Tramadolsucht, brauche Hilfe!

Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Tramadol
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 13:12    Titel: Tramadolsucht, brauche Hilfe! Antworten mit Zitat

Hallo Allerseits,
ich lebe und arbeite momentan in Ägypten und nehme seit ca. 2 Monaten täglich Tramadol(Tramal). Meist zwischen 100 und 200mg. Ich denke, ich bin mitlerweile psychisch abhängig.
Es ist ein Schmerzmittel, ich nehme es allrdings nicht weil ich Schmerzen habe, sondern wegen der angenehmen Nebeneffekte. Ich fühle mich leicht euphorisiert und kann sehr gut und entspannt selbst mit Leuten reden, die ich sonst mit dem Arsch nicht angucken würde.
Das Medikament ist in Ägypten mitlerweile verboten, aber natürlich kriegt man es ohne Probleme unter der Ladentheke, genau wie Valium und alles andere, was das Herz begehrt.
Ich will so schnell wie möglich davon wegkommen, weiss aber nicht genau wie. Vielleicht kann mir einer ein paar Tipps geben?
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4060

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 13:28    Titel: Antworten mit Zitat

Glücklicherweise nimmst Du das Tramal noch nicht sehr lange und auch nicht in hohen Dosen. Wenn Du aufhören möchtest, bleibt Dir nichts anderes übrig, als in den sauren Apfel zu beißen und auf die angenehmen "Nebeneffekte" zu verzichten. Probiere es doch erstmal so, dass Du es nur noch jeden zweiten Tag nimmst ... dann nur noch jeden dritten ... dann nur noch am Wochenende ... dann nur noch samstags ... und irgendwann gar nicht mehr. Mit einem gewissen Frust musst Du rechnen, aber es geht leider nicht anders.

Was Besseres fällt mir im Moment nicht ein. Gruß!
Nach oben
Träumerle
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 20:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Tramadol,

mein Tip: Hör so schnell wie möglich mit der Scheisse auf! Was Tramadol aus Menschen macht und welche gefählichen Nebenwirkungen es hat (z.B. Krampfanfälle), kannst du hier im Forum -zig fach nachlesen!
Im Moment brauchst du NUR 200mg, ABER die Mengen werden mehr und mehr und die Wirkung immer weniger! Am Ende bist du nur noch träge, vergesslich und müde, nimmst das Zeug nur noch um überhaupt über den Tag zu kommen. Der Beschaffungsdruck und die Kosten werden immer problematischer (ich nehme mal an, auch in Ägypten).

Ich weiß wovon ich rede, war 10 Jahre Tramadolabhängig (1000-1500mg tägl.), habe vor 1 Monat alleine Zuhause entzogen und bin seitdem clean. Very Happy

Veilchenfee hat dir schon den richtigen Tip gegeben: dosiere dich soweit es geht runter (so 50mg am Tag wären gut). Ganz Ausschleichen wäre natürlich perfekt, schafft aber kaum Einer (ich auch nicht). Dann nimmst du dir mal ein paar Tage frei und verkriechst dich in deine Wohnung und legst dich aufs Sofa UND NIMMST KEIN TRAMADOL MEHR (und auch sonst nichts!).
Die ersten 2-3 Tage wirst du Schüttelfrost haben (entweder saukalt oder scheissheiss, stinkender kalter Schweiß). Wechsel häufig Wäsche und T-Shirt, heiss Baden hilft auch. An Schlaf wird nicht zu denken sein in der Situation! Deine Gedanken werden rasen, du wirst unruhig sein, eine große Leere in dir spüren, vielleicht auch Durchfall und Schmerzen (meist in den Armen o. Beinen) haben. Ab dem 4. Tag geht es bergauf, man muss aber gegen den Suchtdruck ankämpfen...

Klingt grausam? Tja, du hast dich halt mit einem Opiat angefreundet (wie Heroin), ein Enzug kann daher kein Spaziergang sein. Twisted Evil Wenn du glaubst, das Leben geht nicht ohne Tramadol, MUSST du eben dein Leben ändern. Ich spreche aus Erfahrung...

Bin gespannt, wie es mit dir weitergeht, ich wünsche dir viel KRAFT und große WILLENSKRAFT, Gruß T.
Nach oben
Tramadol
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 21:07    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für Eure Tipps! Ich wünschte, ich hätte mit dem Scheiss nie angefangen...
Ich werde zunächst versuchen es ein über den anderen Tag wegzulassen, also morgen ohne und dann 50mg oder besser gar nix.
Wie kann es Ärzte geben, die dieses Medikament verschreiben?
Nach oben
Tramadol
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Das mit der Vergesslichkeit gibt mir schwer zu denken. Manchmal weiss ich nachmittags nicht mehr, was mir morgens jemand gesagt hat. Auweia! Rolling Eyes
Nach oben
Träumerle
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 15. Jul 2010 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Tramadol hat Folgendes geschrieben:

Wie kann es Ärzte geben, die dieses Medikament verschreiben?


Hi Tramadol,

gib nicht den Ärzten die Schuld. Tramadol ist ein sehr wirksames, unkompliziert zu verschreibendes Schmerzmittel, daß vielen Schmerzpatienten gut hilft.
NUR: Du nimmst es ja nicht gegen Schmerzen, sondern weil es dich antörnt, d.h. du MISSBRAUCHST dieses Medikament als Droge und bist so auf dem schnellsten Weg in die Abhängigkeit.
Hast du denn schon mal körperliche Entzugserscheinungen gehabt, wenn du mal etwas zu spät oder gar nichts genommen hast?

Gruß T.
Nach oben
Tramadol
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2010 12:59    Titel: Antworten mit Zitat

Träumerle hat Folgendes geschrieben:
Tramadol hat Folgendes geschrieben:

Wie kann es Ärzte geben, die dieses Medikament verschreiben?


Hi Tramadol,

gib nicht den Ärzten die Schuld. Tramadol ist ein sehr wirksames, unkompliziert zu verschreibendes Schmerzmittel, daß vielen Schmerzpatienten gut hilft.
NUR: Du nimmst es ja nicht gegen Schmerzen, sondern weil es dich antörnt, d.h. du MISSBRAUCHST dieses Medikament als Droge und bist so auf dem schnellsten Weg in die Abhängigkeit.
Hast du denn schon mal körperliche Entzugserscheinungen gehabt, wenn du mal etwas zu spät oder gar nichts genommen hast?

Gruß T.


Ja da hast Du wohl recht. Der dumme bin wohl ich und kein Arzt würde es mir wahrscheinlich verschreiben.
Ich hab mich für den kalten Entzug entschieden, habe heute nix eingeworfen und es läuft alles recht gut, etwas träge und lustlos, aber sonst alles ok. Keine wirklichen Entzugssymtome.
Ich denke, die Dosis war noch nicht so hoch, sodass der Entzug vielleicht nicht so schwer wird. Hoffentlich.
Nach oben
Träumerle
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2010 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo T.,

SUPER dein Entschluss gleich mit dem Entzug anzufangen! Laughing
Du hast recht, deine Dosis (100-200mg) ist wirklich nicht hoch und du nimmst es ja auch "erst" seit 2 Monaten. Dein körperlicher Entzug dürfte sich also hoffentlich nicht so übel abspielen, wie ich es oben beschrieben habe (und wie ich es erleben musste!).

Trotzdem ist der KÖRPERLICHE Entzug (Schwitzen, Unruhe, vielleicht auch Albträume) nur die eine Seite! Die GIER nach dem Zeug wird noch eine ganze Weile andauern, vor allem, wenn man es jederzeit bekommen könnte... Du musst deinen KOPF beschäftigen und dich vom Suchtdruck (die Erinnerungen an die "tollen" Gefühle von Tramadol) ablenken (Spazierengehen, Lesen, Musik)!

Das wird, glaube ich, der schwierigere Teil des Aufhörens. Ich bin jetzt seit 4 Wochen absolut clean und weiß genau, daß ich für lange, lange Zeit (vielleicht für immer) der Versuchung widerstehen muss, "nur einmal" wieder Trama zu nehmen. Aber der Stolz den Entzug geschafft zu haben und die neu gewonnene Freiheit über das eigene Leben, den eigenen Kopf machen den "Kampf" leichter.


Ich wünsche dir viel Kraft und Willensstärke für deinen Entzug...

Alles Gute, Gruß T.
Nach oben
Tramadol
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.07.2010
Beiträge: 38

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2010 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo T.
Körperliche Probleme habe ich überhaupt keine, ich arbeite momentan auch recht viel (Tauchlehrer) und bin abends dementsprechend platt.
Die "Gier" ist natürlich da.
Deshalb wandern die restlichen Pillen jetzt alle ins Klo, auch wenns etwas weh tut Confused
Ich hatte überlegt einen Tag die Woche einen "Tramadoltag" zu machen mit voller Dröhnung, aber die Idee hab ich schnell wieder verworfen. Ganz oder gar nicht.
Nach oben
Träumerle
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2010 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

ALLE ACHTUNG,

deine Einstellung ist goldrichtig und LOGISCH: Es geht einfach nicht, einen Tag super auf Trama zu sein und den Rest der Woche ist man "clean"!
Hier im Forum gibt es nur Menschen die Trama tägl. nehmen (MÜSSEN, weil sie abhängig sind) oder Menschen die niemals Trama nehmen. Die paar Leute, die behaupten, sie würden es nur ab und an nehmen, schmeissen dafür dann andere Sachen ein... Toller Selbstbetrug!

NEIN, NEIN, du machst das schon ganz richtig: Trama ins Klo, damit gar keine Versuchung mehr aufkommt. Sei froh, daß die Sache für dich so glimpflich abgeht (kaum körperl. Entzug). Ganz oder gar nicht, genau mein Motto!

Das Leben bietet die besten, echten Kicks, nicht die Pharmazie...

Ich bin echt "Stolz" auf dich und du kannst das auch sein...

Gruß T.
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 16. Jul 2010 23:57    Titel: Antworten mit Zitat

Hhhm...

Nein, hier ist noch jemand anders, der status quo, sozusagen.
Ich nehme es geregelt, es funktioniert wirklich gut.
Grundsätzlich gebe ich dir natürlich vollkommen Recht, es erfordert viel Selbstdiszplin, das nur gelegentlich oder in festen, fast schon ritualmäßigen Einahmen zu nehmen. Die Gier ist groß. Aber wenn man noch andere Sachen hat, um sich zu erfreuen/beschäftigen (keine anderen Drogen!), dann kann sowas gut gehen, egal wieviele scheiterten. Ich persönlich bin mit genug anderer Scheiße gescheitert, jetzt hab ich nur geregelten Tramalkonsum, und das reicht vollkommen. Aber ich mache es auch fast immer mit zwei Mädels und nem Kumpel zusammen. Und das schon seit knapp 3 Jahren so, wir ballern Wochenends, meistens auch zwei, drei Wochen mal nicht. Im Moment z.B garnicht, ist viel zu heiß, das macht dann keinen Spaß, glühend herum zu rennen. Allerdings beeinflussen wir uns auch gegenseitig positiv, es nicht schleifen zu lassen und in was reinzurutschen, was wir nicht wollen.

Weiß garnicht, wie du das in Ägypten hinkriegt, du müsstest doch schmilzen bei der Hitze da?! Winter ist immer ideal.
Achja, und natürlich hab auch ich schonmal unter der Woche geballert, da bin ich keine Ausnahme, aber dann bleibt es auch bei dem einmaligem Schnitzer. Das beruhigt ungemein, genauso wie verlässliche Freunde.
Dosier wirklich auf 50mg pro Tag runter, dann am ersten Tag ohne Tramal ne 5er Valium, und abends ne Doxepin. Schon hast es hinter dir. Falls du aber sehr dazu neigst, abhängig zu werden, dann ist das Valium auch heikel, musst du selbst wissen. Ich hab das in Anfangszeiten herausgefunden, ich hatte keinen nennenswerten Entzug, außer bisschen schwitzen. Hatte allerdings auch auf 50mg runterdosiert vorher, mein Kumpel hat es viel höher genommen, und hatte das selbe Ergebnis.

Mein Kumpel hat dieselbe Erfahrung gemacht, weswegen wir uns auch nicht vorm Tramal fürchten. Damit möchte ich nicht sagen, das Tramal keinen Entzug mit sich bringt. Ich hab nur vor langer Zeit herausgefunden, wie ich ihn wegboxen kann. Deine Chancen sind sehr gut, du nimmst es nicht lange und die dosierung ist auch noch sehr lächerlich. Das wird nicht schlimm, aber 2 Valium für das Angstgefühl/engegefühl im Brustraum, als ob man nicht richtig atmen kann, zu vertreiben solltest schon haben. Nur für die ersten zwei Tage, dann bist nach meiner eigenen Erfahrung frei. Und verbanne alle Blister/Flaschen mit der Grütze, damit du nicht dauernd noch dran erinnerst wirst.

Wünsche dir viel Erfolg, lass mal hören obs geklappt hat.
Nach oben
Träumerle
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 10.07.2010
Beiträge: 22

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2010 08:17    Titel: Antworten mit Zitat

Liebster Tramawolf,

DU bist genau der Typ, den ich weiter oben meinte: ANGEBLICH nur am WoEnde Trama einwerfen und sonst nur von Luft und Liebe leben! Und wenns dann doch mal Probleme mit Entzug oder Wohlbefinden gibt, dann soll man doch einfach Valium und Doxepin einschmeissen... Merkst du noch was? Shocked

Es geht hier in diesem Thread um einen Menschen, der GANZ UND GAR von der Tramascheisse weg will. Kannst du dich da mit deiner "Trama-nur-am-WoEnde-und-happy-dabei" Nummer nicht einfach mal zurückhalten... Du verkündest ja mittlerweile in JEDEM Thread zu JEDEM Thema wie "diszipliniert" du mit Trama zurecht kommst. Schön für dich, aber es gibt eben Menschen mit anderen Zielen!

Lieber Tramadol, lass dich nicht beirren!
Ich hoffe, du bleibst weiter taff, ich habe den Eindruck, du bist ein intelligenter Mensch und durchschaust das Gefasel von Tramawolf als daß was es ist: die Lebenslüge eines Süchtigen.

Herzliche Grüße T.
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2010 09:56    Titel: Antworten mit Zitat

Moinsen,

@Tramadol, echt klasse wenn Du den Scheiss ins Klo gekippt hast! Aber leider hast Du, wie Du weißt die Grenze zur psychischen Abhängigkeit schon überschritten! D.h. immer aufpassen was Du einnimmst! Das Craving verschwindet aber mit jedem Tag mehr. HUT AB!

@Träumerle
Hier in dem Fall hast Du mit Deiner Aussage recht aber wir können nicht alle User über einen Kamm scheren. Ich kenne wirklich 3 Leute die können das nur ab und zu nehmen. Bei ihnen hat die Droge noch nie der Lebensmitelpunkt eingenommen! Ich kann es natürl. auch nicht obwohl ich 4 Jahre clean bin. Habe ich immer wieder probiert Crying or Very sad

So schönes WE

greetz
cmbt
Nach oben
verpeilt
Anfänger


Anmeldungsdatum: 16.07.2010
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2010 10:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Tramadol.

Echt toll, daß du das Zeug ins Klo geschmissen hast. Ich hätte das nie gemacht... Aber ich glaube nicht, daß du schon über den Berg bist. Gier nach Stoff kommt einfach wieder und wieder...

Ist eine gute Einstellung von dir mit dem Aufhören, aber es ist für manche nicht einfach. Hab beim Codein auch gedacht, ich könnte die Dosis beibehalten und hab alles unter Kontrolle.

Hab sogar schon Zeug zu Hause gehabt und trotzdem nichts genommen. Das ist schwer, weil man ja weiß, es ist ja verfügbar. Aber ins Klo hätte ich es nie geworfen Laughing

Viel Glück.
verpeilt
Nach oben
TramaWolfpack
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 01.05.2010
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 17. Jul 2010 14:54    Titel: Antworten mit Zitat

Träumerle hat Folgendes geschrieben:
Liebster Tramawolf,

DU bist genau der Typ, den ich weiter oben meinte: ANGEBLICH nur am WoEnde Trama einwerfen und sonst nur von Luft und Liebe leben! Und wenns dann doch mal Probleme mit Entzug oder Wohlbefinden gibt, dann soll man doch einfach Valium und Doxepin einschmeissen... Merkst du noch was? Shocked

Es geht hier in diesem Thread um einen Menschen, der GANZ UND GAR von der Tramascheisse weg will. Kannst du dich da mit deiner "Trama-nur-am-WoEnde-und-happy-dabei" Nummer nicht einfach mal zurückhalten... Du verkündest ja mittlerweile in JEDEM Thread zu JEDEM Thema wie "diszipliniert" du mit Trama zurecht kommst. Schön für dich, aber es gibt eben Menschen mit anderen Zielen!

Lieber Tramadol, lass dich nicht beirren!
Ich hoffe, du bleibst weiter taff, ich habe den Eindruck, du bist ein intelligenter Mensch und durchschaust das Gefasel von Tramawolf als daß was es ist: die Lebenslüge eines Süchtigen.



Herzliche Grüße T.


Liebstes Träumerle...soll ich mich nicht lieber so nennen?
Ich bin Schmerzpatient, du aufmerksamer Leser. Ich könnte mir nichtmal böse sein, wenn ich voll körperlich drauf wär, aber da ich nicht jeden Tag ans Haus gekettet bin, geht´s. Was meinst, warum manchmal länger Pause angesagt ist? Weil ich es dann paarmal wegen dem Kreuz nehmen musste, leider. Dann ist nix mit Wochenends Party.

Lebenslüge? Ich bin mindestens 8 Jahre alt! Und drei davon nehm ich Tramal.

Dichte mir nix an, was du so verstehen willst, weilst selber andere Erfahrungen gemacht hast. Das salopp, falls was ist, anderes einzuschmeißen ist, das war nicht mein Thema, und im übrigen bekam ich die andern 2Medikamente ja damals, als ich das rausfand, noch als Ad. Wenn du also überall meine Beiträge so verfolgst, warum ist dir das dann entgangen? Weil dich nur ankotzt, das ich mit deinem Spielzeug Spass habe, und du nicht. Neidischer Schwächling. Ich hab durch Zufall was gutes rausgefunden, was hier einigen helfen könnte, die ersten zwei Tage zu überstehen. Und du willst dranpinkeln weilst gescheitert bist? Der Ex-User will andere mit in das Leid ziehen, das er auch hatte? Was ganz neues. Der soll das wenn einmal machen und durchziehen, fertig. So wie du das darstellst, hab ich ja gesagt: Nimm dir von den andern zwei Medis ganze Packungen, und dann kannst immer abwechseln zwischen den dreien. Das würde nicht klappen.

Und wo liegt das Problem, ihm damit helfen zu wollen? Und nein, ich kann nicht damit aufhören, ich habe mich immer schon für das verhasste, verteufelte, missverstandene eingesetzt. Damit du dich ärgern kannst. Ich kam mit anderen sachen nicht parat, aber deshalb verteufel ich sie nicht. Ich war der Idiot, genauso wie du der Idiot warst. Nur halt ziemlich lange, das verbittert, schon klar. Ich zeige nur auf, das es die andere Seite gibt, auch wenn du es nicht kannst/konntest. Sorry halt für dich. Er soll ja auch ganz davon weg kommen, aber warum im Gottes Namen muss er dabei großartig leiden? Bist du so ein Bibelspinner oder Zeuge? Die labern auch so.

@Tramadol

Junge junge, ich wollte dir nur nen Tipp geben, der war nicht darauf gemünzt, das du es mit Hilfe dieser Medis einfach weiter nach Belieben nehmen kannst/sollst. Das hat der Verbitterte gesagt. Ich hoffe, abseits von hier, du schaffst das, was du dir vorgenommen hast. Aber mach es nicht so, wie er es mir in den Mund legte.

lieben Gruß, lass mal hören, wie es ausging
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 1 von 6
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin