FENTANYLLutscher Actiq

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Herby*60
Anfänger


Anmeldungsdatum: 22.09.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2010 15:43    Titel: FENTANYLLutscher Actiq Antworten mit Zitat

Hallo Leute, mein Name ist Herby*60 und ich muß ein bischen ausholen, damit ihr mich besser versteht. Ich bin seit 17 Jahren chronischer Schmerzpatient;
d.h. ich habe den ganzen Tag, 24 Stunden, die ganze Woche, 7 Tage, die ganzen Monate und das ganze Jahr hindurch 365 Tage immer und immer Schmerzen am und im ganzen Körper.
Hauptsächlich betrifft es den ganzen Rücken, Kopf, Arme und die Beine. Besonders davon betroffene Stellen sind die am ganzen Körper vorkommenden Muskelansatzstellen= Fibromyalgie, Rheuma und Arthrose.
Ich weiß nicht ob ich bei eurem Forum richtig bin, denn ich habe nicht nur die verdammten Schmerzen zum aushalten, sondern hab auch noch Probleme mit den Medikamenten.
Insbesondere mit einem Opiat, mit dem Namen ACTIQ = Fentanyl-lutscher mit 1200mycrogramm Stärke.
Ich nehme auch noch andere Schmerzmittel, Magenmittel und schwächere Opiate.
Aber hautpsächlich hab ich mit dem Fentanyl-lutscher so meine Schwierigkeiten, denn die Wirkung lässt seit einigen Wochen sehr stark nach, bzw. es wirkt gar nicht mehr. Ich hätte zwar die Möglichkeit die Dosis zu steigern, aber dass will ich nicht mehr. Ich möchte runter von dem Zeug und möglichst ein Medikament an der Hand dass wirkt!
Bitte um rege Teilnahme an der Diskussion..
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2010 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herby,

ich fürchte, Du überforderst uns mit Deinem Anliegen ein wenig. Ich nehme doch an, dass Du bei einem fähigen, in der Schmerzbehandlung erfahrenen Arzt in Behandlung bist? Wirksamer als Fentanyl geht kaum, wenn ich das bisher richtig mitbekommen habe. Und eine Toleranzentwicklung ist unvermeidlich.

Nimmst Du denn auch was Entzündungshemmendes? Es finden bei Dir doch sicher auch entzündliche Prozesse statt, oder nicht? Und wie sieht es mit psychologischer Begleitung aus? Gibt es eine bekannte Ursache für Deine Beschwerden?

Grüße!
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2010 17:11    Titel: Re: FENTANYLLutscher Actiq Antworten mit Zitat

Herby*60 hat Folgendes geschrieben:
denn die Wirkung lässt seit einigen Wochen sehr stark nach, bzw. es wirkt gar nicht mehr. Ich hätte zwar die Möglichkeit die Dosis zu steigern, aber dass will ich nicht mehr. Ich möchte runter von dem Zeug und möglichst ein Medikament an der Hand dass wirkt!

Ähm das nennt man Toleranzbildung und ist leider bei Opioiden unumgänglich. Ich bezweifle mal, dass es bei dir nicht mehr wirkt, dein Körper hat sich nur daran gewöhnt und benötigt nun höhere Dosen.
Aber mit Fentanyl hast du schon eines der stärksten Schmerzmittel der Humanmedizin, viel geht da nicht mehr. Du kannst dich natürlich runter dosieren und es absetzen, dann musst du die Schmerzen jedoch so ertragen. Denn die Toleranzentwicklung ist bei jedem Opiat mit drin, daher wird es dir mit anderen Schmerzmitteln auf Opiatbasis genauso ergehen. Mit Alternativen sieht es leider mau aus.
Eins noch: Du schreibst, dass du schon seit 17 Jahren Schmerzpatient bist. Das Fentanyl nimmst du aber erst seit kurzem, oder? Was hast du denn davor genommen?
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 22. Sep 2010 18:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Herby,

muß es leider kurz machen! Doch es gibt noch Möglichkeiten! Du kannst Dir verschiedene
Opiate direkt in das Rückenmark spritzen lassen und die zweite Möglichkeit wäre Intrathekal,
d.h. in der Raum unterhalb der harten Hirnhaut!

Vorteile Du benötigst bis zu 100 mal weniger Opiatemengen! Erkundige Dich mal beim Schmerztherapeuten.

google mal ein bisschen bei wiki!

Also Hoffnung ist noch vorhanden Very Happy

sry für den kurzen Threat muß weg...

Gruß
cmbt
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin