Bald wieder affig

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 18:24    Titel: Bald wieder affig Antworten mit Zitat

Moin,

gerade hab ich mein letztes bisschen Material verbraucht.
Kein Geld. Morgen wieder. Ich weiß das es sehr schlechtes Zeug war, Gehalt ~7%, d.h. in ein paar Stunden gehts schon los mit dem Affen. Habe gerade ein bisschen im meinem Medikörbchen rumgewühlt und bin auf ein paar Sachen gestoßen, die sich "hart" anhören und vielleicht ist ein Affenkiller dabei. Ich liste ganz einfach mal auf:


    DET MS Tropflösung - AWS: Dihydroergotaminmesilat
    Omeprazol ratiopharm - AWS: Omeprazol
    Zopiclon neuraxpharn - AWS: Zopiclon
    Doxepin neuraxpharm - AWS: Doxepinhydrochlorid
    Zolpidem AL - AWS: ?
    Fluoxetin 1A Pharma - AWS: ?
    Fenistil Tropfen - AWS. Dimetindenmaleat
    Baycillin Mega - AWS: Propicillin-Kalium
    Prednisolon-ratiopharm - AWS: Prednisolon (Kortison)
    Ibuprofen AL 600 - AWS: ?
    Tetrazepam 50er - AWS: ?
    Ranitidin ratiopharm - AWS: Ranitidinhydrochlorid
    MCP-ratiopharm Tropfen - AWS: Metoclopramiddihydrochlorid


Ich weiß das manche der Medikamente von meiner Mum sind (z.b. das Kortison), gegen starke Schmerzen etc., sie bekommt die weil sie Multiple Sklerose hat.

Ich weiß auch, dass es ein wenig leichtsinnig ist, irgendwelche Medikamente zu nehmen, weil irgendjemand, den ich nicht kenne, das gesagt hat. Wenn etwas potienziell helfen könnte, werd ich mich natürlich erstmal gründlich informieren. 5 Seiten über jedes einzelne Medikament zu lesen, wäre nur ein bisschen anstrengend, gerade wenn man affig ist...


Danke und Grüße
Strayble
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 19:51    Titel: Antworten mit Zitat

Strayble, Du hast Dir die Mühe gemacht, all diese Medikamentennamen hier niederzuschreiben. Es dauert etwa 5 Min., bis Du per Wikipedia weißt, was Du wissen musst. Ich schätze, dass Du auf Mitegfühl der Mitforisten hoffst, weil Du bald affig sein wirst. Meines hast Du eigentlich nicht, vorallem wenn Du Deiner MS-kranken Mama die Medikamente klaust.

Es sind 2-3 Medis dabei, die Dir etwas Linderung verschaffen könnten. Oder Du stehst das durch. Das ist eine Frage der Selbstachtung.

Grüße
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 20:09    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Strayble, Du hast Dir die Mühe gemacht, all diese Medikamentennamen hier niederzuschreiben. Es dauert etwa 5 Min., bis Du per Wikipedia weißt, was Du wissen musst. Ich schätze, dass Du auf Mitegfühl der Mitforisten hoffst, weil Du bald affig sein wirst. Meines hast Du eigentlich nicht, vorallem wenn Du Deiner MS-kranken Mama die Medikamente klaust.

Es sind 2-3 Medis dabei, die Dir etwas Linderung verschaffen könnten. Oder Du stehst das durch. Das ist eine Frage der Selbstachtung.

Grüße


Ich möchte keineswegs Mitgefühl oder ähnliches von euch.
Natürlich habe ich zu ziemlich allem den Wikitext und/oder NetDoc-Text gelesen. Leider schreiben die eher selten rein, ob das bei heroinbedingten Entzugserscheinungen hilft.

Im übrigen sind das alles alte Medikamente, die meine Mum entweder nie benutzt hat oder schon lange nicht mehr braucht. Ich würde meiner Mutter NIE wichtige Medis klauen. Dsa einzigste was sie nimmt ist ihre wöchentliche Interferoninjektion.

Zu dem "oder du stehst das durch" steh ich insofern etwas kritisch, dass dich darin wenig Sinn sehe. Warum affig sein, wenn man im Nachhinein doch eh wieder was nimmt? Wären ja nur unnötige Schmerzen.

Die 2-3 Medikamente: Ich vermute mal Tetrazepam ist da mit dabei. Habe etwa 500mg insgesamt. Kann ich damit was anfangen?

Würde auch gerne ne Zolpidem zum schlafen nehmen, die hat mir mein Arzt mal zusammen mit Brom verschrieben. Aber davon dreh' ich als im wahrsten Sinne des Worten durch. Red mit irgendwelchen Leuten, "feier Partys", etc. pp. Kann ich da irgendwie Entgegenwirken oä?


Grüße
Strayble
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

500 mg Tetrazepam ist doch nicht schlecht - zumal Du keine allzu lange Zeit überbrücken musst. Wunder wird es nicht bewirken, aber Du kannst damit wohl schon etwas Linderung erreichen. Wenn Du das andere Zeugs nicht verträgst, nimm es lieber nicht. Ich selbst habe nur etwas Erfahrung mit Bromazepam. Gegen Ende meines ersten und einzigen H-Entzuges hat es mir ganz wunderbar geholfen. Allerdings war in dem Fall das Gröbste schon längst überstanden und ich hätte es eigentlich gar nicht mehr "gebraucht".

Wirklich HELFEN werden beim Opiatentzug nur Opiate. Oder Opioide.
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 20:37    Titel: Antworten mit Zitat

ZITAT:
"500 mg Tetrazepam ist doch nicht schlecht"

Alles aufs mal? Wäre das zuviel? sind 50mg/Tablette. Habe mal irgendwo gelesen, dass 50mg etwa 10mg Diazepam entsprechen.
Hatte nie Probleme mit Benzos, aber immer wieder mal als Medikament (also nicht missbraucht) genommen. Tetrazepam bei diversen Entzugsversuchen daheim. Daher auch noch dieser Rest, den mir ein Kumpel mit ner Flasche Valium geschenkt hat, für den Entzug.
Habe komischerweiße schon immer eine sehr hohe Toleranz gegenüber Benzos. Musste von Anfang an min. 30mg Diaz nehmen, damit eine sedierende, schlaffördernde Wirkung eintritt.
Aber mein Körper geht sowieso komisch mit Drogen um. Hatte in der Substi das Problem, dass das Subutex oft nicht am Rezeptor "angekommen" ist und ich nach Abgabe von 20mg und mehr nach 1-2 Stunden entzügig wurde. Darüber hinaus sind die UK's bei mir immer falsch. War in der ganzen Substitution nicht einmal positiv auf Subutex/Opiate, was mir einige Schwierigkeiten verschaffen hat, bis der Arzt mir mal 16mg Subutex gegeben hat, ca. eine halbe Stunde warten lassen hat und am nächsten Tag die UK negativ war... Rolling Eyes


Grüße
Strayble
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 20:37    Titel: Re: Bald wieder affig Antworten mit Zitat


    Zopiclon neuraxpharn - Z-Benzo, ev. zum einschlafen, besser Tetrezepam
    Doxepin neuraxpharm - sehr sinnvoll, da beruhigend, habe ich im Entzug häufig bekommen, 50-50-50-100 war meine Dosierung
    Zolpidem AL - Z-Benzo, würde "richtige" Benzos vorziehen, hohes Amnesierisiko
    Ibuprofen AL 600 - Schmerzmittel, ev. gegen Glieder- und Rückenschmerzen
    Tetrazepam 50er - Benzo, was soll ich noch dazu sagen
    MCP-ratiopharm Tropfen - gegen Übelkeit, könnte nützlich sein


Habe mehrere H-Entzüge mit Doxepin und Benzos durchgestanden. Fast nur geschlafen bzw sediert im Bett gelegen, hatte damals allerdings keine Benzo-Toleranz.
Benzos nicht zu hoch dosieren und nach dem Entzug weg packen, hohes Suchtpotential
Alles Gute, möchte nicht mit dir tauschen
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Ok, der Affe hat sich gerade erledigt. Dealerin angerufen, die meinte sie braucht ne neue Stopfmaschine und Tabak. Hab ich beides zum Glück noch hier. Smile
Soll nicht heißen, dass hier nicht weiter geantwortet werden soll/kann, kann immer noch für andere Tage/andere User nützlich sein.

Danke für die schnellen Antworten, ich flitz jetzt los bin später wieder da.
Grüße Strayble
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

Irgendwann hast du nichts mehr, was du eintauschen oder verscherbeln kannst. Da bin ich mir 100% sicher, auch wenn du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst. Wieso sollte es bei dir anders laufen, als bei allen anderen Junks?!
Nach oben
Strayble
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.02.2010
Beiträge: 264

BeitragVerfasst am: 13. März 2010 22:36    Titel: Antworten mit Zitat

M3V4L0T1 hat Folgendes geschrieben:
Irgendwann hast du nichts mehr, was du eintauschen oder verscherbeln kannst. Da bin ich mir 100% sicher, auch wenn du dir das jetzt noch nicht vorstellen kannst. Wieso sollte es bei dir anders laufen, als bei allen anderen Junks?!


Dessen bin ich mir schon bewusst, habe doch auch gar nichts anderes behauptet, oder?
Bei mir ist es sowieso schon ziemlich leer Wink

Grüße
Strayble
Nach oben
FürDieNase
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 14. März 2010 08:34    Titel: Antworten mit Zitat

Moin.

Wenn du dir noch ordentlich Codein gegen Reizhusten und noch ne gro0e Packung Tetrazepam gegen Rückenschnerzen bekommst, dann kann man damit entziehen.Doierungen werd ich dir hier jetzt keine öffentlichen geben.

Lg.
Nach oben
dummwiebrot
Anfänger


Anmeldungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 14. März 2010 09:40    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn man das so liest vergeht einem ja alles. Machst Du das öfter, also alles was der Haushalt so an Chemie hergibt in Dich reinschütten? Das ist doch abartig.
Nach oben
Lenchen
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 36

BeitragVerfasst am: 14. März 2010 11:40    Titel: Antworten mit Zitat

dummwiebrot hat Folgendes geschrieben:
Wenn man das so liest vergeht einem ja alles. Machst Du das öfter, also alles was der Haushalt so an Chemie hergibt in Dich reinschütten? Das ist doch abartig.


Das ist typisches Suchtverhalten.
Wenn man affig ist kommt man auf die merkwürdigsten Ideen um diesen Zustand wieder los zu werden.

Gruß
Lenchen
Nach oben
FürDieNase
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 14. März 2010 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

dummwiebrot hat Folgendes geschrieben:
Wenn man das so liest vergeht einem ja alles. Machst Du das öfter, also alles was der Haushalt so an Chemie hergibt in Dich reinschütten? Das ist doch abartig.


Ich? Solangs im Medikamentenschränkchen steht und die gewünschte Wirkung hat - Ja! Oder was würdest du machen, wenn du Benzodiazepine und Opiate/opioie da hast?

Liebe Grüße,
FürDieNase
Nach oben
dummwiebrot
Anfänger


Anmeldungsdatum: 13.03.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 15. März 2010 08:40    Titel: Antworten mit Zitat

FürDieNase hat Folgendes geschrieben:
dummwiebrot hat Folgendes geschrieben:
Wenn man das so liest vergeht einem ja alles. Machst Du das öfter, also alles was der Haushalt so an Chemie hergibt in Dich reinschütten? Das ist doch abartig.


Ich? Solangs im Medikamentenschränkchen steht und die gewünschte Wirkung hat - Ja! Oder was würdest du machen, wenn du Benzodiazepine und Opiate/opioie da hast?


Das Zeugs ins Klo kippen und wegspülen. Und wenn Du dann rumweinst hast Du die Wahl alles auf einmal zu schlucken (dann ist Ruhe) oder den Garten umzugraben (frische Luft tut gut).

Aber wer weiss, das Zeugs ist nachher noch so giftig dass man es noch nicht mal durchs Klo spülen darf.
Nach oben
FürDieNase
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.01.2010
Beiträge: 118

BeitragVerfasst am: 15. März 2010 10:39    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Dummwiebrot,

dein Nickname assoziert eigentlich schon, dass du nicht weißt wie man Medikamente entsorgt ;.) Die bringt man nämlich in die Apotheke.

lg.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin