komische sucht pickel ausdrücken und pulen

Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Verhaltenssucht
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jackie20
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 19:40    Titel: komische sucht pickel ausdrücken und pulen Antworten mit Zitat

hallo mir ist es ein bisschen peinlich aber mein problem ist das ich mein körper ständig nach stellen und pickel absuche um die denn aufzudrücken oder einfach nur zu pulen.mein rücken ist überseht mit stellen mein arme eben so und nun fängt das auch an den beinen an.mein gesicht und dekolltee ist auch eine einzige krater landschaft.ich kann in sommer kein top anziehen weil ich so vernarbt bin.ich stehe manchmal fast ne halbe stunde vor den spiegel ujnd drück an mir rum.und bei mein freund geht es denn weiter.was kann ich dagegen tun.es fällt mir verdammt schwer die finger davon zu lassen... Embarassed
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Jackie, ich bin froh, dass ich nicht die einzige arme Irre bin, die von diesem Problem betroffen ist/war. Es ist so verdammt schwer, diese autoaggressive Handlung zu unterlassen, außerdem stören die Pickel ja tatsächlich. Leider stören sie doppelt so arg, wenn man sich gründlich an ihnen vergangen hat und man aussieht wie einem Horrorfilm entsprungen. Die Narben bleiben übrigens ewig.


Wo kommen die Pickel her?

Bei mir kommen die Pickel vom Drogengift, von Kosmetika, bes. Parfüm und Hautcreme, vom Rauchen, von der ungesunden Lebensführung im Allgemeinen und vielleicht auch von den Hormonen. Im Alter von 15 fing ich an mir die Haare zu toupieren (ja, es waren die 80er Jahre) und verbrauchte Unmengen von Haarspray. Bald bekam ich die ersten ganz schlimmen Monsterpickel. Eigentlich waren es keine Pickel im klassischen Sinn, sondern fette Entzündungen, die gleich doppelt so fett wurden, wenn man an ihnen herumpulte.

Mit Anfang 20 nahm ich harte Drogen und es lief total aus dem Ruder. In stundenlangen Sessions brachten wir uns tiefe blutende Wunden bei, wo vorher nur ein winziges Pickelchen gewesen war. Die Narben habe ich noch heute. Im Anschluss an die schlimme Drogenzeit arbeitete ich ein einer Fabrik, die Kosmetika herstellt und kam in intensiven Kontakt mit diversen Duftstoffen. Damit wurde nichts besser.


Was kann man dagegen tun?

Ich war beim Arzt um einen Allergietest machen zu lassen. Leider war das nicht so einfach, da er an meinem Körper kaum eine Stelle fand, an der er den Test hätte durchführen können. Irgendwie ging es dann doch, es kam eine Empfindlichkeit gegen einen Duftstoffmix und gegen Schwermetalle heraus. Seitdem meide ich alles, was mit aggressiven Düften versehen ist. Ich vertrage nur ganz wenige Hautcremes und verwende parfümfreies Waschmittel.

Was mich aber - glaube ich - im wesentlichen geheilt hat, war der Verzicht auf Drogen und das Reduzieren des Rauchens.


Wie schafft man es, das Puhlen bleiben zu lassen?

Tja, das ist ne Sucht. Ohne Zweifel. Versuche zu analysieren wie Du Dich fühlst, wenn Du lange vor dem Spiegel stehst. Bist Du besonders angespannt? Dieses Puhlen ist so was Ähnliches wie Ritzen, es verschafft Befriedigung. Es hat was Meditatives und beschäftigst Dich dabei ausschließlich mit DIR.

Stell Dir vor, Du würdest eines Tages keine Stelle finden, an der Du herumdrücken kannst ... mir ging das irgendwann so und das war seltsam. Seit ein paar Jahren kann ich sogar wieder ins Schwimmbad - toll, was? Leider habe ich durch das Ausbleiben der Pickel am Rücken die Gelenkigkeit meiner Arme eingebüßt. Ich nehme an, auch Du kannst beide Arme so auf den Rücken drehen, dass Du jede Stelle Deines Rückens erreichst. Ich kann das jetzt nicht mehr so wie früher ...


Naja, jedenfalls kann ich mich wieder blicken lassen und muss nicht mehr jedes Foto von mir mühsam retuschieren. Sehr selten puhle ich noch, man findet immer was, wenn man sucht. Wenn meine Anspannung kein anderes Ventil findet, muss ich sie auf diese Art loswerden. Das ist bei Dir vielleicht ähnlich.

Grüße!
Nach oben
jackie20
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 23.01.2009
Beiträge: 102

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 21:03    Titel: hmm Antworten mit Zitat

ich habe gestern au so eine akneseite darüber gelesen das es eine sucht werden kann.und es ind echt mehr leute davon betroffen als ich gedacht habe.das schlimme ist ich neme mir immer vor so jetzt pule ich nicht mehr aber dann ist wieder alles blutig Crying or Very sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 29. März 2010 21:17    Titel: Antworten mit Zitat

Solange Krusten vorhanden sind, kannst Du immer wieder pulen und die Wunden offen halten. Wenn Du es aber eines Tages geschafft hast aufzuhören, ist es wie eine Offenbarung: Du kannst den Leuten geradeaus und selbstbewusst ins Gesicht gucken und Dich in der Öffentlichkeit frei bewegen. Und Du kannst Dich endlich wieder (halb) nackig machen, zum Beispiel im Schwimmbad. Das ist großartig! Ich wünsche Dir, dass Du es bald in den Griff kriegst.

Versuche Deinen Stress anders loszuwerden. Notfalls fang an zu stricken oder geh Holz hacken. Solange die Hände beschäftigt sind und keine Spiegel in der Nähe ist, bist Du halbwegs sicher. Mit den Jahren werden wir sowieso nicht schöner, wozu dies durch direkte Selbstzerstörung noch beschleunigen? Grüße!
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 30. März 2010 00:34    Titel: Antworten mit Zitat

Das Problem haben viele User. Am schlimmsten ist es auf Pep oder Koka. Aber auch auf H kann man sich da reinsteigern. Durch das ganze Gift und den Dreck spriessen die Pickel richtig. Manche die ich kenne haben echt äußerst unschöne und große Narben. Versuche wirklich Deine Hände anderweitig zu beschäftigen!
Ansonsten kann ich Dir Heilerde empfehlen. Kostet ca. 3-4€ im Dro Markt oder inner Apo,und ist sehr effektiv! Es gibt 2 verschiedene Sorten. Heilerde 2 ist zur äußeren Anwendung,und Heilerde 1 zur inneren,also nicht verwechseln. Wird mit etwas Wasser angerührt,bis ein zäher Schlamm ensteht. Den dann auf die betroffenen Stellen auftragen.Wenn es komplett getrocknet ist,einfach mit Wasser abwaschen.Oder abrubbeln,dann haste noch ein Peeling dazu Wink .Die Haut ist danach super weich,und die Pickel werden ausgetrocknet. Man kann es auch als Bad fertig machen,steht aber alles auf dem Waschzettel der dabei ist.
Probiers mal aus,und berichte.Ich persönlich schwöre darauf Wink .
lg Zora
Nach oben
M3V4L0T1
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 17.08.2009
Beiträge: 296

BeitragVerfasst am: 30. März 2010 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

ich hatte das Problem in der Pubertät, als die ersten Pickel spriessten. Habe oft vor dem Spiegel Mitesser und Pickel ausgedrückt, eigentlich täglich. Dadurch sind Narben entstanden, die mittlerweile verblast und kaum noch sichtbar sind.
Mitesser habe ich auch heute noch viele, vorallem auf der Nase. Ich verwende tgl ein Gesichtswaschgel, das hilft sehr gut.

Mein Mann hat auf dem Rücken einige Pickel und Mitesser, irgendwie zieht es mich da sehr dran, die auszudrücken. Peinlich.

In der Zeit, als ich viel Crystal und XTC konsumierte, hatte ich sehr unreine Haut, heute habe ich bis auf die paar Mitesser, keine Probleme mehr (konsumiere allerdings auch keine Partydrogen mehr)
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2010 11:27    Titel: Antworten mit Zitat

Seit ich mal im Fernsehen von diesen Dassesfliegen gehört habe, die ihre Eier unter die menschliche Haut legen können, aus denen dann richtig dicke Larven werden, verstehe ich so einen gewissen Drang zum Körper abtasten und an Erhöhungen drücken. Paranoid werden kann man auch, wenn man nichts ahnend seine Katze streichelt, und plötzlich an den Fingern so ein kleines, schwarzes Tier entdeckt, das sich Zecke schimpft. Mich hat bisher nie eine gebissen, aber der Gedanke, so ein Ding mal auf der Haut zu finden, womöglich unter der Achselhöhle... bäh.

Alles, was nicht (mehr) zum Körper gehört, oder da noch was zu suchen hat, lässt viele wahrscheinlich ähnlich denken. Was soll man denn bitte mit Pickeln machen, oder mit Blasen an den Fingern? Das wird eh abgeschieden, erneuert, und sieht, wenn man nichts macht, erst einmal scheisse aus.
Nach oben
michaela
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2010 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Sie heissen DASSELfliegen (Oestridae) und nicht DASSESfliegen. Nur, um auch mal etwas richtig zu stellen und wieder mal aus der Schublade der dummen, abhängigen, ungewaschenen Hartz-VI-Empfänger auszubrechen!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2010 18:29    Titel: Antworten mit Zitat

Ach, michaela, schade, warum so nachtragend? Großmut und Toleranz scheinen nicht sehr verbreitet zu sein. Janas Post war doch in Ordnung und sich über einen einzelnen Tippfehler zu ereifern zeugt nicht gerade von Größe, findest Du nicht auch?

@ Jana: Ich hatte letzten Sommer meine erste Zecke. Da ich in hohem Gras fotografiert hatte (und leider kurze Hosen trug), rechnete ich eigentlich schon damit. Kaum zu Hause angekommen bemerkte ich sofort das schwarze Pünktchen unter meinem Knie. Ich schnappte mir eine spitze Pinzette, bohrte sie beidseits der Zecke TIEF in die Haut und rupfte alles raus. Das ging einwandfrei, wohl auch deswegen, weil die Zecke sich noch nicht richtig festgefressen hatte. Ich dachte immer, ich würde total hysterisch werden, aber ich war von medizinischer Kaltblütigkeit. Smile
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2010 21:37    Titel: Antworten mit Zitat

Bei Wespenstichen ist es oft die Panik, die von ahnungslosen Städtern kommt, aber mit Zeckenbissen würde ich wirklich nicht spaßen. Einerseits sind Zecken ekelig, andererseits frage ich mich auch, ob es irgendwie dann doch ein befreiendes, schönes Gefühl ist, das los zu werden. Makaberer Weise denke ich das von dieser Dassel- oder Bottfliegenlarve allerdings auch. Zwar erst ekelig, aber wenn man es dann hat, warum nicht das Entfernen genießen, solange das nicht weh tut.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 3. Mai 2010 21:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich finde es hat auf jeden Fall was Reinigendes und damit sehr Befriedigendes, sich von dem Parasit - ob Zecke, Pickel oder Larve - selbst (!) - befreit zu haben. Ich finde es auch gar nicht makaber sich vorzustellen, wie man sich einen Fremdkörper/organismus herausschneidet. Man muss sich im Ernstfall schließlich zu helfen wissen und so einen Erfolg kann ich immer genießen. Ein Wespenstich bietet keine Möglichkeit, sich ein Erfolgserlebnis zu verschaffen. Zwiebelscheiben (?) und Kühlkompressen sind langweilig!

Meine Zecke war hartschaliger als erwartet. Ich dachte, sie sei von der Pinzette zerquetscht worden, was sich als Irrtum herausstellte. Musste sie dann auf dem Küchenboden suchen und endgültig entsorgen.
Nach oben
michaela
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2010 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

@veilchenfee:

Wenn aufgrund von beleidigenden und allgemein und pauschal verurteilenden Äusserungen ganze Posts gelöscht werden und wir das einer einzigen Person zu verdanken haben, dann ist es auch mit meinem Großmut und meiner Toleranz nicht mehr weit her.
Ausserdem: was regst Du Dich auf? Wenn zwei das gleiche tun, ist es nicht das Selbe?
Es ist das eine, ständig Posts nach Rechtschreibfehlern zu durchsuchen, das andere, eine biologische Art und Gattung richtig zu beschreiben.

Dieses Thema hier ist doch ein schönes Thema. Und es freut mich immer wieder, wenn zwei Menschen sich gesucht und gefunden haben! Very Happy
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2010 16:50    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee hat Folgendes geschrieben:
Ach, michaela, schade, warum so nachtragend? Großmut und Toleranz scheinen nicht sehr verbreitet zu sein. Janas Post war doch in Ordnung und sich über einen einzelnen Tippfehler zu ereifern zeugt nicht gerade von Größe, findest Du nicht auch?


Wieso wird man gleich kritisiert, wenn man andere Leute verbessert?

Irgendwie kommt bei einigen Usern wohl immer ein negativer Ober-Lehrer-Tonfall an, was aber doch gar nicht stimmen muss. Über Korrekturen sollte man sich lieber freuen, schließlich hilft (konstruktive!) Kritik, sich zu verbessern und Fehler zu vermeiden. Natürlich darf es nicht auf herablassender Weise passieren, sondern sollte sachlich und ohne einen Klugscheißer-Beigeschmack herüberkommen.
Ich vermute, dass das Forum hier stark durch Janas Verbesserungen geprägt wurde, die ja leider oft überheblich rüberkamen (und es vielleicht auch waren?). Schade.
Nach oben
Somalia
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.05.2010
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 4. Mai 2010 17:39    Titel: Antworten mit Zitat

Also Zufälle gibts,aber davon bin/war ich ebenfalls betroffen.Habe mit Nadeln,Nagelscheren,Messern regelrechte Op`s an mir durchgeführt.
Vom Hautarzt hab ich mal soein Alkoholisches Wässerchen bekommen,damit Mitesser und Eiterpickel gar nicht erst kommen.Das hat nicht geholfen.Ich benutze seit 1 Jahr Normaderm von Vichy.Peeling und Lotion für danach.Meine Haut ist super geworden.Wo kein Pickel ist,da brauch man auch nicht drücken.
Zu meinem Leidwesen habe ich jetzt ständig mittlelgroße Abzesse an den Beinen.Da kommt auch immer ne Menge Eiter raus,verheilen tun sie nicht.
Dagegen weiss nicht mal meine Ärztin was.Wird wohl am Alter liegen,im Grunde sind es ja wehwehchen.Ich hatte mal einen riesen Abzess an der einen Pobacke.Der sollte unter Vollnarkose geöffnet und abgetragen werden.In der Nacht vor der OP ist er von selbst aufgegangen.Glück gehabt.
Nach oben
Extradruff
Anfänger


Anmeldungsdatum: 26.06.2010
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 2. Jul 2010 19:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ohhhhh ja, das Problem kenne ich auch nun seit 6 jahren...
Ich habe vor 6 jahren mit Pep angefangen, und seitdem ist mein Gesicht,Rücken und Dekoltee mal mehr mal weniger voll mit Pickeln,an denen ich auch Stundenlang(besonders wenn ich Drauf bin) rumpitsche!

Da hilft leider nix, ausser Drogen weglassen... Confused

Bin auch total Geil drauf da mit ner nadel reinzustechen und zu pitschen,das mir manchmal richtig die Finger wehtun von der ganzen Kratzerei!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Verhaltenssucht Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin