Wie potent ist Tramadol überhaupt?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 15:05    Titel: Wie potent ist Tramadol überhaupt? Antworten mit Zitat

Hallo Opiat-Konsumenten! Ich selber bin Tramalkind, und das lange und glücklich. Will gar nix härteres wie Tilidin kennen, obwohl ich es verschrieben bekommen würde. Kann mir einer mal sagen, wie potent das tramal eigentlich ist? es heißt doch, es sei 0.1, gemessen an Morphium, nach dem es sich richtet. soll ja heißen, um ne ähnliche schmerzstillende Wirkung zu haben, muss man bei Tramal das zehnfache geben. Also 10mg Morphium, und bei T. halt 100mg. Wenn ich jetzt höre, das Heroin 3-4 mal so stark wirken soll wie Morphium, dann kommt bei mir folgende rechnung raus: Tramalwirkung mal 10, + 3-4 mal so stark...also im endeffekt würde das, nach meine´m standpunkt bedeuten, das H würde bis zu 40mal derber scheppern als das tramal, was ja scheinbar sehr schwach ist, mir aber genügt. Ich denke aber, meine Rechnug ist Blödsinn!

Wie sieht das aus, Heroinkinder, was würdet ihr sagen, wenn ihr nicht direkt mit H angefangen habt, sondern erst leichte Opiate/Opioide hattet, also ''gekrabbelt habt und dann laufen gelernt'', wie würdet ihr die Wirkung (Rausch natürlich) vergleichen?

Denn ich muss sagen, wenn das H wirklich so derbe wirkt, kann ich auch nachvollziehen, warum das A so vom Rausch her das gelobte, aber verfluchte Land ist und B keiner von weg kommt/bzw es so oft nimmt (nehmen will), bis er abhängig ist/wurde.
Nach oben
speedyalex
Anfänger


Anmeldungsdatum: 02.06.2010
Beiträge: 15

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

erstens wieso mit leichterern opioiden anfangen das ist doch schwachsinn opioit bleibt opioit! dann ist doch wurscht was man nimmt auser das der wo mit H. angefangen hat besser weg kommt der hat wenigsten ein törn und weiss weshalb er das zeug genommen hat wieso so er jetzt nen aff schiebt das ich mir von einem tramal süchtigen nicht vorstellen kann da er nicht grossartig was gemergt haben kann das war vieleicht vor 15-20 jahren da war noch kein NAKANTI in den tropfen!

deshalb auch tramal N Wink Wink
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Verstehe ich Dich richtig, speedyalex, dass Du dem glücklichen Tramalkind rätst, lieber gleich H zu nehmen, weil das wenigstens "richtig" wirkt? Hoffentlich meinst Du das nicht ernst.
Ich stelle fest: Tramal wirkt und ja, man merkt tatsächlich was davon. "Tramal N" kenne ich nicht, nur Valoron N und das ist was Anderes.

Wolf, Deine Tramal/Morphium-Rechnung hört sich ganz plausibel an. Mit Heroin zu rechnen ist problematisch, weil es ja immer gestreckt ist.
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo zusammen.-
Speedyalex... Was soll NAKANTI sein. Wikipedia kennt es nicht, Google ebenso wenig, auch bei den Inhaltsstoffen von Tramadol (ratiopharm) Tropfen hatte ich zuletzt, und da hab ich auch nirgendwo NAKANTI gelesen. Surprised
Grüße K.-
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 2. Jun 2010 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Er meint höchstwahrscheinlich Naloxon. Vielleicht ist NAKANTI irgendein Szenename, wer weiß? Laughing


@Topic: Ich habe auch erst sporadisch niederpotente Opioide genommen, Tilidin und Tramadol. Muss aber sagen, dass es bei mir in geringen Dosen sehr wenig bis gar nicht gewirkt hat, bei größeren war dann sofort kotzen angesagt. Heroin habe ich ganz anders wahrgenommen. Was aber auch nichts heißen muss. Soll Leute geben, die Trama lieben und es stärkeren Opioiden vorziehen bzw. diese gar nicht erst anrühren.
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 3. Jun 2010 10:58    Titel: Antworten mit Zitat

Moin zusammen,

ich glaub er meint Narcanti v. Dupont (ein i.v. Naloxonpräparat).

So nun aber zu eigentl. Frage. Hier eine klare Antwort über die Potenz eines Klasse 2 Opioids wie Tramadol zu bekommen ist sehr schwer!

Von der Analgesie her kann man sagen 100mg Trama ist 10mg Morphin äquvalent (gleichzusetzten). Aber 1000mg Trama sind noch lange keine 100mg Morphium! Das Schwierige hierbei ist die Wirkungsweise v. Tramadol! Da es ein selektiver Agonist ist und nur mit einer Bindung von 1/6000 an den Morphin Rezeptoren andockt (hier my1 +my2) und zusätzlich noch als Serotoninwiederaufnahmehemmer wirkt, macht den reinen Vergleich fast unmöglich!

Warum z.B Tramadol nicht der BtMVV untersteht hat damit zu tuen, daß es auch bei i.v. Konsum keinen Kick und auch nicht die Potenz wie z.B. bei Morphin verändert (hier 3x höher). Desweiteren hat Trama auch ein Pharmakolog. Grenze die ungefähr bei 600 mg beginnt und bei Steigerung dieser Dosis mit immer höheren und auch gefährlicheren Nebenwirkungen das Medikament in der Anwendung begrenzen!

Und wenn wir schon dabei sind noch kurz was zu Tilidin! Hier handelt es sich wirklich um ein reinen Opiatagonisten (wir lassen das Naloxon hier einfach mal weg). Das alte Valoron war wirkl. in der Lage (oral eingenommen) es in einer so hoher Dosis einzunhemen wie es einem beliebt! Die einzige Beschränkung war hier nur die Arbeitsleistung der Leber die max. ca. 5000 -7000mg Tilidin in die eigentl. Wirksubstanz Nortililidin pro Tag umzuwandeln vermag. Nortilidin ist mit Morphium absolut in der Wirkung gleichzusetzen, vom Euphoriefaktor her sogar um das bis zu 2fache (da es wesentlich schneller an die Rezeptoren flutet).
Da aber nur 20% in das Nortilidin umgewandelt werden konnte man tägl. eine Wirkung von ungefähr 1 bis 1,5 g Morphin erzeugen.

Das ist aber durch den Zusatz von Nalox. heute nicht mehr möglich!

So das wars erstmal für den heutigen Pharmalogiekurs Very Happy

Allen noch einen schönen Feiertag.

Gruß
cmbt
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 3. Jun 2010 20:14    Titel: Antworten mit Zitat

Wolf, sorry, aber ich habe gerade in den Weiten des Internet gestöbert und bin da auf jemanden gestoßen der sich nennt wie Du und eine Abhandlung über das Blech-rauchen verfasst hat. Könnte es sein, dass Du doch schon mal was Härteres als Tramal genommen hast?
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2010 03:11    Titel: Antworten mit Zitat

So, erstmal Danke für alle Antworten an der Stelle!

Hi veilchenfee...warum denn sorry? war doch nur ne Frage von dir! Also ich hab den kerl oben auch so verstanden, als wäre er überzeugter H User und wollte mir das raten, kein Plan. Oder salopp sagen, ist eh alles das gleiche...also scheißegal in der schon nicht mehr lustigen Weise, du weißt was ich meine.
Nein, habe noch nix ''härteres'' genommen, aber der Beitrag ist trotzdem von mir! Ich habe in dem Beitrag das vereint, was ich vom lesen und aus Gesprächen mit Junkies aus der Klinik kenne/kannte und was die Logik mir sagte. Ich rauche Gras z.B. genau so, also pur,(bin Nichtraucher) nicht mit em Blech!, aber halt ne winzigste Menge und lange drinbehalten, und erstmal abwarten, was passiert. Dann kann man immer noch nachlegen, man hat doch Zeit, herrgott. So würde ich das auch mit H machen, wenn ich es probieren würde. Rauchen scheint noch am sichersten zu sein, also als Einahmeform und die Wirkung am besten ''steuerbar''. Ich denke ich habe da keinen Unsinn geschrieben, wenn doch schlag mir direkt auf die Finger und sag Bescheid, ich hasse es generell, mit den falschen Infos Tipps/Antworten geben zu wollen. Ich hab schon zu früheren Zeiten immer sehr viel gelesen, heute auch noch, gerade über Drogen und Psychologie, von daher wusste ich schon, das z.B. Naloxon bei H-Überdosis zu spritzen ist, bevor ich je Tramal genommen hatte oder ins ''Opiat-Lager'' wechselte. Ich bin halt doch eher vorsichtiger User und habe sehr viele Drogen wegen Risiko/nutzen Faktor nie ausprobiert, als ich noch herumexperimentierte. Trotz allem kam auch ich bei weitem nicht ungeschoren davon...gleicht sich also immer wieder aus. Fair!

Was mich aber mal reizen würde, wäre ein bisschen Opium, das wäre noch ne unerfüllte sache, die ich probieren wöllte/würde bei gelegenheit, aber das ist die äußerste Schmerzgrenze überhaupt. Der Punkt ist: Ich sage immer gern den einen Spruch so solchen sachen:
''zuviel wissen könnt ich nicht ertragen,
um noch Spaß zu haben''...

Soll heißen, ich will deshalb kein tilidin und co probieren, weil ich es garnicht kennen will. Was man nicht kennt, kann man meist auch nicht vermissen.
Hab keinen bock, nachher noch so undankbar zu werden, das ich die ( lächerliche 5 euro teure, kriege auf rezept) Flasche Tramal nicht mehr zu schätzen weiß, davor graust es mir einfach. Ich bin sehr zufrieden mit meiner Grütze, und das soll so bleiben. Hat mich halt nur mal interessiert, ob meine Rechnung nicht totaler Unsinn ist, was ich allerdings stark angenommen habe.

So, liebe grüße an alle, ein schönes Wochenende schonmal für euch alle, kommt mir ja an einem Stück wieder Wink
auuuuhuuuu, winsel, kläff,
der Wolf
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2010 03:21    Titel: Antworten mit Zitat

Jop, ist bei mir halt so. Wer weiß, wenn ich tilidin als erstes genommen hätte, würde ich mit dem zeug gut fahren. Allerdings muss ich auch sagen, das 50 mg, 100mg oder 150mg T. mich noch nie gejuckt haben, ich nehme immer 300mg als Einzeldosis oder 250mg (damit der Schwanz noch stehen kann) zum vögeln damit. Auch andern, denen ich einen ausgab, hatten die dosis und waren alle sehr zufrieden und dankbar. Hab auch nie von gekotzt davon, die eben erwähnten Leute meistens schon, komisch. Hab immer nen Kübel parat gestellt.

Gruß an dich, Sienna.
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 4. Jun 2010 03:33    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Kassiopeija...

...wie schmecken die von ratio eigentlich? Stada schmeckt nach hustenbonbons, ich nehm immer die von dr. kade mit minze, weil ich die von der firma kennengelernt habe...hatte aber auch mal welche wo Alcohol! mit in der lösung drin war, mir fällt die firma ums verrecken grad nicht ein. deren tropfen schmeckten auch nach Minze, aber viel scheußlicher als meine bevorzugten.

lieben gruß

der wolf
Nach oben
lordy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 17.01.2010
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 6. Jun 2010 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

@tramawolfpack: Hi und guten abend. Also die mit alk in der lösung sind von der marke HEUMAN, gibt aber auch noch eine andere, welche MIR jetzt nicht einfällt- Aber ich beneide dich um deinen zufriedenen tramadol konsum. Bei mir ist nach 2 tagen konsum direkt schluss mit wirkung. Die 2tage wirkt s gut. Danach nur noch dröge,dusselig,kotzen. Egal ob 80 tropfen oder 400. Muss dann erst mal mi ndestens 10-14tage aussetzen damit danach wieder wirkung kommt. LG
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 7. Jun 2010 00:59    Titel: Antworten mit Zitat

lordy hat Folgendes geschrieben:
@tramawolfpack: Hi und guten abend. Also die mit alk in der lösung sind von der marke HEUMAN, gibt aber auch noch eine andere, welche MIR jetzt nicht einfällt- Aber ich beneide dich um deinen zufriedenen tramadol konsum. Bei mir ist nach 2 tagen konsum direkt schluss mit wirkung. Die 2tage wirkt s gut. Danach nur noch dröge,dusselig,kotzen. Egal ob 80 tropfen oder 400. Muss dann erst mal mi ndestens 10-14tage aussetzen damit danach wieder wirkung kommt. LG


Hi Lordy, 2mal dankeschön. Das ist einerseits schade für dich, aber andererseits genial, wenn jede Droge der Erde nur zweimal wirken würde, und dann zwei Wochen nicht, wäs wäre das ärgerlich, aber auch seelig, nicht wahr? Mir fiel es wieder ein, die gemeinten waren von S*ndoz glaube, habe mich wieder erinnert, dann haben wir schon zwei mit ''Fusel'' drin. Hab damals auch in der Apotheke angerufen und die gefragt, wie man ein Opioid mit glaube 17,5% alc (11,7%? hoffe das stimmte jetzt auch) drinne anbieten kann.
Tja, da bin ich ja mal erstaunt, ein Symphatisant der ersten Stunde. Smile Ähm, ja, das ist aber auch für mich nicht immer leicht, und auch ich hab mal seltene Schnitzer drin, Tage, an denen ich dann doch einmal ne Dosis nehme, aber dabei bleibt es dann, ist echt nicht immer leicht...ich hab nur Angst als Motivator, die wird unterschätzt. Und Wut obendrein. Die beiden besten Freunde meiner, haha, retten mich. Auf die ist immer verlass. Wenn die Wutdosis nachlässt, mach ich die Glotze an, oder geh auf ne Internetseite, bei der ja so anständige Frauen zu billigen, und obendrein feigen Huren werden. Ich hasse diesen Abenteuer...blabla Dreck, ich bin Romantiker (mit Schrotgewehr!) und wennst mal lachen willst, gib mir ein Kilo Gras, ich würde es wegrauchen, ich kanns nicht lassen, wenn ich welches habe. Gleicht sich also aus, aber ich bin froh, das es nicht umgedreht ist. T bedeutet mit dann doch mehr als die Teufelssaat irgendwelcher bekloppten Holländer. Willst mal wissen, wie ich privat bin? Kennst Dr.Cox von Scrubs? Genau so. Oft ist das sehr lustig, für mich und auch andere, aber oft auch nicht. Ich würde also mal sagen, mein Konsum klappt so weil ich nen ganzen Taubenschlag habe, aber zu stehe. Als ich die Pampe neu kannte bin auch ich erstmal ausgewimpt, hab das mal zwei Wochen am Stück geholt, dann drei, es ist klar, man verschwendet dann viel Material, mir kanns wegen dem rezept/Krüppelstatus egal sein, aber es stimmt, ich würde behaupten: Wenn man mit 400mg, schlimmstens 600mg,(bei mir 2 mal nen Rausch) keinen Rausch, sondern ''nur'' noch angenehm drauf oder gar benommen ist, ist höchste Zeit für Feierabend. Dann muss man quitten. Ist aber kein Ding, ich hab rausgefunden, das es nicht drauf ankommt, ob du wochenlang 50mg oder 800mg genommen hast, die Entzugsymptome sind gleich! Oder gleich leicht niederzuboxen. Wie? Das werde ich noch als Thread erstellen, dann brauch vor Tramalentzug niemand mehr Angst haben.

Ich glaub, ich nenn mich bald doch in Dr.Cox um, bzw mache unter dem Namen weiter, dann wissen zwar manche, wer ich bin, aber was soll passieren? Das irgendwelche Möchtegernarschlöcher von ''Freunden'' privat sich entfernen, weil man ans Haus gekettet ist? Hahaha, da seid ihr mir hier alle viel lieber.

So Lordy, hau rein erstmal, wenn was ist, du weißt, wo du mich findest.
LG zurück, der Wolf
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin