"knubbel" an der vene?

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 15:40    Titel: "knubbel" an der vene? Antworten mit Zitat

was ist das, wenn ich seit ca. 1 1/2 wochen(seitdem nich mehr gespritzt) so nen komischen knubbel in der armbeuge hab? können das einfach rückstände sein?
lg
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

Ist nicht so wichtig, auch wenn's eine schwer wiegende Entzündung sein könnte, du musst damit auf keinen Fall zum Arzt oder so. Ich habe eine Idee: Wir machen eine Rate-Runde draus und wer gewinnt bekommt einen Kuchen.
Nach oben
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 15:56    Titel: Antworten mit Zitat

brauchst dir um meinen arm keine sorgen machen, aber danke=)
ne heut gehts eh nich mehr mit zum arzt gehn, und ne freundin(fixerin) hat gemeint dass es evtl rückstände sind und die nich gefährlich sind. und es hat sich nicht verschlimmert, bloß gehts auch nich weg.
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 17:53    Titel: Antworten mit Zitat

Hihi, au ja, ICH will den Kuchen! Laughing

Wenn Du immer wieder in dieselbe Stelle stichst, (besonders mit ungeeigneten Kanülen, z.B. Insulinpumpen) kann die Vene an dieser Stelle vernarben und es bildet sich ein Hubbel. Auch Reste von Hämatomen und Fehlversuche (stochern) können das begünstigen. Eine Entzündung könnte es dann sein, wenn die entsprechende Stelle sich heiß anfühlt und druckempfindlich ist, was ich nach 1,5 Wochen allerdings nicht für wahrscheinlich halte. Du könntest versuchen, den Hubbel mit Heparinsalbe oder Gel zu behandeln - was bei einer Verknorpelung wahrscheinlich weniger Erfolg hat wie bei einer akuten Beule.

Venen reagieren individuell auf Misshandlungen, daher können die Ergebnisse andauernden Stechens ganz unterschiedlich ausfallen. Durch die Nadel werden viele kleine Verletzungen erzeugt (logisch) und beim Heilen entsteht Narbengewebe. Dieses ist härter und nicht so elastisch wie das Originalgewebe. Aber wie gesagt, manche Venen funktionieren auch nach jahrelangem Stechen noch ganz gut, andere fühlen sich auf ganzer Länge an wie Draht, andere bilden Hubbel. So ist das halt.

Grüße!
Nach oben
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 22:38    Titel: Antworten mit Zitat

hab dieselbe kanülenstärke genommen wie beim piercen, ging ganz gut rein.
also wenn ich drauf drück wird der arm taub, und die stelle ist blau.ich geh morgen mal zum arzt denk ich. kann es sein dass ich die vene durchstochen hab? mir gings dabei nicht nur um die wirkung, hab die kanüle bis zum ende reingestochen. nich weiß dass es dumm ist, bin deswegen au smeiner wg geflogen, mach ich nie wieder. aber ausprobiern will man halt vieles, war auch eigentlich ne art notsituation. könnten es auch rückstände sein? das ritalin hat sich nicht so ganz aufgelöst, musste die kanüle auch immer wieder auswaschen.
danke für die antwort!
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4057

BeitragVerfasst am: 13. Okt 2010 23:07    Titel: Antworten mit Zitat

Ah, das war ein Teil Deines kürzlichen "Amoklaufes"! Klar kann es sein, dass Du durchgestochen hast. In diesem Fall liegt der Bluterguss ziemlich tief im Gewebe - da dauert es tatsächlich ewig, bis er abgeheilt ist. Also ich empfehle tatsächlich Heparin-Gel mit möglichst vielen Einheiten. Ich bin gespannt, was der Arzt erzählt - hoffentlich ist es kein Abszess.

Hm, Rückstände ... könnte wohl auch sein, habe damit aber keine Erfahrung. Ritalin-Krümel, die irgendwo im Gewebe rumgammeln ... den Fall hatte ich noch nie. Hoffen wir das Beste, was?
Grüße!
Nach oben
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 14. Okt 2010 23:04    Titel: Antworten mit Zitat

ja so kann mans nenne, war aber zum glück bis auf ne rumfliegende plastikflasche bloß gegen mich selbst:)damit hatte alles angefangen
arzt hatte heut keine zeit, aber meine drobs-therapeutin hat sich angeguckt, sie meint ich hab sie durchstochen, wenn ichs nicht öfter mach nicht so schlimm.sie hat auch dieses heparin gel empfohlen, probie rich mal. komisch ist aber, dass der eine arm öfters taub ist, vor allem wenn ich draufdrück, kanns sein dass die vene irgendwie verstopft is oder so?
lg
Nach oben
leona088
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2010 07:19    Titel: Antworten mit Zitat

Bin schon 54j.u.habe seit rd.10j.nicht mehr gefixt.Aber habe auch an verschiedenen Stellen immer noch Knuppel.Kommt meistens wirklich vom durchstechen u.bleibt Dir ein leben lang.Was mir aber echt Sorgen macht ist das Taubheitsgefühl das Du hast und wenns tatsächlich Rückstände sind können sich "irgendwo"im Körper auch u.u.Furunkel und dergleichen bilden.Mein Rat an Dich,bitte geh unbedingt zum Arzt,allein wg Taubheit!lg leona088
Nach oben
ichhassedas
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.08.2010
Beiträge: 211

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2010 09:12    Titel: Antworten mit Zitat

@ Punk

<war ja einige ZEit nicht mehr hier - bitte sag mir jetzt nicht, dass du angefangen hast mit H oder dergleichen? Ritalin spritzen und was noch? Was kommt als nächstes? Wenn du dir ne Spritze in den Arm rennst, unabhängig vom Inhalt, gehts den Bach runter, das kann ich dir versprechen.
War echt geschockt, dass eben zu lesen. Ich hoffe, dir geht es gut und du kriegst nochmal die kUrve...

Mensch, bin echt traurig darüber jetzt - schmeiß dein Leben net weg! Sad
Nach oben
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 16. Okt 2010 13:22    Titel: Antworten mit Zitat

@ leona: mach ich, ich hoff es is nich so schlimm-,-

@ichhassedas: neinnein H rühr ich nicht an. sind irgendwie ziemlich komische sachen passiert, und irgendwie wars mir dann egal was ich mach, und ich war sauer da ists wohl zu tief geworden aber wi eoben gesagt: ich machs nie wieder, bin deswegen erst ins krankenhaus und dann wegen ner überdosis lorazepam in die geschlossene gekommen, und dann aus meiner wg geflogen, sowas will ich nicht nochmal-,- aber ein bissle wars ein wendepunkt denk ich, seitdem hab ich bloß noch ab und zu getrunken und mehr nicht.
ich bemüh mich grad dass ichs hinkrieg, guck auch dass ich in ne therapeutische wg bissl weg von dachau komm, dnann bin ich da shconmal weg Very Happy
Nach oben
leona088
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2010 10:24    Titel: Kurve kriegen! Antworten mit Zitat

Hi punkzabija, freue mich das Du zum Doc gehen willst.Tut mir leid für Dich das ja gerade irgendwie alles den Bach runter ist für Dich.Aber denk immer dran,jedes Schlechtes hat auch sein Gutes,denn die Medaille hat immer! 2seiten.Und es freut mich zu lesen das Du viel ändern willst u.Dich eben das ganze zum Nachdenken gebracht hat.(was leider nicht bei jedem so ist) Weißt Du ich sage immer,WENN der Samen mal gesät ist-etwas zu verändern-DANN wird er auch früher oder später aufgehen!Und wenn Du noch 100mal hinfällst, steht Dir zu,nur niemals das aufstehen u.wieder weitergehen vergessen!Nimm es als Erfahrung wie es eben nicht funktioniert u.mach einfach da wieder weiter bevor Du "hingefallen" bist. Und der Samen wird anfangen zu treiben bei jedem guten Erfolg.Ich hoffe Du findest das jetzt nicht zu blöd wie ich Dir schreibe,aber ich schreibe es Dir 1.aus eigener Erfahrung u.2.habe ich es auch bei anderen-die,die noch von meiner Generation leben-(nicht viel) erlebt bzw gesehen. Das beste überhaupt ist das Du Deine umgebung wechseln willst,das ist der absolut gute 1.Schritt.Und es geht nur Schritt für Schritt,egal wie klein oder groß sie sind.Ein Haus wird auch im Keller angefangen zu bauen u.endet am Dach.Damit es nicht mehr zusammen fällt u.so ist es auch im Leben,egal worum es geht,wenn man am Dach anfängt ist der Schritt viel zu groß und alles wird wieder ein.-bzw zusammenstürzen.Möchte Dich nicht nerven u.hoffe sehr das Du verstehst ich möchte Dir einfach sehr gerne nur Mut machen u.darum bekommst jetzt noch ein kl.Gedicht das mir oft geholfen hat."ICH WILL;das Wort ist mächtig,spricht´s einer ernst u.still.Die Sterne reißt´s vom Himmel,dies eine Wort ICH WILL!"Wir wissen ja beide wenn wir nicht 100% wollen,wirds nicht klappen.Darum wünsche ich Dir alles Gute, Liebe,Willen u.ganz viel Kraft auch um weiterhin weniger u.weniger zu trinken u.bitte laß die Finger von der Nadel! Vergiß den Doc nicht,wichtig für Deine eigene Gewißheit. Hoffentlich habe ich Dich jetzt nicht voll zu gelallt bzw gelangweilt?!lg leona088 Wink
Nach oben
punkzabija
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 18.08.2010
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 17. Okt 2010 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

vielen dank für deine antwort, nein sowa snervt nich, ich finds nett. und du hast recht. obwohl ich eigentlich gezwungen bin, da weg zu ziehn, ich weiß zwar dass es ziemlich schwer wird, aber es ist die richtige entscheidung denk ich. ich hatte eigentlich schon genug schlechtes im zusammenhang mit drogen mitgekriegt, aber ich konnte nicht wirklich draus lernen. man muss es halt immer selber ausprobiern um schlauer zu werden:/ ich hol mir jetzt bloß wieder mein NOTFALL- tavor und mehr nicht. es hat sich zwar ziemlich gut angefühlt mit dem ganzen zeug intus, aber dafür hab ich ein totales blackout, und die folgen warn dann nicht mehr so lustig, eigentlich wollte ich nie wieder irgendwo, erst recht nicht in der psychiatrie, eingesperrt werden. ich hoff du warst nüchtern wähend dus geschrieben hast, dann find ichs sehr nett von dir. wünshc dir, auch wenn ich deine geschichte nicht kenn, alles alles gute
lg
Nach oben
leona088
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 15.10.2010
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 18. Okt 2010 10:54    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Morgen liebe punkzabija!
Freut mich das ich Dich nicht nerve.Und ja ich schreibe im "nüchteren"Kopf,vorallem um die uhrzeit.Bin seit 6mon.mit Subutex in substitution und nehme noch Diazepam wg Panikattaken u.muß ein antidepressiva nehmen.Allerdings bin ich trotzdem "klar"im Kopf,meine u denke genau das was ich Dir schreibe.Beachte bitte die Uhrzeiten wann ich schreibe.Normal zw 6 u 7 uhr.So auch heute,aber...ich bin wieder mal"geflogen"und fange nochmal von vorne an.
Um diese zeiten bin ich auf jeden Fall ausgeschlafen u.fit,wie den ganzen Tag.Das einzige was mir am Subutex wirkl.gefällt ist der klare Kopf.Du möchtest gerne etwas über mich wissen.Was soll ich Dir sagen,habe eine "normale"sch...drogenkarriere hinter mir u bin jetzt 54j.alt.Angefangen mit "H"habe ich mit 21j.,jedoch nach allen Hoch´s u.Tief´s hatte ich die Schnauze voll mit 24 u habe allein entzogen.Damals gab es ja eh noch nichts,außer halt Schlaftabl.Alkohol habe ich nie vertragen.Schon gar nicht am Entzug.Lernte dann meinen 2.Mann kennen-trockener Alkoholiker-wir bekamen 3 Kinder u.bis auf SEINE Rückfälle u das er Arbeitsscheu war,u ein Sohn hyperaktiv-sehr anstrengend-lebten wir "fast" ein ganz normales Leben.Fast weil eben sehr viel sehr anstrengend war.Aus o.g.Gründen.Aber meine Kinder sind alle clean gemacht und geboren!Leider konnte ich das Rauchen-Zig.-nicht lassen.Naja bin ja auch kein Übermensch.Allerdings hatte ich in meiner letzten Schwangerschaft Krebs u meine Tochter wurde per Kaiserschnitt 3wo früher entbunden u gleichzeitig kam alles gleich mit raus.Hatte Glück im Unglück,denn der Krebs war verkapselt u das bis zum Schluß!Aber jede wo zur Untersuchung u immer Angst das er "AUF GEHT",gleichzeitig sagte ich mir aber immer wieder Du-der Krebs-"schläfst weiter u wirst nicht aufbrechen.Tja u DANN passierte das Elend schlechthin.Meine Tochter war gerade 2wo! ich 32j.u.bekam einen furchtbaren Rückfall!Warum?Es "passte"an diesem Tag alles dafür.War psyhisch ziemlich fertig u mußte immer funktionieren,hatte Geld in der Tasche u traf jemand von früher der mich fragte ob ich etwas suche.Glaub´mir bis heute weiß ich nicht was da in mir vor ging-vielleicht war ich einfach überlastet-denn gierig oder dergleichen war ich nicht,hatte "es"nicht mal im Kopf u früher ja auch oft DIE Leute getroffen u nie etwas genommen,aber in diesem Moment sagte ich -einfach so-ja!Glaub mir ich beobachtete mich selber u dachte:"Was machst Du da?"aber ich tat es u bin so unglaublich abgestürzt wie es schlimmer nicht sein konnte. Mein Mann hatte schon während der Schwangerschaft einen schlimmen Rückfall u erholte sich auch nicht mehr.Seine Angst war größer wie meine.Er hatte immer die Vorstellung das ich sterben könnte während der Entbindung u dann steht er da,allein mit 3 Kindern.Die Angst war so extrem bei ihm weil ich die Schwangerschaft davor einen Notkaiserschnitt hatte u wirkl.beinah gestorben wäre.Und Du weißt ja selbst man findet immer einen Grund zum Trinken usw.Kurz u schlimm,es ging alles drunter u drüber.Endlich kam dann das Codein zur Substitution,Tabl.u.Saft.Habe mich sofort darum bemüht,die Prozedur bis man es endlich bekam war natürlich lang,aber ich bekams.Ließ mich dann scheiden u lernte einen Mann kennen der mit nichts am Hut hatte u.meine Kinder voll akzeptierte.Bekam aber wieder einen Rückfall u auf einmal ging es hin u her,Codein,wieder Rückfall usw.Wir beschlossen dann die Kinder zu den Großeltern zu geben,ihnen alles erklärt,und gingen 1996 nach Österreich.Hielt natürlich immer den kontakt zu meinen Kindern und habe sie auch besucht und sie uns später dann auch.2000 hatte ich es endlich geschafft wieder gar nichts mehr zu nehmen.Hatte immer so einen schrecklichen Reizhusten dagegen hilft nur Hustensaft mit Codein,das durfte ich ja nicht nehmen.Also quälte ich mich jahre lang damit herum.Einmal bekam dann mein Lebensgefährte-heute ex-diesen Husten u beksm natürlich Codeintropfen.Sie interessierten mich nicht.Bis ich ihn dann wieder bekam,u die Tropfen waren ja da.Habe es mir lange überlegt u. dann ganz wenige genommen u NICHTS ist passiert.Naja paar mon.später war ed bei mir wieder so weit u ich habe mir total unbedarft u blöd die Tropfen verschreiben lassen und dann war es wieder vorbei.Das war vor rd 4j.ab da war ich dann wieder auf dem Codein u unglücklich über meine eigene Blödheit!Aber nix anderes.Ich hätte ja sofort wieder aufhören können bzw müssen aber ich hatte die kraft nicht mehr.Und das Spiel begann von vorne,rauf mit der Dosis,runter damit.Bis mein Arzt sagte ich schaffe es nicht mehr und muß mich damit abfinden u er substituiert mich jetzt richtig.Wurde dann zuerst mit Morphin sub.habe aber dann erfahren das gibt es in DL nicht ich will aber unbedingt zurück darum jetzt Subutex.Wenn Du willst kannst Du hier lesen"Sub.in DL bzw Stuttgart?"das bin ich u dann siehst auch die Menge.Mit der habe ich in Sgt.bestimmt null chance darum reduziere ich mich jetzt scon mal wenigstens runter.Die Menge bekomme ich weil ich ja vorher sehr viel Codein und dann Morphin bekommen habe.Vielleicht kannst Du mir meine Fragen die ich da habe beantworten.Das wäre echt super.So,das wars jetzt über mich,wollte auch noch auf Dich jetzt eingehen.leider ist es jetzt schon spät mein Hund muß raus u ich muß einiges erledigen.Außerdem habe ich angst das mir wiedr alls weg fliegt.Melde mich aber heute noch bei Dir.Schade denn in der 1.mail war ich schon lange bei Dir aber das schreibe ich Dir heute,spätestens wieder morgen früh noch mal alles.BITTE paß gut auf Dich auf,immer,egal wa Du tust!OK?!glg leona Wink
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin