mich kotzt alles an! (Tochter nimmt Drogen)

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 13:20    Titel: mich kotzt alles an! (Tochter nimmt Drogen) Antworten mit Zitat

Hallo an alle!

Muß jetzt mal meinen frust loswerden und zwar geht es wieder mal um meine tochter. Hab das gefühl das sich mein ganzes leben nur noch um sie dreht. Meine gefühle, gedanken und probleme, haben gar keine möglickeit mehr, ans tageslicht zu kommen.
Seit dem ich das erste mal in diesem forum etwas geschrieben habe, ist alles was ich vermutet habe eingetroffen und ich habe das gefühl das es täglich schlimmer wird.
Meine tochter versteht einfach nicht den ernst der lage und das macht mich so wütend das könnt ihr gar nicht glauben!
An dem tag als sie mit heroin erwischt wurde und die hausdurchsuchung war, da war das jammern noch groß und ihr gewissen ganz klein.
Heute nach dem entzug, jetzt wo sie wieder draussen unterwegs ist, scheint alles wieder egal zu sein. Es ist egal das sie jeden tag draussen von der polizei aufgehalten und durchsucht wird. Die polizei schon den weg absucht, weil sie den verdacht haben das sie die drogen weggeworfen hat, sie mit zur wache genommen wird, um von einer weiblichen polizistin durchsucht zu werden, ist egal. Ihre meinung: so lange sie nichts finden, ist es doch egal!
Das mir der arsch auf grundeis geht, weil ich riesen angst habe das ihr vater etwas davon erfährt (sie ja auch angeblich). Sie nimmt aber meine angst nicht ernst, das ihr vater jederzeit sie auf der straße sehen könnte wenn sie gerade kontrolliert wird. Das ihr vater sofort dazu stoßen würde, um zu fragen was da los ist. Was die polizei darauf antwortet, ist eh klar.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Ich merke wie ich langsam daran kaputtgehe. Sie kann doch, teenager hin oder her, nicht alles so gleichgültig sehen.
Habe das gefühl das sie sich denkt, na ja wenn es ernst wird holt mich meine mam da sowieso wieder raus.
Es ist alles so egal, aber MIR ist es nicht egal!
Nach oben
JokerNRW
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 13:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau Holle,

kann deine Stimmung sehr gut verstehen.
Habe seit einigen Monaten herausfinden dürfen, dass mein Bruder ebenfalls drogen nimmt.
Diese gleichgültigkeit des gegenüber, habe ich auch kennen lernen dürfen.

Es ist wirklich eine unglaublich "bescheidene" Situation, sich den Mund fusselig reden zu können und man weiß eigentlich selber besser als der andere das es eh nichts bringt.

Habe ihn nachdem wir ihn kurzeitig aufgenommen haben und er mich und meine Parnerin dann einfach mal locker flockig beklaut hat angezeigt und vor die Tür gesetzt.
Ok vielleicht nicht unbedingt die feine Englische von der eigenen Familie.
Nur was soll man groß machen man kommt einfach nicht durch.
Will jetzt nicht sagen, dass du deine Tochter vor die Tür setzten sollst oder so. Will dir zum einen nur sagen, es gibt leute die dich verstehen können, allerdings glaube ich das du wirklich einen radikalen schnitt, in deiner Gefühlswelt machen musst und etwas auch wenn es gerade bei der eigenen Tochter schwer fällt egoistischer werden musst.
Es kann nicht sein das deine Tochter sich und dich gleich mit kaputt macht.

Gruß
Joker
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für deine schnelle antwort!
Jetzt ist sie gerade heimgekommen (hat gestern das erste mal wieder bei ihrem freund geschlafen), aber nur für ne stunde, dann geht sie wieder.
Habs sie natürlich SOFORT GLEICH WIEDER darauf angesprochen, recht ironisch schon- damit du wieder kontrolliert werden kannst oder- ?
Hab keinen nerv mehr!
Ihre antwort - o mann wenn du schon dauernd daran denkst, dann wird es auch passieren, dann kann ich ja niergends mehr hin gehen.
Aber keine einsicht, ich dreh bald durch
Nach oben
JokerNRW
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 14:28    Titel: Antworten mit Zitat

Das glaub ich dir.
Das ist echt der Hammer aber leider auch ziemlich typisch.
Aus dieser Antwort hört man schon sehr deutlisch die Pupertät raus.

Es klingt hart, aber dir kann eigentlich nur Abstand helfen, klar den wirst du nicht zu deiner Tochter aufbauen können und wollen, könnte ich auch nicht aber dir selber und deiner Sehle würde es denke ich helfen.

Habt ihr denn keine Situationen in denen ihr versuchen könnt darüber offen zu sprechen?
"Klingt jetzt wohl unheimlich naiv"

Musst dir einfach klar machen das sich das Verhalten deiner Tochter nicht in naher Zukunft ändern wird. Vielleicht hilft dir das etwas damit umzugehen.

Weißt du denn ob sie wieder was nimmt?
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zur zeit nimmt sie nichts, glaub ich auch, weil der grund ist, das sie diese woche noch vom jugendamt aus einen drogentest machen muß.
Da wär sie ganz schön blöd wenn dieser positiv ausfallen würde.
Aber ich bin mir nicht mehr sicher, was sein wird, wenn dieser vorbei ist. Ob sie dann weiterhin keine drogen mehr nimmt. Keine ahnung! Glauben kann ich ihr, leider kein wort mehr!
Und miteinander noch "NORMAL" reden gibt es leider nicht mehr. Denn ich kann ja nichts mehr glauben was sie mir erzählt. Ist es jetzt wahr oder nicht.
Diese zweifel fressen mich auf, denn vor all dem mist, war unser zusammenleben immer harmonisch und vor allem ehrlich!
Nach oben
JokerNRW
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

Das du ihr nichts glauben kannst kenne ich.
Aber wenn du vielleicht ihr einfach noch einmal sagst, wie es dir durch die ganzen Situation geht, auch wenn sie es nicht verstehen kann oder will, geht es dir vielleicht etwas besser.
Nach oben
Trini
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 17.06.2009
Beiträge: 1140

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 15:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau Holle

das muß wirklich ganz ganz schrecklich sein.
Was hat denn die Suchtberatung gebracht? Wart ihr schon da oder ist es ihr auch mittlerweile egal?
Sie einfach vor die Tür setzen das geht gar nicht Joker, so gut wie du es auch meinst, aber eine Mutter die sich wirklich ernsthaft um das Wohlbefinden des Kindes sorgt ist es schier unmöglich zu solch Maßnamen zu greifen.
Allein der Gedanke das Kind in diesem unkontrollierbaren Zustand sich selbst zu überlassen und womöglich nur noch mit Junkys abzuhängen , womöglich noch rumgereicht zu werden oder prostitution.
Meine Fantasien sind da keine Grenzen gesetzt.
Das ist der Alptraum einer jeden Mutter.

Frau Holle du wirst viel Kraft brauchen um das zu überstehen. Bedenke das du selbst genau bescheid weißt über diese Thematik.
Lenk Dich ab, so schwer es auch dir auch fallen mag.
Nach oben
JokerNRW
Anfänger


Anmeldungsdatum: 30.06.2010
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Trini,

das weiß ich das war ja auch kein Rat mit dem vor die Tür setzten sondern eine Beschreibung meiner Reaktion.
Das es ihm nichts bringt ist mir klar und ich weiß auch seit bestimmt 2 Monaten nicht mehr wo er sich rum treibt und was er treibt. Aber besser als nach Hause zu kommen nach 11 Stunden Arbeit und die Bude ist leer.
Das sie so etwas bei ihrer Tochter nicht machen kann ist mir klar würde ich auch nicht können.

Sehe das ja genau so sie muss versuchen egal wie schwer es ist sich abzulenken.
Nach oben
Sienna
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 31.08.2009
Beiträge: 1986

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Frau Holle,
gibt es denn Beweise dafür, dass sie wieder drauf ist, oder mutmaßt du das jetzt? Denn ehrlich gesagt, wie soll deine Tochter auch reagieren, wenn sie von der Polizei kontrolliert wird? Was bleibt ihr übrig, als es hinzunehmen? Dagegen wehren kann sie sich ja schlecht. Dass die Polizei sie kontrolliert, muss nicht heißen, dass sie wieder Drogen nimmt. Wenn du einmal eine BtM-Anzeige hast, kommst du aus der Nummer so schnell nicht mehr raus.
Bei allem Verständnis für deine Reaktion solltest du deiner Tochter wieder wenigstens ein bisschen Vertrauen entgegenbringen, auch wenn das sicher schwerfällt. Aber solange es keine eindeutigen Beweise gibt, ist es klar, dass diese permanente Kontrolle deine Tochter nervt. Du verdächtigst sie damit quasi passiv, indem du ihr nicht vertraust. Vielleicht versucht sie wirklich, kein Heroin mehr zu nehmen. Du wirst ja am besten wissen, dass das wegen der psychischen Abhängigkeit gar nicht so leicht ist.
Nach oben
M.i.a
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 26.07.2010
Beiträge: 23

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

frau holle hat Folgendes geschrieben:
Glauben kann ich ihr, leider kein wort mehr!
Und miteinander noch "NORMAL" reden gibt es leider nicht mehr. Denn ich kann ja nichts mehr glauben was sie mir erzählt. Ist es jetzt wahr oder nicht.
Diese zweifel fressen mich auf, denn vor all dem mist, war unser zusammenleben immer harmonisch und vor allem ehrlich!


Aber lass dich doch nicht auf dieses niveau runter! DU bist doch die Mutter?
Ich würde auch am liebsten mit meinen beiden Teenies zicken bis zum umfallen, aber damit macht man es doch nicht besser. Meiner Mama dank ich heute noch das sie das ziemlich schnell aufgehört hatte.
Ich weiss, das es leicht dahergeredet ist, aber dann lenk doch die Themen auf was anderes. Wenn ihr euch nur noch "darüber" unterhaltet, ist es doch verständlich das sie blockt und zickt. Wenn man von vornherein schon weiss, bevor der andere den Mund aufmacht, was rauskommt, hat man keinen Bock drauf, gerade weil sie vermutlich selbst nicht genau weiss was sie will.
Ich würd ihr deinen Standpunkt klarmachen, in aller Ruhe und dann das Thema mehr oder weniger ruhen lassen. Such dir Lebenshaltungen und die dazugehörigen Argumente die Dir wichtig sind und vertrete diese. Und stell nicht ihr gesamtes Verhalten in Frage.
So findet ihr evt wieder Themen oder Gelegenheiten bei denen ihr mal einer Meinung seid.
Das dies allerdings nicht von heut auf morgen geht, ist ja klar...
Viel Erfolg und viel Kraft!
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 8. Nov 2010 22:29    Titel: Antworten mit Zitat

hi frau holle

ich glaube echt...egal wie schwer es ist du kannst nichts tun außer dich selbst und deine emotionen versuchen zu distanzieren nichts von ihr allgemein sondern von dem thema drauf sein deiner kleinen...
ich weiß...leicht gesagt...
irgendwie kann ich dir dazu keinen "schlauen"rat geben...was auch für einen?
ich denke mal vielleicht wird es eibfacher wenn ihr versucht mal über andere dinde zu sprechen nicht immer nur streit oder gespräche übers drauf sein und JA...
naja ich hoffe es wird besser...gruß
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 10. Nov 2010 14:13    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo an alle danke für die antworten!

@trini Wir haben morgen den termin bei der suchtberatung.
Was dabei rauskommt wede ich mitteilen, okay?!

Es ist ja nicht so das wir nur noch über das reden was gerade passiert oder passiert ist.
Nur merkt man halt immer wieder das eigentlich etwas ganz anderes geschehen ist, dieses kommt leider immer wieder hoch -egal- über was wir reden oder tun.

Jetzt bin ich erstmal gespannt und voller hoffnung, das der morgige termin bei der suchtberatung den erfolg verspricht, den wir uns vorstellen.
Das soll heißen: Therapie für meine tochter und vor allem geheimhaltung dem vater gegenüber!
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 12. Nov 2010 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo ihr da draussen!

Will nun berichten wie es gestern bei der drops war. Hoff ich nerv euch nicht schon mit meinen problemen Confused
Eigentlich war es ja gestern mein termin, aber zum glück hat die drops das verstanden und sofort meine tochter angehört.
Meine tochter hat dann alles erzählt, auch das sie gerne zusammen mit ihrem freund auf therapie gehen möchte.
Zum glück, hat die gute frau dies gleich ausgeschlossen. Wie ich es vermutet habe. Dies hab ich meiner kleinen schon davor gesagt, das zum 1. sie noch nicht 18 ist, zum 2. das ihr freund schon viel weiter im drogensumpf steckt wie sie.
Das hat sie gleich eingesehen und gesagt das sie auch ohne freund auf therapie gehen wird und auch will.
Heute haben wir einen termin bei meinem supsti arzt. Die von der drops hat gleich telefonisch mit dem arzt gesprochen und die problematik meiner tochter ihm schon vorab erklärt.
Na ja mal sehen was daraus wird. Ich weiß sehr wohl, das bis zur therapie noch ein weiter, vor allem schwieriger weg, vor mir und auch meiner tochter liegt.
Aber ich werde nicht aufgeben. Denn ich werde niemals zulassen, das meine tochter den gleichen beschissenen weg geht, den ich gegangen bin!
Auch werde ich weiterhin an diesem forum teilnehmen, denn ich konnte wirklich schon einiges von euch mitnehmen. Danke dafür liebe grüße
frau holle

Wink
Nach oben
frau holle
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 24.09.2010
Beiträge: 1723

BeitragVerfasst am: 14. Nov 2010 14:08    Titel: Antworten mit Zitat

Sper toll!
Gestern habe ich erfahren das meine tochter etwas kaufen wollte.
Zum glück ist es ihr nicht gelungen, weil keiner bereit war ihr etwas zu geben.
Habe es zuerst ihrem freund erzählt, wollte wissen, ob er davon wusste.
Sind dann zusammen zu mir nach hause gegangen, wo meine tochter noch war.
Da haben wir sie mit dem konfrontiert.
Hat es auch gleich zugegeben.
Der grund: SUCHTDRUCK natürlich!
Habe sie gebeten, ob es nicht machbar für sie ist, mir, oder ihrem freund, sofort zu sagen, wenn sie SUCHTDRUCK hat.
Zumindest hat sie es VERSPROCHEN!
Was wahrscheinlich nicht richtig war von mir ist, das ich ihr gedroht habe, falls sie nochmal was nehmen sollte, das ich dies dann sofort ihrem vater sagen werde.
Sie hat ganz entsetzt geschaut.
Aber was soll ich machen, wenn wir schon schauen das ihr vater nichts mitbekommt von dem ganzen und sie als einzige nicht mitspielen will.
Ich weiß die sucht ist stärker aber trotzdem...
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 14. Nov 2010 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

hi frau holle

mmhhh...meinst du sie sagt es nur weil sie es versprochen hat?ich hoffe ja aber glaube nein...ich mein wie wars bei uns ...wusste denn ihr freund davon auch nichts?wenn nicht scheint es ja nicht "so gut"zwischen ihnen zu sein wie evtl angenommen oder?oder ist es vielleicht deshalb weil für sie klar ist das sie eh ohne ihn in therapie geht...und welche habt ihr denn in aussicht?war etwas dabei von denen die ich dir aufgezählt habe?meinst du denn sie ist stark genug um jetzt eine therapie zu machen?

mal ne andere frage...weil ich sehe du kommst aus münchen...wie sind denn deine Erfahrungen hier mit diesem hilfenetzwerk...das wurde doch unter anderem von einem substi arzt,condrobs,usw in zusammenarbeit mit dem JA gemacht...hast du da spezielle Erfahrungen?gute?schlechte?oder hast du zufällig mit dem vater deiner tochter hier gerichtsverhandlungs erfahrungen...wegen sorgerecht und so?
wenn du nichts hier schreiben willst kein problem -versteh ich ansonsten...
wäre nett wenn du mir da einbisschen zu dem allgemeinen ablauf sagen könntest hier in bayern...(münchen)bin ja erst seit kurzem hier und hab manchmal gefühl das solche themen(sucht kinder JA gerichte usw )hier in münchen noch gesellschaftsunfähiger sind wie in anderen bundesländern...dadurch hab ich auch so ne gewisse skepsis oder ängste...obwohl ich das nicht auf alles hier beziehen will (so ist es ja nicht) es ist halt einfach ANDERS...wenn du weißt was ich meine...evtl.einfach weil die "szene"hier nicht so öffentlich ist...(finde ich zumindest)es ist alles sehr klar in dieser stadt...eher hinter den fassaden...(kann auch sein ich täusche mich)
gruß
oh gott hab ich jetzt viele fragen gestellt-sorry ...mußt ja nicht antworten wenns zuviel ist...
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Fragen und Antworten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin