Gibt es etwas nach dem Tod?

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Chris-36
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2011 13:42    Titel: ? Antworten mit Zitat

hier genau das Gleiche, da macht man sich die Arbeit u. erstellt drei längere Beiträge, aber dann werden sie einfach so gelöscht!

was soll denn das?

der TS/TE wollte wissen, ob es etwas nach dem Tod gibt u. ich habe Aufklärung genug gegeben u. dann sind die Beiträge weg!

warum denn das!

bitte auch hier, um Antwort u. Stellungnahme!

ansonsten bleibe ich dem Forum, in Zukunft fern u. lasse es, anderen zu helfen, so was habe ich nicht länger nötig!

aber ich kann mir schon denken, wer wieder mal, dahinter steckt, wäre ja nichts neues, dass wenn andere schlauer sind, als man vermutet, dass die, die immer so tun, alles zu wissen, die Anderen, in die Ecke drängen u. ausnocken wollen, aber nicht mit mir, ich bin kein kleines Kind für Euch, ich bin Euch haushoch überlegen, glaubt es mir ruhig, denn es ist so u. die volle Wahrheit!

ich könnte Euch Dinge unterbreiten, von denen Ihr nur Träumen könnt, glaubt es mir!

mir reicht es langsam, so ein Kindergarten hier, echt!

u. Nein, ich habe nichts getrunken, o. irgendwelche Drogen genommen, ich kann auch so überlegen, dazu brauch ich keinen Alkohol o. keine Drogen, was die Meisten brauchen, weil sie sonst ihr Maul nicht aufbekommen!

so was habe ich, nicht nötig, ich bin erwachsen genug, um mal die WAHERHEIT zu sagen/schreiben!
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2011 15:15    Titel: Antworten mit Zitat

Oh lieber chris, lies dir doch nur mal das hier durch was du geschrieben hast und überleg dir mal, wenn du nicht wüsstest, wer das geschrieben hat, was würdest du von dem denken?
Das gilt nicht nur für diesen beitrag.
Das würde mich mal interessieren. Denn sympatisch ist etwas anderes.
LG
Frau Holle
Nach oben
Chris-36
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 27. Aug 2011 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

wie u. was, meinst Du damit?

ich hatte hier Dinge veröffentlicht, die sonst eigentlich "niemand" weiß u. auch in gewisser Weise, der "Geheimhaltung" unterliegen, aber hier eben sehr informativ waren, wenn jemand fragt, ob es noch was gibt, nach dem Tod, Ja, das gibt es nun mal u. Ihr werdet alle dahinter kommen, der Eine früher, der Andere eben später!

u. ich frage mich echt, warum jemand so was wieder löscht?

warum denn überhaupt? verstehe ich echt nicht!

u. was ist mit "sympatisch"? verstehe ich ebenso nicht!


bitte um genaue Aufklärung!
Nach oben
Chris-36
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 29.06.2010
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2011 19:06    Titel: Antworten mit Zitat

was ist denn nun "frau" holle", o. fehlen dir die Argumente?

o. was ist los?


(muss hier, noch was schreiben, wegen den Mindestzeichen!)
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 28. Aug 2011 21:52    Titel: Re: ? Antworten mit Zitat

Eigentlich wollt ich darauf gar nicht reagieren, aber da du keine ruhe gibst, na gut. Also...
von welchen argumenten sprichst du?
Da ist jedes wort zu schade bzw. zuviel gesagt. Wahrscheinlich kapierst es ja eh nicht.
Lies dir das doch mal mit deinen augen durch, aber so als wenn es nicht von dir geschrieben wäre.
Zitat:
hier genau das Gleiche, da macht man sich die Arbeit u. erstellt drei längere Beiträge, aber dann werden sie einfach so gelöscht!

was soll denn das?

der TS/TE wollte wissen, ob es etwas nach dem Tod gibt u. ich habe Aufklärung genug gegeben u. dann sind die Beiträge weg!

warum denn das!

bitte auch hier, um Antwort u. Stellungnahme!

ansonsten bleibe ich dem Forum, in Zukunft fern u. lasse es, anderen zu helfen, so was habe ich nicht länger nötig!

aber ich kann mir schon denken, wer wieder mal, dahinter steckt, wäre ja nichts neues, dass wenn andere schlauer sind, als man vermutet, dass die, die immer so tun, alles zu wissen, die Anderen, in die Ecke drängen u. ausnocken wollen, aber nicht mit mir, ich bin kein kleines Kind für Euch, ich bin Euch haushoch überlegen, glaubt es mir ruhig, denn es ist so u. die volle Wahrheit!

ich könnte Euch Dinge unterbreiten, von denen Ihr nur Träumen könnt, glaubt es mir!

mir reicht es langsam, so ein Kindergarten hier, echt!

u. Nein, ich habe nichts getrunken, o. irgendwelche Drogen genommen, ich kann auch so überlegen, dazu brauch ich keinen Alkohol o. keine Drogen, was die Meisten brauchen, weil sie sonst ihr Maul nicht aufbekommen!

so was habe ich, nicht nötig, ich bin erwachsen genug, um mal die WAHERHEIT zu sagen/schreiben!

Fällt dir immer noch nichts auf?
Wenn nicht, dann wurde wirklich schon jedes wort gesagt, was man dazu sagen kann.
Sorry, tut mir leid.
LG
Frau Holle
Nach oben
Aoran
Anfänger


Anmeldungsdatum: 29.08.2011
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 5. Sep 2011 20:19    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr Smile

Habe jetzt nur die ersten beiden Beiträge gelesen, daher geht meine Meinung zum Leben nach dem Tod nur auf die Eingangsfrage zurück.

Also:

seit ich vor etwa 6-8 Jahren mit den Büchern von Jane Roberts angefangen habe, bin ich fast schon überzeugt, dass es zwar definitiv einen Tod gibt, sowie es auch eine Geburt gibt, doch es hat uns "vor" der Geburt schon gegeben und es wird uns "nach" dem Tod auch noch geben.

Das ist keine Gewissheit, die ich anderen aufdrängen möchte, hoffentlich versteht ihr mich da richtig ^^.

In den Büchern jedenfalls wird beschrieben, dass es Zeit an sich gar nicht gibt (etwas, das ja auch mit der Quantenphysik heute immer wieder diskutiert wird). Was die Quantenphysik bis jetzt allerdings noch nicht "mit einbezieht", dass alles aus Bewusstsein besteht. Also Zeit als eine aufeinanderfolgende Reihe von Ereignissen wird eigentlich von unserem Bewusstsein "erlebt".

Nach diesen Büchern glaube ich daran, dass ich JETZT gerade da bin wo ich sein soll. Es gibt JETZT gerade einen Aoran, der seinen letzten Atemzug nimmt sowie es einen Aoran gibt, der seinen ersten Atemzug gerade aufnimmt.

So gesehen: ja, ich glaube daran, dass unser Leben weiter geht, aber ich glaube nicht, dass es hinterher "besser" oder "schlechter" wird. Wir sind jetzt für unser Leben verantwortlich. Das lässt sich nicht durch sogenannte "gute Taten" oder das ständige "Ertragen von Gemeinheiten" auf die Zukunft verschieben. Ich komme nicht in den Himmel und auch nicht in die Hölle! Ich erschaffe mir lediglich das, womit ich glaube, mich bestmöglich auszudrücken.

(oh je, ob das einer verstanden hat. Ist wie gesagt ein Glaube, an den ich inzwischen sehr festhalte, weil er für mich stimmig ist. Ihr braucht das nicht so zu sehen wie ich - absolut überhaupt nicht! Aber ich glaub halt dran.)

liebe Grüße

Aoran
Nach oben
GutiLovely
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 18.09.2011
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2011 03:57    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
So gesehen: ja, ich glaube daran, dass unser Leben weiter geht, aber ich glaube nicht, dass es hinterher "besser" oder "schlechter" wird. Wir sind jetzt für unser Leben verantwortlich. Das lässt sich nicht durch sogenannte "gute Taten" oder das ständige "Ertragen von Gemeinheiten" auf die Zukunft verschieben. Ich komme nicht in den Himmel und auch nicht in die Hölle! Ich erschaffe mir lediglich das, womit ich glaube, mich bestmöglich auszudrücken.


Was wäre denn wenn es nichts mehr gebe? Ich meine wenn man einfach nicht mehr ist, kann das ja auch nichts schlechtes sein. Nicht zu sein bedeutet auch keinen Schmerz zu haben etc.

Zitat:
Das ist keine Gewissheit, die ich anderen aufdrängen möchte, hoffentlich versteht ihr mich da richtig ^^.

O.K. nicht? Wink


Eines noch warum ich mich hier einmische; Ich glaube auf jeden Fall, dass das was nach dem Tod ist besser ist als das Leben. Ich finde übrigens auch wenn man das Bewusstsein verliert und ohnmächtig daliegt, das es auch ein extrem schönes Gefühl ist, schmerzfrei zumindestens. Und ich glaube wenn man ohnmächtig ist ist man dem Tod näher als wenn man bei Bewusstsein ist.

Alles in allem, wird es nie jmd. ergründen können weder Philosophie bzw. Theologie bzw. Wissenschaften, der Tod wird immer ein Phänomen sein was die Menschen rätseln lässt.

Das Lustige daran ist aber wiederum, das wir alle bald schon wissen werden was danach ist, denn ein Menschenleben vergeht wie im Fluge und eher man sich versieht ist man alt und stirbt, daher:

WILL SEE...
Nach oben
Times
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17. Nov 2011 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

@ Chris-36: Gibt es etwas nach dem Tod?
Keiner kann dir in ein paar Zeilen eine Antwort darauf geben, die alle deine Zweifel beseitigen wird – doch soviel wird dir bestimmt auch schon bewusst sein.
Doch ich habe die feste Überzeugung davon, dass JEDER Mensch, mit einem gesunden Menschenverstand, in der Lage ist, eine Antwort darauf zu erhalten!
Eine Fülle von Indizienbeweise liegen dazu vor. Doch wie es so schön mit Indizienbeweisen ist, ist jeder von ihnen anfechtbar. Erst wenn man alle untersucht hat, wird man den absoluten Beweis haben – welcher dann jedoch unumstößlich ist!
Doch dazu erfordert es Zeit, sogar reichlich davon.
Darüber hinaus muss man sich die Frage stellen, ob man die Wahrheit und die daraus resultierenden Folgen wirklich wissen will, oder ob man es vorzieht, in Unwissenheit zu bleiben.
Falls Dich interessiert, welche Indizienbeweise ich meine, dann kannst gern dem Link folgen, denn darin findest du einige Hinweise, welche dich ausstatten, selbst Antwort auf die oben genannte Frage zu erhalten.

Liebe Grüße
Time
__________________________________________________________________
Times Spielball_der_Unsterblichen_Buch_1
Adrenalin, Aggression & Angst auf der Suche nach Glück & Liebe
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 17. Nov 2011 22:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Times,
habe in Dein Buch reingelesen und finde es bisher wirklich super! Bin noch nicht sooo weit gekommen, aber die Geschichte von der Geistbeschwörung per angekokelter Spinne hat mich schonmal sehr beeindruckt.
Grüße!
Nach oben
Times
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2011 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu Veilchenfee,
danke für dein Feedback, freut mich zu hören Wink
Würd mich über ein Weiteres von dir freuen, wenn du das gesamte Buch 1 gelesen hast.
Liebe Grüße
Time
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 19. Nov 2011 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Times,
ich habe Dein erstes Buch nun gelesen. Wann erscheint Teil zwei? Was mich selbst angeht, bin ich froh, dass mich meine Dämonen bisher so ziemlich in Frieden gelassen haben. Anders ausgedrückt: Meine arbeiten subtiler. Ich denke mir das so, dass man genau so lange kämpfen und bereuen muss, wie man falsch gelebt hat, bis es einem wieder richtig gut geht. Wie siehst Du das?
Nach oben
honeyx90
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.11.2011
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 21. Nov 2011 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Smile

Also ich habe mal irgendwo den Satz gelesen: Das Leben ist ein winziger Fleck zwischen zwei Ewigkeiten.

Wieso sollte nach dem Leben etwas anders sein als vorher? So schlimm ich selbst die Vorstellung auch finde, aber eigentlich bin ich mir sicher das NICHTS mehr kommt. Muss man sich irgendwie versuchen mit abzufinden denke ich...
Nach oben
Times
Anfänger


Anmeldungsdatum: 10.11.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2011 11:02    Titel: Antworten mit Zitat

Veilchenfee,

meine auf zahlreichen Schriften und persönlichen Erfahrungen fundierte Meinung ist die, dass eine Vielzahl von Komponenten hier mit rein spielen. Zum einen, wie du selbst auch sagst, wirkt hier sicherlich eine „höhere Gerechtigkeit“ und vieles – in manchen Fällen vielleicht sogar alles – kommt zurück im Leben. Ein Zeitlicher Faktor, ebenso wie ein Intensitätsfaktor spielt dann sicherlich mit hinein. Jedoch gibt es eine gewisse Zufälligkeit, welche jeden treffen mag, und auch die Kausalität, welche diese „höhere Gerechtigkeit“ auszuhebeln vermögen.
Ein dummes Beispiel: Man nehme einen Massenmörder welcher unmittelbar nach den Morden in ein Haus geht, welches durch technische Gebrechen zusammenstürzt und den Massenmörder erschlägt.
Liebe Grüße
Time

__________________________________________________________________
Times "Spielball der Unsterblichen" Buch 1:
Adrenalin, Aggression und Angst auf der Suche nach Glück und Liebe
Spielball_der_Unsterblichen_Buch_1
Nach oben
Stehaufmännchen
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.05.2011
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2011 17:13    Titel: Antworten mit Zitat

@Times,
Zitat:
Jedoch gibt es eine gewisse Zufälligkeit, welche jeden treffen mag, und auch die Kausalität, welche diese „höhere Gerechtigkeit“ auszuhebeln vermögen.
Ein dummes Beispiel: Man nehme einen Massenmörder welcher unmittelbar nach den Morden in ein Haus geht, welches durch technische Gebrechen zusammenstürzt und den Massenmörder erschlägt.

Wirklich ein dummes Beispiel. Beweist Deine "fundierte These" zu höherer Gerechtigkeit und Ihrer eventuellen Aushebelung genauso wenig wie mein dummes Beispiel: Mann nehme einen diebischen Reisbauern der gerade seinem Nachbarn den letzten Sack Reis geklaut hat und von einem umfallenden Sack Reis in China erschlagen wird. Laughing

Zu Deinem Buch
Dämonen, Geistwesen, Satan, die Bibel und last not least "Die Zeugen Jehovas". Mann, so viel Kraut könnte ich gar nicht rauchen um dann noch von "fundierten Kenntnissen" zu reden und mich dabei selbst Ernst zu nehmen. Aber jeder Jeck ist anders.
Was ist aus Euren Plänen geworden?
Zitat:
Es war für Milan und mich, seit wir regelmäßig Hasch konsumierten, eine coole Vorstellung, dass wir eines Tages ein Drogenimperium leiten würden. Seite an Seite regierend, sich gegenseitig vertrauend und respektierend und bereit jederzeit füreinander einzustehen.

Seid Ihr denn mittlerweile "die Paten" von Irgendwo im Nirgendwo? Cool

Nee, aber im Ernst, auch wenns nicht meine Welt ist, gute Story. Für mich etwas langatmig, werde mir aber die Tage die Zeit nehmen sie ganz zu lesen.


Zur Frage "Gibt es etwas nach dem Tod? " fällt mir nix besonderes ein. Ich glaube an die Evolution und weder an eine "höhere Existenz" noch an den "lieben Gott". Also gibts für mich weder Hölle, noch Himmel. Ich glaube an ausserirdisches Leben, das können Bakterien sein, Tiere oder mehr. Die Wahrscheinlichkeit das in Millionen von Universen anderes Leben existiert ist für mich realer als die Existens von "Geistwesen" und Weihnachtsmännern. Ausgenommen Satan, ein wenig von dem steckt in jedem Menschen, sonst wär der Mensch nicht so grausam wie er ist.
So vermodert der Eine unter der Erde, der andere endet als Asche im Meer oder Sonstwo. Eigentlich simpel.
All das sagt mir mein gesunder Menschenverstand.

stehaufmännchen,
dernichtmitdengötterntanzt
Nach oben
Obelix
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 18.06.2011
Beiträge: 784

BeitragVerfasst am: 1. Dez 2011 20:34    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Gibt es etwas nach dem Tod?

Auf jeden Fall! Wir hinterlassen Spuren bei Verwandten, Angehörigen, Bekannten, Freunden und was sonst noch so alles dazugehört. Es ändert deren Sichtweise zu deren Leben. Somit sage ich" Der Tod hat für die Betroffenen unabhängig von der Trauer, eben etwas gutes"
Himmel u Hölle sind/waren nur Hirngespinste um die Menschen hörig zu machen. Aber beim Thema Religion höre ich auf zu reden...Wem es gut tut. Von mir aus...

Unser toter Körper hinterlässt auch Energien, alles was vom toten Körper übrig bleibt, verwandelt sich wieder zu neuer Energie auf unsere Erde. Ich meine das nicht spirituell sondern ganz schlicht und einfach, wie es eben ist. Wie wenn eben aus verrottenem Gemüse o.ä sich Humus bildet und daraus wieder etwas neues wächst und lebt.
Der Geist lebt dann eben weiter wie ich es oben zuerst beschrieb. Die Leute denken über dich nach, du lebst in deren Erinnerung weiter, und sorgst evt auch dafür das sie sich ihr Leben nocheinmal anders betrachten...
oder so, irgendwie...

freundliche grüße
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Tod und Trauer Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 4 von 7
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin