Tipps zum Konsum: eigentlich verdammt gefährlich

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
GRAUE EMINENZ
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 16.06.2010
Beiträge: 83

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2010 04:12    Titel: Tipps zum Konsum: eigentlich verdammt gefährlich Antworten mit Zitat

Guten Very Happy

Hört mal habe die halbe Nacht sehr unruhig geschlafen weil ich mir die Frage gestellt habe:"Kann man das eigentlich verantworten ?"
Folgendes ...gestern hat ein User nach einem Medikament gefragt ,was man bei Alk Entzug nehmen kann.
Mir viel dann dazu meine Freundin ein (die leider aber nicht mehr lebt ist an Ihrer kaputten Leber ganz furchtbar zu Grunde gegangen)sie hat immer Distra genommen.
Habe die Teile auch schon genommen wenn ich gar nix anderes hatte ,oh man was man sich alles angetan hat.
Wenn ich nur an das Gribbeln in der Nase denke und den ekelhaften Geschmack.
Naja bei Alkentzug sollen sie halt gut sein.Ich habe dann später nochmal geschaut was für Antworten noch so gekommen sind und habe dabei gelesen ,wie gefährlich die Dinger eigentlich sind.
Das wenn man daruf Alk trinkt das ganz übel aus gehen kann.
Man habe ich gedacht...jetzt stell Dir mal vor ...der nimmt das Zeug und trinkt was drauf und stirbt tatsächlich.krass echt krass!
und ich habe Ihm den Tip gegeben,
Weiß ehrlich gesagt nicht wirklich ,wie ich mit einer Solchen Situation um gehen soll?!
Wisst Ihr es ?

Wünsche euch allen einen schönen Tag !
Beste Grüsse
Die EMI Laughing
Nach oben
benzo81
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 12.05.2010
Beiträge: 44

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2010 09:38    Titel: Re: Eigentlich Verdammt Gefährlich ? Antworten mit Zitat

GRAUE EMINENZ hat Folgendes geschrieben:
Guten Very Happy

Hört mal habe die halbe Nacht sehr unruhig geschlafen weil ich mir die Frage gestellt habe:"Kann man das eigentlich verantworten ?"
Folgendes ...gestern hat ein User nach einem Medikament gefragt ,was man bei Alk Entzug nehmen kann.
Mir viel dann dazu meine Freundin ein (die leider aber nicht mehr lebt ist an Ihrer kaputten Leber ganz furchtbar zu Grunde gegangen)sie hat immer Distra genommen.
Habe die Teile auch schon genommen wenn ich gar nix anderes hatte ,oh man was man sich alles angetan hat.
Wenn ich nur an das Gribbeln in der Nase denke und den ekelhaften Geschmack.
Naja bei Alkentzug sollen sie halt gut sein.Ich habe dann später nochmal geschaut was für Antworten noch so gekommen sind und habe dabei gelesen ,wie gefährlich die Dinger eigentlich sind.
Das wenn man daruf Alk trinkt das ganz übel aus gehen kann.
Man habe ich gedacht...jetzt stell Dir mal vor ...der nimmt das Zeug und trinkt was drauf und stirbt tatsächlich.krass echt krass!
und ich habe Ihm den Tip gegeben,
Weiß ehrlich gesagt nicht wirklich ,wie ich mit einer Solchen Situation um gehen soll?!
Wisst Ihr es ?

Wünsche euch allen einen schönen Tag !
Beste Grüsse
Die EMI Laughing

Guten Morgen!

Kannst du ihn net versuchen zu erreichen?Schick ihn zu nem doc und erklär ihm daß du ihm was das angeht leider keine Ratschläge mehr geben kannst.mach dir keinen Kopf,im Prinzip is´jeder für sich selbst verantwortlich.Auch wenn sich das jetzt hart anhört.
Denke net daß er dabei drauf gehen wird.
Ganz liebe Grüße Smile
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2010 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hi benzo,

naja ich plediere auch immer für Saver Use aber wir sollten die Kirche auch im Dorf lassen! Die Wirkstärke von Distraneurin liegt zwischen Benzodiazepine und Barbituraten!

Natürlich kann man an einer Atemdepression hops gehen, wenn Du neben Alkohol auch noch zuviele Distaras einwirfst! Das passiert allerdings äußerst selten.

Tatsächlich ist es aber so, daß viele Patienten beides einwerfen und wenn sie einen Entzug machen, dann sehr häufig Krampfanfälle bekommen, weil sie das Distraneurin verschweigen! Hier liegt die Gefahr viel höher für einen letalen Ausgang! Das Abhängigkeitspotential ist bei Distraneurin nochmal um einiges höher als es sowieso schon ist!

greetz
cmbt
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2010 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hatte mich im letzten Satz verschrieben! Es sollte heißen, ... ist das Abhängikeitspotential für Distraneurin bei Alkoholabhängigen nochmals um einiges höher als es sowieso schon ist! Sry!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 25. Jun 2010 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Emi!

Ich glaube, Du meintest folgenden Beitrag von Dir:

Zitat:
Ich hatte mal eine Freundin (mitlerweile lebt sie schon lange nicht mehr)deswegen das hatte!Aufjedenfall war sie schwere Alkoholikerin und die hat Distraneurin genommen.
Musst du Dir aber vom Arzt auf schreiben lassen !


Da musst Du Dir keine Sorgen machen. Du hast eine Tatsache beschrieben, nämlich dass Deine Freundin das Medikament genommen hat. Ob es erfolgreich war, hast Du nicht geschrieben (eigentlich doch, sie lebt ja nicht mehr ...) Und Du hast darauf hingewiesen, dass ein Arzt es rezeptieren muss. Das ist o.k., Du hast bestimmt nichts falsch gemacht.

Grüße!
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin