Tramalsucht seit ca. 3 Jahren Langzeitnebenwirkungen Entzug

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ME2208
Anfänger


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 24. Okt 2010 17:10    Titel: Tramalsucht seit ca. 3 Jahren Langzeitnebenwirkungen Entzug Antworten mit Zitat

Hi...

ich nehme schon seit ca. 3 Jahren Tramal von Ratiofarm in Tropfenform ... startete mit 15 Hüben und mitlerweile bin ich bei ca 30-40 Hüben angelangt.

Ich habe angefangen mit gelegentlichem Einnehmen... Der Zeitraum in dem ich nichts nahm verringerte sich mit der Zeit. Nun nehme ich eigentlich täglich Tramal.

Wenn ich es einmal nicht nehme kann ich sehr schlecht schlafen und ich habe Hitzeatacken.
Sehr unangenehm

Warum ich damit angefangen habe?
Naja warum fängt man an Gras zu rauchen? Ich habe keine Ahnung

Nun denke ich immer mehr über einen Entzug nach. Weiß nicht ob ich damit zum Arzt laufen soll. Eher nicht denke ich.
Also alleine schaffen... Vielleicht fehlt mir dazu der Antrieb.

Ich kenne 4 Freunde, die es auch nehmen und auch schon wegen der hohen Dosierung einen Anfall erlitten haben - ALLE! manche sogar mehrfach.

Ich hatte noch keinen. Aber das stimmt einen sehr nachdenklich... Man denkt natürlich: ach das passiert mir schon nicht

Was denkt ihr darüber?

MfG
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2010 20:25    Titel: Antworten mit Zitat

Hi.
Von Anfällen hab ich hier schon öfter gelesen, hatte aber selbst (zum Glück) noch keinen.
Einmal hatte ich einen Filmriss, hab davon hier im Forum auch geschrieben.
Das war von ca. 6 Monaten. Ich hab etwa alles 2 Stunden ca. 170 Tropfen genommen. Die selben die du auch hast. Tramadol ratiopharm.
Über den Tag verteilt wie gesagt, alle 2 Std. ca. 34 mal die Pulle gedrückt.- Abends jedefalls, fehlten mir 2 Stunden. Weiß nicht was in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:30 passiert war...
Kann mich bloß noch erinnern, dass ich am PC saß und nach 2 Stunden stehend neben dem PC wieder zu Bewusstsein kam, der PC war aus und in der Küche lag ein Teller auf dem Boden und 2 Freunde hatten mir auf den AB gesprochen. Das war´s .-
Versuch doch, dich langsam abzudosieren oder einen stationären Entzug zu machen.

Viel Erfolg
L.G. Kassiopeja
Nach oben
ME2208
Anfänger


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 25. Okt 2010 23:27    Titel: WOW ! Antworten mit Zitat

Ja okay also mir fehlten noch nie 2 Stunden...
Pass auch auf, dass ich nicht zuuuu viel nehm... Bekomm dann immer Herzrasen...

Naja woher willst du denn wissen, dass du keinen Anfall hattest? Dauert üblicherweise nur 20 min... Aber bei der Menge!

Man selber denkt es ist alles gut, wenn man keinen hat der einem das sagt merkt man davon nichts...

Habs live miterlebt beim Kumpel.

Der fragte immer was ist denn los ... und denn haben wir ihn hingelegt und nach ner halben Stunde ist er aufgestanden und wollte sich was zu essen machen und hat gefragt, ob ich auch was will... Alles normal...

Als wir ihn drauf angesprochen haben meinte er erst wir wolln ihn verarschen...

Das Anfallrisiko steigt ab 32 Hüben ( 5 Tropfen ) extrem an!

MfG
Nach oben
Flash_Chris
Anfänger


Anmeldungsdatum: 25.09.2010
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 26. Okt 2010 07:45    Titel: Antworten mit Zitat

Tramal ,Tramadol alles Dreckszeug..Ich war mit 1200- 200mg Jahre lang unterwegs und hab nen kalten Entzug in 3 Tagen hinbekommen...Ich würde gar nicht so viel reden und lesen sondern einfach machen..Ich kann jetzt sagen mir gehts viel besser,habe mehr Energie als auf dass Zeug..
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 26. Okt 2010 19:31    Titel: Antworten mit Zitat

@ME2208

mit Anfall meinst du doch sicher einen epileptischen Anfall, oder?

Also, ich bin mir nicht so ganz sicher, aber man kann sich ja nach einem epileptischen Anfall hinterher auch an nichts mehr erinnern.

Manche sagen auch "krampfen". Ich kann nach Tramadol (bei Codein weniger) eine Haltung annehmen und bleibe dann eine Weile in dieser Position, aber das kriege ich bewusst mit, kann aber nur schwer dagegen was tun. Z.Bsp. die Arme in die Luft strecken und sie so lassen. Oder wenn ich schlafen will, richte ich mich auf oder verdreh mich irgendwie voll komisch...
Nach oben
ME2208
Anfänger


Anmeldungsdatum: 24.10.2010
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2010 13:50    Titel: Anfall ... Antworten mit Zitat

Ja ich mein n Epileptischen Anfall ... Davon kriegt man garnix mit...

Arme in die Luft halten? Oh ja das hab ich auch mal gesehn auch wenn ich persönlich nicht dazu neige ...

Naja mit dem "kalten" Entzug is das sone Sache... Hab ja letztes Jahr auch gemerkt, dass es geht ... 1 Monat nix genomm, aber wenn man erstmal wieder ne Flasche hat ...

Denn is das sonne Sache...

3 Tage Entzug nach wievielen Jahren nehmen? Welche Erfahrung hattest du in den 3 Tagen?

MfG,
ME
Nach oben
Kassiopeja
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 20.01.2010
Beiträge: 242

BeitragVerfasst am: 28. Okt 2010 17:35    Titel: Antworten mit Zitat

Schlafprobleme, Schwitzen und Frieren, Durchfall und sowas wie Muskelkater in den Beinen. Wenn ich mal schlafen konnte, dann imm Blödsinn geträumt und war die ganze eit immer so antriebslos. Saß nur rum und hab Löcher in Luft gestarrt.
Aber ehe man wieder so richtig in die Gänge kommt, vergehen schon mal ca. 2 Wochen.
Hab auch kein Bock mehr drauf.
Nach oben
ToxicLife
Anfänger


Anmeldungsdatum: 23.10.2010
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 1. Nov 2010 02:55    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin einmal mitten in der Nacht aufgewacht, mir drehte sich alles, ich zitterte ohne Ende, schwitzte und ich hatte Krämpfe im Bauch... Ich weiss dass ich noch den Notarzt rufen wollte, weil es mir so beschissen ging, das war so gegen 2 in der Nacht... als ich wieder zu mir kam, sass ich auf dem Klo, hatte mir nichts dabei gedacht, erst als ich wieder auf die Uhr schaute wurde mir bewusst, dass mir mehr 2 Stunden fehlten... ich kann mich an nichts in dieser Zeit erinnern...

Es ist auch schon vorgekommen, dass ich im Bett lag, meine Freundin neben mir mit ihrem Laptop sass und ich mit weit aufgerissenen Augen dort gelegen haben soll. Sie sagte sie hätte mich angesprochen und ich hätte nicht reagiert, ich soll wie tod dort gelegen haben... erst nach einer gewissen Zeit hätte ich mich aufgesetzt und nach einer Kippe verlangt und diese total abwesend geraucht... am nächsten Tag wusste ich nichts davon...

Schon seltsam, aber alleine bin ich seit diesen Vorfällen nachts nicht mehr gerne...
Nach oben
cmbt111
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 382

BeitragVerfasst am: 1. Nov 2010 09:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Me2208,

ich denke Du machst wie jeder andere Süchtige ein Prozess mit, wo Du mit der Entscheidung
kämpst mit oder ohne Tramal! Davon Krämpfe zu bekommen ist schlimm aber mal ganz ehrlich, wäre das ein Grund aufzuhören?

Viele Puzzlestücke Deines jetztigen Lebens werden da ein Rolle spielen und nur Du kannst
Dich dafür oder dagegen Entscheiden!

Einen Versuch ist es allenfalls wert sich die Welt mit cleanen Augen anzuschauen und wenn´s
nicht gefällt hast Du immer noch die Möglichkeit weiter Tramal zu nehmen.

Gruß
cmbt
Nach oben
Christina
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 16.03.2011
Beiträge: 168

BeitragVerfasst am: 17. Apr 2011 16:02    Titel: Re: WOW ! Antworten mit Zitat

ME2208 hat Folgendes geschrieben:
Ja okay also mir fehlten noch nie 2 Stunden...
Pass auch auf, dass ich nicht zuuuu viel nehm... Bekomm dann immer Herzrasen...

Naja woher willst du denn wissen, dass du keinen Anfall hattest? Dauert üblicherweise nur 20 min... Aber bei der Menge!

Man selber denkt es ist alles gut, wenn man keinen hat der einem das sagt merkt man davon nichts...

Habs live miterlebt beim Kumpel.

Der fragte immer was ist denn los ... und denn haben wir ihn hingelegt und nach ner halben Stunde ist er aufgestanden und wollte sich was zu essen machen und hat gefragt, ob ich auch was will... Alles normal...

Als wir ihn drauf angesprochen haben meinte er erst wir wolln ihn verarschen...

Das Anfallrisiko steigt ab 32 Hüben ( 5 Tropfen ) extrem an!

MfG



Endlich les ich das mal bei wem anders. Ich hab bestimmt 5 Krampfanfälle (selbst schuld, nevermind) gehabt, habs einmal am nächsten Tag gerafft, weil meine Zunge seitlich bös aufgebissen war. Aber ich erwachte mit der gleichen guten Laune wie vom Mittel erhofft auf, und genoss meinen Rausch. Wusste auch, welches Lied meiner Playlist gleich kam, ging zu r Musik ab, und fragte mich auf einmal, wrum ich am Boden liege und nix derartig geplantes mehr wusste.

Dazu sollte wissend gemacht werden, mir war es eh total egal ob ich draufgehe!

''Macht nix, weiter gehts''...kein Kommentar. Ich finde nur, das Tramalknockouts oder Anfälle gefährlich sind, wenn man Auto fährt oder aber meines Erachtens und Erfahrung eher, das man auf was aufschlagen könnte, dann die obligatorische Zunge, die verschluckt werden kann (aha), hab ich auch im Hospital (nicht wegen Krampfanfall) immer gefragt, die meinen auch, sei überbewertet.
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Legale Drogen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin