Fentanyl Pflaster

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 11:20    Titel: Fentanyl Pflaster Antworten mit Zitat

Hallo erstmal.
Ich hab mich heute in diesem Forum angemeldet.
Hoffe das ich jetzt nichts falsch mach.

In letzder zeit habe ich ein bischen mit Fentanyl 75ug/h Matrixpflaster
etwas rumexperiementiert, aber es gab keine bemerkbare Wirkung?!

Ein pflaster hab ich in 8 Teile geschnitten und nacheinander gelutscht wie
es in anderen treads stand.Es hat leicht bitter geschmeckt aber eine euphorie
oder ein wolliges Gefühl habe ich nicht bemerkt.
3 Tage später habe ich mir das zweite Pflaster habe ich mir am oberarm geklebt
und jetzt 3 Tage später ohne eine wirkung abgenohmen.
Ich kriege in 3 Stunden ein Fentanyl Pflaster 75ug/h Matrixpflaster von meinem Artzt.
Meine frage ist jetzt da ich anscheinend eine große Tolleranz habe.
Wollte ich mir das Pflaster eventuell aufkochen mit asco und i.v. wegmachen.
Hat jemand erfahrung damit?

Ich muss zu mir noch sagen ich bin auf 16 ML Methadon am Tag eingestellt.

Lg G4MoN
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 12:33    Titel: Antworten mit Zitat

Methadon ist ein sehr zähflüssiges Opioid an der Opioidrezeptoren, was bedeuten soll das es nur langsam anflutet, sehr intensiv beginnt zu wirken (Vollagonist), eine relativ hohe Potenz hat und auch schwerer vom Rezeptor verdrängt werden kann. Da Fentanyl eine Potenz von 100 zu Morphin hat, ist es zwar um ein vielfaches potenter als Methadon aber deinenWirkungskontrast zwischen beiden Mitteln wird nur schwer festzustellen sein.
Dadurch das Fenta eine so hohe Potenz hat UND Exclamation Du noch Metha bekommst, rate ich Dir dringenst davon ab das Zeug aufzukochen und zu Ballern. Da sind schon einige bei umgekommen, das geht bei Fentanyl ganz schnell erst wirst Du bewusstlos dann setzt die Atmung aus und schließlich versagt das Herz-Kreislaufsysthem. Du stirbst quasi im Schlaf und kannst nicht mal mehr um Hilfe rufen.
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 12:50    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die schnelle Antwort Gregory, auch wenn das nicht meine erwünschte antwort war.

Warte gerne auf weitere antworten Very Happy
Ich werde mir mein Fenta Pflaster erstmal auf die seite legen und überlegen was ich damit noch anstellen könnte.
LG G4MoN
Nach oben
Fentanyl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Vom Aufkleben wirst Du auch keine Euphorie bekommen, da der Wirkstoff gleichmäßig über 72Std abgegeben wird.
Ballern ist auch sehr schlecht, weil gefährlich, der Klebstoff im Pflaster kann verklumpen, da er sich nicht vollständig löst und Deine Venen irreversibel schädigen kann.
Ich denke, die Stückchen die Du gelutscht hast waren zu klein da Deine Toleranz ziemlich hoch ist. Versuchs mit einem größeren Stück.
Du solltest aber vielleicht noch wissen, dass die Toleranz bei Fentanyl in Null komma nichts in astronomische Höhen schnellt und vielleicht vorher die Beschaffungsfrage abklären.
Viel Erfolg
Fenta
Nach oben
Speedball79
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin auf 14 ml Pola und habe eine Tag kein Pola gehabt und war schon affig als ich dann ein 50er Pflaster bekommen hab.
Ich hab mir erst die hälfte gelöst und geballert, war ok der affe ging weg und als ich ne Kippe danach rauchte kam auch noch ein bissl kick und es wurde warm im Bauch und so.
Die zweite hälfte hab ich 2-3 Std später gelöst und auch i.v. und ok ich war dann schon n bissl Breit aber nicht so wie ich es erwartet hätte und so wie mich alle gewarnt haben ?!

Ich will dich auf keinen fall anspornen und die Gefährlichkeit von Fenta ballern hier runterreden, aber bei mir war es halt so und ich denke das es auch einfach von der hohen Pola gewöhnung kommt das ich es vertragen hab und gar nicht richtig Blatt war.
Mein Kumpel (hab´s natürlich nicht alleine gemacht, muss immer einer da sein der hilfe rufen kann) ist nur auf "H" und auch auf ner kleinen Dosis der ist nach nemm Viertel 50er Pflaster so Breit wie ich als ich mir die ersten "H" knaller gemacht habe ?!

Viel Glück und mach kein mist
greetz Speedball
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 22. Okt 2010 22:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Speedball79.Hattest du die Fentanyl 1A Pharma Matrixpflaster oder Gelpflaster?
Ich habe zwar eine hohe Toleranz z.b 70 ml metha am Tag aber i.v. das Fenta könnte schief gehen und ich hab respect vor der materie da es auch bei Nakosen verwendet wird.

Hi Fentanyl.Ja ich habe mich um ein Forrat gekümmert habe erstmal 6 Fentanyl - 1 A Pharma S 75 ug/h Matrixpflaster.Habe mir erstmal eins angeklebt da ich heute nur 14 ml metha hatte Smile.Werde morgen darüber entscheiden was ich mit den restlichen 5 mache.

Danke für eure antworten

Gruss G4MoN
Nach oben
Speedball79
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2010 03:18    Titel: Antworten mit Zitat

du schreibst doch oben du bist auf 16ml Methadon eingestellt ?!
Also ungefähr gleich wie bei mir die 14ml Pola ?! wie kommst du jetzt auf 70 ml metha am tag gewöhnung das sind doch absolute Ausnahmen ! Oder meinst du du nimmst ab und zu 70 ml am Tag Ok das verrtrag ich auch und hab auch schonmal ne Wochenration in 2 Tagen blatt gemacht i.v. ?!

Ich hatte die Matrix-Pflaster von ct also nicht diese Gel-Pflaster, die sind wohl auch sehr gefährlich zu lösen und i.v. zu konsumieren da sich das gel im Herz etc. festkleben kann und Herzentzündungen usw. verursachen kann. Hab das hier schon mehrfach gelesen und auch bei meinem Bekannten der es rehgelmäsig nimmt so gehört.
Also auf jeden Fall nur die nehmen die wie Klebeband so ungefähr aussehen !
Und nicht richtig Kochen nur erhitzen und das halt länger als bei shore ganz langsam köcheln lassen aber nicht richtig aufkochen, bissl asco dazu und dann gut filtern auch wenn es sehr klar aussieht !
und sieh zu das du nicht alleine bist wenn du es machst die ersten male zumindest !

lg Speedball
Nach oben
Speedball79
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 09.07.2010
Beiträge: 170

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2010 03:26    Titel: Antworten mit Zitat

Ach und nochmal sorry Laughing

Du hast dir nenn Vorrat angelegt und möchtest also zu deinem Metha auch noch nen Fenta Entzug haben, ich rate dir lass es mein kumpel hat es auch so gemacht und hat sich auf Entgiftung freiwillig Fixieren lassen da er so abgebreakt ist und keine Kontrolle mehr über Arme und Beine Hatte.

Ich würd dir raten nehm die P'flaster wenn dein Metha dir ausgegangen ist und am Besten warte bis du etwas affig bist dann spürst du die wirkunh am besten !

Wenn du schon Metha drinne hast und dannn was aufklebst oder lutscht kommt so gut wie garnichts mehr an ! oder du brauchst unmengen von den Pflastern auch bei i.v., was ich aber als verschwendung empfinde!
so das wars jetzt dann aber au Embarassed
Nach oben
Fentanyl
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 22.05.2010
Beiträge: 223

BeitragVerfasst am: 23. Okt 2010 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Muß auch noch mal meinen ( gut gemeinten) Senf dazu geben.
Sieh zu , dass es nie zu einem Fenta Affen kommt Exclamation , dagegen ist ein H Entzug ein Kindergeburtstag, im Ernst.
Ich verbrauche etwa ein 100µ Pflaster täglich (gelutscht) nur um nicht affig zu werden, hatte im Frühjahr einen kalten Entzug, da mein Doc mir plötzlich den Hahn zugedreht hat.
Das wünsche ich nicht mal meinem Todfeind.
Wenn schon Fenta, dann ohne Metha und die Stückchen größer schneiden, bei Deiner Toleranz brauchst Du wahrscheinlich mindestens die Hälfte von einem 75iger um was zu merken,aber bitte, beim ersten Mal möglichst nicht allein.
So long
Fenta
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2010 12:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Speedball79 und Fentanyl

Ich hab mir kein metha und fenta vorrat angelegt!
Ich hatte 6 Pflaster.Mein Mehtadon nehme ich regulär jeden Tag,da ich ungerne einen Affen schiebe!Die Zeiten sind vorbei.

Heute Morgen habe ich 3/4 von einem 75'er pflaster gelutscht.Habe aber keine wirkung bemerkt und hab den rest 1/4 bei seite gelegt da ich mir den nachher i.v. wegmachen möchte und eventuell noch von einem anderen pflaster was raufpacken möchte.

Das 3/4 gelutschte hab ich mir auf dem arm geklebt das der letzde rest von dem wirkstoff auch in mir kommt.Habe mein Metha 10 Ml i.v. genommen da ich meine Mutter zuhause beim Möbel aufbauen helfen mußte Shocked !

Ich würde mich gerne auf eine genau detaillierte anweisung für das aufkochen des Fentanyl freuen.

gruss G4MoN Cool
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2010 19:44    Titel: Antworten mit Zitat

So ich hab mir schon 2 Knaller i.v. hinter mir.
Das erste mal hab ich knapp die hälfte von einem 75 Fenta pflaster auf dem Löffel langsam mit asco leicht erhitzen fast am blubbern aber nicht am kochen dannach durch den Filter.Hab beim abdrücken erst 1/4 gedrückt und gewartet ob es zu stark ist,und dann den rest.Nach etwa 5-10 sekunden wurd mir ein bisschen warm und glücklich,aber hab es mir doch etwas besser vorgestellt.Beim zweiten mal hab ich den rest fertig gemacht etwas über die hälfte.Der zweite war dann schon deutlich schwächer.

Jetzt weiß ich wenigstens was ich mit dem restlichen pflaster machen kann.Beim nächsten knaller nehm ich eine kelle und drop 2 pflaster 75'er rauf.Das könnte dann ein guter knaller werden.

Vielen dank das ihr meine fragen beantwortet habt.

gruss G4MoN Wink
Nach oben
Gregory
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 15.03.2010
Beiträge: 612

BeitragVerfasst am: 27. Okt 2010 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Gamon, das ist hier kein Selbstmordforum Confused
Ich weis gar nicht ob man das glauben sollte was Du da erzählst. Deine Toleranz muß ja hoch sein wie bei ner Leiche. Ich kann nur hoffen, das man auch in Zukunft noch ein paar Beiträge von Dir, hier zum lesen bekommt denn ich habe die Befürchtung das es Dich nicht mehr sehr lange geben wird.
Denk bitte genau nach was Du tust, der Tod macht keine Kompromisse!
Nach oben
G4MoN
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 22.10.2010
Beiträge: 57

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2010 11:55    Titel: Antworten mit Zitat

Gregory hat Folgendes geschrieben:
Gamon, das ist hier kein Selbstmordforum Confused
Ich weis gar nicht ob man das glauben sollte was Du da erzählst. Deine Toleranz muß ja hoch sein wie bei ner Leiche. Ich kann nur hoffen, das man auch in Zukunft noch ein paar Beiträge von Dir, hier zum lesen bekommt denn ich habe die Befürchtung das es Dich nicht mehr sehr lange geben wird.
Denk bitte genau nach was Du tust, der Tod macht keine Kompromisse!



Hi Gregory

Ja ich hab eine hohe Toleranz !
Selbstmord will ich ganz gewiss nicht machen Wink !

Noch mal danke an Fentanyl,Speedball79 und Gregory

gruss G4MoN
Nach oben
Fentatod
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.11.2010
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2010 00:42    Titel: verloren...versagt...oder was? Antworten mit Zitat

hi leute
ich bin eigentlich ein aussenseiter hier weil ich in meinem leben noch nich mal nen joint geraucht hab. mich interessiert das alles nich. aber meine berufung is es wohl,viel solche leute kennen zu lernen. ich komme mit ihnen bestens aus. nur- fast jährlich muss ich auch auf beerdigungen deswegen..die letzte war letzten samstag..mein exfreund,der nur deswegen mein exfreund war weil ich seine sucht(mit begleiterscheinungen) nach sechs jahren nicht mehr ausgehalten habe..ich war einfach ausgelaugt und kaputt...ich wurde soviel angelogen und hab soviel gesehen...hab immer zu ihm gehalten und wollt ihn vor all dem dreck beschützen. 1997 lernten wir uns kennen,2000 kamen wir endlich zusammen und ich dachte durch meine liebe kann ich ihn heilen-wie naiv...2006 dann mein abgang,aber unsere tiefe verbindung blieb. dann diesen sommer entgiftung (freiwillig!) und anschließend thera,leider is er nach einer woche abgehauen. dann 3 wochen wieder rumgemacht mit fentanyl von ärzten...am 1.11. waren wir noch lang spazieren mit unserem hund und ich hab NIX gemerkt! dachte das kriegen wir alles hin. am 2.11. wohl die überdosis..2 tage später hab ich ihn gefunden,kalt und hart am küchenboden liegend...den schock hab ich immer noch und ich weiß nicht was mir noch blüht...ich könnt kotzen wenn ich sehe, wie sich hier die leute gegenseitig beschreiben und beibringen,wie denn der dreck am besten in die adern gejagt werden kann! WO ist euer verstand geblieben?
Nach oben
Baxter84
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.11.2010
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 24. Nov 2010 00:51    Titel: Antworten mit Zitat

Fentatod mein Beileid ich kannte ihn nicht aber irgendwoher kenne ich die Geschichte mit Fentayl
Ich saß auch schon oft auf dem Sofa und musste mich drauf konzentrieren Luft zu holen da das nicht mehr so leicht ging naja glück oder auch Pech für mich, bin zwar runter aber das verlangen ist so heftig wie nach 1 tag kalten.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin