Rückfall ! Ich Bitte Schnellstens um Hilfe

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SkyAndSand
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 16:00    Titel: Rückfall ! Ich Bitte Schnellstens um Hilfe Antworten mit Zitat

Hallo . . .

Ich habe gestern richtigen Mist gebaut
ich bin 26 Jahre und seit gut 4 Jahren Clean
Nun zwar macht mir im moment meine Dialyse schwer zu schaffen ich bin im moment einfach nur total down mir gehts totalscheisse ich kann nicht richtig essen und muss im moment mein trinken abmessen weil zu viel trinken wird schmerzhaft . . .
also ich bin wie gesagt seit 4 jahren Clean von Ketha, Kokain, Meskalin und LSD ...
und ich hab es gestern einfach nichtmehr ausgehalten und hab mir pillen und pepp eingebaut ich will es echt nich abschieben aber der stress und das zwingende verlangen und meine ratlosigkeit hat mich dazu getrieben
Ich brauch hilfe hab darmals nen kalten gemacht und hab Schlimme Panik davor nochmal das ganze durchstehen zu müssen ich würde es nicht nochmal schaffen dafür is mein herz zu schwach und der körper macht nichtmehr mit
ich hab die nacht nich geschlafen und bin die ganze zeit am weinen weil ich auf dem gedanken nichmehr klar komm des es wieder zurückführt ich bin total fertig ich schliess mich schon die ganze zeit ein das handy ist aus und der raum is dunkel
Mir tut alles weh meine haut brennt so als hätte ich den schlimmsten sonnenbrand mir ist total schlecht ich muss mich relativ häufig übergeben und hab so flimmer haluzinationen und sonstiges
ich glaube es liegt an den tabletten die ich wegen der Dialyse nehmen muss die haben sich warscheinlich nicht mit den pillen vertragen

ich weiss nicht was ich machen soll ich fühl mich allein ich will nix mehr nehmen das schulde ich meiner frau und meiner tochter
ich will einfach nicht mehr

Was soll ich den jetzt nur tun Sad
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 16:24    Titel: Antworten mit Zitat

Nierenversagen und Drogen nehmen ist eine ganz schlechte Kombination. Wie konntest Du nur! Ich weiß ja nicht, wie das genau abläuft, aber wird das Zeugs eventuell erst mit Deiner nächsten Dialyse endgültig aus dem Körper geschafft? Wann hast Du Deine nächste Dialyse? Morgen? Hoffentlich geht es Dir danach besser! Haben Deine Nieren noch eine Restfunktion? Scheidest Du noch aus? Jedenfalls würde ich dem Dialysearzt die Wahrheit sagen, vielleicht kann er da irgendwas steuern. Wenn Du für eine Transplantation vorgesehen bist, ist das natürlich eine ganz schlechte Empfehlung.

Viel Glück und gute Besserung!
Nach oben
Levis501
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.07.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 16:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Mann,aus der Entfernung ist es immer schwer etwas richtiges zu sagen,aber Du gehst zur Dialyse und hast nun Hautbrennen?Mann,ruf einen Notarzt und spiele mit offenen Karten oder willst Du draufgehen.Und denke Dir nichts dabei Mit so was haben die oft zu tun.Lass Dir von einem Arzt helfen.Viel Glück und das wird schon. Die kennen sich mit sowas aus.
Nach oben
SkyAndSand
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 16:43    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß selber nicht wie es wieder dazu kommen konnte ich bereue es jetzt schon
Ja zum glück wird morgen wieder mein ganzes blut gesäubert wie 3mal in der woche
Meine nieren haben sogut wie keine funktion mehr ich hab nur angst das ich heute noch ins koma falle da meine niere keine Giftstoffe und überschüssiges Wasser aus dem Blut filtert. ich scheide zwar aus aber auch nichtmehr so wies sein solte in der dialyse krieg ich aber einen katheter
zum glück ist meine frau da die guckt schon nach mir
ich werde aufjeden fall morgen mal mit meinem artzt reden hoffentlich kann ich ehrlich sein . . . ich stehe zwar auf der transplations liste aber meine ärtzte haben mir gesagt das ich ne transplation warscheinlich nicht überleben würde aber sie können mich noch sehr lange am leben halten bis zu einem alter von 50 - 60

Ich danke dir vom herzen
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hmmm, meine Mutter hat die Dialyse 8 Jahre überlebt und wurde 58 Jahre alt. Todesursache war eine Blutung im Gehirn und gottseidank ist sie nach 5 Wochen gestorben. Mit Pech würde sie heute bewusstlos in einem Pflegeheim liegen.

Mit Deinen 26 Jahren bist Du verdammt jung für sowas ... mir will einfach nicht in den Kopf, dass die paar Pillen, die Du eingebaut hast, Deinen Körper derart schnell und gründlich ruiniert haben. Gab es da eine Vorgeschichte? Bist Du erblich belastet? (Ich weiß, es waren mehr als ein paar Pillen, aber trotzdem ... andere fixen 30 Jahre und überstehen das fast unbeschadet ... )

Auch ich habe vorgeschädigte Nieren und bin froh, dass ich die Drogen ganz gut verkraftet habe. Mit heutigem Wissen würde ich mich hüten, sowas nochmal zu machen.

Morgen ist schon Montag, klar, aber hättest Du nicht notfallmäßig eine Dialyse dazwischenschieben können? Höchst peinlich das Ganze, klar, aber immer noch besser als das Risiko einzugehen, ins Koma zu fallen...

Warum befürchten Die Ärzte, Du könntest eine Transplantation nicht überleben? Als junger Mensch bist Du doch eigentlich besser dran ...?

Grüße!
Nach oben
Levis501
Anfänger


Anmeldungsdatum: 04.07.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 17:25    Titel: Antworten mit Zitat

Wie,Du könntesteine Transplatation nicht überleben? Dann würde ich auf jeden Fall nochmal eine 2te Meinung einholen oder Do leidest noch an anderen Krankheiten.Eine Nierenzransplation ist doch heutzutage keine schwierige Sache mehr.Es gibt Medekamente damit der Körper das fremde Organ nicht abstösst und so weiter.Frag nochmaleinen anderen Arzt und LASS DIE FINGER VON DROGEN.
Nach oben
SkyAndSand
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Es fällt mir nicht gerade leicht darüber zu reden ... Aber ich habe hier ja eine angenehme anonymität und ich denke das es viele mit ähnlichen problemen gibt auch wenn nicht jeder hat hier was durchgemacht.

Nun ja ich bin seit ich ein kleines kind bin haut und nierenkrank ich habe schuppenflächte . . .
ich muss mehrere cremes nehmen einige tabletten
und des schlimme ich nehme kortison mir ging es mit 10 - 13 eigentlich wieder ganz gut paar jahre später wurde meine haut so extrem schlimm das ich die hautklinik mein zweites zuhause nenen konnte
in meiner "Drogenzeit" so als ich mit tickets angefangen habe ging es wieder auf meine niere zu und ich musste unmengen an kortison nehmen und wurde auch sehr dick
und nunja ich hab die finger nicht von den drogen gelassen wurde immer schlimmer
ja nach und nach wurde immer stärker nierenversagen festgestellt und nunja hier bin ich nun

Also ich könnte bestimmt ne notdialyse einschieben aber ich hab blutreinigende tabletten und alles mögliche das ich in enrst zustände selbst mein blut "mehr oder weniger reinigen kann"
Ich weiss nur nich ob die sich wiederum mit den pillen vertragen weil gift zu gift kommt nicht gut.

Die Ärtzte befürchten das Krankheitsbedingt ich hab geschädigdte organe in meiner zeit in der hautklinik bin ich mehrmals ins koma gefallen was meinen organen sehr geschadet hat
und die befürchten einfach (Es ist nicht "Medizinisch 100%" bestätigt) dass mein körper einfach abschaltet und nicht mehr will

Warum sie mir so eine lange lebenszeit vorrgesagt haben hab ich nur zu wissen gekriegt es gibt neue und gute technick das blutreinigen tut nicht mehr weh im gegensatz zu früher das einzige problem ist das meine ader am arm 4 cm breit und 3 cm in die höhe steigt ... durch die vielen nadeln von der dialyse

Is doch alles einfach scheisse
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 17:58    Titel: Antworten mit Zitat

Ah so ist das ... Ich kann mir vorstellen, dass Du Dich seinerzeit durch die Drogen endlich mal frei und sorglos gefühlt hast. Verstehe ich total. Man will ja auch nicht dauernd an die Krankheit denken.

Was machst Du so den ganzen Tag? Arbeitsfähig bist Du ja wahrscheinlich nicht und es muss extrem frustrierend sein, sich als junger Mensch derart kraftlos zu fühlen. Aber: Du bist nicht allein! Du hast Familie! Das ist doch was! Stell Dir vor, Du würdest ohne jede Unterstützung allein zu Hause rumliegen. Welch ein Alptraum!

Damit will ich sagen: Versuche das Glück in Deinem Unglück zu sehen, auch wenn es Dir schwerfällt. Versuche, Deiner Familie zuliebe, Haltung zu bewahren. Sei ein Vorbild für Deine Tochter! Mit Deiner Einstellung und mit Deinem Verhalten prägst Du ihr Leben ganz entscheidend. Ich wünsche Dir dafür ganz viel Kraft.


(P.S. Bei Deiner 4x3 cm-Ader handelt es sich doch sicher um den Shunt, oder?)
Nach oben
SkyAndSand
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 4. Jul 2010 18:22    Titel: Antworten mit Zitat

Die Drogen . . . haben den ganzen druck von mir genommen die ganze belastung ich war schon sehr früh ein techno vernatiker es hat mir echt "gut" getan ich konnte frei im festival stehn die musik geniesen und dank der drogen alles ohne sorgen !

Des schlimmste was mir bei der ganzen sache am meisten weh tut ich kann das nicht mehr ich kann in keinen club und auf so gut wie kein festival mehr das stehn ist mir schon zuviel dann aber auch noch tanzen . . . dazu is mein Körper leider einfach zu Schwach
wenn ich gestern nicht so dumm gewesen wäre dann wär ich heute mit meiner Frau im Love Family Park naja die tickets sind hier und werden mir ein andenken bleiben
die Tickets werden mir bei jeden Anblick zeigen wie schwach man werden kann und wie stark ich einfach sein muss !

Ich bin leider Arbeitsunfähig hab Kälteanlagenbauer gelernt aber musste krankheitsbedingt leider abbrechen
Das mit der Frustration . . . Des hatt mein Kopf jeden tag geplagt gerade nach dem Entzug
Aber ich hab jetzt was viel schöneres wie jede droge
Wie du es gesagt hast Meine Familie ... was kann schöner sein wie meine tochter im arm zuhalten und neben meiner frau einzuschlafen jetzt ist auch meine frustration teilweise verschwunden

Was ich so den Ganzen Tag mach ich gehe gerne in die natur es beruhigt mich unheimlich . . .
ich mach gerne musik und leg sie selber auf .
ich lese auch ziemlich gerne ich find es toll ich lieg faul auf meiner couch meine vögel zwitschern und dazu ein tee und ein gutes buch Smile

Ich glaube alleine hätte ich schon den löffel abgegeben soviele unfälle wie ich schon zuhause hatte . . wenn meine frau nicht da wäre also nein des hätt ich nie geschafft !

Aber ich muss weiter machen und muss die finger von stoff lassen . . . was wäre ich für ein mann wenn meine tochter wegen so nem dreck ohne vater aufwachsen müsste ... unvorstellbar

Ich danke dir sehr grade wenn Solche menschen wie du (Hat nix mit vorurteil oder sonstiges zutun) mir mut zusprechen fühl ich mich doch gleich viel besser

Ja es handelt sich dabei um den shunt

Herzlichen Dank SkyAndSand
Nach oben
ulla79
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 17.03.2009
Beiträge: 908

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2010 00:29    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Skyandsand!

Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen. Geh zum Arzt und lass dir helfen! Du mußt dich dafür jetzt nicht schämen, die verstehen das. Die kennen sich aus mit den verschiedenen Stoffen!

Und hol dir wirklich noch mal von anderen Ärzten Rat!

kämpfe für dich und deine Familie!

ich wünsche dir alles alles Gute!

LG Ulla
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2010 21:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo SkyAndSand!

Na, isses wieder besser? Hat die Dialyse "gewirkt"? Was hat der Doktor gesagt? Oder hast Du geschwiegen? Wink

Grüße!
Nach oben
SkyAndSand
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 03.07.2010
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 5. Jul 2010 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

So erstmal echt ein Dickes Danke für eure Hilfe

War heute bei der Dialyse und es ist alles inordung also keine schäden oder sonstiges ... Juchu !

mit meinem artzt zu reden hat gleich mal gut getan er hatt alles verstanden und mich nicht sofort verurteilt ... schon lange nichtmehr so ein "nicht Fachlich aber doch Fachliches" gespräch geführt
Er konnte es natürlich nicht gut heißen aber hat sich gut wie er sagte in meine Situation reinversetzten können is mir auch Sofort aufgefallen Smile

Naja es gibt ja wohl doch noch Ärtzte die dich nicht mit ihren Fachlichen gerede volltexten und dich nur auf die schäden und risiken hinweisen und nur drauf rum hacken was doch alles passiern kann und man ja so verantwortungs los und schwach ist !

Soll nicht heißen das Es Schlecht is jemanden gerade seinen Patienten drauf hinzuweisen oder besser gesagt intensiv drauf eingzugehen was alles passieren kann. Aber zu versuchen mir einzureden das ich Verantwortungs los, schlecht und so schwach bin hilft mir nicht gerade weiter.

Grüße SkyAndSand
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Illegale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin