Trotz fettarmer Ernährung keine weitere Abnahme

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Essstörungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 18:00    Titel: Trotz fettarmer Ernährung keine weitere Abnahme Antworten mit Zitat

Guten Tag,
ich wiege derzeit 57 kg bei 150 cm und nehme trotz fettarmer Ernährung nicht mehr ab. Ich begann am 25.06. bei 58 kg. Liegt es vielleicht an meiner Gehbehinderung?
LG
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo.-
Also der 25.06. ist ja nun gerade mal eine Woch (ungefähr) her.- Erwarte nicht zuviel. 1 Kilo in etwa 10 Tagen ist völlig ausreichend (abzunehemen).-Mehr abzunehmen würde nur zum Jojo-Effekt führen.- Sei froh, dass du siet dem 25.06. schon ein Kilo weg hast.- Nach etwa 6-7 Kilo Gewichtsreduzierung, stagniert deine Gewichtsabnahme sowieso...

Nur darfst du dich dann dadurch nicht entmutigen lassen und weitermachen.- Ich würde auch nicht auf Fett ganz verzichten, denn es ist für die Aufnahme von Vitaminen A,D,E sehr wichtig.

Wenn ich abnehmen will, dann esse ich KALORIEN!-reduziert.-Also etwa 1400-1500 kcal täglich und nehme dann in ca. 9-10 Tagen ein Kilo ab.-
Halte durch, du schaffst es (mit Vernunft und Geduld)
L.G. Kassi
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Hy Kassi,
ich zähle längst keine Kalorien mehr, sondern achte nur noch auf gesunde Ernährung. Ich nehme mageren Brotbelag, esse viel Obst und Gemüse und den Joghurt naturbelassen.
lg
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 19:45    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist die richtige Einstellung, finde ich.-
So mach ich es auch, aber das Kalorienzählen, kann ich nicht sein lassen; ist vielleicht eine Marotte von mir. Ich zähle Kalorien schon seit ich 12 bin, da hab ich die erste Kalorientabelle in die Finger gekriegt, und kann gar nicht ander.-
Selbst wenn ich nicht abnehmen will, sonder nur um einen Überblich zu haben, von dem was ich zu mir nehme.-

Was deine Gehbehinderung betrifft, weiß ich echt nicht genug Bescheid.-
Vielleicht gibt es ja eine andere Möglichkeit (ohne zu Laufen) den Grundumsatz zu steigern.
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 19:54    Titel: Antworten mit Zitat

Warst oder bist du essgestört? Ich war 2007 9 Wochen lang wegen Esssucht in Behandlung. Es brachte aber nichts. Rückfälle gab und gibt es noch.
lg
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Also "offiziell" bin ich zwar nicht essgestört, aber ganz ehrlich, normal ist mein Essverhalten auch nicht.- Bin 1,67m / z.Zt. 64 Kilo.- Ich hatte aber auch schon Zeiten, da hab ich mich auf 56kg runtergehungert und konnte es auch eine Weile halten, dann hab ich etwas zugelegt, so bei ca. 62kg.-

Konnte ich auch eine Weile halten, dann gab´s mal wieder ne Fressphase, wo ich zwar auch Kalorien gezählt hab aber bei ca. 2000 dann aufgehört habe zu zählen, dann war´s mir auch egal...

Dann ging es hoch auch ca. 80 Kilo (etwa im Mai 2009) und nun wiege ich seit Februar 2010 wie gesagt so ca. 64 und will auf 62 runter bis Ende Juli.-

Hab mir dann auch vorgenommen, dass es dann auch nicht weniger werden soll, sondern ich will es einfach nur halten können.-

Nach Möglichkeit dauerhaft.-
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 20:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich nahm 2007 stark zu und möchte nun auf 45 kg runter,die ich zuletzt 1998 hatte. Nach Möglichkeit sollte das noch 2010 geschehen, weil ich wieder heim möchte. Was sagst du denn zu unserem 4:0?
LG
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 3. Jul 2010 20:16    Titel: Antworten mit Zitat

Echt Klasse 4:0! Echt hätte es echt nicht gedacht, dass wir so haushoch gewinnen.- Ich freu mich.- War mit meinem Sohn in der Fußgängerzogen im Eicafe, da war auch Public-Viewing und alle haben gefeiert.-

Bis Jahresende also ca. 13 Kilo runter, das ist ok.- Nicht mehr als 2-3 Kilo im Monat is eine gesunde Einstellung.-

Das schaffst Du! Viel Erfolg.-
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 10:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe mich gerade gewundert, woher du den Wert 13 kg nimmst, aber du hattest Recht: ich begann ja am 25.06. bei 58 kg. Ja, das ist mir schon sehr wichtig, die 45 kg zu erreichen, weil ich erstens beweglicher werden und zweitens wieder zu Hause leben möchte. Heute morgen waren es noch 55, 75 kg, so genau konnte meine Mutter das nicht ablesen, weil die Waage nicht digital ist.
lg
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Herzlichen Glückwunsch!
Wieder über 1 Kilo weg.- Laughing
Wiegst du dich eigentlich jeden Tag?
Ich wiege mich immer alle 10 Tage, da ist das Erfolgserlebnis größer.-
Eine Digitalwaage ist auf jeden Fall präzieser.- Aber ich hatte es auch schon erlebt, dass ich die10 Tage lang ganz normal meine "Diät" wenn man es so nennen kann, weil 1400 kcal sind ja auch nicht gerade sehr wenig, wenn man am Abend zuvor, etwas salzreich gegessen hat, dass die Waage sogar ein paar Gramm mehr anzeigt.-
Ist aber nicht weiter schlimm, weil das Salz Wasser bindet und man einfach nur mehr Flüssigkeit im Körper hat.-
Also nicht demotivieren lassen Smile
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2010 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hy,
danke für die Glückwünsche. nEIN, jeden Tag werde ich nicht gewogen,aber schon häufig. Zum Beispiel dann nicht, wenn ich am Vortag/-abend reichhhaltig gegessen habe oder wir morgens irgendwohin müssen. Wenn ich in meiner Wohngruppe bin, die ich bei 45 kg verlassen möchte, ist Wiegen nur einmal wöchentlich möglich.
lg
Nach oben
shorty
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 07.06.2009
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 13. Jul 2010 18:31    Titel: Antworten mit Zitat

hallo johy und kassiopeja:-)
habe gerade eure beiträge gelesen.
was machen denn eure essgewohnheiten?
leider leide ich auch an essstörung (bulimie)
ich esse und esse und esse, ich nehme mir jeden tag vor nichts zu essen, aber leider schaffe ich es dann wieder einmal nicht Sad
dabei will ich auch abnehmen, aber leider bleibt die waage immer zwischen 52 und 54 Sad
Nach oben
johy
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.02.2007
Beiträge: 73

BeitragVerfasst am: 15. Aug 2010 21:04    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo shorty,
ich habe seit meinem Tiefpunkt jetzt wieder knapp 2 kg zugenommen und hoffe, dass sich das nach den Tagen normalisiert. Ich esse viermal täglich.
lg
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Essstörungen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin