Heroin >Entzug

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beppo
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2010 09:39    Titel: Heroin >Entzug Antworten mit Zitat

Hallo,

habe mal ne Frage bezüglich Heroin Entzug:

Bin seid 4 Tagen Samstag bis jetzt vom Subutex (8 mg -4 Monate substituert) auf null.
Habe aber den Samstag 0,4g Heroin geraucht, den Sonntag 0,5g geraucht, den Montag Morgen 0,2g, Dienstag wieder 0,5g auf den Tag verteilt geraucht und Heute Morgen 0,1g.
Also 4 Tage wieder Heroin geraucht.

Will jetzt clean werden mit Hilfe meinen Eltern wo ich Morgen hinfahre.
Wie sieht der Entzug aus kann mir da jemand ne Auskunft geben so das ich ungefähr weis was auf mich zu kommt.

Danke im Voraus und entschuldige mich für den Text wenn er etwas unverständlich geschrieben ist bin etwas durcheinander.

Gruß Beppo
Nach oben
drofxo
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 02.06.2009
Beiträge: 424

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2010 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

hallo Beppo,

also durch den H Konsum umgehst du nicht den Entzug vom Subutex, ob es deshalb viel schlimmer ist glaub ich kaum aber die angenehmere Variante wär gewesen, du schleichst langsam das Subutex aus ...

soll ziemlich die beste Art des aufhörens sein...kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen

von H oder Metha hat man einen viel härteren Entzug unabhängig von der Höhe der Dosierung und deshalb war es bestimmt keine Hilfe mit dem "H"

schreib mal wie es dir ergeht

gruß
Nach oben
Beppo
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2010 09:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

nein also das Subutex habe ich in einer Entgiftung runterdosiert. 8mg auf 6mg-dann auf 4 mg dann 2mg-1,6mg-1,2 mg-0,8mg-0,4mg dann raus.

Wollte in Therapie dann, nur es gab ein Missverständnis. Ich dachte von der Therapie aus man müsse clean hinkommen egal wie man das anstellt. Es wird ja eh ein Eingangscreaning gemacht. Ich wollte halt nachd er Entgiftung noch 1-2 Tage zu meinen Eltern nach derv Entgiftung und das gab mir Kraft das durchzuziehen. Nur erfuhr ich dann gerade wo ich auf null war das ich nadlos übergehen musste. Das hat mich aus der bahn geworfen. Klar das ist kein Erwaschsenes Verhalten nur mich hat es sehr umgehauen und ich musste dann abbrechen.
Hab mich auch sehr reingesteigert und war stur, weil ich nicht noch kurz vor der Therapie zu meinen Eltern gehen konnte. Ich weis nicht was bei mir im Kopf passiert ist will auch nicht verarschen wie jemand im Vorstellungsforum schrieb. Lief alles super habe mich daran aufgebaut nochmal kurz zu meinen Eltern zu gehen weil unseres Verhältnis wieder gut ist.

Naja wenn die Therapie mich noch haben will werde ich aufstehen und weiter kämpfen, es war wirklich ein Missverständnis meiner sicht.

Naja und mein Zustand ist nicht so gut die ganze Situation mit abbruch nicht geschafft die therapie anzutreten jetzt der H konsum noch bin ich sehr zerschlagen.

Griß Beppo
Nach oben
Beppo
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 07.09.2010
Beiträge: 161

BeitragVerfasst am: 8. Sep 2010 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

ah du aber was erwartet mich denn jetzt nach den 4-5 tagen h konsum, wird da groß was kommen an entzug oder ist das auszuhalten habe bei meinen eltern möglichkeiten sport zu machen, gehe jetzt zu denen da ich es hier allein zu hause nicht schaffe, bin allein und kenne hier keinen in wiesbaden da ich neu hingezogen bin raus aus meinem alten umfeld.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin