Rückfällig

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
loretta
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 1. Feb 2010 23:33    Titel: Rückfällig Antworten mit Zitat

Hallo Leute!
Vielleicht kann mir jemand helfen.
Mein Mann und ich sind seit 7 Jahren clean;er vom Koks und ich vom H.Seit ein paar Wochen ist er mehrere male rückfällig geworden.Er will sich nicht helfen lassen und will nicht reden,weder mit mir noch mit jemand anders.Was soll ich tun?Ich muss doch auch mich und unser Kind schützen.Soll ich schreien,toben und ihn rauswerfen?Oder ihn vor die Tatsache stellen Koks oder wir?Bin echt ratlos.
Kann euch leider erst morgen antworten,muss ins Bett meine Arbeit beginnt früh.Danke im vorraus.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Loretta

Da Ihr beide eine Suchtvergangenheit habt,denke ich,brauchst Du ihn nicht mit Samthandschuhen anfassen! Was ist Dir wichtig? Und vor allem...schütze Dich selbst...nicht,das Du selbst noch rückfällig wirst! Stelle ihn vor die Wahl,Du und das Kind oder die Droge...
Hast Du eine Ahnung,warum er rückfällig ist? Es muß ja einen Grund haben,warum er nach 7 Shocked Jahren wieder was nimmt..
Gruß Zora
Nach oben
sals
Anfänger


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 11:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Loretta,

such am Besten schnell eine Suchtberatungstelle bei Euch in der Nähe. Die bieten öfters Familiengespräche an. So dass ihr da zusammen mit einem Berater die ganze Sache bespricht. Warum, wieso, was wichtiger ist, und was weiter geschehen soll. Vorteil ist: so ein Beratungsgespräch hilft Euch beiden alles zu sagen ohne einander anzuschreien, zu beschuldigen. Den unter Emotionen wird ja oft das wichtige nicht zu Ende erzählt. Falls dein Mann nicht hingehen will, geh selber hin und frag nach Rat und nach Möglichkeiten. Die haben ja Schweigepflicht und Polizei darf Sie nicht als Zeugen vornehmen, also da brauchste keine Angst zu haben.

Besonders in letzter Zeit haben sich solche Beratungsstellen sehr gut entwickelt, wenn Ihr schon 7 Jahre clean seit, könntet Ihr es nicht mitbekommen haben was es so bei Euch in der Nähe als Hilfestellen gibt.
Erkundige dich am Besten. Einfach im Internet mal recherchieren und dort anrufen.
Nach oben
ROTMIL4N
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 06.01.2010
Beiträge: 152

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 11:50    Titel: Ableger Winter Antworten mit Zitat

hallo und hay
also das ist eine Sache ja -
nun aber meine Frage zu dieser Sache .

Wo genau nun liegt das Problem so an sich und Du bist clean oder ? Sicher ?
na denn
haoffe bis bald
und daß dann immer noch Winter ist und ich acuh noch Schnaps hagb.
ciao
Nach oben
loretta
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 2. Feb 2010 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Also warum er rückfällig ist kann ich nicht sagen.Wir haben mit ganz normalen Alltagsproblemen zu kämpfen.Aber wer hat das nicht?Beim ersten Rückfall von ihm traf es mich wie eine Faust ins Gesicht.Ich konnte es nicht glauben.Wir waren solange clean d.h. echt sauber,keine harten und keine weichen Drogen.Und dann baut er so einen Mist.
Dann hab ich ihn vor die Wahl gestellt entweder ich und unser Kind oder Koks.Dann kamen die üblichen Versprechungen,die ja die meisten von euch kennen.
Am Do. haben wir einen gemeinsamen Termin bei meiner Drogenberatung von früher.
Werde euch berichten wie es war.
Danke für eure Antworten und fragen.
Nach oben
Fenja
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 30.01.2010
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 6. Feb 2010 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Loretta!

Wie ist das Gespräch denn gelaufen?

Mich würden auch die Gründe für den Rückfall interessieren

Ich hab selbst zwei Kinder,bin zwar nicht mehr "krass abgestürzt" aber Rückfälle gabs

Grad heute aktuell (umgestellt von Metha auf Suboxone,totale Schlafprobs )hab ich nach 2 Jahren ohne Beikonsum nen Rückfall

Wenn ich so les,nach 7 Jahren clean wieder Konsum,das macht Angst

Allerdings schaffst du es ja,dafür erstmal RESPEKT!


Unsere Kinder sind das Beste in meinem Leben,allerdings sind die Verantwortung und die rieeeeesen Angst,Fehler zu machen auch mein größter Druck

Vielleicht ists bei deinem Freund ähnlich?
Wie alt ist denn euer Kind?

Würd mich freuen,wenn du weiter berichtest, LG Fenja
Nach oben
loretta
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 7. Feb 2010 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Fenja!
Schön dass mir doch noch jemand was schreibt.
Unser Gespräch beim Drogenberater mussten wir leider verschieben.Mein Mann und unsere Kleine Sind mit Grippe im Bett im gelegen,so schlecht war das aber nicht so konnte er wenigstens nicht nochmal losgehen und sich wieder Koks holen.
In einem langen Gespräch kam endlich raus das er jeden Tag Angst haben muss seine Arbeit zu verlieren zwecks Kurzarbeit und Wirtschaftskrise;und so einen guten Job kriegt man als Ex-Junkie und Vorbestrafter nicht mehr.Und wie es der Zufall so will ist ihm an einem Scheisstag sein früherer Freund über den Weg gelaufen und hat ihm das koks auch noch geschenkt.
Tja und wenn das Suchtgedächtnis erst mal wieder aktiviert ist ist es sauschwer wieder dagegen anzukämpfen.
Unsere kleine ist 4 j alt und der absolute Sonnenschein in unserem Leben.
Alle Achtung vor dir,die Umstellung von metha auf subu war bestimmt nicht leicht.
Werde weiter berichten wie es bei uns läuft
Nach oben
Irving
Anfänger


Anmeldungsdatum: 20.12.2009
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2010 22:18    Titel: Koks und kleine Kinder Antworten mit Zitat

Wenn er nicht schnell wieder aufhört, so bleibt nur die Trennung, weil Koks den Charakter schnell verändert und eine Reizbarkeit folgt. Dann musst Du sehr auf den Kind aufpassen.. . Sei konsequent: Koksen und Papa-sein das geht nicht zusammen!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 14. Feb 2010 23:53    Titel: Antworten mit Zitat

Oh ja, ich stimme Irving zu, habe schon einen Koks-Papa erlebt, der im Beisein seiner zwei kleinen Kinder die Wohnung demontiert hat ... in alle Einzelteile ... weil er in seiner Koks-Paranoia überall Kameras und Spione vermutet hat. Schließlich ist er auch noch vor den Augen der Kinder an einer Überdosis gestorben. Was für ein Horror.

Klar, das muss nicht in jedem Fall so krass ablaufen, aber Vorsicht ist geboten. Koks macht Menschen total unzurechnungsfähig. Besonders wenn es intravenös und ausschließlich, also ohne helfenden "Downer" (H) für zwischendurch und hinterher, konsumiert wird.
Nach oben
loretta
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 15. Feb 2010 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr !
Bei uns hat sich viel getan.
Zwei Wochen ist sein letzter Rückfall her und ich vertrau darauf das es nicht mehr passiert.
Er hat sich Hilfe geholt erstmal von mir und von einer Therapeutin aus seiner letzten Therapie,war auch schon zweimal da und er kann sie anrufen wenn er mal wieder Suchtdruck hat.Bei seiner Arbeit läufts auch wieder besser nach einem klärenden Gespräch mit dem Chef ,er macht wieder Sport und er nimmt sich Zeit für uns.
Ich denke seine Rückfälle haben uns auch wieder einander näher gebracht.
Gut das uns nicht solche Sachen passiert sind die Ihr so beschreibt,da hab ich ja immer rechtzeitig die Notbremse gezogen und ihn vor die Tür gesetzt.

Danke euch für eure Hilfe,vielleicht kann noch jemand was zu meinem Thema beitragen dem ähnliches passiert ist,werde dem Forum treubleiben und weiterhin da sein.

LG Loretta
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin