was mach ich nur falsch?

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Franziiy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 01:01    Titel: was mach ich nur falsch? Antworten mit Zitat

ich habe mal eine frage...an die allgemeinheit...

wie kommt es das ich als ich schwanger wurde..fest davon überzeugt war...wenn das kind da ist..nie wieder drogen zu nehem...

und jetzt an silvester ging der schuss nach hinten los...ich hab ja immer irgendwie daran gedacht...mal zu kiffen ..oder zeug allgemein zu nehmen,,,,aber hatte nicht die konntackte...jewtzt habe ich silvester wieder wen kennen gelernt der kifft selber und über ihn komm ich an kiffzeug rann,,,nehme das auch war und kiffe seit dem wieder relative regelmäßig...fast jeden tag...und machen mir auch schon wieder sorgen darüber was oich mache wenn das gras leer ist...

und mit dem H gehts mir fast genauso...brauche da nur wen treffen der es mit besorgen kann...ohne das ich großen aufwand habe und ich würde mir das zeug auch rein hauen...hab ja auch schon wieder spritzen zuhause...weil ich voll geil auf die dinger bin...

könnt ihr mir vllt erklären warum das so ist und was ich meinem kind zur liebe dagegen machen kann...will mein kind nicht als junkie groß ziehen müssen...

danke schonmal jetzt und liebe grüße Franziiy
Nach oben
siwa85
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

versteh ich voll,
war knapp 5 j drauf (H) aber seit nunmehr fast 7 j auf subutex.
damit weiß man, dass H nicht (kaum) wirkt.
deswegen bin ich nicht mehr nadelgeil.
ab und zu versuch ichs zwar noch, aber danach bin ich wieder geheilt.
vielleicht hilft dir das?!
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 09:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franziiy,

ich bin zwar selber kein Konsument, aber süchtig, bleibt man wohl ein Leben lang. Auch dann, wenn du schon lange nichts mehr nimmst. Damit aufzuhören ist wahrscheinlich ein dauernder, wenn nicht lebenslanger Kampf.
Versuch das ganze jetzt als kleinen Rückfall zu sehen, aber versuche bewusst, ich weiß, das redet sich jetzt leichter als gesagt, dagegen anzukämpfen und schmeiß am besten gleich die Spritzen weg!
Ich glaub dir, du willst damit aufhören aber irgendwas in dir will- das ist eben der große Kampf!
Du bist doch schon auf einem guten Weg! Kämpf weiter dagegen an!

LG Ulla
Nach oben
Franziiy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 11:37    Titel: an siwa 85... Antworten mit Zitat

zt sja du sagst wenn man subutex nimmt wirkt die shore nicht mehr...oder kaum...

aber wie komm ich an so ne sachen rann...weil ich möchte ungern in die öffentlich keit damit...ich habe nämlich angst das meine familie oder wer das was von mit bekommen könnte...ich kann ja nicht einfach zum arzt gehen sagen `hey doc. ich habe suchtdruck,mach mal was dagegen`

ich bin auch was die ganze geschichte angeht sowieso hin und her gerissen...mal will ich dieses cleane leben...mit meinem baby und alles und mal bin ich so stoff geil...da würde ich mkir lebendgerne gleich früh nach dem aufstehen reinhauen...ich kann dann auch den ganzen tag keinen klaren gedacken fassen...überlege dann die ganze zeit wie ich j-etchnell und unaufffällig an stoff rann kommen könnte...

das ist irgendwie alles komisch...ich kann mich selber nicht richtig entscheiden welches leben ich eigentlich führen will...
Nach oben
Franziiy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 11:52    Titel: Antworten mit Zitat

ja das ding ist einfach...wo ich den joint geraucht hatte...hätte ich mir noch in den arsch beißen können...da ich vorher total viel alk schon getrunkien hatte und nun nicht mehr drauf klar kam und aufm klo landete...

aber keine 3 tage später hab ich mir schon den nächsten geraucht und ca eine woche nach silvester hab ich mir selber schon wieder was zu rauchen geholt...(damit ich mir abends einen rauchen kann)

naja aber mitlerweile kiff ich zwischendurch auch vor der schule...und dann abends...also meine vorsätze hab ich voll gegebn die wand gefahren...

und das probblem sehe ich jetzt nur darin...das wenn ich jemanden treffe der shore hat...oder es hart kommt und ich echt fahre und mir was hole...(wo ich was bekomme weiß ich ja)...dann steh ich wieder genau da wo ich vor 1 1/2 jahren auch schon war...nämlich ganz am arsch...

so würde mich das ja nicht stören ...aber ich habe meinen sohn und der soll da nix von wissen...und ich kann doch nicht als mutter voll dicht durch die gegend laufen,das geht doch nicht..und das kind war ja auch der grund warum ich clean geworden bin,...wollte nicht das es ihm in meinem bauch schlecht geht...


aber das war wohl alles sinnlos...Sad

und ich kann auch mit niemandem darüber reden...wenn irgendwer mit bekommt das ich wieder drogen nehme...in welcher art und weise auch immer...dann hab ich bei meiner familie wieder voll verschissen und brauch mich da nicht melden...und die werden auch bestimmt dafür sorgen das mein sohn weg kommt..und das will ich nicht...ich kann nicht mehr ohne ihn...♥♥♥♥
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

Franziiy hat Folgendes geschrieben:
das ist irgendwie alles komisch...ich kann mich selber nicht richtig entscheiden welches leben ich eigentlich führen will...


Hallo Franziiy,
es war ein Denkfehler zu glauben, das Kind würde Dir beim Cleanbleiben helfen. Indem Du Dein Baby bekommen hast, hast Du eine Entscheidung getroffen. Stell Dir vor, Du besorgst Dir H und ballerst Dir eine Überdosis. Dann liegst du tot neben Deinem Baby... wirst erst Stunden oder Tage später gefunden ... Versuche, ANGST vor der Droge zu haben, jeder einzelne Schuss kann Deinen Tod bedeuten! Du hast keine andere Option als NÜCHTERN zu leben, bis Dein Kind groß ist und ein eigenes Leben führen kann. Alles Andere wäre grob verantwortungslos.

Für´s Kiffen gilt das zwar nicht, aber auch da: Stell Dir vor, Dein Kind bekommt einen Krampfanfall oder verschluckt sich lebensbedrohlich (oder irgendwas in der Art). Dann musst Du TOPFIT sein, um das Notwendige in die Wege leiten zu können.

Natürlich kannst Du zu einem Arzt gehen und über Deinen Suchtdruck sprechen. Überhaupt ist sprechen ganz wichtig. Günstig wäre eine gute, verständnisvolle, cleane Freundin, zu der Du Vertrauen hast und der Du die Ohren volljammern kannst. Im positiven Sinne.

Mir ist klar, dass Gefühle sich nicht einfach mit dem Verstand abschalten lassen. Aber wenn Du Dich jetzt nicht in den Griff kriegst und wie ein erwachsener Mensch zu Deiner Entscheidung (Kind) stehst, wird es darauf hinauslaufen, dass Dir das Jugendamt früher oder später (sobald Du auffällig wirst) Dein Kind wegnimmt. Das ist doch sicher nicht, was Du willst.

Stecke Deine Energie in andere Dinge! Sei erwachsen, Du bist jetzt das Vorbild für Dein Kind! Oder gib Dein Kind ab, dann kannst Du Drogen nehmen, soviel Du willst. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht. Wenn Du in einigen Jahren, wenn das Kind groß ist, immer noch unbedingt Drogen nehmen möchtest, kannst Du das tun. Das Leben ist lang, es läuft Dir nichts davon. Doch jetzt stehe zu Deiner Entscheidung und zieh das durch.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franzi

Es gibt noch die Möglichkeit sich Nemexin verschreiben zu lassen.Das bekommt man wenn man clean ist vom Doc.
Sollte es während der Einnahme zu einem Rückfall kommen,wirst Du nichts davon merken...also rausgeschmissenes Geld Wink .Dafür ist es gedacht. Allerdings wird Dein Problem an sich nicht behoben sein.Warum bist Du so unzufrieden? Ich befürchte,wenn Du jetzt nicht sofort aktiv was dagegen unternimmst,bist Du ganz schnell wieder drauf Confused .An Deiner Stelle würd ich erstmal die Pumpen wegschmeissen. Allerdings hast Du Dich von der Droge noch nicht berabschiedet,das wird schwer.Du wartest ja förmlich drauf,daß sich die Gelegenheit ergibt.
Noch kannst Du Dich schützen,noch ist nicht zu spät...glaub mir,drauf sein und ein Kind dabei passt nicht zusammen,und Dein Umfeld wird es nicht verborgen bleiben.
Ich wünsch Dir Kraft nein zu sagen,die Entscheidung liegt bei Dir!
Gruß Zora
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Franiiy,

Nur mal einen Ratschlag: Wenn du schon clean bist, und das für längere Zeit, dann rat ich dir, lass die Finger vom Subutex. Das Zeug macht das H zwar wirkungslos und macht einen auch emun gegen den Suchtdruck, aber das ist nur für hochdosierte Junkies gedacht, also wenn du auf null bist, ist das nichts für dich. Was du da mitmachst, ist eher eine Kopfsache und sollte besser vom Psychologen behandelt werden. Das mit dem kiffen ist da noch eine andere Geschichte, die ich zu gut kenne. Aber um den Joint wegzulassen, hat bei mir nur Ablenkung geholfen. Hab mich einfach körperlich ausgepowert. Solltest du vielleicht auch so machen und vielleicht noch ein für dich in Frage kommendes Schlafmittel. Es gibt da diverse Medikamente, die du zur Beruhigung nehmen kannst. Einfach mal nen Doc fragen und bloß nicht mit irgendwelchen opioden Medikamenten rumexperimentieren.

Wünsch dir viel Kraft, Gruß Örnie666
Nach oben
siwa85
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Franzi,

genauso gehts mir auch, mit dem suchen und so.
Bin auf 6mg subutex seit 6 j, aber manchmal besorg ich mir eben was.
Kickt am ersten tag zwar kaum, aber es kommt halt langsam.
Alle paar Monate bekomm ich die Gelegenheit und kann dann nicht anders.
(Kein suchtdruck auf subutex stimmt also nicht ganz).
Wenn keine Gelegenheit da ist, denk ich auch kaum dran
und führe ein fast normales Leben mit Familie und Arbeit und so.

Das allerwichtigste ist meiner Meinung nach der Umgang.
Gelegenheit macht eben Diebe.
Nach oben
siwa85
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 12:58    Titel: Antworten mit Zitat

Hab noch was wichtiges für Subutexler vergessen,

Grapefruitsaft is echt super, weil das Subutex um einiges langsamer
abgebaut wird! (Legal)
So ein Käse mit den mindest zeichen, das nervt!

[Inhalt entfernt! Bitte beachte unsere Forenregeln! Das Suchtmittel.de-Team]
Nach oben
drofxo
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 13:26    Titel: Antworten mit Zitat

wie Grapefruitsaft...? Wink


ein Glas ? eine Flasche ? und dann hält es länger ja...

hab ich ja auch noch nie gehört aber Subutex ist eh ein Medikament das gut ist für Überraschungen...hoffentlich bleiben die positiv
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 13:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit dem Suchtdruck ist in der Regel richtig. Verglichen mit Methadon, Polamidon oder diversen Codeionpräperaten, die bei dem gleichen Krankheitsbild angewendet werden, löst Buprenorphin eine andere Funktion in Gehirn aus. Im Gegensatz zu den o.g. Substituten hat Buprenorphin eine eigene euphorisierende Wirkung, die i.d.R. stärker ist, als die, die z.B. Heroin auslöst. Nun tickt jeder Orgenismis anders und viele nehmen das nur, weil das gerade gut genug ist, wenn mal kein H zu kriegen ist. Aber die meisten, die ich kenne, die wirklich davon weg wollen, wegen Führerschein, Bewährungsauflagen, unter Druck setztende Ämter, etc. und Subutex nehmen, die kommen sehr gut damit klar und haben keinerlei Suchtdruck. Ich z.B. würde für ne 8er Subu jede Shore stehen lassen. L.G. Örnie666
Nach oben
siwa85
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.01.2010
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 26. Jan 2010 23:39    Titel: Antworten mit Zitat

Jo,

ein Limoglas voll Grapefruitsaft reicht bei mir jedenfalls.
Hab auch erst vor 2 wochen mit dem Saft angefangen, es wirkt!
Also bitte keinen kick oder so erwarten, aber ich komm länger damit aus.
Nach oben
Franziiy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.01.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 28. Jan 2010 22:44    Titel: Antworten mit Zitat

naja scheiße ... troz allem...ich habs doch gemacht...ich konnt nicht nein sagen...Sad

ich hab keine ahnung warum ich über haupt damit angefangen habe...irgendwie fand ich es damels COOL drogen zu nehem..und je härter die drogen waren..desto besser gings mir..und desto besser und größer kam ich mir vor...in dieser komischen welt...

ich weiß...ich bin total dämlich...aber der das bewusstsein war zu schwach...Sad

ich glaub ich suche mir echt mal hilfe...seit diesem jahr baue ich iummer mehr ab...erst kiffen...jetzt drücken...
Nach oben
shorty30
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.02.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 10. Feb 2010 13:48    Titel: Re: was mach ich nur falsch? Antworten mit Zitat

moin. meine ex freundin ist auch drogenabhänig. als sie schwanger wurde(leider)hat sie versucht aufzuhören...war klar(für mich erst im nachhinein.) hab alles versucht um sie davon los zubekommen.keine chance.
ich wäre jetzt papa eine sohnes. er heißt alexander. wenn ich ihn besuchen möchte, muß ich zum hauptfriedhof in dortmund fahren,da liegt er.du bist schwanger, denk mal an dein baby,wenn es zu spät ist...glaub mir, es ist auch als mann nicht so leicht damit klar zu kommen. liebe grüße an deinen babybauch
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin