Abhängigkeit loswerden und in Schule klarkommen

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen)
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
nano14.
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 01:05    Titel: Abhängigkeit loswerden und in Schule klarkommen Antworten mit Zitat

Hallo, ich kiffe jetzt seit etwa 2 Monaten täglich. Und ich denke ich bin süchtig. Nichtnur nach dem Gras, sondern auch nach Tabak. Seit einer Woche ist wieder Schule und ich habe echt Probleme ohne Joint vorher dort klarzukommen. Ich kann mich garnicht konzentrieren. Ich bin nur am zappeln und in meinem Gehirn ist soooo ein Verlangen nach dem Zeug. Ich meine ich pack Schule so nicht!
Heute hat ein Kumpel mir mal erzählt was ich eig für ein Assi geworden bin und ich würde gerne aufhören aber ich schaffe es nicht und selbst wenn ich einfach aufhöre dreh ich durch morgens um 9 in der Schule...

Wie komme ich davon weg und wie überstehe ich die Schule ohne Dope und Tabak?
Nach oben
Luukas
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 01:36    Titel: Antworten mit Zitat

Das wird schon schwer werden.
Holst du dir selber immer was für die Schule oder kiffst du bei deinen Freunden mit?
Das du bisschen Konzentrationsschwächen hast das ist normal. Da musst du durch. Ist aber auch keine lange zeit. Ich kann aber verstehen wie du dich fühlst weil ich mal in der gleichen Lage war.
Da du komplett aufhören willst, würde ich an deiner stelle weniger gras in die Joint's tun, dafür vieleicht mehr tabak. So lange bis kaum noch gras drin ist. Und es dir leicht(er) fällt davon los zu kommen.
Aber du kannst auch so direkt von einen auf den anderen tag aufhören da du noch nicht lange kiffst aber das schaffen auch einige nicht.
Nach oben
nano14.
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe eigene Quellen und habe sie selber gebaut. Also ich weiß ja worauf ich mich einlasse & Das der Entzug ne miese Sache ist. Aber wie komme ich in der Schule klar? Koffein? Oder gibt es irgeneinen Trick?

Ich habe heute angefangen & es geht immoment noch.
Nach oben
newlife
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 30.11.2011
Beiträge: 1844

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 12:35    Titel: Antworten mit Zitat

du schreibst, dass du seit 2 Monaten täglich kiffst. Wie sah denn dein Konsum vorher aus? Wann hast du überhaupt damit angefangen?

Ich selbst hab 4 Jahre lang regelmäßig gekifft, aber es gab auch Tage, wo ich es nicht machte. Wenn dann, aber heftig, Eimer etc. bis zum Stillstand. Entzugserscheinungen davon hatte ich nie.

Ich kann es mir nur schwer vorstellen, dass du nach so kurzem regelmäßigen Konsum es morgens schon so nötig hast. So wie du es beschreibst, ist das ja schon ordentlicher Entzug, wenn sogar rumzappelst. Ich kenns halt vom Alkohol, bin aber auch schwer abhängig und hab 20 Jahre getrunken. Ich bin dann auch vor lauter Entzug nachts schon aufgestanden... Bei Cannabis hört man sowas aber einfach nicht so häufig. Ich kiff mir übrigens auch zur Zeit ganz gut was, aber nicht mehr so hardcore. Ich könnte mir auch morgens schon was reinkloppen, ich kann es aber auch sein lassen.

Alles Gute.
Smile
Nach oben
Luukas
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 13:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn du wirklich aufhören willst dann solltest du nicht mehr anbauen und dein geld für was "sinnvolles" ausgeben.
Du kannst Baldrian nehmen, damit du nicht mehr so unruhig bist. kannst du dir an jeder Apotheke kaufen, macht nicht abhängig. Gegen den Suchtdruck kannst du aber nichts machen.
PS: Lass dich nicht von Freunden "runter ziehn".
Nach oben
CFZ
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.07.2012
Beiträge: 759

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 13:31    Titel: Re: Abhängigkeit loswerden und in Schule klarkommen Antworten mit Zitat

nano14. hat Folgendes geschrieben:
Seit einer Woche ist wieder Schule


Wie alt bist Du?

Wie viel rauchst Du in etwa?
Rauchst Du auch allein, oder nur mit anderen zusammen?

Wie verstehst Du Dich mit Deinen Eltern?
Macht Dir die Schule Spaß, oder eher nicht so?
Warum gehst Du in die Schule, weil Du sollst, oder weil Du etwas erreichen willst?

Hast Du Freunde? Verstehst Du Dich mit ihnen gut? Macht ihr viel zusammen oder eher wenig? Rauchen Deine Freunde auch?

Hast Du schon andere Drogen probiert? Alkohol zum Beispiel? Magst Du auch andere Drogen, oder weißt Du es noch nicht? Hält Dich etwas davon ab, andere Drogen zu probieren, zum Beispiel, daß Du nicht an sie herankommst, daß Du es unmoralisch findest, sie zu nehmen, oder daß sie Dir nicht gefallen?

Hast Du Ziele? Gibt es etwas, wonach Du Dich sehnst?

Exclamation
Nikotin ist eines der stärksten Nervengifte, die die Menschheit kennt. Würde man das Nikotin aus einer einzigen Zigarette herausfiltern (extrahieren) und in eine Spritze füllen, so könnte man damit einen Säugling töten. Der Nikotingehalt einer einzigen Schachtel Zigaretten tötet ein Pferd. Nikotin ist etwa 10x tödlicher als Heroin. Nikotin wird sehr schnell (in Sekundenschnelle) vom Körper aus dem Blutkreislauf entfernt. Weil die Wirkung auf das Nervensystem sehr stark ist, ist auch der Gewöhnungseffekt sehr stark. Weil Nikotin schnell abgebaut wird, folgt das Verlangen auch sehr schnell.

Cannabis ist eine hochwirksame Droge, die bei langfristigem Gebrauch zu massiven Störungen führen kann. Deshalb ist es wichtig, Cannabis nur sehr sparsam und in zeitlich großen Abständen einzusetzen. Täglicher Cannabisgebrauch wird Dich in Deinen Aufgaben nur behindern. Wöchentlich einmaliger Gebrauch ist in der Regel zu vertreten, solange er in Maßen erfolgt und nicht exzessiv ist. Ratsam ist allerdings nur ein Cannabisgebrauch von höchstens einmal im Monat. Es ist auch für die Wirkung von Cannabis empfehlenswert, diesen Zeitrahmen einzuhalten, weil Cannabis dann einfach besser und intensiver wirkt. Der dauerhafte Gebrauch führt zu Wirkungsverlust und es macht einfach keinen Spaß mehr.

Um Dich von Cannabis zu entwöhnen kannst Du schrittweise vorgehen. Wenn Du bereits am morgen rauchst, und Dich der vollständige Verzicht auf Cannabis zappelig macht, dann rauch nur eine sehr, sehr geringe Menge, also nur einen kleinen Zug. Das wird Dich etwas ruhig stellen, aber es wird Deine geistigen Fähigkeiten nicht beeinträchtigen, Du solltest also noch etwas leisten können in der Schule. Gewöhne es Dir also langsam ab, nicht sofort und nicht von heute auf morgen.

Lies Bücher über Drogen.

Gruß
CFZ
Nach oben
nano14.
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 13:59    Titel: Antworten mit Zitat

Da ich heute nochnichts geraucht habe werde ich es mal radikal versuchen und einfach garnichts mehr rauchen. Und nachher noch dieses Baldrian für die Schule kaufen

________________
Zu deinen Fragen..

Wie alt bist Du? - 16

Wie viel rauchst Du in etwa?
Rauchst Du auch allein, oder nur mit anderen zusammen? Zigaretten 6 Am Tag oder so. Gras 1gr. Am anfang nur in Gesellschaft, aber jz auch alleine.

Wie verstehst Du Dich mit Deinen Eltern? - Mit meiner Mutter mal gut, mal schlecht. Pupertät eben. Aber allgemein gut.

Macht Dir die Schule Spaß, oder eher nicht so? - eher nciht

Warum gehst Du in die Schule, weil Du sollst, oder weil Du etwas erreichen willst? - weil ich muss, aber ich würde die Motivation gerne ändern

Hast Du Freunde? Verstehst Du Dich mit ihnen gut? Macht ihr viel zusammen oder eher wenig? Rauchen Deine Freunde auch? - Ja ich habe Freunde, gute Freunde, ein Paar kiffen oder nehmen mal einen Zug, ein paar sind dagegen

Hast Du schon andere Drogen probiert? Alkohol zum Beispiel? Magst Du auch andere Drogen, oder weißt Du es noch nicht? Hält Dich etwas davon ab, andere Drogen zu probieren, zum Beispiel, daß Du nicht an sie herankommst, daß Du es unmoralisch findest, sie zu nehmen, oder daß sie Dir nicht gefallen? - Alkohol eigendlich regelmäßig jedes Wochenende, aber niemals exzessiv. Und ich habe schonmal Speed ausprobier und Mdma, aber finde das nicht so geil. Und joa, ich würde denke ich mal an alles kommen..

Hast Du Ziele? Gibt es etwas, wonach Du Dich sehnst? - Es sollte ja mein Abschluss sein, aber mich interessiert immoment garnichts.
Nach oben
Luukas
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 06.06.2012
Beiträge: 590

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Hast Du schon andere Drogen probiert? Alkohol zum Beispiel? Magst Du auch andere Drogen, oder weißt Du es noch nicht? Hält Dich etwas davon ab, andere Drogen zu probieren, zum Beispiel, daß Du nicht an sie herankommst, daß Du es unmoralisch findest, sie zu nehmen, oder daß sie Dir nicht gefallen? - Alkohol eigendlich regelmäßig jedes Wochenende, aber niemals exzessiv. Und ich habe schonmal Speed ausprobier und Mdma, aber finde das nicht so geil. Und joa, ich würde denke ich mal an alles kommen..

Du bist der erste bei dem ich höre, dass er mdma nur einmal genommen hat.
War das echtes extasy? Es gefällt eig jedem am anfang Wink
Wichtig zum Thema, falls du es nicht schaffst von einem auf den anderen Tag dann solltest du das so machen wie ich das oben geschrieben hab und wichtig ist, dass du dir jetzt nicht direkt den tabak abgewöhnst (falls du das überhaupt willst Very Happy )
Nach oben
CFZ
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.07.2012
Beiträge: 759

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

nano14. hat Folgendes geschrieben:
Und nachher noch dieses Baldrian für die Schule kaufen


Ok, Baldrian? Vergiß' es, kannst Dich auch mit'm blanken Ast befriedigen. Nimm's ruhig mal, und probiere, wie es schmeckt, aber schööön lutschen, nä?

nano14. hat Folgendes geschrieben:
Da ich heute nochnichts geraucht habe werde ich es mal radikal versuchen und einfach garnichts mehr rauchen


Guter Vorsatz, aber zwing' Dich nicht dazu. Bei allem, was du tust, immer schön locker bleiben. Kommt wie's kommen muß. Wenn Du es lassen kannst, ist es o.k., wenn nicht, na, dann auch nicht so schlimm. Sucht kommt erst dadurch, daß wir anfangen uns zu zwingen. Laß' Dir Zeit, mit dem aufhören, reduziere den Konsum und versuche irgendwie einen Ausgleich zu finden. Versuche nicht, das Kiffen und den Tabak gleichzeitig aufzugeben. Suche Dir andere Genüsse, um Dir die Lücken zu füllen. Aufhören heißt nicht einfach auf die Bremse treten, wie beim Autofahren, es heißt "ausrollen lassen", mnachmal auch zwischendrin wieder ein bischen beschleunigen und dann erst bremsen. Du bist kein Roboter, sondern ein Mensch mit Gefühlen und Schwankungen. Da läuft nicht alles gleich rund. Liebst Du das Kiffen? Dann gib es nicht ganz auf. Behalt Dir für Dein Leben vor, irgendwann mal wieder zu kiffen. Irgendwann, wenn's paßt.

nano14. hat Folgendes geschrieben:
"Wie verstehst Du Dich mit Deinen Eltern?" - Mit meiner Mutter mal gut, mal schlecht. Pupertät eben. Aber allgemein gut.


...und mit Deinem Vater? Was ist mit dem? Fehlt da was für Dich? Fehlt er vielleicht ganz? Mußt nicht darauf antworten. War mehr für Dich die Frage.

nano14. hat Folgendes geschrieben:
"Macht Dir die Schule Spaß, oder eher nicht so?" - eher nciht

"Warum gehst Du in die Schule, weil Du sollst, oder weil Du etwas erreichen willst?" - weil ich muss, aber ich würde die Motivation gerne ändern


Kann ich gut verstehen. Schule ist meistens ziemlich öde. Hast Du denn Träume für Dein Leben? Möchtest Du vielleicht mal Pilot werden, oder Präsident von den Vereinigten Staaten? Was wäre das Optimum? Was wäre für Dich der Hit, das Non-Plus-Ultra ? Was hindert Dich, es zu versuchen? Vielleicht auf ganz anderem Weg, Deinem eigenen Weg?


nano14. hat Folgendes geschrieben:
"Hast Du Freunde? Verstehst Du Dich mit ihnen gut? Macht ihr viel zusammen oder eher wenig? Rauchen Deine Freunde auch?" - Ja ich habe Freunde, gute Freunde, ein Paar kiffen oder nehmen mal einen Zug, ein paar sind dagegen


Ok, das klingt eigentlich ganz normal. Mach' Dir darüber keine Gedanken. Sind nicht alle Menschen gleich, und es klingt, es als wärest Du etwas Besonderes. Sei etwas Besonderes, Du hast ein Recht dazu.


nano14. hat Folgendes geschrieben:
"Hast Du schon andere Drogen probiert? Alkohol zum Beispiel? Magst Du auch andere Drogen, oder weißt Du es noch nicht? Hält Dich etwas davon ab, andere Drogen zu probieren, zum Beispiel, daß Du nicht an sie herankommst, daß Du es unmoralisch findest, sie zu nehmen, oder daß sie Dir nicht gefallen?" - Alkohol eigendlich regelmäßig jedes Wochenende, aber niemals exzessiv. Und ich habe schonmal Speed ausprobier und Mdma, aber finde das nicht so geil. Und joa, ich würde denke ich mal an alles kommen.


Klingt auch gut. Klingt, als hättest Du Deine Lieblingsdroge schon gefunden. Bleib' also gelassen, und vertraue auch weiter auf Dein Gefühl. Es hat Dich davon abgehalten, es schlimmer werden zu lassen, es hat Dich hier ins Forum geführt, und es zeigt, daß Du Dich mit Dir auseinandersetzt. Das sind gute Eigenschaften, sie werden Dir im Leben weiterhelfen.

nano14. hat Folgendes geschrieben:
"Hast Du Ziele? Gibt es etwas, wonach Du Dich sehnst?" - Es sollte ja mein Abschluss sein, aber mich interessiert immoment garnichts


Wie lange hast Du noch bis zu Deinem Abschluß? Glaubst Du, Du könntest ihn auch mit Kiffen schaffen? Oder wird er dann einfach nicht gut genug für Dich? Auch ein schlechter Abschluß ist ein Abschluß und nach den Zensuren fragt hinterher sowieso kaum einer. Also?

P.s.: Ich muß dann heute auch noch ein bischen arbeiten, leider, ich hab' meinen Abschluß schon...

Gruß
CFZ
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 11. Aug 2012 15:09    Titel: Antworten mit Zitat

Das Zappeln in der Schule würde ich weniger auf irgendwelche Entzugserscheinungen zurückführen, sondern eher als normale Begleiterscheinungen der Pubertät ansehen. In dem Alter war ich auch total unruhig, obwohl ich eigentlich ein eher träger Mensch bin. Diese Unruhe kam von INNEN, auch ohne dass ich Drogen genommen oder weggelassen hätte.

Ich würde mehr körperliche Aktivität vorschlagen. Erstmal mit dem Fahrrad zur Schule fahren, auch wenn der Weg lang ist. Dann vielleicht vor und/oder nach der Schule eine ordentliche Runde Joggen gehen.

Damit müsste sich diese innere Unruhe einigermaßen im Zaum halten lassen.
Nach oben
nano14.
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 11.01.2012
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 18. Aug 2012 22:06    Titel: Antworten mit Zitat

****Hast Du denn Träume für Dein Leben? Möchtest Du vielleicht mal Pilot werden, oder Präsident von den Vereinigten Staaten? Was wäre das Optimum? Was wäre für Dich der Hit, das Non-Plus-Ultra ? Was hindert Dich, es zu versuchen? Vielleicht auf ganz anderem Weg, Deinem eigenen Weg? ****

Das hat mich echt berührt...und Energie gegeben. DANKE CFZ...

Hey ich kiffe immernoch, aber ich komme damit klar:)

Danke nochmal CFZ, wirklich!
Nach oben
CFZ
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 30.07.2012
Beiträge: 759

BeitragVerfasst am: 19. Aug 2012 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

nano14. hat Folgendes geschrieben:
****Hast Du denn Träume für Dein Leben? Möchtest Du vielleicht mal Pilot werden, oder Präsident von den Vereinigten Staaten? Was wäre das Optimum? Was wäre für Dich der Hit, das Non-Plus-Ultra ? Was hindert Dich, es zu versuchen? Vielleicht auf ganz anderem Weg, Deinem eigenen Weg? ****

Das hat mich echt berührt...und Energie gegeben. DANKE CFZ...

Hey ich kiffe immernoch, aber ich komme damit klar:)

Danke nochmal CFZ, wirklich!


Ich träume immer heimlich auf dem Klo, ich könnte mal ein bedeutender Philosoph werden, von dem man auch in tausend Jahren noch spricht. Aber sag' es nicht weiter, sonst lachen die anderen über mich. Shocked

Gruß
CFZ
Nach oben
virag
Anfänger


Anmeldungsdatum: 21.10.2012
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2012 14:07    Titel: Antworten mit Zitat

lieber nano14,

auch ich habe recht früh angefangen zu kiffen. mit ca. 15/16 ging es bei mir los, jetzt bin ich 33.

ich möchte dir nur eine sache mit auf den weg geben: vertage und lehne niemals aktivitäten zugunsten der droge ab. isoliere dich nicht von deinen freunden und vom aktiven leben. durch die kifferei vergehen die jahre wie im flug. das vergangene ist nicht beeinflussbar, allderdings kannst du jetzt mit deinem verhalten deine zukunft steuern.

ich wünsche dir eine tolle schulzeit - sie ist nur ein wimpernschlag in deinem gesamten leben. du schaffst das!
Nach oben
Ninka
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.10.2012
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2012 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hey nano Smile

genau das gleiche problem hatte ich auch, vor den sommerferien.
ich saß die ganze zeit breit im unterricht. und ja, glaub mir, nicht nur meine noten, sondern auch meine psyche hat stark drunter gelitten.
ich hab "aufgehört" als ich drei im urlaub war, man braucht einfach ablenkung!
ich kiffe noch ab und zu, aber nicht so krass wie vor den sommerferien.
am besten unternimmst du viel in deiner freizeit, machst viel mit freunden usw. . wenns so garnicht geht, würde ich vllt eine therapie machen...

LG Smile
Nach oben
Ninka
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.10.2012
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 21. Okt 2012 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

ich war nicht drei im urlaub, sonder drei wochen^^



badammahhodkenfgongogneonvgeofneogndovgno sjgnongos gjnsaongodg gneogrbgbigbgbfgnonfosfmroe
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Cannabis (Kiffen) Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin