Letale Überdosis geht doch nur durch spritzen oder?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hydra
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2010 16:47    Titel: Letale Überdosis geht doch nur durch spritzen oder? Antworten mit Zitat

Hallo an Alle,

habe ja selber mal H geraucht u. habe sofort gemerkt, wann genug war.

Ist es überhaupt möglich, durch nasalen Konsum bzw. Alu-Rauchen so eine Überdosis zu erreichen, daß man stirbt (à la goldener Schuß)
(ich setze einen normal gesunden - nicht vom Tode gezeichneten Körper - voraus)?

Geht doch gar nicht, oder?

Im Internet finde ich auf Anhieb nichts Weiterbringendes darüber.

Wie immer freue ich ich auf eine Antwort.

LG von Hydra
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2010 16:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sag mal so, möglich ist alles.
Man kann sich auch mit Salz umbringen, allerdings sagt dir dein normaler Menschenverstand (&dein Körper durch Vergiftungserscheinungen), wann es definitiv zu viel des Guten ist.
Ignorierst du das aber und macht munter weiter (sei es drum welche Substanz), dann kannst du deine letale Dosis auch durch nasalen Konsum oder Rauchen erreichen.
Dann kommt es natürlich immer auf die Dosis an. Mit null Toleranz und einem Gramm H durch die Nase kann man sich auch ganz gut ins Jenseits befördern. Es sei denn, du hast Glück und kotzt den Großteil vorher schon aus, oder bekommst Naloxon.
Nach oben
Hydra
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2010 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

@ Sienna:

oh, eine Vergiftung mit Salz kann ich mir gar nicht vorstellen. Mit Alkohol auch nicht. Mein Körper warnt mich immer.

Habe nur so einen Satz aufgeschnappt:
"Ingo, der hat doch immer nur Alu-geraucht. Jetzt ist er weg"
Ich wollte nicht nachfragen, aber habe mir die Frage gestellt, ist er in eine andere Stadt gegangen oder ist er tot? Oder etwas anderes?

Ingo schien sehr gesund zu sein. Kenne ganz viele Leute vom Sehen (vor meiner Haustür spielt sich ein Teil der Szene ab). Wenn ich einmal anfange, nachzufragen oder mich zu unterhalten (geht wegen meinen Kiefergelenk-Porblem eh nicht) dann könnte ich den ganzen Tag da stehen.

Trotzdem fällt mir immer auf, wenn einer fehlt oder neue Leute hinzukommen. Ich finde es total traurig, wenn so alte, liebe Alki-Opas (die noch ihr Käppi zur Begrüßung gezogen haben) sterben. Es kommen aber immer mehr aggressive u. junge Leute hinzu.

Da bietet es sich sowie an, nicht viel zu reden oder nachzufragen. Man weiß nie, wie die reagieren.

Vielen Dank u. ganz liebe Grüße

Hydrta
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2010 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

oh, eine Vergiftung mit Salz kann ich mir gar nicht vorstellen. Mit Alkohol auch nicht. Mein Körper warnt mich immer.

Das ist auch gut so, wäre ja schlimm wenn nicht.
Aber trotzdem sind auch schon Leute an einer Salz-Überdosis gestorben (gab es da nicht mal einen Fall in den Medien, wo eine Mutter ihr Kind gezwungen hat, eine riesige Menge Salz zu essen, damit es stirbt? meine, mich zu erinnern). Und Alkohol Überdosis ist ja der Klassiker.

So wie das klingt, wird dein Bekannter, der Ingo, wohl das Zeitliche gesegnet haben. Mit H-rauchen kann man sich auch ganz schön vertuen, unterschätz das mal nicht.
Nach oben
Hydra
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 05.10.2009
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 10. Mai 2010 18:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sienna,

habe nie gewußt, auf welche Ideen Mütter kommen können. Möchte ich mir auch gar nicht weiter ausmalen.

Ingo fragte mich immer routinemäßig, wie es mir gehen würde u. ich habe mich bemüht, ihm mit dieser Frage zuvorzukommen. Meistens war ein fragendes Schulter-Heben u. ein Lächeln die Antwort.
Wäre super traurig, wenn er nicht mehr leben würde. Ich dachte immer mit Rauchen oder sniefen könnte so etwas nie passieren.

Scheinbar doch.

Vielen Dank für die Antwort.
Nach oben
gema1509
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 14.04.2010
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 11. Mai 2010 14:26    Titel: Antworten mit Zitat

ich bin der meinung, dass man sich sehr wohl eine letale dosis durch die nase ziehen kann - spritzen ja sowieso.
sich tot zu rauchen (jetzt nicht langzeitmäßig sondern so halt) halte ich für unmöglich, da man bereits eine zeitlang vor dem tod schon nicht mehr in der lage wär überhaupt weiterzurauchen...
hab noch nie gehört, dass sich einer totgeraucht hat. hab bevor ich das fixen angefangen hab, jahrelang blech geraucht und im schlimmsten fall (meist dann mischkonsum mit benzos) hab ich mal ein paar stunden verpennt mit anschließender gedächtnislücke oder der kreislauf is ma weggesackt- das war´s dann aber auch. kann einem in diesem moment aber auch schon mal nen ganz schönen schreck einjagen...
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 625

BeitragVerfasst am: 16. Mai 2010 14:15    Titel: Antworten mit Zitat

Kennt jemand den Film Pulp Fiction.
"Fiction" bzw Fiktion ist in dem Film bestimmt ne ganze Menge aber, das wenn die Reinheit des Opioid's dementsprechend hoch ist, ... ooooder man mal Heroin welches mit Carfentanil gestreckt ist erwischt, dann gehts mit der OD auch nasal. Shocked
Nach oben
CrazyMan
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 15.01.2010
Beiträge: 2105

BeitragVerfasst am: 24. Mai 2010 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Es hängt auch vom Reinheitsgrad ab. Eine größere Menge auf einmal nasal zu konzumieren ist kein Problem. Bei hoher Reinheit kann das durchaus schnell eine Überdosis sein.

Beim Rauchen sehe ich das ähnlich wie gema1509. Die Person wird irgendwann nicht mehr in der Lage sein, weiterzurauchen.

Vielleicht hat "Ingo" etwas Neues ausprobiert? Vielleicht hat ihn jemand dazu überredet, i.v. zu testen, oder er hatte selber das Verlangen dazu? Wenn ein im Grunde gesunder Mensch von heute auf morgen verstirbt, wird irgendetwas anders als üblich verlaufen sein.

Wenn dir, Hydra, das so sehr nahe geht, vielleicht hast du die Möglichkeit, dich "durchzufragen" bis zu einer Stelle, die Näheres dazu sagen kann? Möglicherweise würde das, je nach deinem Bekanntheitsgrad, Misstrauen erwecken. Aber vielleicht kannst du das Thema dann besser abschließen.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Heroin Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin