ist einmaliger heroinkonsum nachweisbar?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tanja1010
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.04.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 27. Apr 2010 23:41    Titel: ist einmaliger heroinkonsum nachweisbar? Antworten mit Zitat

hallo,

arbeite in in einem bordell und habe ab und an etwas kokain und mariuhana konsumiert.habe aber vor etwa 2 wochen mit allem aufgehört.der konsum war nicht so hoch und ich hab einfach gemerkt das es sinnlos ist.für meinen kopf und den geldbeutel.wollte es gern meinem freund durch einen test beweisen.
mein problem ist allerdings das ich vor etwa 6 wochen was zum rauchen von einem kunden bekommen habe.als ich es zuhause ausgepackt habe habe ich mich allerdings über die konsistenz gewundert.also hab ich,natürlich total ahnungslos mir ein paar krümel in den joint gemacht.gemerkt hab ich nichts und hab die finger davon gelassen.auf anfrage bei dem kunden hat er mir dann gesagt das es heroin war.was mich total geschockt hat denn so etwas wollt ich eigentlich niemals auch nur probieren.
jetzt meine frage:ist es in irgendeiner art und weise nachweisbar obwohl es so wenig war? ich weiß das bei tests der haare der konsum über einen langen zeitraum zu sehen ist und wir wollten auch die haare testen.sieht man das auch bei einmaligen,wirlich minimalen und ich glaube auch "falschen" konsum?
ich wäre für antworten sehr dankbar.
Nach oben
Rote Zora
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 28.05.2009
Beiträge: 1041

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2010 01:19    Titel: Antworten mit Zitat

Naja,Du hast es geraucht...das tun viele. Nach 2-3 Tagen müßte es aber wieder aus dem Urin verschwunden sein,da es ja nur einmalig und wenig war. Viel trinken hilft Wink
Gruß Zora
Nach oben
tanja1010
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.04.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2010 03:27    Titel: Antworten mit Zitat

ist schon 6 wochen her und es war wirklich minimal.mich würd nur interessieren ob so ein bisschen sich bei dem test der haare bemerkbar macht.mache ja nu gar nichts mehr. hab das alles auch nie regelmäßig gemacht
Nach oben
cara
Anfänger


Anmeldungsdatum: 27.04.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 28. Apr 2010 09:20    Titel: Antworten mit Zitat

Ein Freund von mir wollte durch einen Haartest beweisen, dass er kein Kodein genommen hat, da ein Urintest bei ihm falsch-positiv war. Die BFA erkannte den negativen Haartest mit dem Argument nicht an, dass das höchstens beweist, dass er nur einmal konsumiert hat.
Also, laut denn Gutachtern der BFA ist einmaliger Konsum von Drogen in geringer Menge in den Haaren nicht zwingend nachweisbar
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 1. Mai 2010 01:36    Titel: Re: ist einmaliger heroinkonsum nachweisbar? Antworten mit Zitat

normal solltest, wenn das echt H war, als nicht-user sofort von kotzen, glaub der w**** verarscht dich, da hättest erst vermutlich gekotzt und dann wärst sehr, sehr breit gewesen...das du nix von abgeblich Heroin gemerkt hast, ist mir noch nie untergekommen...drei Tage aber später ist es aber echt aus der pisse raus, in Apotheken kannst dir zur sicherheit für 4.90Euro pro Parameter (drogenart) den urintest holen, den die bullen auch benutzen...wenn sonst was ist, hau mich ruhig an, ich helfe gern mit meinem wissen, oder redet mit nem Arzt, der hat schweigepflicht, dem könnt ihr erzählen, was ihr wollt,

immer steht den Menschen ihr Ego und Scham im weg...nene
gruß, die gute fee
Nach oben
michaela
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.04.2010
Beiträge: 92

BeitragVerfasst am: 1. Mai 2010 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hey!

Heroin hat eine Halbwertzeit von max. 72 Stunden im Körper, ist im Urin kürzer nachweisbar als im Blut, aber selbst im Blut auch nicht länger als 5, 6 Tage, je nach individuellem Stoffwechsel.
Deine Haare wachsen etwa einen Zentimeter pro Monat und somit müsste schon eine Strähne abgenommen werden, die bis zu einem Zentimeter an Deine Haarwurzeln heranreicht, da der Konsum ja 6 Wochen her ist. Ich bezweifle wirklich stark, dass die geringe Menge durch den einmaligen Konsum nachweisbar ist. Zumal Du ja sagst, es hätte nicht gewirkt, kann also auch ganz schlechtes, stark gestrecktes Zeug gewesen sein.
Du kannst davon ausgehen, dass bei normaler Ernährung in Flüssigkeitszufuhr das Zeug so gut wie ausgespült in nicht in Fettdepots oder im Haar die Chance hatte, sich abzulagern.
Die Menge dürfte wirklich zu minimal sein, um in einem Test nachweisbar zu sein.
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 1. Mai 2010 17:47    Titel: Re: ist einmaliger heroinkonsum nachweisbar? Antworten mit Zitat

TramaWolfpack hat Folgendes geschrieben:
normal solltest, wenn das echt H war, als nicht-user sofort von kotzen, glaub der w**** verarscht dich, da hättest erst vermutlich gekotzt und dann wärst sehr, sehr breit gewesen...


Naja das hängt von der Menge an H ab. Sie schrieb ja, sie hätte nur ein paar Krümel in einem Joint geraucht. Wenn das H sehr gestreckt war, muss man da wirklich nicht viel von merken.
Auch müssen nicht alle Erst-Konsumenten kotzen. Ich weiß wirklich nicht, woran das liegt, aber manche kotzen nun mal, andere widerum nicht.
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2010 05:35    Titel: Re: ist einmaliger heroinkonsum nachweisbar? Antworten mit Zitat

Jo Sienna,
da geb ich dir recht, meist wird nur bei Injektionen (meist die erste/n) oder generell Erstkonsum davon gern gekotzt. Aber als nicht-konsument, egal wie schlecht es war, garnix zu merken, ist für mich fragwürdig...
Kannst aber deshalb trotzdem schon eher Recht haben, als ich, wenn ich folgendes berücksichtige: weil beim rauchen in nem ''Joint'' glaube nicht die hohe Temperatur wie bei nem Blech erreicht wird bzw es durch Schnittstoffe eh nicht richtig verdampft und dann der Tabak noch dazu...das könnte dann wahrlich erklären, warum nix oder so wenig zu merken war.

lieben gruß, die gute fee
Nach oben
Gela
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 19.04.2010
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2010 11:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,ich weiss zwar ,das man H auf Alu rauchen kann,aber im Joint?
Da kann gar nichts passieren,geschweige denn wirken.Brauchst Dir keine Sorgen zu machen.Grüße
Nach oben
drofxo
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2010 11:32    Titel: Antworten mit Zitat

natürlich kann man "H" auch im Joint rauchen...warum nicht ?

vielleicht nicht effektiv da wenn man nicht zieht ja auch ein Teil verbrennt und man ja nicht genau sieht wann die Glut das H erreicht...aber grundsätzlich läuft es dann im Tabak langsam nach unten, sieht man auch von aussen am Papier.

ist halt verschwenderisch aber durchaus möglich, wir haben früher gern auch H und Koka gemischt und dann mit in die Tüte...kannte auch viele die sich Zigaretten gemacht haben, ohne Haschisch nur mit Koka oder beides...wie auch immer.

wie Drogen wirken hängt nicht nur von der Art des Konsums ab, Körpergröße, Alter, Geschlecht usw... kann man unmöglich pauschalisieren

gruß
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 2. Mai 2010 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

[quote="drofxo"]natürlich kann man "H" auch im Joint rauchen...warum nicht ?

vielleicht nicht effektiv da wenn man nicht zieht ja auch ein Teil verbrennt und man ja nicht genau sieht wann die Glut das H erreicht...aber grundsätzlich läuft es dann im Tabak langsam nach unten, sieht man auch von aussen am Papier.

ist halt verschwenderisch aber durchaus möglich, wir haben früher gern auch H und Koka gemischt und dann mit in die Tüte...kannte auch viele die sich Zigaretten gemacht haben, ohne Haschisch nur mit Koka oder beides...wie auch immer.
Jop, gebe ihm Recht, diese Kokaretten habe z.B. auch öfters gesehen und auch mal dran gezogen, aber mit mässiger bis keiner Wirkung...das Zeug war eh nor Novocain und Milchzucker wahrscheinlich (also bei den mir geschilderten, modifizierten ''Kippen''.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin