Freund will mich zu bei seiner Mutter in "Obhut" g

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2010 22:40    Titel: Freund will mich zu bei seiner Mutter in "Obhut" g Antworten mit Zitat

Hab so´n scheiß suchtdruck nach Codein.- Bin morgen beim doc hab allerdings ganz großen Schiß vorm nächsten Entzug.- Aber bin gerade von meinem Freund so vorm Kopf gestoßen worden.- Fliege morgen zu ihm und er muss arbeiten und am Dienstag will er mich bei seiner Mutter früh morgens abgeben.- könnt ihr euch das vorstellen? Ich bein doch kein Haustier, das man einfach so abgibt,wenn man nicht da ist.- Fühl mich voll übergangen.- Angeblich hat sie es angeboten.- Mir kommt es so vor, als wenn die (oder er) über mein kopf entscheiden.- Bin irgendwie angepisst.- Kann euch gar nicht sagen, wie .- Ich weiß nicht, wie ich mein Missfallen darüber äußern soll.- Ich weiß auch nicht, ob er es mitkriegt.- Schließlich kann ich auf mich allein aufpassen, brauch niemanden, der mich im Auge behält, dass ich keine Dummheiten mache.- Und wenn dann mach ich sie sowieso.- Ich komme ganz gut alleine klar, auch ohne die "Aufsicht" der Mutter des Freundes.- Würde mich am liebsten die ganze Woche zudröhnen, schon aus Trotz, ich weiß aber auch, was mich danach wieder erwartet.- Was soll ich tun?
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2010 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

gibt es denn noch irgendeine Möglichkeit, es rückgängig zu machen, dass dich seine Mutter "betreut"? Du musst deinem Freund auf jeden Fall sagen, was du von diesem Beschluss über deinem Kopf hältst. Versuche, es ihm möglichst sachlich zu schildern und nicht seine Mutter in irgendeiner Weise zu beleidigen, das bekommt man(n) nämlich schnell mal in den falschen Hals.
Ansonsten gilt nur: Ertragen. Auch wenn es nicht so prickelnd ist, wird seine Mutter schon nicht rund um die Uhr wie ein kleines Kind auf dich aufpassen, oder? Kennst du die Mutter deines Freundes überhaupt? Vielleicht ist ihre Gesellschaft gar nicht so schlecht, und ihr könnt euch gut unterhalten. Naja, ich weiß ja nicht, wie alt du (bzw. sie) ist. Liegt vieles am Alter.

Und: Durchhalten. Du bist jetzt schon eine Zeit lang clean, wenn du rückfällig wirst, war alles für die Katz. Zudröhnen ist immer die schlechteste Variante, du schadest dir im Endeffekt nur selbst.

Liebe Grüße!
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 13. Jun 2010 23:51    Titel: Antworten mit Zitat

Seine Mutter kenne ich und sie ist auch sehr gesellig und man kann sich gut mit ihr unterhalten, also Langeweile kommt da nicht auf.- Klar, ist es blöd, wieder was einzuwerfen.- der Altersunterschied ist ca. 40 Jahre, ich bin auch immer ganz gut mit ihr klar gekommen.- Aber irgendwie kommt es mir so vir, als wenn mein Freund das nur als Vorwand benutzt hat, dass es VON IHR gekommen ist.- Ich denke eher, dass er sie gefragt hat, ob er mich "vorbeibringen" kann.-
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin