Injizieren von Kokain

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Joliha
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 21:42    Titel: Injizieren von Kokain Antworten mit Zitat

Hi,
erstmal vorweg: Ich habe auf keinen Fall vor, Kokain zu konsumieren, brauche diese Informationen nur zur Hintergrundinfo für ein Projekt!

Also: Welche Utensilien benötigt man, um sich Kokain zu spritzen? Methoden brauche ich nicht, die Utensilien reichen (finde ich nämlich sonst nirgendwo).
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:06    Titel: Antworten mit Zitat

Man braucht, um sich Kokain zu spritzen:

1) Kokain
2) Wasser
3) Löffel o. ä.
4) Filter
5) Spritze (z.B. Insulinspritze 1 ml)
6) Gürtel (was zum Stauen halt)
7) Optional: Was zum Desinfizieren, Tempo-Taschentuch oder n bisschen Klopapier (für hinterher zum Draufdrücken)

Das müsste es gewesen sein ... ja... ach so:

8) Telefon, um den Notarzt zu rufen, falls es zu viel war (passiert SEHR leicht --> Krampfanfall, bei Pech Exitus)
9) Absolute Ruhe, um die Paranoia so richtig genießen zu können, wenn mal Tag 2 der Aktion ist... sowie einen Eimer zum Hineinpinkeln, damit man den Raum nicht verlassen muss. (--> Paranoia)

Ich hoffe wirklich, dass Du Dir das wirklich nicht antun wirst. Um was für ein Projekt geht es denn? Warum fragst Du konkret nach Kokain und nicht nach Heroin? Interssiert mich halt...!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:11    Titel: Antworten mit Zitat

P.S.: Das mit dem Telefon war natürlich Quatsch. Wenn man allein ist und einen Krampfanfall bekommt, ruft man nirgends mehr an. Höchstens der Kumpel, falls anwesend und dazu noch in der Lage.
Nach oben
Joliha
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.02.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:20    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die rasche und gute Antwort Smile

Und nein, ich werd mir das wirklich nicht antun! Bin ich verrückt? Nein, danke, ich liebe mein Leben.

Bei dem Projekt handelt es sich um eine Geschichte, die ich schreibe, und in der es auch um Drogensüchtige geht. Aus bestimmten Gründen muss es halt Kokain sein, ist jetzt etwas schwer zu erklären.

LG
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo erstmal, hallo Veilchenfee
Jo, das ist momentan mein Lieblingshobby, Cool
zwei Sachen hast du allerdings vergessen; Wasser und Koks.

@Joliha: das das injektieren, wie schon gesagt, ein Hobby von mir ist, würde mich aus reiner Neugierde mal interessieren, was das für ein Projekt ist. Als ich damit mal intensiver beschäftigt habe, war meiner Meinung nach das schwierigste, die richtige Dosierung zu finden. Letztes Wochenende hab ich mir nen beachtlichen Haufen Koka aufn Löffel gestreut, der mich so intensiv auf den Mond geschossen hat, daß ich im ersten Moment dachte: oha, das war zuviel, wars dann aber doch nicht Twisted Evil

GÖ6
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Örnie, da muss ich doch energisch protestieren! Wie könnte ich! Koks und Wasser standen in meiner Aufzählung ganz vorn! WIR haben uns damals immer ne feste "Mischung" aus Koks und Wasser in nem Fläschchen mit Gummipfropfen gemacht. Da konnte man sich an die Höchstdosis langsam herantasten. Haben immer vorsichtig angefangen, wenn es neues Material war. Das mit der festen Mischung ist hoch empfehlenswert!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 23. Feb 2010 23:45    Titel: Antworten mit Zitat

Ach ja, noch was: Ein Koks-Junkie hat niemals nur eine Spritze, sondern mindestens zehn. Besser zwanzig. Auch wenn man jede ein paarmal verwendet, sind die Insulinspritzen schneller "durch", als man gucken kann. Und wenn man mal so richtig dabei ist, kann man auch keinem Apotheker mehr unter die Augen treten. Automanten für Werkzeug gab es bei uns damals noch nicht. Confused

Überhaupt sind Apotheker in diesem Zusammenhang ein Thema für sich. Von manchen kriegt man die Pumpen ohne Probleme, andere wollen erst alte zurückhaben, bevor sie neue rausrücken, wieder andere zicken rum oder verkaufen einem nach langem Galama nur nen ganzen 100er-Karton (und sooo viele kosten dann doch ein bisschen mehr, als man gerade dabei hat). Zumindest war das vor fast 20 Jahren bei "uns" so.

Der echte Profi nimmt allerdings keine Insulinspritzen, habe ich gehört. Insulinspritzen sind nicht dafür gemacht, in eine Vene gestochen zu werden. Anderer Schliff der Nadel, soviel ich weiß. Soll auf Dauer nicht so toll für die Venen sein.
Nach oben
Raxaaa
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 25.09.2009
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 04:34    Titel: Antworten mit Zitat

moahhhh, nachdem mein arbeitskollege seit jahren um mich rumrennt wie rumpelstielzchen und meint... komm... rauch mit mir kokaiiiiiiiiin, (ja das i zieht er immer über sekunden hinaus) und ich echt kein bock mehr auf die h hin und her scheisse hab, habsch mich die tage paar mal gefragt obs koka durch die pumpe wohl besser ist. weil beim ziehen find ichs einfach nur möööp, und für die zwecke tuts mirs pep deutlich günstiger auch.
und dann hab ich mich gefragt ob das dann auch genauso gleich funzt wie beim h.
und der thread jetzt hier war einfach wie der letzte hammer beim richterspruch. morgen gehts zum nachbar.

löl, achja, was mir noch aufgefallen ist beim lesen hier. ich benutz ja schon seit ewigkeiten irgendwie kein gürtel mehr. hmm. hab ihn nicht vermisst.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 10:52    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem ist halt, Raxaaa, dass man alle paar Minuten (30 höchstens) "weitermachen" muss, sonst fällt man in ein ganz tiefes Depressions-Loch. Mir hat das einen echten Schaden verpasst. Habe nie ein solches Gefühl der Verzweiflung kennengelernt. Daher kann ich nur warnen, man bezahlt sehr, sehr teuer für jedes - unglaublich kurze - HIGH. Und wenn das Koks dann alle ist, braucht man eine Top-Selbstbeherrschung, um nicht beim Checker vor der Tür nach mehr zu winseln. Ich behaupte von mir, dass ich einen recht soliden Charakter habe. Koks hat allerdings meine schlechtesten Seiten hervorgekehrt.

Sollte ich es nicht geschafft haben, Dich abzuhalten: Erzähl dann mal wie´s war!
Nach oben
Free Spirit
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.11.2009
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Veilchenfee,

hab mal eine Frage an Dich, wär schön, wenn Du antwortest. Wink

Ich hab auch allgemein gehört/gelesen, daß man auf Koks übelste Paranoia schieben kann, weiß nicht, ob das nur auf i.v.zutrifft, hatte das Zeug selbst nie...

Was mich interessiert, ist, wie diese Paranoias eigentlich 'aussehen', hat man z.B. Halluz?Was passiert da eigentlich und wie lange hält das an?

Wär gut, wenn jemand diesen Zustand mal beschreiben könnte, damit man manche Dinge/Leute einfach besser nachvollziehen kann...

LG
Free Spirit
Nach oben
aint ez
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2008
Beiträge: 398

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 16:30    Titel: Antworten mit Zitat

unbeschreiblich furchtbar.hab gerade keine zeit aber dazu gibt es viel zu schreiben.da merkt man richtig wie das hirn platt gemacht wird
bis spater
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Koks iv...oha, geil wär es wohl schon, aber es soll übelst gierig machen, kann man sich ja vorstellen.

Die sg. Kokain-Paranoias sind nicht etwa Halluzinationen sondern eher so Verfolgungswahn-Geschichten. Fühlst dich ständig und überall beobachtet, denkst, die Drogenfahndung hat Kameras in deiner Wohnung installiert und beschattet dich, sowas in der Art.
Oh, jetzt hab ich Veilchenfee die Antwort geklaut. Sorry. Aber du kannst das bestimmt noch mal detaillierter beschreiben Embarassed
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 22:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle, hallo Free Spirit!

Sienna hat das schon gut beschrieben, ich mach´s ausführlicher. Also: Man spritzt sich Kokain, sagen wir mal so alle halbe Stunde. Irgendwann schaut man dann zum Fenster oder zur Tür und wird unruhig. War da nicht was? Ein Schatten? Ein Geräusch? Man steht auf und schließt den Rolladen und die Vorhänge. Wenig später klebt man das Schlüsselloch zu. Die Musik hat man schon lange ausgemacht, damit man sich besser auf die Geräusche konzentrieren kann. Irgendwann muss man aufs Klo und geht ganz vorsichtig aus dem Zimmer. Schon wieder ein Schatten, und er sah irgendwie menschlich aus! Aufs Klo geht man bestimmt nicht mehr. Viel zu gefährlich. Lieber stellt man sich einen Eimer ins Zimmer.

Also schnell wieder rein ins Zimmer und den nächsten Druck gemacht. Es klingelt an der Tür. PANIK! Ja stimmt, ein Kumpel wollte noch vorbeikommen. Aber jetzt - unmöglich! Leider ist das Licht an und das Auto steht vor der Tür. Verdammt. Also schnell das Licht gelöscht und ängstlich in die Ecke gedrückt. Irgendwann geht der Kumpel. PUH. Schnell noch einen Druck machen.

Irgendwann ist das Material alle. Scheiße. Es ist nachts um drei. Raus kann man sowieso nicht mehr. Seit Tagen nicht gegessen und getrunken. Und auch nicht geduscht. Völlig am Ende. Schnell was geraucht. Hilft nicht. Angst. Verzweiflung. TIEFE VERZWEIFLUNG.



Ich habe auf meinem Schornstein eine Gestalt sitzen sehen, ganz realistisch. Beim Autofahren sah ich eine Gestalt mit wehendem Mantel auf der Fahrbahn. Hätte ich das Steuer verrissen um die Gestalt nicht zu überfahren, wäre ein schwerer Unfalll unausweichlich gewesen (Autobahn!). Zum Glück hab ich voll draufgehalten.

Ein Kumpel von mir hatte eine Wohnung, deren Wände mit "Nut und Feder"-Holz verkleidet waren. Auf Koksparanoia hat er sämtliches Holz von den Wänden gerissen, weil er sicher war, Mikrofone und Kameras dahinter zu finden. Als die Stadtwerke wegen Reparaturarbeiten sein Wasser abstellten, hat er all sein Material in Mineralwasser aufgelöst und aus dem Fenster geschüttet. Er dachte, die Polizei durchsucht sein Abwasser auf Drogen. Eines Tages verbarrikadierte er sich in einem Zimmer, weil er glaubte, es säße jemand vor der Tür. Seine Familie musste dann Spiegel aufstellen und er hat übers Schlüsselloch kontrolliert, ob da jemand sitzt oder nicht. Und die ganze Zeit geballert und geballert und geballert... 5 Tage und Nächte am Stück sind zu schaffen, bis man einfach umfällt.

So, ich hoffe, das war anschaulich. Die Verzweiflung, die man erlebt, wenn man gezwungen ist runterzukommen, ist unbeschreiblich. Ich habe mir die Rübe an die Wand gehauen, in der Hoffnung, der Schmerz würde die Verzweiflung besiegen. Hat nicht funktioniert. Der einzige Weg ist: Zeit vergehen lassen. Nach 2-3 Stunden ist das Gröbste überstanden und man kann endlich schlafen. Aber diese Stunden sind die reine Psycho-Hölle. Vorallem wenn man noch einen Nerv-Kopf neben sich sitzen hat.

Ach ja, eines habe ich vergessen: Man bekommt Pickel. Überall. Nicht so schlimm eigentlich - bis man anfängt daran zumzupuhlen. Wir haben uns auf diese Art riesige Wunden zugefügt. 5x3 cm rohes Fleisch waren nicht selten. Auf Koks kann man sich da wunderbar mit beschäftigen.

So, jetzt reichts mir. Ist zwar lange her, aber ich erinnere mich deutlich!

Das geile Gefühl, das man zwischendurch erlebt, spare ich hier mal aus. Das entspricht in etwa dem Scheiss-Gefühl hinterher. Nach meinem ersten Koks-Druck hatte ich nur breit gegrinst und gedacht: AHA! ALLES KLAR! Wenn es aber in nächtelange Sessions ausartet, erlebt man wirklich die HÖLLE auf Erden. Glaubt mir.

Grüße!
Nach oben
Örnie666
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2010
Beiträge: 199

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 23:24    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Lieber Örnie, da muss ich doch energisch protestieren! Wie könnte ich! Koks und Wasser standen in meiner Aufzählung ganz vorn! WIR haben uns damals immer ne feste "Mischung" aus Koks und Wasser in nem Fläschchen mit Gummipfropfen gemacht. Da konnte man sich an die Höchstdosis langsam herantasten. Haben immer vorsichtig angefangen, wenn es neues Material war. Das mit der festen Mischung ist hoch empfehlenswert!


Hallo Veilchenfee, sorry für meine Blindheit, war gestern etwas neben der Rolle (schonmal Flunitrazepan greaucht?) Embarassed , überhaupt ein Wunder, daß ich meinen Rechner noch anbekommen habe. Hast alles richtig geschrieben, knall mir das zeug heute auch erst wieder rein, wenn der Rechner aus ist.

Wünsch dir alles Gute. LG Örnie666
Nach oben
Raxaaa
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 25.09.2009
Beiträge: 155

BeitragVerfasst am: 24. Feb 2010 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

ja, ich wohne in einem block mit vier hochhäusern. (*g im sommer auf den balkon hocken, und einfach nur kino geniessen. bullen, krankenwagen, rechts gegen links. betrunkene beim einparken auf m parkplatz benoten, der mann der eben von seiner alten rausgeworfen wurde...)

nein, aber ich dachte auch mal ne zeit ich werde überwacht. habs überall in den wänden bohren gehört und bin vom balkon zum türspion gerannt und wieder zurück.
die sträucher waren leute die um meine wohnung postiert sind. die markisen waren leute die auf den anderen balkonen standen. aus einer wohnung wurden lichtzeichen gegeben wenn ich mich bewegt habe. der nachbar hatte dann wohl besuch bekommen und ich dachte jetzt haben se dem die wohnung gerräumt um ihre geräte besser aufbauen zu können.

ich hab dann mit meiner damaligen freundin telefoniert und die meinte ich solle mich beruhigen, ich sei auf m film. wenn die mich wollen klingeln se einfach. und ich nein nein, das ist heut wirklich echt. ich hab mein rechner komplett platt gemacht und dann bin ich raus und hab ein angesprochen das sie jetzt endlich kommen sollen. ich könne nicht mehr. der meinte nur "da siehsch was draus wird" und hat mich weggeschuckt. dann hab ich die haustüre aufgemacht und immer wieder gesagt das ich nicht bewaffnet sei.

aber irgendwie irgendwann hab ichs dann geschafft auf solchen filmen mich runterzuholen indem ich mir sagte ey, morgen früh muss ich eh wieder zur arbeit. ist doch immer dasselbe. holt mich doch. oder 8h lang mir ein runterholen hilft auch manchmal.

n alter film aus meiner kindheit holt mich auch ab und an noch. damals ham mir viel speed und lsd genommen. ein löffel aus m paket aus dem kühlschrank zum aufstehen. omg
haben uns viel mit magie und satanissmuss beschäftigt weil wir waren ja truee black-metaller.^^
ich dachte ich sei ein torwächter und wir sind viel barfuss durch den regen gelaufen um den boden besser zu fühlen und den kontakt zu unserer welt in die zwischenwelt nicht zu verlieren.
ney, jedenfalls gibt es dann irgendwann keine farben mehr. ich sehe nur noch schwarz weiss. schatten und fratzen überall. geister und dämonen die sich mit verschränkten armen um mein bett versammeln und ich denen klarmachen muss das sie nicht in unsere welt dürfen.
beim baden kamen spinnen und käfer aus den abflüssen...
und einmal dann hat ich einen rauchigen weissen geist im zimmer und der ging auch nicht mehr weg. licht an, licht aus, egal. er hat versucht mit mir zu kommunizieren. ich dachte jetzt ist es endlich raus. die letzten zweifel sind wie weggeblasen, die welt wie ich sie bisher kannte gibt es nicht mehr. bin dann geflüchtet und war auch über ne woche nicht mehr zuhause.

btw: ich finds immer krass wie schnell man wieder auf solche erlebnisse anspringen kann wenn man bloss dran denkt oder davon erzählt.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin