Brauche Rat wegen Betrug

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 19:42    Titel: Brauche Rat wegen Betrug Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich bin neu in diesem interessanten Forum angemeldet, lese jedoch schon eine Weile mit...

Und heute möchte ich euch mit einem mir sehr unangenehmen Problem belangen:

Ich war so dämlich und habe im Rahmen meiner Cannabis-Abhängigkeit immer Ausschau nach möglichen Dealern gehalten. Muss sagen, dass ich einen guten Blick für solche Leute entwickelt habe, dennoch viel, viel zu vertrauensselig an die Sache herangegangen bin.
Nun, vor genau einem Jahr habe ich einen Typ südländischer Herkunft kennengelernt, der mich von da an regelmäßig mit Dope versorgt hat. Er hat sich im wahrsten Sinne des Wortes mein vertrauen erschlichen und irgendwann gab ich ihm das Geld im Voraus, so dass er einkaufen gehen konnte... Die Summe wurde natürlich auch immer größer und ich mochte den Typ auch persönlich. Ein sehr freundlicher Mann.
Vor 1 Woche erzählte er mir, dass er hochqualitatives Zeug erwartet und dass er das Zeug abholen und vor Ort bezahlen müsste. Ich Idiot gab ihm einen extrem hohen Betrag (Heute weiß ich absolut nicht mehr wieso - hätte mit der Menge, die ich bekommen hätte sowieso nicht viel anfangen können.).
Die Folge: Er meldet sich nicht mehr per SMS, das Geld ist weg (war extrem viel) und die anderen "Dealer" in der Gegend weichen mir aus! Seit 1 Woche versuche ich ohne Erfolg ihn zu erreichen! In meiner Wut habe ich ihm eine bitterböse SMS geschickt und mit der Polizei gedroht - was ich nun bereue. Habe doch etwas Angst vor "Rache-Aktionen" o.ä.
Was meint ihr? Ist diese Angst berechtigt? Würde eine Anzeige Sinn machen?
Paradoxerweise muss ich ihm doch glatt dankbar sein, da ich durch den Schock, die Wut und Hilflosigkeit momentan auch gedanklich völlig weg von den Drogen bin (abgesehen von momentanen Schlafproblemen). Seht mir meine Dummheit nach und ich würde mich über Tips oder ratschläge freuen. Was tut man in solch einer Situation? Würde eine Anzeige auch mich selber in Gefahr bringen? Bin bisher noch nie polizeilich auffällig geworden.

Ich ärgere mich immer noch masslos über mich selber und würde mich über Antworten freuen!

Gruß,
der wahre Dussel
Nach oben
Moira
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:12    Titel: Re: Brauche Rat wegen Betrug Antworten mit Zitat

Abend.


Erstmal, schön das der Schock was bewirkt hat, aber es ist auch keine gute Idee, jetzt zu kiffen, darum ging es doch, oder um H? Dope kann alles mögliche sein...tja, dir jetzt Dummheit zu unterstellen wäre nicht gerecht, wenn man berechtigt meint, dem Typ trauen zu können.
Naja, Kiffe verstärkt die Grundstimmung, in deinem Fall Paranoia.

Aber wenn du dich auf die Bullen verlässt, die können erst was machen, wenn etwas passiert, und bei Mord gibts nur einen Vorfall, da sind wir uns einig?
Die SMS war ne blöde, aber halt Kurzschlußreaktion. Wohnst du alleine, oder kennt der auch deine Familie? Wenn nicht, ist das schonmal seeeeeehhhhr viel besser. Aber wenn es nur um Kiffe geht, ist die wahrscheinlichkeit eher gering, das da was droht. Der wird weg sein, ins nächste Städtle, den nächsten abzocken.

Greets
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Moira!

Danke für deine Antwort!
Habe nun 1 Woche nicht mehr gekifft - eben wegen diesem Vorfall! Und merkwürdigerweise hatte ich nicht übermäßig Probleme damit - aber vielleicht auch wegen der täglichen Selbstvorwürfe und Wut. Diese Emotionen wirken schon beinahe wie der Konsum von...
Und ja, ich weiß dass Dope sehr, sehr unzuverlässig ist, aber in solchen Momenten ist mir das egal Embarassed Suche einfach nur den Trip!

Nein, er kennt meine Familie und WG nicht, weiß nur ungefähr wo ich lebe... Aber: ich muss täglich durch die Gegend wo er (ihn ´habe ich bisher nicht mehr gesehen) und seine "Kumpels" (die mehr oder weniger vor mir weglaufen und ganz bestimmt Bescheid wissen) dealen.

Und ich weiß, wo die "Stellen" sind, wer ungefähr dazugehört und wo man Ausschau halten muss. Nun, ich möchte diese Situation als Chance sehen, endgültig von diesem Scheiß loszukommen und wieder clean durchs leben zu gehen (Richtig clean war ich bestimmt 5 Jahre nicht mehr Sad ).
Wegen dem verlorenen Geld wüte ich innerlich immer noch - werde dieses aber wohl nie wieder sehen. Oder weiß jemand in der Hinsicht doch eine Möglichkeit?

Bin so froh, dass ich früher meiner Neugier doch nicht nachgegeben habe und stärkere sachen ausprobiert habe...

Dussel
Nach oben
*Cherimoya*
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 02.08.2010
Beiträge: 31

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich bin mir sehr sicher, dass du dein Geld nicht wieder sehen wirst Sad ...

Auf so eine ähnliche Art habe ich damals leider auch Leute um ihr Geld gebracht... da du kannst nichts machen...

Du hast ihm das Geld freiwillig gegeben...
aus diesem Grund können auch die Bullen nichts machen!...Sie wollen dann nur Namen und Orte wissen, und wem das dann hilft wär die Frage...
Da sie ihn eh schon kennen werden, nehm ich jetzt mal von "Straßendealern" an, lohnt sich die Mühe eigentlich auch nicht und wirklich Angst wirst du ihm mit deiner SMS auch nicht gemacht haben?!...

Auch wenn du um dein Geld gebracht wurdest, was wirklich ärgerlich ist, so solltest du doch weiterhin auch das Gute daran sehen...

Egal was du ihm noch schreiben wirst (oder auch nicht), er wird sich nie wieder freiwillig bei dir blicken lassen... und wenn er dir über den Weg läuft tut er bestimmt so als kenne er dich nicht...

mfg
*Cherimoya*
Nach oben
Moira
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

Dann lass alles bleiben, seh es als Lehre, ich denk mal, wir reden von unter 1000 Euro, hoffe ich mal für dich.
Wenn du nicht grad ein Bär von Mann bist, und Deutscher, davon gehe ich mal aus, dann kannst ihn nur mit Artillerie bedrohen. Denn er ist stärker und würde dir bei realitischer Einschätzung aufs Maul hauen, oder? Das muss nix heißen, aber meistens ist es so, wie es aussieht. Aber das wird dich auch noch ne ganze Weile ärgern.

Ok, hab das übersehen, hast keine Vorstrafen. Dann schaff dir event. ne GasWumme an, wennst ne Empfehlung brauchst, was wirklich was taugt, und auch mitschleppbar ist, ohne zu nerven, sag an. Ich denke aber, das muss nicht sein?!
Oder leih dir eine von nem Bekannten, das ist natürlich am besten, wenn du so nen Scheiß sonst nicht gebrauchen kannst, ich wohn mit so nem Fritzen zusammen, es färbt echt ab. Ich hatte mal Angst davor...
Ich könnte dir event. noch sagen, wo Qualität zu haben ist, aber dann musst schnell sein. Kostenpunkt kann ich dir wenn erst gleich sagen, muss auf der Seite schauen dann.
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:48    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Cherimoya,

finde ich gut, dass du so offen zugibst, auch mal "so" gewesen zu sein!
Ich behaupte jetzt einfach mal von mir, dass ich normalerweise mit einer guten Menschenkenntnis gesegnet und auch nicht dumm bin - schließlich habe ich einen sehr guten Bildungsweg trotz des täglichen Konsums geschafft. Weiterhin habe ich mein komplettes Umfeld getäuscht. Fast niemand weiß, wieviel und wie oft ich gekifft habe, und ich habe mein Timing immer sehr geschickt so organisiert, dass ich irgendwie unauffällig doch zu meinem Rausch kam! Leider, leider!
Der Typ - Ja, er ist ein typischer "Straßendealer" und schon allein diese Tatsache hätte ich mir von Anfang an vor Augen halten sollen - tritt sehr gepflegt auf, spricht und schreibt gut Deutsch und ist von einer sehr einnehmenden Person.

Und er hatte es geschafft! Hatte ihm vertraut!

Nun, bringt jetzt auch nichts mehr, die Story immer wieder zu erzählen...

Die Frage jetzt ist: Wie reagiere ich wenn ich ihn wiedersehen sollte? Ihn ansprechen? Ihm drohen? Vorwürfe machen?

Alles ziemlich besch*** gelaufen!

Dussel
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 20:56    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, da kannste nicht mehr viel machen - sowas passiert in diesen "Kreisen" immer wieder. Ich sag´s mal so: Hättest du das Material bekommen und konsumiert, wäre die Kohle auch weg gewesen. Sieh es als Lehrgeld, das Du bezahlt hast, und überdenke Deine Selbsteinschätzung bezüglich Deiner Menschenkenntnis.
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:01    Titel: Antworten mit Zitat

Wir reden von über 1000 Euro Sad Sad Sad Sad Sad Sad

Und ich bin in der Tat kein Bär von Mann und von Natur aus überhaupt nicht gewalttätig - eher zu freundlich und sanftmütig... Und der Typ wäre mir körperlich schon leicht überlegen. Na ja...

Gewalt ist sowieso nie eine Lösung für mich! Am liebsten würde ich ihn persönlich irgendwo einsperren oder vor seiner Sippe bloßstellen oder zuschauen, wie die Polizei ihn abführt, oder sowas - alles aber nur Wutfantasien. Mir ist klar, dass ich in dieser Hinsicht verloren habe. Aber wie gehe ich nun damit um? Wenn ich ihm wieder begegne?

Dank ihm habe ich diesen Monat ein echtes finanzielles Problem und da ich zusätzlich nicht kiffe (Hoffentlich halte ich das durch!) kann ich mir auch keine Ablenkung gegen die unerträgliche Langeweile finanzieren... Echt zum K*****
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:27    Titel: Antworten mit Zitat

dusselduck hat Folgendes geschrieben:
Wir reden von über 1000 Euro Sad Sad Sad Sad Sad Sad


Oh neeeiiiiiinnn! Echt? Sad

So viele Antworten und noch keiner kommt drauf dir zu sagen, dass du ziemlich 'n Schuss weg hast, wenn du schon meinst, bei illegalen Machenschaften hättest du irgendein "Recht". Na los, geh zur Polizei. oder aber, schluck' die Tatsache, dass du in solch einem Fall keinen rechtlichen beistand hast und halte Abstand davon, dich so aufzuführen, als hättest du ihn.

Meine Fresse, so eine verdammte Kindergarten-Scheiße...
Nach oben
Moira
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Eieieiei.
Schöne Scheiße, das du jetzt da hängst ist klar.
Hast nen Job? Sorry wenn ich da was übersehen habe.
Oder Hartz 4? Denke ich doch mal, normalerweise dealen Leute nicht unbedingt oder gar im größeren Stil (für uns normale Leute großer Stil)
mit ner Festanstellung. Da könntest du eventuell was mit dem Sachbearbeiter ausmachen, aber natürlich wurde dir die Geldbörse geklaut. Niemand der dir aushelfen kann? Mit 2-300 hundert Euro?

Tja, wie gehst du damit um? Also ich geb dem Vorposter recht, er wird sich dumm stellen, oder dich garnicht erkennen wollen. Oder feige abhauen, weil er sonstwas denkt, das du ein Messer stecken hast. Oder versucht dir schäbig einzureden, du hättest dir was gekracht und wär alles Einbildung gewesen.
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

@ Jana

Hast ja vollkommen recht! Deswegen frage ich hier nach, ob es vielleicht, auch nur ein winzigkleines vielleicht eine Möglichkeit gibt, an das Geld zurückzukommen oder zumindestens meine Wut auf gewaltfreien Weg an ihn loszuwerden... Aber wahrscheinlich hoffnungslos!

Sollte nochmal den Lebensweg von Kindergarten an anfangen... So idiotisch von mir!

Nun, vielleicht ist mein Bericht immerhin eine Warnung für den einen oder anderen... Dann hat sich der Verlust ein klein wenig gelohnt. Sad

P.S. Habe eben seine Handynummer endgültig gelöscht...
P.P.S. Als ich die bitterböse SMS an ihn schickte, behauptete ich seine Adresse, seinen vollen Namen und Bilder zu haben... Aber wahrscheinlich hat´s ihn nichtmal gejuckt!
Nach oben
Moira
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

Jana hat Folgendes geschrieben:
dusselduck hat Folgendes geschrieben:
Wir reden von über 1000 Euro Sad Sad Sad Sad Sad Sad


Oh neeeiiiiiinnn! Echt? Sad

So viele Antworten und noch keiner kommt drauf dir zu sagen, dass du ziemlich 'n Schuss weg hast, wenn du schon meinst, bei illegalen Machenschaften hättest du irgendein "Recht". Na los, geh zur Polizei. oder aber, schluck' die Tatsache, dass du in solch einem Fall keinen rechtlichen beistand hast und halte Abstand davon, dich so aufzuführen, als hättest du ihn.

Meine Fresse, so eine verdammte Kindergarten-Scheiße...


Stimmt schon, Rechte sind da nicht vorhanden, deswegen ist sowas ja sonst ein so lukratives Geschäft. Polypen kannste eh vergessen, die pinkeln dann nur dir ans Bein, wenn überhaupt.
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

@ Moira

Ich bin zum Glück berufstätig (Habe meine Sucht immer Abends ausgelebt und so im Verborgenen gehalten), aber bei weitem kein Krösus...
Und Geld werde ich mir jetzt nicht leihen. Werde die Zähne zusammenbeißen, Drogen kann ich mir nun sowieso keine kaufen, mich in die Arbeit und Sport stürzen (Freizeit kann ich diesen Monat finanziell vergessen) und hoffen, dass der August schnell herum ist! Auch hoffe ich, dass die bestimmt bald kommenden Entzugserscheinungen (So langsam flauen die Emotionen wie Wut und Schock wieder ab) glimpflich verlaufen werden und ich nicht plötzlich austicke, mich wieder auf die Suche begebe...
Nach oben
Moira
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 01.08.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

?Welche Entzugserscheinungen? Wenn du lange kiffst, und dann abrupt nicht mehr, bist vielleicht vier Tage reizbar und suchst Kiffe wie ein Junkie, aber maximal 5 Tage, dann wird es dir egal, das nix zu kiffen da ist. Das kriegst schon rum. Scheiß drauf, nächsten Monat hast doch wieder Kohle, ich würde mich eher wegen dem Prinzip ansich aufregen. Aber ich kann da nicht mitreden, mir ist Geld total egal, und das kann es mir auch sein. Das du suchen gehst, das kann sein.

Naja, dann machs mal gut.
Nach oben
dusselduck
Anfänger


Anmeldungsdatum: 06.08.2010
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 6. Aug 2010 22:11    Titel: Antworten mit Zitat

@ Moira

Hatte zwischendurch immer mal wieder mehr oder weniger freiwillig pausiert (Urlaub ohne Zeug, Seminar mit Chef in der Nähe) und früher gab es auch mal Momente, wo nix zu bekommen war. Die Folgen waren Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, depressive Stimmungen (und die waren für mich das Schlimmste) und manchmal, aber zum Glück selten hypochondrische Wahnvorstellungen (Ganz furchtbar!) ... Davor habe ich Schiß!

Und was das Geld angeht: Hast schon recht, trotzdem ärger ich mich immer noch wegen der schönen Summe... Und wegen meiner Dummheit in dem Zusammenhang!

Gibt´s hier eigtl. noch jemanden, dem sowas ähnliches passiert ist?
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin