmt das so nicht. Die Tschechen haben nur die genauen Grenzen festgelegt und vorher war der Besitz zum Eigenkonsum schon erlaubt. Hier (http://www.suchtmittel.de/info/gesetze/002688.php) steht auch, dass es vorher schon legalisiert war.

Es grüßt: der Smudo! Cool
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 19:01    Titel: Re: Geduld - ja ! Antworten mit Zitat

ROTMIL4N hat Folgendes geschrieben:
veilchenfee hat Folgendes geschrieben:

Wären Drogenkonsumenten nicht so träge und ängstlich, könnten sie doch mal ein paar Massendemos organisieren...? Twisted Evil


(Ängstlich, keine Ahnung? wie meinst das?)


Naja, mit ängstlich meine ich, dass sich wohl die wenigsten trauen würden an einer Demo teilzunehmen ... von wegen Polizei und so ... kenne zwar einige, aber die allermeisten hätten einfach Schiss. Und würden zu Hause bleiben. Glaube ich.
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 21:50    Titel: Antworten mit Zitat

wenn gewährleistet wäre, dass die Demo-Teilnahme, keine negativen Konsequenzen nach sich zieht, wäre ich dabei. Friedlich natürlich.
Heute muss ja aber leider damit rechnen, dass Polizeivideos gemacht werden, Gesichter abgespeichert. Und auch so, Medienberichte über die Demos, teils ins Gegenteil verzerrt und da erblickt dich dann dein Chef auf dem Foto. Keine tollen Aussichten.

Das größere Problem sehe ich woanders. Beim Zusammenfinden aller Drogenkonsumenten. Mittlerweile gibt es zwar eine politoxe Szene. Aber immer noch gibt es Partyleute, die mit H-Junks nix am Hut haben wollen. Oder Kiffern, die nur "Natur" rauchen. Da kämen imho Kontroversen auf, Ziele müssten erfasst und diskutiert werden.
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 22. Jan 2010 22:25    Titel: Antworten mit Zitat

Jana hat Folgendes geschrieben:
Mit der richtigen Politik, die auch eine ständige Beobachtung und Überwachung der Bevölkerung einschließt, könnte man sehr wohl durch "ein paar Paragraphen" das Volk am Konsum hindern. Nur am Rande dazu.


In einigen Ländern im nahen Osten werden die Menschen für Besitz oder Konsum gefoltert oder ermordet. In den Ländern herrscht die Dikatatur vor und dort wird streng überwacht und kontrolliert. Trotzdem gibt es dort tausende von Süchtigen/Konsumenten. Schau dir mal bei bei "you Tube" die Doku "Heroin traffic in Afghanistan" an. LGÖ6
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 1 von 4
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin