35 Jahre Alki...so zäh & fast Tot

Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 10:54    Titel: 35 Jahre Alki...so zäh & fast Tot Antworten mit Zitat

Hi ihr alle...

hab schon viel darüber nachgedacht und kann es nicht verstehen... Question
Wie kann ein Mensch 35 Jahre saufen,Tabeletten schlucken & so gut wie nichts essen ...und das überleben?
Also es geht um meine Mutter...seit ich denken kann ist sie nur am saufen,Partys feiern,usw...ist Benzos abhänig...isst eigentlich nie außer wenn sie mal wieder zum aufpeppeln in die klapper gebracht wird...deshalb fast alle organe kaputt...wie kann das ein körper durchhalten?(1,50 m groß &38 kg)
Außerdem kann ich es gerade jetzt noch weniger verstehen wo ich selbst Mama bin...wie kann man mit so einem grenzenlosen Egoismus ...seine Umwelt belasten?! Das eigene Kind?!
Klar suchtbedingt kann ich vieles nachvollziehen aber auf der anderen Seite auch nicht...und wenn ich das jetzt betrachte...hört sich hart an aber nach über 20 Jahren wo ich das mitbekomme ...stehts mir hier oben Evil or Very Mad
Lieber Tot als so ne Mutter!das denk ich mir dann manchmal- Also klar das wünsche ich mir nicht aber...es ist einfach zum kotzen...wer hier hat noch so "crasse"Mutter,bekannte oder so?kann das jemand nachvollziehen?
Ich finde es halt auch deshalb so ätzend weil ...
wenn sie einfach saufen würde und würde mich in ruhe lassen wäre es ja ok...aber das sie mich so mit rein ziehen will und ständig nächtliche weck anrufe,rum geheule am telefon,bettelein nach geld,oder die bitte ich solle sie mal wieder aus therapie abholen..weil alle soooo gemein sind Question usw...das nervt halt so und abgesehen davon hat sie "korsakow" das ist wie demenz nur halt vom saufen...d.h.ich kann ihr 100x das gleiche erzählen und sie vergisst es wieder...(alles was kurzzeitgedächtnis ist)...dadurch redet sie nur von "früher"=reste vom langzeitgedächtnis...sie lebt auch in der vergangenheit.abgesehen davon leber,bauchspeicheldrüse..alles kaputt...und der kopf ja auch...ich glaube das ist wie ein schutzmechanismus =sonst würde sie sich selbst nicht ertragen wenn sie sich alles merken könnte was sie abzieht...
also schon sehr anstrengend...
außerdem hat sie mal wieder bewiesen das sie echt ne "raben-mutter" ist =die ganze schwangerschaft nur einmal angerufen und das auch nur um sich auszuheulen...wie gemein doch die welt ist und sie die arme... Twisted Evil ...

also was würdet ihr denn machen?oder habt ihr auch so ein "fall" in der familie?
findet ihr es zu hart wenn ich so reagiere?und sie abblitzen lasse wenn sie sich meldet?
kann ja sein das ich falsch reagiere weil ich nach den jahren auch kein bock mehr auf sie hab&aber natürlich schon gerne ne mutter hätte(gerade jetzt wo ich tipps brauchen könnte)
grüße ciao
Nach oben
Jana
Platin-User
Platin-User


Anmeldungsdatum: 02.10.2007
Beiträge: 1470

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

Der menschliche Körper hält verdammt viel aus, bis der Mensch wirklich tot ist. Die Frage ist, wann hört das "Leben" auf und das ist bei deiner Mutter längst der Fall, wie es aussieht.

Krebs88 hat Folgendes geschrieben:
Außerdem kann ich es gerade jetzt noch weniger verstehen wo ich selbst Mama bin...wie kann man mit so einem grenzenlosen Egoismus ...seine Umwelt belasten?! Das eigene Kind?!


Kennst du diesen berühmten Spruch mit dem Glashaus? Ich erinnere dich mal an deine eigenen Aussagen:

"habe auch meine ängst hin und wieder das ich irgendwann rückfällig werde weil ich doch merke das so eine sucht echt ein laster ist bin erst 23 und 9 jahre drauf und hab mir immer ziemlich naiv gedacht wenn ich erst mal clean bin kann ich diese sucht gedanken vergessen oder verdrängen aber das geht halt nicht und ich krieg nur suchtdruck von pola weil h turnt eh nicht mehr"

Wenn es sich irgendjemand ganz sicher nicht erlauben kann, seine eigene Mutter anzuprangern, bist du das. Vielleicht ist sie nie von den Drogen weggekommen, weil sie im Leben nichts erreicht und letztlich auch an der Erziehung ihrer eigenen Tochter gescheitert ist.

Krebs88 hat Folgendes geschrieben:
Lieber Tot als so ne Mutter!


Verwende die Zeit, die du aufwendest um solche Sprüche zu klopfen, lieber dafür, deinem Kind ein entsprechendes Leben zu verschaffen, damit du dir diesen Spruch nicht in ein paar Jahren selber anhören musst.
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 15:38    Titel: Antworten mit Zitat

also das ist nicht von mir...ich bin weder 9 jahre drauf noch 23...?keine ahnung wer das geschrieben hat...ich nicht!also lese mal richtig oder spar dir deine immer wieder blöde scheiße...ich bin nicht 23 ...und auch nicht 9 jahre drauf !also mal ball flach halten...
Nach oben
ichhassedas
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.08.2010
Beiträge: 211

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 16:04    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Krebs,

das ganze erinnert mich sehr an meinen Erzeuger. Mein Vater ist er schon lange nicht mehr, vielleicht auch nie gewesen...?! Na jedenfalls ist er schwerst alkoholabhängig und dass auch seid etwa 35 Jahren. Die Sachen, die du beschreibst, es ist genau das Gleiche. Nur war mein Vater auch ebenso abhängig von Heroin, Kokain usw...

Ich möchte aber hier mal ganz deutlich sagen, dass ich eine wunderbare Mutter habe. Sie hatte nie etwas mit Drogen/Alk zu tun und hat sich von meinem Vater getrennt, als ich 3 war. Sie hat mir somit eine normale und wunderschöne Kindheit ermöglicht.

Bei meinem Erzeuger sind auch sämtliche Organe dahin, insbesondere das Gehirn, er hat Diabetes, ach eigentlich wäre es einfacher aufzuzählen, was er alles nicht hat. Ich kenne auch das Problem mit dem Kurzzeitgedächtnis, es ist traurig mit anzusehen.

Mein Vater hat sich nie um mich gekümmert, nur wenn es ihm mal gerade in den Kram gepasst hat. Ach ich will gar nicht alles erzählen, was der schon für Scheiße gebaut hat, das würde den Rahmen des Forums sprengen...

Aber vielleicht mal ein Beispiel, das vor Augen führt, was für einen riesengroßen Dachschaden dieser Mensch hat...Vor einigen Jahren, als ich noch gespritzt habe, kam er zu mir und wollte, dass ich ihm H verkaufe Shocked Ich hab natürlich Nein gesagt, er hat solange gebettelt, bis ich ihm was gegeben habe. Dann musst ichs ihm noch aufkochen, weil ers nicht hinbekommen hat. Und dann hat er nicht getroffen und hat doch tatsächlich von mir gefordert, dass ich es ihm spritze Exclamation

Man muss sich das mal vorstellen, als Vater sich von seiner eigenen Tochter Heroin spritzen zu lassen - da muss man doch echt schon völlig den Verstand verloren haben! Twisted Evil

Krebs, die haben zu meinem Vater schon vor 20 Jahren gesagt, wenn er so weiter sauft, überlebt er das nächste Weihnachten nicht...Und er lebt immer noch, zwar mehr schlecht als recht, aber in dem Fall hat Jana Recht, man glaubt nicht,was ein Mensch alles aushalten kann...

Ich bin mittlerweile an dem Punkt angelangt, dass ich von ihm einfach nur noch genervt bin! Ich melde mich auch nie bei ihm, wenn er anruft (was äußerst selten vorkommt), drück ich ihn weg. Dieser Mensch belastet mich nur, er gibt mir nichts positives und steht mir in meinem Genesungsprozess nur im weg. Letztens kommt er mal wieder unangemeldet, als ich grad vom Abdosieren entzügig war (das wusste er) und fragt mich, ob ich ihm Subutex besorgen kann... Lauter so Dinger, das muss ich mir nicht mehr antun! Ich habe mittlerweile dir Stärke NEIN zu sagen. Das er mich gezeugt hat, war keine große Leistung, das macht ihn noch lange nicht zu meinem Vater! Diese Chance hat er leider vertan. Und ich will und werde meine Kinder vor ihm schützen. Ich mag nicht, wie er mit ihnen umgeht, wie er sie anfasst (die Kleine hat er ja noch gar nicht gesehen) und wie er mit ihnen redet.

Mach dich auch frei von dieser Last. Wenn deine Mutter eh Korsakov hat, dauert es nicht mehr lange, und sie wird selbst dich nicht mehr erkennen. Das klingt hart, aber je eher du dich damit abfindest, desto einfacher wird es für dich. Du kannst nichts dafür, du kannst es nur besser machen!

In diesem Sinne

alles Gute!

LG Wink
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 16:39    Titel: Antworten mit Zitat

hi ichhassedas...
ja mittlerweile kann ich damit schon "ganz gut" umgehen...also besser wie da als wir noch zusammen zum zeug holen sind usw...
ich bin nicht sauer auf sie..weil sie ist ne arme sau...auf der einen seite...auf der anderen seite...wie oben schon gesagt...platzt mir der kragen..wenn sie so dreist ist...mich nach geld zu fragen oder so ...weil ich ja doch nicht nein sagen kann Evil or Very Mad ...das hasse ich noch mehr...als das sie mich fragt...
naja...aber ich weiß auch nicht ...wie du schon sagst mit deinem vater...meine mutter ist sie lange nicht mehr...und bei mir war es halt mein dad der sich "den arsch aufgerissen" hat nur um mich zu schützen...und wenn ich jetzt zurück gucke hatte ich schon glück mit ihm...er hat immer versucht papa und mama zu sein auch wenn das natürlich fast unmöglich war... Wink aber er hat sich viel mühe gegeben ebenso wie jetzt für sein enkelkind...was immer noch nicht da ist Rolling Eyes (weiß auch nicht...bald wird eingeleitet)
...zu meiner mutter haben die auch schon vor jahren gesagt...das geht nicht mehr lang..aber ich denke durch diese "erholungsphasen" in der klapse erholt sie sich doch immer wieder.. Exclamation .was mich echt wundert... Question
naja aber es ist einfach so...finde ich ..in den meisten familien wo die eltern oder wer auch immer saufen,junken,usw...sind die meisten kinder auch irgendwann süchtig...also schon bedenklich...obwohl ich ja der meinung bin es muß nicht sein...das es so kommt...aber irgendwie bestätigt sich doch immer wieder das gegenteil...
lg bye,bye
Nach oben
wild
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 12.12.2009
Beiträge: 324

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 16:53    Titel: Antworten mit Zitat

Question Hm, so langsam verstehe ich hier nix mehr Question

Gibt's hier zwei krebs88?


krebs88 hat Folgendes geschrieben:
also das ist nicht von mir...ich bin weder 9 jahre drauf noch 23...?keine ahnung wer das geschrieben hat...ich nicht!also lese mal richtig oder spar dir deine immer wieder blöde scheiße...ich bin nicht 23 ...und auch nicht 9 jahre drauf !also mal ball flach halten...


Am 13. August:
krebs88 hat Folgendes geschrieben:
... bin erst 23 und 9 jahre drauf und hab mir immer ziemlich naiv gedacht wenn ich erst mal clean bin kann ich diese sucht gedanken vergessen oder verdrängen ...

Shocked

Kann das jemand entwirren, fühl mich gerade leicht Schizophren.

wild
Nach oben
ichhassedas
Silber-User
Silber-User


Anmeldungsdatum: 08.08.2010
Beiträge: 211

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn es wirklich so ist, dann ist das die Schwangerschaftsdemenz, die kenn ich nur zu gut Wink

Nehmts ihr net so übel und außerdem ist das ja auch nicht das Thema, oder?

oh, da fällt mir gerade ne idee für nen Thread ein... Idea
Nach oben
veilchenfee
Foren-Guru
Foren-Guru


Anmeldungsdatum: 18.12.2009
Beiträge: 4066

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo krebs88,

mein Vater ist "nur Edelalkoholiker" und hat sich soweit im Griff, daher kann ich nicht wirklich mitreden.

ABER es gibt ein Buch, das Deinen Fall genau beschreibt: Es heißt "Affenliebe" und ist von Silvana Klein. Die Autorin ist ausschließlich mit Suchtkranken aufgewachsen und wurde schon im Mutterleib unter LSD gesetzt. Der Vater Alki, die Mutter Junkie, alle Stiefväter Junkies. Als sie alt genug war, hat sie ihren Eltern das Dope zunächst geklaut, weswegen die auch sehr sauer waren. Sauer deswegen, weil das Mat. weg war, nicht, weil die Tochter es konsumiert hatte.

Wenn Du es nicht kennst, lies es mal ... es gibt auch noch eine Fortsetzung (deren Titel mir grad nicht einfällt).

Du bist also nicht alleine mit Deinem Schicksal, kannst Dein Leben aber - wie die Autorin des Buches - zum Positiven ändern.

Dass Deine Mutter noch lebt, ist nicht unbedingt verwunderlich, aber Du kannst sicher sein, dass sie keine 80 wird. Und auch keine 70. Vielleicht nicht mal 60. Ab einem bestimmten Stadium geht es dann doch ziemlich schnell. Wie alt ist sie jetzt? Höchstens 50, oder?

Andererseits: Der Mensch ist ein wunderliches Wesen - es gibt auch die ganz Unverwüstlichen. In diesem Fall wird sie bald wegen ihrer Demenz in einem Heim landen und kann - dann endlich clean - durchaus noch lange leben.

Dass Du Deiner Mutter ablehnend gegenüberstehst und nichts mir ihr zu tun haben willst, ist ganz normal, finde ich. Das habe ich mit meinem Vater phasenweise genauso gehandhabt. Das erträgt auf Dauer kein Mensch und das muss man sich auch wirklich nicht antun. Bei aller Liebe, aber der Selbstschutz geht eindeutig vor. Mach Dir keine Vorwürfe, gerade jetzt brauchst Du Deine Kraft und Deine Nerven für Dich selbst.

Grüße!
Nach oben
Smudo
Bronze-User
Bronze-User


Anmeldungsdatum: 25.08.2007
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 20:41    Titel: Antworten mit Zitat

krebs88 hat Folgendes geschrieben:
also das ist nicht von mir...ich bin weder 9 jahre drauf noch 23...?keine ahnung wer das geschrieben hat...ich nicht!also lese mal richtig oder spar dir deine immer wieder blöde scheiße...ich bin nicht 23 ...und auch nicht 9 jahre drauf !also mal ball flach halten...


Jo, Krebs, halt den Ball mal schön flach. Und versuch mal dich zu erinnern, was du am 13. August (2. Beitrag von unten) geschrieben hast... Oder wolltest du nur beleidigt darauf hinweisen, dass du 24 Jahre alt und 10 Jahre lang drauf bist? Wink

Zum Thema möchte ich sagen: ich habe auch schon einige Menschen kennengelernt, bei denen ich mich frage, wieso sie eigentlich noch leben. Anderen reicht ein alkoholischer Abend und bestimmte Menschen trinken seit über 30 oder 40 Jahren jeden Tag mehere Liter Alkohol und rauchen und sie sind einfach zäh. Spannendes Thema, gibt's dazu Forschungen? Wieso zum Beispiel die Leber das teilweise so lange mitmacht?

Es grüßt: der Smudo! Cool
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 21:38    Titel: Antworten mit Zitat

also keine ahnung vielleicht hab ich mich verschrieben aber ich bin 22 und 3 jahre drauf und nicht 23 und 9 jahre drauf das habe ich einen thread von ss und sucht geschrieben...wo es ums clean leben ging...?
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 21:42    Titel: Antworten mit Zitat

hi veilchenfee
also schon älter wie 50...aber zäh wie ne 20 jährige Wink
naja ich denke auch das selbstschutz vorgeht ...zumindest ab nem gewissen punkt...das buch ist bestimmt cool...ich guck mal danach...wenn ich es hab oder stk. gelesen hab sag ich bescheid...bye
Nach oben
krebs88
Gold-User
Gold-User


Anmeldungsdatum: 13.08.2010
Beiträge: 356

BeitragVerfasst am: 15. Nov 2010 21:48    Titel: Antworten mit Zitat

SORRY hab den thread entdeckt... weiß nicht wie das zustande kam...aber zum aufklären bin 22 und 3 jahre drauf das habe ich auch irgendwo in einem thread geschrieben...wo es um ss und drauf sein geht...
SORRY nochmal

auch @jana ...und alle die verwirrt waren deshalb
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.    Drogen-Forum Foren-Übersicht -> Erfahrungsberichte Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Seite 1 von 1
Gehe zu:  
Impressum & Rechtliches
ForenübersichtIndex   SucheSuche   FAQFAQ   LoginLogin