Frieden gefunden...

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Cappu
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 16.01.2009
Beiträge: 483

BeitragVerfasst am: 5. Jun 2010 18:18    Titel: Frieden gefunden... Antworten mit Zitat

..mir wird in letzter Zeit immer wieder bewusst, dass ich es endlich geschafft habe, meinen Frieden zu finden. Mit mir als Person im Einklang zu sein. Mich nicht abhängig zu machen von anderen - selbstständig sein. Klar. Vernünftig. Unvernünftig. Spass haben. Mist bauen. Verantwortung zeigen.

Es gab immer schwere Zeiten, und es werden wieder welche kommen, oft haben mich Drogen auf meinem Weg begleitet und sie tun es immer noch. Interessanter Weise habe ich grade in meinen härtesten Zeiten keine Drogen konsumiert, oder zumindest wenige. Ich kann nicht genau sagen warum, aber ich glaube, es wird der Tag kommen, an dem ich auch den Drogen good-bye sage, auch wenn ich das momentan noch nicht möchte.

Ich habe das Gefühl von Stärke, das mir oft gefühlt hat. Ich fühle mich gereift an den schwierigen Prozessen. Kein Problem könnte mich überwältigen.
Oder vielleicht doch? Das weiß man vorher wohl nie.

Es gab eine lange Zeit in der ich mich schwach gefühlt habe, einsam und traurig. Das ist jetzt anders. Ich fühle mich stark, erfüllt, wissbegierig, offen, ich genieße das Leben, auch mit all seinen Tücken und Schwierigkeiten.

Ein befreiendes Gefühl kann ich nur sagen.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 5. Jun 2010 21:56    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Cappu,

das hast Du sehr schön formuliert und ich beglückwünsche Dich zu Deiner positiven Entwicklung. An mir selbst beobachte ich Ähnliches, wobei es bei mir zwischendurch immer mal wieder zu kleinen Rückschlägen kommt. Aber die Richtung stimmt und darüber bin ich sehr froh.

Wenn ich Deinen Text lese, muss ich an die ausgewählten Schriften des römischen Philosophen Seneca dem Jüngeren ("Vom wahren Leben") denken, die ich gerade lese. Kann ich Dir wärmstens empfehlen. Früher hättest Du mich mit sowas jagen können, aber nun bin ich wohl alt und weise genug, um das zu lesen und auch zu verstehen. Schon vor 2000 Jahren quälten sich die Menschen auf dieselbe Art wie wir. Senecas Gedanken machen mir Mut, sind tröstend und weise und bestätigen meine Einstellung zu vielen Dingen.

Leider nimmt sich in unserer lauten, schnellen, gierigen, geisttötenden, zerstreuten Zeit kaum jemand die Zeit, so etwas zu lesen. Ich bin auch erst am Anfang meiner Entdeckungsreise, es warten noch jede Menge schöne Bücher auf mich, die ich von meiner Mutter geerbt habe.

Grüße!
Nach oben
loretta
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.02.2010
Beiträge: 177

BeitragVerfasst am: 5. Jun 2010 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cappu!
Mir gehts ähnlich wie dir.
Seit ich clean bin (bis auf subux) wirft mich nichts mehr so schnell aus der Bahn.Stress auf Arbeit-steck ich locker weg.Streit in der family-reg ich mich schon lang nicht mehr auf.Auto kaputt-dann wird es repariert usw...
Ich versuch mir aus allem schlechten das Beste rauszuziehen,weil schlimmer wie zu meiner Drogenzeit kann es nicht mehr werden.
Alles was mich nicht umhaut mach mich stark und Drogen machen mich schwach und kaputt.
Sei stark!
Nach oben
holgerus
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 50

BeitragVerfasst am: 7. Jun 2010 12:16    Titel: Antworten mit Zitat

hallo "cappu",
ich habe mich wirklich gefreut als ich deinen beitrag las;beim lesen hatte ich das gefühl,als ob das niederschreiben deiner gedanken ein art befeiungsschlag war,kurz und präzise,deine entwicklung,deinen stand auf den punkt gebracht.oder auch:ein bekenntnis zu dir,zu deinem leben,das heißt,ich bin in bewegung,in der entwicklung,bin bereit altes,nicht mehr zu mir gehörende sachen hinter mir zu lassen,sie abzustossen;ich las die ehrlichkeit daraus,zu sagen:ja,die drogen haben mir was gegeben,aber schwierige situationen kann ich auch alleine meistern,und ich weiß,das wenn die zeit kommt,ich auch bereit sein werde,die drogen hinter mir zu lassen,doch momentan sind sie noch in ordnung.
was ich dir sagen möchte ist:du bist ein toller mensch,voller energien und hast die möglichkeit deinen gefühlen und gedanken unmittelbaren ausdruck zu verleihen,sie in geschriebenen worten zu verpacken.kurz:es steckt noch so viel in dir und ich würde mich freuen,demnächst noch mehr von dir zu lesen und somit an deiner entwicklung teilzuhaben.
mach weiter!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin