wegen speedkonsum verlassen

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
tomate28
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.05.2010
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2010 17:05    Titel: wegen speedkonsum verlassen Antworten mit Zitat

hallo, ich schildere euch einfach mal mein problem und hoffe auf gute ideen oder meinungen, welche mir ja evtl helfen meine situation besser zu verstehen. ich bin bald 38 und rauche, nehme sonst aber keine drogen. ich habe vor gut 2 1/2 jahren meinen freund kennen gelernt und wir waren sofort in einander verliebt. beide hatte wir so etwas noch nie erlebt und waren der meinung den rest unseres lebens miteinander zu verbringen, wollten sogar heiraten. es lief alles super und wir wollten trotz unseres alters ein gemeinsames kind. ich wurde schwanger und wir waren glücklich. unser sohn kam im september 09 zur welt. mein freund war der glücklichste papa der welt. alles war 100%ig, bis anfang diesen jahres. mein freund veränderte sich, arbeitete viel auch bis abends und verhielt sich irgendwie gefühlskälter, war am wochenende zunehmend kaputt und schlief nur. ich sprach ihn mehrmals drauf an und wir stritten uns desshalb oft in letzter zeit. er hatte auch ztw. am abend spät noch auf arbeit zu tun, sagte er. ich wurde immer mißtrauischer und er redete mit mir weniger, schob alles auf den stress auf arbeit. eines abends, als er wieder sehr spät nach hause kam und gleich schlafen ging, habe ich in seinen sachen nachgesehen(mache sowas sonst nie). dort habe ich in einem versteckten fach eine tüte mit speed gefunden. drogen sielten bisher keine rolle, er sagte am anfang unserer beziehung, dass er mit 20 drogen genommen hat (wird jetzt 40). ich habe ihn geweckt und drauf angesprochen, er stritt drogenkonsum ab und sagte, das es etwas anderes sei."wenn du mir nicht glaubst, nimm doch alles, wirst ja sehen das nichts passiert" sagte er, drehte sich um und schlief weiter. ging morgens wortlos zur arbeit und kam wortlos nach hause, auf meine frage ob wir mal reden sagte er "wenn es mir besser geht, legte sich aufs sofa und schlief. ich habe ihn später geweckt und ihn vor die wahl gestellt, warheit sagen oder gehen. er ist gereizter stimmung gegangen!wir haben bis heute kein wort drüber gesprochen. er hat mir geschrieben und geschworen, dass er es nur einstecken hatte. ich hatte mich inzwischen im inet über speed belesen und konnte mir sein verhalten in den letzten wochen erklären. wir waren sogar einmal im krh. weil er herzrasen hatte, schob da aber alles auf den stress auf arbeit. nach seinem gehen gab er mir an allem die schuld und sprach davon mir evtl. noch eine chance zu geben. er mir? gespräch trotz angeboten blieb weiter aus. er belog alle leute die wir kennen und gab auch dort mir die schuld. ich habe ihn rausgeworfen, sagte er. ohne daran zu denken das ich das erfahren könnte. er hat sich eine wohnung genommen und wir hatten seit 1 1/2 monaten keinen kontakt. ich weiß das er inzwischen(ich glaube ziemlich schnell) eine neue freundin hat. warscheinlich kann er mit ihr zusammen konsumieren. ja...ich habe tausend fragen und bekomme keine antworten. wie lange hat er es schon genommen? was nimmt er alles? warum hab ich es nicht früher bemerkt? wie kann er uns einfach aus seinem leben streichen?
ich verstehe das einfach alles nicht Crying or Very sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2010 17:27    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe tomate28!

Für mich hört sich das so an, als ob sich Dein Freund das Leben mit einem Säugling anders vorgestellt hat. Es ist halt schon ein Unterschied, ob man frisch verliebt zu in trauter Zweisamkeit oder als Familienvater mit Kind lebt. Naturgemäß richtet sich die volle Aufmerksamkeit einer Mutter auf das Kind und manch ein Mann fühlt sich dann zurückgesetzt und wird komisch und eifersüchtig. Ich könnte mir vorstellen, dass er sogar ein ungeheuer schlechtes Gewissen hat, es Dir aber nicht vermitteln kann, dass er das Familienleben einfach satt hat. Dafür spricht auch, dass er plötzlich immer länger auf Arbeit blieb, anscheinend wollte er nicht so dringend nach Hause. Und wenn doch, wollte er von zu Hause möglichst wenig mitbekommen, also hat er sich gleich schlafen gelegt.

Meiner Erfahrung nach ist die Verliebtheit nach spätestens 2 Jahren vorbei und dann entscheidet sich, ob eine Beziehung halten kann oder nicht. Ich kenne aber auch ein Paar, das 10 Jahre zusammen war, dann ein Kind gekriegt hat und auseinander ging, noch bevor das Kind 2 Jahre alt war.

Dass die Droge Speed der Grund für sein seltsames Verhalten und Eure Trennung ist mag sein, der AUSLÖSER ist sie aber wahrscheinlich nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass er schon bald nach der Geburt Eures Kindes unzufrieden mit seiner Situation wurde, es aber eine ganze Zeit vor Dir verbergen konnte.

Du hat mein volles Mitgefühl und Verständnis, es muss ungeheuer weh tun, so sang- und klanglos (und vorallem wortlos!) verlassen zu werden.

Liebe Grüße!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 13. Mai 2010 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

P.S.:
Ach ja, in dem von mir geschilderten Fall, in dem ein Paar, das 10 Jahre zusammen war, sich keine 2 Jahre nach der Geburt des Kindes getrennt hat war es übrigens die Frau, die das (öde, spießige) Familienleben satt hatte und ohne Kind zu einem neuen Partner geflüchtet ist. Auch in diesem Fall blieb ein ratloser, tieftrauriger Partner mit kleinem Kind zurück.
Nach oben
tomate28
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.05.2010
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2010 11:34    Titel: Antworten mit Zitat

veilchenfee:
"Für mich hört sich das so an, als ob sich Dein Freund das Leben mit einem Säugling anders vorgestellt hat. Es ist halt schon ein Unterschied, ob man frisch verliebt zu in trauter Zweisamkeit oder als Familienvater mit Kind lebt. Naturgemäß richtet sich die volle Aufmerksamkeit einer Mutter auf das Kind und manch ein Mann fühlt sich dann zurückgesetzt und wird komisch und eifersüchtig. Ich könnte mir vorstellen, dass er sogar ein ungeheuer schlechtes Gewissen hat, es Dir aber nicht vermitteln kann, dass er das Familienleben einfach satt hat."

ich muß dazu sagen, dass es nicht sein erstes kind ist und er wohl wußte was da auf ihn zukommt. zwischen uns lief es auch prima, bis er anfing sich zu verändern, dann kamen erst die steitereien. danke für deine antwort und ich wünsche dir auch viel glück.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2010 12:05    Titel: Antworten mit Zitat

Um Himmels Willen, tomate28, warum setzt Du dieselbe Antwort drei Mal rein? O.K., es ist nicht sein erstes Kind. Anscheinend ist er vor seinem ersten Kind aber auch davongelaufen?
Nach oben
tomate28
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 13.05.2010
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 14. Mai 2010 12:09    Titel: Antworten mit Zitat

ich wußte nicht, dass man die einträge nicht ändern kann Embarassed . ja scheint so mit dem davonlaufen, hab ich auch schon dran gedacht. ist alles traurig, aber nicht zu ändern im moment.lg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin